Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 86
Danke Übersicht136Danke
Thema: Neuer Computer mit Windows 10 Moin Leute Meine Tochter hat sich heute ein neues Notebook gekauft und mich gebeten, dieses betriebsfertig zu machen. Notebook Acer ...
  1. #1
    Jackman
    treuer Stammgast Avatar von Jackman

    Neuer Computer mit Windows 10

    Moin Leute

    Meine Tochter hat sich heute ein neues Notebook gekauft und mich gebeten, dieses betriebsfertig zu machen.
    Notebook Acer Aspire F15 (F5-573/ F5-552) mit dem BS Win 10 Home. Ob 32 oder 64bit, weiss ich noch nicht, da es immer noch verpackt ist.

    Mit Win 10 habe ich noch keine Erfahrung, drum versuche ich hier ein paar Tipps zu erhalten für die Vorgehensweise.
    Folgendes habe ich aber bereits unternommen.

    1.) Auf der Hompepage von Acer habe ich für diese Modell bereits alle relevanten Treiber mal runtergeladen und auf meinen PC gespeichert. Allerdings habe ich kein Handbuch gefunden, obwohl es dort auch aufgeführt sein sollte.

    2.) Ebenfalls auf dieser Hompage habe ich bereits die Anleitung zur Erstellung einer Recovery Disc gefunden und abgespeichert.

    Hier stellt sich die erste Frage!
    Wenn ich eine solche Recovery CD erstelle, speichere ich ja alles ab, auch alle Trialsoftwares, gell?
    Ich habe das bei ihrem früheren Notebook und PC immer so gemacht, das ich ein Original BS oder eine ISO Win7 hatte und dies auf den PC überspielte, nachdem ich diesen auf Null formatierte.

    Eine ISO Win 10 wird es wohl kaum geben, oder?

    3.) Des Weiteren habe ich für beide Varianten (32/64bit) die bis zum letzten Stichtag alle Updates heruntergeladen und abgespeichert.

    Es mag sein, das ein Computer früher beim ersten Betriebsstart aufwändiger als heute sein wird, so zu vermuten, aber wohl im Prinzip unverändert geblieben.

    Habe ich in meinen Vorbereitungen etwas vergessen, übersehen?
    Und wie kann ich all die Trialsoftware (nehme an, das da eine Menge dabei sein werden) verhindern?
    Alle einzeln deinstallieren?

    Für ein paar Tipps bin ich im Namen meiner Tochter dankbar.

    LG
    Jack
    Uwi58 bedankt sich.

  2. #2
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: Neuer Computer mit Windows 10

    Bei einem neuen Notebook ist das System normalerweise vorinstalliert. Beim ersten Einschalten wird das System Schritt für Schritt mit Deiner Hilfe eingerichtet. Wenn dies geschehen ist kann man mit den meisten Notebooks eine Recovery DVD erstellen, die für Notfälle da sein soll. Auf dem Rechner sollte ein Programm drauf sein mit der man diese DVD erstellen kann.
    Jackman, tomto-07 und Nadir bedanken sich.

  3. #3
    weltleser
    gehörte zum Inventar?

    AW: Neuer Computer mit Windows 10

    Nicht ganz Dein Thema, aber dennoch nicht irrelevant, hat Deine Tochter ein Microsoft-Konto? Habt Ihr Euch über die Benutzerordnung Gedanken gemacht (Admin/Benutzer(in))?
    Jackman bedankt sich.

  4. #4
    Willy sagt:
    gehört zum Inventar

    AW: Neuer Computer mit Windows 10

    Moin! Ich schließe mich da @weltleser an! Die vorherigen Absprachen über Nutzungsverhalten, - regeln, -Zeiten....., aber auch der Besitzverhältnisse ( Lappi, Netzwerk, Anschluss) sollten geklärt sein.
    So einen doofen Treiber kannst du immer wieder runterladen, aber eine trotzige, zickige Tochter........
    Jackman bedankt sich.

  5. #5
    weltleser
    gehörte zum Inventar?

