Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
Danke Übersicht48Danke
Thema: Fällt "Systemabbild erstellen" wirklich dem nächsten Win10-Update zum Opfer ? Guten Abend, Forumsmitglieder ! In einem aktuellen "ZDNet" Artikel wird erwähnt, dass das MS Tool "Systemabbild erstellen" dem nächsten großen ...
  1. #1
    Galaxie
    nicht mehr wegzudenken

    Fällt "Systemabbild erstellen" wirklich dem nächsten Win10-Update zum Opfer ?

    Guten Abend, Forumsmitglieder !

    In einem aktuellen "ZDNet" Artikel wird erwähnt, dass das MS Tool "Systemabbild erstellen" dem nächsten großen Update diesen Oktober zum Opfer fallen wird. Kann das wirklich sein ? Wird man so unfreiwillig zu einem Kunden von "Acronis" und dgl. ?

    Seit meinem Start mit Win 10 mache ich wöchentlich mit diesem Win10-Systemtool ein System-Abbild und würde ungern auf eine andere Art einen Spiegel meines Systems erstellen.

    Vielleicht weiß jemand von euch, ob diese Streichung eine Zeitungsente ist oder ob MS wirklich im Sinn hat, diese Funktion ersatzlos ersatzlos zu streichen ?

    Danke für eure Antworten !
    Gruß vom Rudolf
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -screenshot-229-.png  
    Towanda2 bedankt sich.

  2. #2
    gial
    lernt immer noch dazu Avatar von gial

    AW: Fällt "Systemabbild erstellen" wirklich dem nächsten Win10-Update zum Opfer ?

    Dieser Hinweis ist auch anderweitig zu finden, bei pcwelt.de z.B. steht es so:
    Und hier Funktionen bzw. Komponenten, die nicht mehr weiterentwickelt werden und mit künftigen Windows-10-Versionen entfernt werden sollen:
    Microsoft Paint – wurde bereits durch Paint 3D ersetzt.
    IIS 6 Managment Compatibility – die Nutzern werden alternative Scripting-Tools und die aktuellere Management-Konsole empfohlen.
    IIS Digest Authentication – es wird die Nutzung aktuellerer Authentifizierungsmethoden empfohlen.
    Sync Your Settings – wird komplett durch neuen Code in künftigen Versionen ersetzt.

    System Image Backup (SIB) Solution – Microsoft empfiehlt die Nutzung von Voll-Backup-Lösungen von anderen Herstellern.
    TLS RC4 Ciphers – wird künftig standardmäßig deaktiviert.
    TPM.msc und TPM Remote Management – wird durch eine neue Oberfläche in künftigen Windows-10-Versionen ersetzt.
    TPM Remote Management – der Code wird komplett aus künftigen Windows-10-Versionen entfernt.
    Windows PowerShell 2.0 – wird durch PowerShell 5.0+ abgelöst. Entsprechend sollten alle Applikationen angepasst werden.
    Man muss aber nicht unbedingt zu kostenpflichtigen Lösungen greifen, da auch sehr gute kostenlose Programmversionen hervorragende Ergebnisse liefern, wie z.B. https://www.backup-utility.com/de/download.html
    yellow, Galaxie und markalex bedanken sich.

  3. #3
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Fällt "Systemabbild erstellen" wirklich dem nächsten Win10-Update zum Opfer ?

    Es ist nur als veraltet (deprecated) gekennzeochnet, nicht als entfernt. Das heißt es sollte nicht mehr benutzt werden bzw. man sollte sich nach einer Alternative umsehen, weil es kurz- bis mittelfristig entfernt wird und ab sofort nicht mehr weiterentwickelt wird. Ob es in der nächsten, übernächsten oder einer späteren Version entfernt wird, steht aber noch nicht fest. https://support.microsoft.com/de-de/...ll-creators-up
    ThorstenBerlin, yellow, gial und 2 weitere bedanken sich.

  4. #4
    Ralfjohannes
    R.I.P. Avatar von Ralfjohannes

    AW: Fällt "Systemabbild erstellen" wirklich dem nächsten Win10-Update zum Opfer ?

    Meine Favoriten, schon länger im Einsatz, sind Macrium Reflect und AOMEI Backupper; beide auch als Freeware ok.
    yellow, gial, Galaxie und 3 weitere bedanken sich.

  5. #5
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Fällt "Systemabbild erstellen" wirklich dem nächsten Win10-Update zum Opfer ?

    Ich habe neulich mal Easus ToDo Backup Free ausprobiert, das ist auch nicht schlecht. Weitere namhafte Anbieter von (teilweise) kostenlosen Backup Lösungen sind auch noch Paragon, Veeam ...

    Meine Meinung zu "Systemabbild erstellen" - das ist mit Abstand die langsamste Methode mit dem größten Speicherverbrauch und der unbequemsten Möglichkeit, einzelne Dateien wieder herzustellen. Also kein Grund, dem nachzutrauern.

