Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Thema: Diskpartition

  1. #1
    hbt001
    kennt sich schon aus

    Diskpartition

    Grosse Bitte an die Community. Als ich vor zwei Jahren meinen neuen Laptop eingerichtet habe, hatte ich meine 1 TB Festplatte in zwei Disc unterteilt. Disc 0 hat u.a. die Boot-Partition und Disc 1 hat alle Daten. Da ich mit Partition"C" immer am Limit bin und in Disc 1 massenhaft freien Platz habe, wollte ich eine Neualokation vornehmen. Wie ich damals die zwei Partition eingerichtet habe, weiss ich nicht mehr. Habe meine Daten gesichert und wollte den PC neu aufbauen, nur weiss ich nicht weiter. Kann mir jemand helfen, wie ich es anstellen soll, die Partitions neu zu definieren und dann meinen Laptop mit eine von Microsoft heruntergeladenen Iso-Datei neu aufzubauen. Vielen Dank für jeden Tipp. Bin zwar kein Profi, aber doch recht fit, doch im Moment bin ich an meinen Grenzen. Vielen Dank im Voraus!

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: Diskpartition

    Bei der Neuinstallation von Windows 10 kannst Du zu Beginn der Installation mit den erweiterten Laufwerksoption die Partitionen so einteilen wie Du es möchtest.

  4. #3
    Ponderosa
    Gast

    AW: Diskpartition

    Du musst dazu nicht unbedingt Windows 10 neu installieren. Mit Aomei Partitionsassistent kannst du auch einfach D: verkleinern, und C: vergrössern.

  5. #4
    hbt001
    kennt sich schon aus
    Ich habe das mit Aomei versucht, doch einen Partition-Teilverschiebung von Disc 1 nach Disc 0 habe ich nicht hinbekommen. Geht nur innerhalb einer logischen Disc

  6. #5
    Ponderosa
    Gast

    AW: Diskpartition

    Zeig doch Bitte mal einen Screenshot von Aomei Danke
    Diskpartition-bett.png
    Geändert von Ponderosa (26.07.2017 um 23:35 Uhr)

  7. #6
    edv.kleini
    Win10 Registry-Fummler Avatar von edv.kleini

    AW: Diskpartition

    1. Wie groß ist dein Laufwerk C: bisher?
    2. Mach doch mal die Datenträgerverwaltung auf,
    einen Screenshot davon und das Bild lädst Du dann hier als JPG hoch!

    Schau mal in den Beitrag #5 von mir in diesem Thread...da geht es um das gleiche Thema:

    Partitionieren
    Geändert von edv.kleini (26.07.2017 um 23:24 Uhr)

  8. #7
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: Diskpartition

    Disc 0 hat u.a. die Boot-Partition und Disc 1 hat alle Daten
    Das müssten dann ja 2 Festplatten sein.

  9. #8
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Diskpartition

    Guten Morgen!
    @Terrier!, deshalb hatte @edv.kleini in #6 und @Ponderosa in #5 um Screenshots von der Datenträgerverwaltung gebeten. Damit man dort erst mal Klarheit hat.

  10. #9
    hbt001
    kennt sich schon aus

    AW: Diskpartition

    Zitat Zitat von Terrier! Beitrag anzeigen
    Das müssten dann ja 2 Festplatten sein.
    Hier die Screenshots. Hoffe Ihr könnt mir helfen. Gabe sowohl mit Paragon und AOMEI die Disc 1 leergeputzt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Diskpartition-aomei.jpg   Diskpartition-datentraegerverwaltung.jpg   Diskpartition-paragon.jpg  

  11. #10
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Diskpartition

    Du hast zwei physische Datenträger in Deinem System. Der erste ist vermutlich eine SSD und der zweite eine Festplatte. Partitionen über Datenträgergrenzen sind nur möglich, indem Du dynamische Datenträger einrichtest. Das ist allerdings nicht zu empfehlen, schon gar nicht bei der Kombination SSD und Festplatte.

    Das ist eben das Manko der kleinen SSDs, daß auf der C:-Partition nie genug Platz für Windows, Programme und Daten ist. Ich würde erstmal die Benutzerdaten auf die Festplatte auslagern. Falls Du die vorgegebenen Benutzerordner von Windows verwendet hast, ist das sogar recht einfach über die Ordnereigenschaften Tab Pfad möglich. Solltest Du eigene Ordner verwendet haben, dann einfach die mit dem Explorer auf die Festplatte verschieben. Das Verschieben des kompletten Ordners Benutzer oder dessen direkter Unterordner ist dagegen nicht zu empfehlen.

    Außerdem solltest Du auf C: regelmäßig eine Datenträgerbereinigung ausführen. Reicht das nicht aus, wirst Du entweder Programme auf der Festplatte statt der SSD installieren oder eine größere SSD kaufen müssen.

  12. #11
    edv.kleini
    Win10 Registry-Fummler Avatar von edv.kleini

    AW: Diskpartition

    Wenn Du wie in dem Anderen Thread von mir beschrieben die permanente Auslagerungsdatei auf LW C:
    begrenzt auf 512 MB und auch noch die hyberfile.sys deaktivierst (Powercfg -h off mit Adminrechten)
    und dann noch wie in Beitrag #10 von Build 10240 beschrieben,
    regelmäßig eine Datenträgerbereinigung durchführst,
    dann sollten ca. 120 GB auf LW C: eigentlich ausreichend sein!

  13. #12
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Diskpartition

    Wenn Du wie in dem Anderen Thread von mir beschrieben die permanente Auslagerungsdatei auf LW C:
    begrenzt auf 512 MB und auch noch die hyberfile.sys deaktivierst (Powercfg -h off mit Adminrechten)
    ich denke, das wird nicht nötig sein, wenn @hbt001die 2. Festplatte mit 931 GByte erst in Betrieb genommen hat.
    Dann können Daten auf dieser Festplatte gespeichert werden - für Windows und Programme werden die 117 GByte auf Festplatte 1 locker ausreichen.

  14. #13
    Ponderosa
    Gast

    AW: Diskpartition

    Wenn vernünftig installiert wird, reichen sogar 50 GB für C: Windows und Programme.
    Daten kommen dann auf D:
    Bei mir sind von 50 GB noch 25 GB frei,
    Diskpartition-datentraegerverw-25-50-frei.png

  15. #14
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Diskpartition

    Das kommt ja wohl immer darauf an, wieviele und welche Programme installiert werden. Zur Sicherheit - auch als Reserve für Upgrades - sollte man ein 120-GB- SSD mit Windows drauf nicht mehr aufteilen und möglichst die Benutzerdaten nicht dort ablegen. Es geht hier nämlich nicht um den Wettbewerb, wer hat die kleinste Systempartiton, sondern um sinnvolle Vorschläge für Laien.

  16. #15
    hbt001
    kennt sich schon aus
    Erstmal vielen Dank für die ganzen Hinweise. Habe jetzt Windows 10 mit einer Iso-Datei neu aufgespielt und 73 GB benötigt, also gut 40GB im Laufwerk C frei (SSD). Habe dabei bemerkt, dass er bei den Syn-Einstellungen mit OneDrive 30 GB verbraucht. Habe das wohl mal versehentlich so definiert (Sync mit meinem Lumia 950xl, was ich aber nicht brauche. Eine Frage habe ich aber noch um Dauerhaft einen Engpass zu vermeiden: Kann man die Speicherung der Standard-Ordner im Laufwerk C auf mein Laufwerk D erzwingen? Könnte dann bei meiner jetzigen SSD-Kapazität bleiben, sonst muss ich mir ein größeres SSD zulegen um Ruhe zu haben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •