Seit ca. 10-12 Tagen wird mein System langsamer heruntergefahren. Zuerst erscheint der blaue Bildschirm mit dem Text "Wird heruntergefahren" und danach schaltet sich der Bildschirm ab und es dauert dann noch ca. 12-15 Sekunden bis sich auch der PC ausschaltet. Da ich eine SSD habe dauerte es vorher nur 2-3 Sekunden nach der Bildschirmabschaltung.

Ich schalte den PC über eine Desktop-Verknüpfung ab:
C:\WINDOWS\system32\shutdown.exe /s /f /t 00
aber auch ein Abschalten über den Start-Button änderte nichts.

Ich habe seit der Installation von Windows 10 auch diese Einstellung vorgenommen:
Hiberfil.sys mit "powercfg -H off" abgeschaltet

In der Ereignisanzeige unter Anwendungs- und Dienstprotokolle > Microsoft > Windows > Diagnostics-Performance > Betriebsbereit find ich zwar Herunterfahr-Leistungsüberwachung:

Windows wurde heruntergefahren:
Dauer des Herunterfahrens : 2519ms
IsDegradation : false
Vorfallzeit (UTC) : ‎2017‎-‎08‎-‎22T21:43:08.003268000Z

Aber diese Meldung kommt so selten in der Ereignisanzeige vor (3 Mal), das es garnicht zu den vielen Starts der letzten 10 Tage passt.

Am 11.8.2017 kam zusätzlich diese Meldung:

Dieser Dienst hat das Herunterfahren des Systems verlangsamt:
Dateiname : CryptSvc
Anzeigename : Kryptografiedienste
Version : 10.0.15063.0 (WinBuild.160101.0800)
Gesamtzeit : 1817ms
Beeinträchtigungszeit : 4834ms
Vorfallzeit (UTC) : ‎2017‎-‎08‎-‎11T16:18:57.489582600Z

Wo kann ich jetzt noch forschen warum sich das Abschalten so verzögert?