Ergebnis 1 bis 6 von 6
Danke Übersicht4Danke
  • 1 Post By Henry E.
  • 1 Post By build10240
  • 1 Post By PeteM92
  • 1 Post By Bartimaeus
Thema: PC zurücksetzen nicht möglich Hallo liebe Community, ich will meinen alten Laptop verkaufen. Hierfür will ich ihn noch zurücksetzen, jedoch kommt immer bei ca. ...
  1. #1
    Bartimaeus
    kennt sich schon aus

    PC zurücksetzen nicht möglich

    Hallo liebe Community,

    ich will meinen alten Laptop verkaufen. Hierfür will ich ihn noch zurücksetzen, jedoch kommt immer bei ca. einer halben Stunde die Fehlermeldung zurücksetzen des PCs abgebrochen.
    Es handelt sich um einen alten Lenovo Yoga 11e im getauschter Festplatte (jetzt SSD Samsung 850 EVO vorher die Standard HDD). Ich habe den Laptop bereits auf Windows 10 upgedatet und zuletzt hat er eigentlich ohne Probleme funktioniert. Vor ca. 1 1/2 Jahren habe ich ihn schon mal ohne Probleme zurückgesetzt.

    Hat jemand eine Idee wie ich das Problem beheben kann oder hat einen anderen Vorschlag wie ich ihn zurücksetzen kann? Vielen Dank für eure Hilfe

  2. #2
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: PC zurücksetzen nicht möglich

    Hallo , Hole Dir eine ISO aus meiner Signatur (1703) und führe eine Neuinstallation mit Der ISO für USB-Stick durch

    Dein Microsoft Konto von diesem Gerät entfernen
    https://support.microsoft.com/de-de/...egister-device

    Nach der benutzerdefinierten Möglichkeit kannst Du alle Partitionen löschen und weiter bevor Dateneingabe verlangt wird aufhören :. so kannst Du ihn dann verkaufen, für die genaue Vorgehensweise der Link hier

    http://www.pc-magazin.de/ratgeber/pc...n-3196484.html
    Bartimaeus bedankt sich.

  3. #3
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: PC zurücksetzen nicht möglich

    Nach der Neuinstallation solltest Du auch noch den Rest des Datenträgers überschreiben, denn die Neuinstallation überschreibt nur zwischen 10 und 20 GB der Festplatte. Waren in den übrigen Bereichen der Festplatte vorher Daten abgelegt, werden die von der üblichen Schnellformatierung nicht überschrieben. Am einfachsten dürfte das nach der Neuinstallation mit folgender Methode sein: https://www.drwindows.de/windows-anl...-loeschen.html

    Alternativ kannst Du das Gerät auch ohne installiertes Betriebssystem verkaufen. Um auch dann die Festplatte zu überschreiben benötigst Du nur einen Installationsdatenträger irgendeiner Windowsversion. Der folgende Artikel beschreibt das für eine Windows-7-DVD, sollte aber mit jeder Windowsversion ab mindestens Vista möglich sein: https://www.heise.de/ct/hotline/Fest...n-2055811.html

    Beachten solltest Du, daß derzeit keine Möglichkeit bekannt ist, eine mit dem Gerät verbundene Windows-10-Lizenz wieder zu entfernen, d.h. Du wirst diese mit verkaufen müssen. Denn selbst Du Windows 10 nicht installierst, wird der neue Besitzer Windows 10 ohne Key-Eingabe über das Internet aktivieren können.
    Henry E. bedankt sich.

  4. #4
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: PC zurücksetzen nicht möglich

    Beachten solltest Du, daß derzeit keine Möglichkeit bekannt ist, eine mit dem Gerät verbundene Windows-10-Lizenz wieder zu entfernen
    Die Lizenz sollte man eigentlich nach folgenden Anweisungen entfernen können - ich hab´s aber nicht selbst probiert:
    Windows 10: Lizenz übertragen ? So geht?s ? GIGA
    Henry E. bedankt sich.

  5. #5
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: PC zurücksetzen nicht möglich

    In dem GIGA-Artikel wird einiges zusammengeworfen. Slmgr -upk deinstalliert nur den Key. Das führt zwar zu einem nicht mehr aktivierten Windows ohne Key, allerdings wird dadurch nicht die digitale Lizenz gelöscht. Insofern ist slmgr -upk gar nicht notwendig. Entweder will man Windows 10 auf dem Rechner weiter nutzen, dann kann man auch gleich einen anderen Produkt-Key eingeben oder nicht, dann würde simples Löschen von Windows 10 ausreichen.

    Daß Microsoft einen Unterschied zwischen digitalen Lizenzen von Retail und OEM-Produkten macht, konnte ich nicht beobachten. Offiziell ist die Lizenz aus einem Upgrade von 7 und 8.1 hardwaregebunden und kann nicht transferiert werden, inoffiziell scheint es Microsoft nicht zu interessieren, auf welchem Rechner die Lizenz eingesetzt wird. Windows 10 OEM mit Key im Bios sollten laut Microsoft sowieso keine digitale Lizenz erhalten. Bei digitalen Lizenzen aus Upgrades ist das Umstellen der Lizenz auf einen anderen Rechner zwar teilweise möglich, aber eben nicht von OEM oder Retail abhängig.

    Wendet man die Methode des Lizenztransfers über ein Microsoft-Konto an, sollte die digitale Lizenz auf den neuen Rechner übertragen werden. Dafür wird allerdings ein Rechner benötigt, auf den man die Lizenz übertragen kann.

  6. #6
    Bartimaeus
    kennt sich schon aus

    AW: PC zurücksetzen nicht möglich

    Es hat funktioniert. Vielen Dank für eure schnelle Hilfe
    Henry E. bedankt sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163