    AW: Neuer Computer mit Windows 10

    So böse war das nicht gemeint Ich weiß nur, welches Chaos meine Neffen auf der Xbox angerichtet haben...
    Willy sagt: und Jackman bedanken sich.

  6. #6
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Neuer Computer mit Windows 10

    Hinweis:

    Windows 10 läßt sich sehr gut ohne Microsoft Konto, also mit einem lokalen Benutzerkonto betreiben (aber auch da ein Passwort vergeben).

    Man muß nur aufpassen, daß man das Anlegen des Microsoft-Kontos immer übergeht.

    Für einzelne Apps kann man ein Microsoft-Konto nur für diese App einrichten.
    Silver Server und Jackman bedanken sich.

  7. #7
    tofuschnitte
    Fremdgeher mit nem S8 :( Avatar von tofuschnitte

    AW: Neuer Computer mit Windows 10

    1.) Auf der Hompepage von Acer habe ich für diese Modell bereits alle relevanten Treiber mal runtergeladen und auf meinen PC gespeichert. Allerdings habe ich kein Handbuch gefunden, obwohl es dort auch aufgeführt sein sollte.
    wozu? Ist alles vorinstalliert. Aber zum Nutzen kommen wir gleich

    2.) Ebenfalls auf dieser Hompage habe ich bereits die Anleitung zur Erstellung einer Recovery Disc gefunden und abgespeichert.

    Hier stellt sich die erste Frage!
    Wenn ich eine solche Recovery CD erstelle, speichere ich ja alles ab, auch alle Trialsoftwares, gell?
    Ich habe das bei ihrem früheren Notebook und PC immer so gemacht, das ich ein Original BS oder eine ISO Win7 hatte und dies auf den PC überspielte, nachdem ich diesen auf Null formatierte.

    Eine ISO Win 10 wird es wohl kaum geben, oder?
    erstell keinen Recovery-Mist von Acer und benutz auch nicht die auf dem Gerät bzw der Festplatte angelegte Recoverypartition. Lad dir von MS mit dem Media Creation Tool ein aktuelles ISO runter und installier das Gerät damit sauber neu, ACER Notebooks (wie auch die anderer Hersteller) werden mit veralteten Windows-Versionen und Bloatware verseucht ausgeliefert. Genau für nach der Installation brauchst du die Treiber aus 1)

    3.) Des Weiteren habe ich für beide Varianten (32/64bit) die bis zum letzten Stichtag alle Updates heruntergeladen und abgespeichert.
    brauchste nicht zwangsläufig, wenn du ein aktuelles Image in 2) erstellt hast mit dem MCT kommt danach über Windows Update nur ein einziges systemrelevantes Update (und nen bisschen Kram fürn Flashplayer) auf die Version 15063.413. Ist schnell geladen und installiert. Kannst aber natürlich auch die schon heruntergeladene Datei dafür nutzen dann
    Jackman, gerdue und benz2403 bedanken sich.

  8. #8
    weltleser
    gehörte zum Inventar?

    AW: Neuer Computer mit Windows 10

    PeteM, wenn man will, dann geht zweifelsfrei auch dies, wichtig ist, sich vorab Gedanken zu machen, was man will. Spätestens wenn man O365 und OneDrive nutzen möchte wird's ohne Konto nicht (sinnvoll) funktionieren. Geht mir aber eher darum, dass das spätere Hinbiegen von Berechtigungen etc wenig Spaß macht und für mich die Admin-Bremse schon hilfreich war.
    Jackman bedankt sich.

  9. #9
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Neuer Computer mit Windows 10

    @weltleser
    Spätestens wenn man O365 und OneDrive nutzen möchte
    Genau das geht mit einem lokalen Windows-Konto wunderbar. In Office 365 muß ich mich natürlich mit dem zugehörigen Microsoft-Konto anmelden *). Hier kann ich aber auch weitere Microsoft Konten hinzufügen, die dann gleichzeitig benutzbar sind (zum Datenaustausch beispielsweise).

    *) dazu muß man aber aufpassen, daß man beim Anmeldevorgang "nur für diese App anmelden" auswählt (sinngemäß). Wenn man da falsch clickt, wird das Winodws Konto auf ein Microsoft Konto umgestellt.

    Wozu das ganze? Ich denke, daß ich mit einem lokalen Windows-Konto etwas weniger Daten an Microsoft melde als mit einem auf Microsoft-Konto basierten Windows.


    Das ganze hat mit "Hinbiegen von Berechtigungen" nichts zu tun.

    Aber: Du hast völlig recht, man muß sich vorab etwas Gedanken darüber machen. Wenn man versehentlich sein Windows auf ein Microsoft-Konto eingestellt und auch eventuell Programme installiert hat, ist der Weg zu einem lokalem Konto schwieriger als umgekehrt.
    Jackman und gerdue bedanken sich.

  10. #10
    Grisu_1968
    Staatl gepr. Wirtschafter Avatar von Grisu_1968

    AW: Neuer Computer mit Windows 10

    Eine ISO Win 10 wird es wohl kaum geben, oder?
    Doch gibt es. Hier der Link: https://www.microsoft.com/de-de/soft...load/windows10 Da kann man immer ein Tool downloaden das für Windows 10 eine ISO erstellt. Bis jetzt kommt 2x im Jahr eine neue Windows 10 Version.
    Jackman bedankt sich.

  11. #11
    Jackman
    treuer Stammgast Avatar von Jackman

    AW: Neuer Computer mit Windows 10

    Moin

    Um vorweg die anderen Tippgeber anzusprechen, sei gesagt, das dieses Notebook nur für meine Tochter gedacht ist, wobei ich, für etwaige Schwierigkeiten die Adminberechtigungen auch habe.
    So hatten wir es mit ihrem alten Laptop, den ich dann wieder auffrische werde mit Win 7, gehandhabt.
    Obwohl meine Tochter nicht ganz zickenfrei ist, hat es jedoch immer gut geklappt, besonders, wenn sie nicht weiter wusste.
    Mittlerweile mit 22 ist sie zwar weniger zickig, dafür umso bequemer, kennt sich in vielen Dingen besser aus, vor allem bei Autos, doch mit Computer hält sie es mehr mit Nutzen, als mit Verstehen oder Handhaben, Pflege. Wozu hat man denn ein Vater, gell?

    Also, die Probleme der Nutzung ist ausschliesslich Sache der Tochter und somit auch selbst als Admin gestellt.

    Zitat Zitat von tofuschnitte Beitrag anzeigen
    wozu? Ist alles vorinstalliert. Aber zum Nutzen kommen wir gleich

    erstell keinen Recovery-Mist von Acer und benutz auch nicht die auf dem Gerät bzw der Festplatte angelegte Recoverypartition. Lad dir von MS mit dem Media Creation Tool ein aktuelles ISO runter und installier das Gerät damit sauber neu, ACER Notebooks (wie auch die anderer Hersteller) werden mit veralteten Windows-Versionen und Bloatware verseucht ausgeliefert. Genau für nach der Installation brauchst du die Treiber aus 1)
    Moin tofuschnitte

    Jetzt wird es komplizierter.
    Ich kenne die Problematik mit einer Recovery von Acer. Mag mich noch gut an den ersten Laptop der Tochter erinnern, den sie damals für die Schule brauchte.
    Hatt da auch eine Recovery erstellt gehabt, allerding noch unter XP und musste es später einmal neu aufsetzen. Die Probleme haben mich viele Haare gekostet, dass ich damals den Laptop glatt aus dem Fenster schmeissen wollte.

    Doch ich löste es damals anders und kaufte mir ein BS XP und installierte dies ohne nervige Trialsoftware und Acer Treiber, die nicht richtig funzten.

    Das Notebook, welches sie momentan noch benutzt, habe ich damals mit einer ISO Win 7 bestückt und ordentlich registriert, da ich ihr damals dieses Ding mit vorinstalliertem WIN 7 kaufte und somit auch einen KEY besass und immer noch besitze.