    Andrerseits - ein Betriebssystem, das keine vernünftige Backuplösung bereitstellt, dafür aber Candy Crush Soda Saga, March of Empires und Minecraft mitbringt, ruft bei mir schon etwas Verwunderung hervor.
    Iskandar, Lawwe, Pixelschubse und 4 weitere bedanken sich.

  6. #6
    makodako
    gehört zum Inventar

    AW: Fällt "Systemabbild erstellen" wirklich dem nächsten Win10-Update zum Opfer ?

    Stimme dir zu "Andrerseits" vollkommen zu. Die sollten lieber "System Abbild erstellen" überarbeiten, dann braucht man vielleicht keine zusätzliche Backup Lösung mehr.
    weltleser, Lawwe, Galaxie und 1 weitere bedanken sich.

  7. #7
    Galaxie
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Fällt "Systemabbild erstellen" wirklich dem nächsten Win10-Update zum Opfer ?

    Guten Tag !

    Erst mal als TS ein herzliches Danke an alle bisherigen Member für eure Antworten und Tipps für Ersatzprogramme.

    @PeteM92 und makodako > betr. "Andererseits: stimme euch voll zu. Denke, die Programmierung eines verbesserten Sicherungsprogramms wäre für die entsprechende Abteilung sicherlich keine "Lebensaufgabe". Da werden aber wohl andere Interessen und Abwägungen dahinter stehen.

    Nun mach ich mich mal an die Auswahl des Ersatzes für das bisherige Werkzeug..

    Schöne Grüße vom Rudolf
    PeteM92 bedankt sich.

  8. #8
    markalex
    gehört zum Inventar

    AW: Fällt "Systemabbild erstellen" wirklich dem nächsten Win10-Update zum Opfer ?

    Zitat Zitat von Galaxie Beitrag anzeigen
    In einem aktuellen "ZDNet" Artikel wird erwähnt, dass das MS Tool "Systemabbild erstellen" dem nächsten großen Update diesen Oktober zum Opfer fallen wird. Kann das wirklich sein ? Wird man so unfreiwillig zu einem Kunden von "Acronis" und dgl. ?

    Seit meinem Start mit Win 10 mache ich wöchentlich mit diesem Win10-Systemtool ein System-Abbild und würde ungern auf eine andere Art einen Spiegel meines Systems erstellen.
    MS hatte doch schon länger (u.a. bei Win8) diese Backup-Methode "versteckt", zumal häufiger von Leuten zu hören war, dass eine Wiederherstellung im Zweifelsfall gar nicht klappte. Besser eines der vielen (auch kostenlosen) Backup-Programme benutzen, die - wie z.B. AOMEI - auch ein regelmäßiges System-Backup erlauben.
    gial bedankt sich.

  9. #9
    Galaxie
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Fällt "Systemabbild erstellen" wirklich dem nächsten Win10-Update zum Opfer ?

    Hallo mitanand !

    Habe vor 1 Stunde auf Grund der Tipps hier von netten Forumsmitgliedern das Free "AOMEI Backupper Standard" Programm installiert und angewendet.

    Die Gesamtdauer des Backups inkl. Überprüfung der Sicherungsintegrität betrug nur 23 Minuten.

    Was ich bis jetzt von AOMEI gesehen habe, gefällt mir recht gut. Werde AOMEI analog den bisherigen Gewohnheiten nun jeden Sonntag Abend anwenden.

    Schönen Gruß vom Rudolf
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -20171004_180353.jpg  
    Ralfjohannes, gial, Towanda2 und 1 weitere bedanken sich.

  10. #10
    Galaxie
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Fällt "Systemabbild erstellen" wirklich dem nächsten Win10-Update zum Opfer ?

    Servus, ihr Win10-Forum Freunde !

    In diesem tollen Forum habt ihr mir AOMEI Backupper Standard empfohlen.

    Seit der Installation im Oktober letzten Jahres habe ich mit AOMEI Backupper Standard jeden Sonntag meine Sicherung gemacht und nie verwenden müssen.

    Letzte Woche jedoch hatte ich jedoch plötzlich Bedarf. Ich weiß nicht durch welch eigene Ungeschicklichkeit es entstanden ist, aber ich hatte nicht mehr alle Details in der gewohnten Art auf dem Display. Obwohl das Notebook normal funktioniert hat, störte mich dieses andere Erscheinungsbild sehr.

    Ich habe einige Zeit versucht, dies auf "normale" Art wieder auf den vorigen Stand zu bringen. Leider war diese Bemühung nicht erfolgreich.

    Deshalb sagte ich mir, jetzt muss erstmals AOMEI in Aktion treten. Da ich immer die die Sicherungen der letzten 3 Sonntage auf der ext. FP habe, nahm ich die älteste und startete voller Hoffnung ( und etwas Grummeln in der Bauchgegend ) das Zurücksetzten des Systems auf den 25.02.2018.

