Ergebnis 1 bis 7 von 7
Danke Übersicht2Danke
  • 1 Post By areiland
  • 1 Post By areiland
Thema: W10 Tablet klonen - wie? ... knapp 30 Tablets vom Typ Lenovo Miix 310 mit einer 64GB SDD möchte ich gerne einheitlich konfigurieren. Habe zunächst ...
  1. #1
    westlicht
    kennt sich schon aus Avatar von westlicht

    Frage W10 Tablet klonen - wie?

    ... knapp 30 Tablets vom Typ Lenovo Miix 310 mit einer 64GB SDD möchte ich gerne einheitlich konfigurieren. Habe zunächst ein Tablet mit allen Updates und Apps ausgestattet und nach meinen Wünschen konfiguriert. Diese Muster-Konfiguration möchte ich auf die anderen Tablets übertragen, die Geräte sind hardwaretechnisch absolut identisch (zumindest auf den ersten Blick). Auf der SSD gibt es drei Partitionen: Wiederherstellungspartition, EFI-Systempartition und die NTFS-Partition für Win10

    Erster Versuch mit der Systemabbild-Sicherung von Windows 10 scheitert daran, dass das Systamabbild des Muster-Tablets (gesichert auf einer externen HDD) sich nicht auf dem unkonfigurierten Tablet einspielen lässt - es kommt zu einer kryptischen Fehlermeldung. Generell klappt es, ein Systemabbild auf diesem Weg einzuspielen - nur nicht das eines anderen Gerätes.

    Nächster Versuch mit GParted auf Linux Ebene: Wenn ich von einem USB-Stick mit einem GParted Image boote, dann bekomme ich nur einen kryptischen Bildschirmdialog mit flackernden Streifen angezeigt, die ASCII-Oberfläche von Linux verträgt sich wohl nicht mit der Grafikkarte des Tablets.

    Gleiches passiert mit der Freeware von Macrion Reflect. Ich speichere damit das Muster-Image auf der externen HDD. Wenn ich dann zum Kopieren vom Macrion Rescue USB-Stick boote, dann werden auf dem Display wieder nur Streifen angezeigt und ich kann den Dialog zum Kopieren gar nicht erst auslösen.

    Hat da jemand eine Idee, wie ich die Muster-Konfiguration auf die anderen Tablets übertragen kann? Reicht generell eigentlich aus, nur die Windows-Partition zu kopieren oder muss die gesamte SDD 1:1 auf die anderen Tablets kopiert werden.

    Lieben Dank schon jetzt für jeden Tipp!!!

    Bernd

  2. #2
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: W10 Tablet klonen - wie?

    Hier: https://www.drwindows.de/windows-10-...ml#post1409774 ist der von MS vorgesehene Weg für solche Vorhaben verlinkt. Mit Dism++ sollte das per GUI machbar sein.
    westlicht bedankt sich.

  3. #3
    westlicht
    kennt sich schon aus Avatar von westlicht

    AW: W10 Tablet klonen - wie?

    ... das liest sich aber spannend Hatte gedacht, das krieg' ich irgendwie mit einem "Dummy"-Utility hin. Da dieses Thema im Unternehmen aber immer präsenter wird, komme ich da wohl um die Basics nicht herum.

    Vielen Dank für den Tipp!

    Bernd

  4. #4
    Ponderosa
    Gast

    AW: W10 Tablet klonen - wie?

    @ areiland
    Ist das in etwa so das Prinzip, wie ich die Anleitung hier Windows Iso von bestehender Installation erstellen geschrieben habe ?

    Da müsste man meiner Meinung nach nur nach der Aktivierung schauen, da ja jedes Tablet einen anderen Aktivierungscode hat ? Oder ?

  5. #5
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: W10 Tablet klonen - wie?

    Ja, die Anleitung trifft es im Prinzip - nur muss man halt beachten dass man die Install.wim generalisiert, damit sie auf anderen Rechnern einsetzbar wird, ohne dass es zu Aktivierungs und Treiberproblemen kommt. In meinem Link ist alles notwendige beschrieben. Für einen Park von 30 Geräten sollte es den Aufwand wert sein.
    Ponderosa bedankt sich.

  6. #6
    Ponderosa
    Gast

    AW: W10 Tablet klonen - wie?

    Danke. Da ich nur einen Desktop PC und ein Notebook habe, brauchte ich bisher wegen der Key`s nicht auf zu passen.

  7. #7
    westlicht
    kennt sich schon aus Avatar von westlicht

    Daumen hoch AW: W10 Tablet klonen - wie?

    ... habe jetzt doch aus Zeitgründen doch die "Hardcore-Variante" gewählt und per "Macrion Reflect Freeware" die primäre Partition mit dem C:\Systemlaufwerk vom Muster-Tablet auf eine externe HDD gesichert und dann auf die anderen Tablets kopiert. Nach dem Kopieren war natürlich die Windows-Aktivierung futsch - aber da der Key ja im BIOS gespeichert ist konnte ich die Aktivierung über die Problembehandlung sofort wiederherstellen.

    Spannend dabei war, die externe HDD überhaupt am Tablet zum Laufen zu bekommen, das ging nur mit einem USB-Y-Kabel und einem externen 2A Netzteil - das Tablet konnte die HDD nicht mit genügend Strom speisen. Nächste Hürde war das Rescue-Medium vom Macrion, welches beim Booten mit der Auflösung des Tablets überhaupt nicht klar kam. Rettung war dann, eine alte Windows PE 5.0 Basis für die Erstellung des Rescue-Mediums zu verwenden, diese konnte vorab ausgewählt werden. Tolle Software, werde ich mir auf jeden Fall kaufen!

    Wenn ich viel Zeit habe, werde ich den Weg über DISM/DISM++ mal versuchen - Danke an alle für die Hilfe!!!

    Bernd

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163