    Was mich aber bei dieser Installation störte, war, das man da ellenlange Blöcke per Telefon habe durchgeben müssen und im Gegensatz andere ellenlange Blöcke bekommen hatte, um eine ordentliche Registrierung zu machen.
    Aufgrund meiner Hörbehinderung ist mir das viel zu anstrengend, weshalb ich eben doch eine Recovery machen wollte, wider besseren Wissens.

    Zitat Zitat von tofuschnitte Beitrag anzeigen
    brauchste nicht zwangsläufig, wenn du ein aktuelles Image in 2) erstellt hast mit dem MCT kommt danach über Windows Update nur ein einziges systemrelevantes Update (und nen bisschen Kram fürn Flashplayer) auf die Version 15063.413. Ist schnell geladen und installiert. Kannst aber natürlich auch die schon heruntergeladene Datei dafür nutzen dann
    Das habe ich leider nicht ganz kapiert. Kenne mich zwar recht gut aus mit Computern, aber soweit nun auch wieder nicht, um das jetzt zu verstehen.
    Es gibt (wie ich bereits gesehen habe) also eine WIN 10 ISO Datei.
    Kann ich diese auf meinen Computer herunterladen und abspeichern und auf Disc brennen, um diese dann auf dem neuen Notebook zu nutzen, damit ein sauberes BS ohne Schnickschnack aufgespielt werden kann?

    Bei WIN 10 bin ich absolut Laie, kenne das BS nicht, da ich ja WIN 7 habe, sowohl hier wie auch auf dem alten Laptop.

    Ich würde lieber gerne diese Variante vorziehen, ehrlich!

    Ich habe die Treiber vorsorglich heruntergeladen, für den Fall der Fälle.
    Wenn ich nun eine ISO aufspiele, müsste ich diese Treiber aktualisieren?
    Und kann ich alle bisherigen Updates bereits offline aufspielen, nach Installation der ISO?

    Wie gesagt, kenne WIN 10 (noch) nicht und weiss daher nicht, ob sich die Praxis im Grunde genommen kaum verändert hat.

    Werde auf jeden Fall mal eine ISO herunterladen und abspeichern. Nur weiss ich aber noch nicht, ob die Tochter 32 oder 64bit hat. Steht nichts in der beiliegenden beschreibung. Werde ich wohl auf dem KEY-LOGO sehen, nehme ich mal an.

    Oder ich höre mich mal um, ob ich irgendwo eine günstige WIN 10 kaufen kriegen kann.

    Danke für Eure Mühen!

    LG
    Jack

    P.S.: Habe inzwischen mal beide ISO - Versionen von WIN 10 Home heruntergeladen und jeweils in einen Ordner abgespeichert, bis ich diese einzeln auf jeweils eine Disc brennen kann.

    Jetzt müsste ich nur noch wissen, ob ich auch bei WIN 10 diese Disc einlegen kann, den PC von Disc starten lassen kann und dann somit das BS neu aufgespielt werden kann?
    Oder ist es besser, alles, was vorinstalliert ist, vorher zu entfernen mittels Neuformation?
    Geändert von Jackman (21.06.2017 um 21:41 Uhr)

  12. #12
    makodako
    Gast
    Hallo Jackmann,
    um zu erfahren welche Win10 Version auf dem Läppi ist, musst Du in der Taskleiste auf das Windowssymbol klicken dann öffnet sich die Appleiste. Hier sucht Du nun nach der App "Einstellungen" und klickst darauf, dann öffnet sich das Einstellungsfenster. Hier klickst Du nun auf System und klickst auf der linken Seite unten auf Info. Jetzt öffnet sich das Fenster mit den Systeminformationen, da klickst Du nun auf " erweiterte Systeminformationen". Nun hast Du die benötigten Infos wie 32 oder 64 bit. Dort steht auch noch etwas wie " EFI" oder "UEFI" das deutet dann auf das neue BOOTSYSTEM hin.

    Ob Du direkt von der Disc installieren kannst musst Du ausprobieren, wenn es nicht funktioniert musst im UEFI-BIOS die Bootreihenfolge ändern.