    Zu meiner Erleichterung und großen Freude erledigte AOMEI diese Wiederherstellung mit 100% Zufriedenheit.
    In ca. 45 Minuten war alles wieder im gewohnt ordentlichen Zustand inkl. DL und Installation des großen 2.ten Dienstag Updates vom 13.03.2018.

    Deshalb danke ich euch nochmals für den super Tipp > AOMEI !

    Schönen Gruß vom Rudolf
    gial, Terrier!, Henry E. und 2 weitere bedanken sich.

  11. #11
    Birnbaum01
    kennt sich schon aus

    AW: Fällt "Systemabbild erstellen" wirklich dem nächsten Win10-Update zum Opfer ?

    Hallo,
    Der Aomei wird allgemein empfohlen und angeboten.
    Diesen nutze ich auch. Allerdings der hohe Speicherbedarf auf der Sicherungsseite ist von mir nicht nachzuvollziehen. So gibt es bei mir System Backup(1) bis System Backup(10) mit bis zu jeweils 44 GB.
    Ist das denn richtig?
    MfG
    Birnbaum01
    Galaxie bedankt sich.

  12. #12
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Fällt "Systemabbild erstellen" wirklich dem nächsten Win10-Update zum Opfer ?

    @Birnbaum01,
    Ich schätze mal, daß Du so ca. 80 GByte an Daten auf Deiner Festplatte hast. Da ist eine Backup-Größe von 44 GByte schon ganz in Ordnung. Wenn Du davon 10 verschiedene Sicherungen hast, kannst Du vermutlich die ältesten löschen (vorher genau nachdenken, ob da nicht doch noch etwas nützliches drin sein könnte).

    Bei allen Backup-Programmen gibt es auch die Möglichkeit, sogenannte "incrementelle" oder "differentielle" Backups zu erstellen. Dabei werden nur die Dateien ins "Increment" geschrieben, die seit dem letzten Voll-Backup neu dazugekommen sind oder die sich seither geändert haben. Das spart Speicherplatz, wenn man z.B. täglich ein Backup macht.
    Nachteil dieser Methode: das Zurückspielen eines Backups wird komplizierter.
    Birnbaum01 und Galaxie bedanken sich.

  13. #13
    Galaxie
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Fällt "Systemabbild erstellen" wirklich dem nächsten Win10-Update zum Opfer ?

    Zitat Zitat von Birnbaum01 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Der Aomei wird allgemein empfohlen und angeboten.
    Diesen nutze ich auch. Allerdings der hohe Speicherbedarf auf der Sicherungsseite ist von mir nicht nachzuvollziehen. So gibt es bei mir System Backup(1) bis System Backup(10) mit bis zu jeweils 44 GB.
    Ist das denn richtig?
    MfG
    Birnbaum01
    @ Birnbaum01 >

    Deine angegebene Größe 44 GB ist mehr als realistisch.

    Auf meiner ext. Festplatte "ARMOR SP" mit 1 GB Kapazität, belegt meine letzte kpl. Systemsicherung von meinem Yoga-900 Notebook > 71,4 GB mit 18 Dateien. (Also NICHT "inkrementelle" oder "differentielle" Sicherung )

    Damit der Speicherplatz dieser 1 GB Festplatte für unsere 2 Notebooks ausreicht, handhabe ich es so, dass von jedem dieser 2 Geräte die letzten 3 wöchentlichen Sicherungen verbleiben und die älteste Sicherung lösche ich jeden Sonntag.

    So sind auf dieser 1 GB-ext. FP von 2 Notebooks 409 GB belegt worden.
    Als Reserve verbeiben noch immer noch 521 GB freier Speicherplatz.

    Zusätzlich zu diesem kpl. Systemabbild speichere ich jeden Sonntag alle eigenen Dateien und die Fotodateien auf diese ext. FP.

    So hoffe ich, inklusive separater bootfähiger Medium-Sticks für jedes Notebook für Eventualitäten gerüstet zu sein. Wie beschrieben, habe ich so das Backup bereits 1x erfolgreich einsetzen können.

    Gruß vom Rudolf
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -screenshot-178-.png   -screenshot-180-.png  
    Geändert von Galaxie (26.03.2018 um 16:35 Uhr)
    Birnbaum01 bedankt sich.

  14. #14
    Towanda2
    gehört zum Inventar Avatar von Towanda2

    AW: Fällt "Systemabbild erstellen" wirklich dem nächsten Win10-Update zum Opfer ?

    Aber die Back Up Funktion von Win 10 ist doch noch da.
    Galaxie bedankt sich.

  15. #15
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Fällt "Systemabbild erstellen" wirklich dem nächsten Win10-Update zum Opfer ?

    Hallo Towanda2

    Die Funktion wird mit der 1803 Version nächsten Monat entfallen, siehe den Link von gial in Beitrag 2

    System Image Backup (SIB) Solution – Microsoft empfiehlt die Nutzung von Voll-Backup-Lösungen von anderen Herstellern.
    Galaxie und Towanda2 bedanken sich.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163