    Alles was vorinstalliert ist brauchst nicht zu löschen, es ist nach einer Neuinstallation nicht mehr vorhanden.
    Ich empfehle Dir VOR der Neuinstallation den Läppi mit einem Microsoftkonto zu versehen, dann bekommt der Läppi eine digitale ID bei Microsoft und bei der Neuinstallation brauchst Du keinen KEY mehr eingeben. Auch bei späteren Installationen entfällt die Eingabe eines KEYS.

    Jackman bedankt sich.

  13. #13
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Neuer Computer mit Windows 10

    .

    Hallo Jackman,

    erst mal vorweg: ganz ruhig, es geht alles gut und heute geht alles mit Windows 10 sehr, sehr viel einfacher als es seinerzeit mit Windows XP oder auch mit Windows 7 gegangen ist.

    Und sehr viele Dinge kann man in Windows 10 nachträglich anpassen, wenn es erst einmal sauber auf dem Rechner drauf ist. Das gilt, und das betone ich an dieser Stelle ausdrücklich, solange Du das Windows 10 nicht selbst vermurckst! Zum Vermurksen zähle ich Virenscanner und jede Form von Tuning-Software und Cleaner aller Art.

    Also unbedingt die Finger davon lassen, nichts dergleichen installieren!.

    Und noch wichtig:


    Lass das Acer Notebook erst mal wie es ist! Windows ist gut und sauber vor-installiert und die Acer-Programme helfen Dir, den Laptop mit den aktuellen Treibern von Acer zu versorgen.

    Acer ist nicht irgendwer, und die pflegen ihre Produkte gut. Ich habe vor ca. 1 1/2 Jahren ein Acer Aspire R7-372T-5075 NX.G8TEV.001 für meine Frau gekauft und kann die Situation einschätzen.

    Alle Argumente, man brauche dieses und jenes Stück Software von Acer nicht und das kann man runterschmeissen und jenes - das alles gilt für Dich und Deine Tochter nicht! Alle Maßnahmen, die ein PC-Freak treffen kann um noch ein bischen mehr Performance aus dem Rechner herauszuholen, die kannst Du (wenn überhaupt) später immer noch nachholen. Aber nicht jetzt.

    Vor dem ersten Einschalten mußt Du alles bereitstellen, daß Du mit dem Laptop gleich ins Internet kommst - also LAN-Kabel bereitstellen bzw. WLAN-SSID und WLAN-Passwort heraussuchen. Ohne Internetverbindung geht die Einrichtung des neuen Laptops schief.

    Beim ersten Einschalten des Acer mußt Du Windows erst mal personalisieren, d.h. Konto einrichten, ein paar Datenschutzeinstellungen akzeptieren usw. Schau Dir dazu mal die Bilder an in https://www.drwindows.de/windows-anl...dows-10-a.html
    nicht alles wirst Du da genauso sehen können, denn Windows ist ja schon vorinstalliert.

    Ein ganz wichtiger Punkt, und darüber mußt Du Dir Gedanken machen, ist das Anlegen des Benutzerkontos.

    Da gibt es 2 Möglichkeiten:

    1. den Laptop gleich von Anfang an mit einem Microsoft Konto verknüpfen. Das ist das, was Microsoft extrem empfiehlt und einen fast zwingt, das anzuwenden. Und es ist wirklich so, viele Dinge werden damit später einfacher.

    2. den Laptop mit einem lokalen Benutzerkonto einrichten. dazu kannst Du Dir mal den Beitrag https://www.drwindows.de/windows-anl...t-account.html
    anschauen. Man muß da an ein paar Stellen wirklich extrem genau hinschauen, daß man nicht den falschen Knopf anclickt. Kaputtgehen kann allerdings selbst dann nichts, man landet halt in einem Microsoft Konto. Und sogar das kann man später in ein lokales Konto zurückwandeln, das ist nur ein klein bischen komplizierter.

    Ich habe mich für ein lokales Benutzerkonto entschieden. Dir und Deiner Tochter würde ich allerdings das Microsoft Konto von Anfang an empfehlen.

    Nach der Einrichtung des Kontos läuft alles weitere ziemlich automatisch ab. Der Laptop wird ein, zweimal neu booten, und einiges an Windows-Updates herunterladen (auch neue Treiber) und verarbeiten. Aber dabei wirst Du geführt, Du mußt nur einiges an Zeit abwarten können (kann schon ne Stunde dauern) und darfst nicht ungeduldig werden, auch wenn der Laptop mal scheinbar nicht weitermacht - das wird schon.

    Soviel zum Einschalten des neuen Laptops Deiner Tochter.

    Über das alte Laptop machst Du Dir in ein paar Wochen Gedanken, dann wenn alles Daten, Musik, Fotos usw. vom alten auf den neuen Laptop rübergewandert sind. Nur soviel: ich würden dann auf den alten auch Windows 10 draufspielen.

    Grüße
    Pete

    PS: meinen Kindern (etwas älter als Deine Tochter) muß ich auch gelegentlich PC-mäßig unter die Arme greifen.

    Und noch ein PS an Dich, Jackman: wenn der Laptop erst mal so eingerichtet ist, empfehle ich, daß Du jetzt ein Backup machst mit einem richtigen Backup-Programm wie Paragon, AOMEI, Acronis TrueImage oder ähnlichem. Dann kommst Du immer wieder zu diesem Zustand zurück.


    Nachtrag an alle Spezialisten im Forum: meine Überlegungen oben gelten für einen Benutzer, der wenig Computerkenntnisse hat und der seinen PC möglichst problemlos benutzen will für Internet-Surfen und Büroaufgaben. Performancesteigerungen sind natürlich möglich. Aber was helfen diesem einfachen Benutzer 2% Geschwindigkeitssteigerung oder 1 GByte mehr an freiem Festplattenplatz, wenn Windows dadurch irgendwo hängen bleibt.
    Geändert von PeteM92 (22.06.2017 um 04:21 Uhr)
    Jackman bedankt sich.

  14. #14
    Grisu_1968
    Staatl gepr. Wirtschafter Avatar von Grisu_1968

    AW: Neuer Computer mit Windows 10

    Werde auf jeden Fall mal eine ISO herunterladen und abspeichern. Nur weiss ich aber noch nicht, ob die Tochter 32 oder 64bit hat. Steht nichts in der beiliegenden Beschreibung. Werde ich wohl auf dem KEY-LOGO sehen, nehme ich mal an
    Das ist egal. Mit dem Tool von Microsoft kannst du eine ISO downloaden die beide Versionen hat 32bit und 64bit.

    Oder ich höre mich mal um, ob ich irgendwo eine günstige WIN 10 kaufen kriegen kann.
    Kann man sich sparen. Der Key ist im Bios hinterlegt. Einfach die aktuellste Windows 10 Version installieren und gut ist. Es ist da keine Eingabe des Key mehr nötig wenn man bei der gleichen Version Home oder Pro bleibt je nach dem was Vorinstalliert gewesen ist.
    Jackman bedankt sich.

  15. #15
    BlackNinja2017
    Gast

    AW: Neuer Computer mit Windows 10

    @Jackman
    Wenn man das alles liest was die User hier so mit einem neuen Laptop so anstellen, da bekommt man als Laie ja Angst die Powertaste zu drücken oder geschweige denn einen neuen Laptop zu kaufen.
    Selbst eine Neuinstallation wird hier vorgeschlagen.

    Ich würde ihn anschalten, einrichten lassen und personalisieren und wenn das fertig ist kann man noch Programme und Apps die man nicht benötigt runter werfen.
    Dann Windows und Treiber auf den neuesten Stand bringen.
    Jetzt kann man über ein Vollbackup nachdenken und auch ausführen.
    Mehr würde ich bei einem neuen Gerät nicht machen.
    Schöne Grüße und viel Spaß mit dem Acer!

    Warum zusätzlich Geld ausgeben, wenn Acer alles zur Verfügung stellt?
    PeteM92, Jackman und Grisu_1968 bedanken sich.

Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163