Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: FCU und Computerschutz

  1. #1
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    FCU und Computerschutz

    Nur ein Hinweis:

    Nach Einspielen des Fall Creators Update war bei mehreren meiner Computer der Computerschutz (also das Erstellen von Wiederherstellungspunkten) deaktiviert. (Windows 10 Pro 64bit und 32bit, 1709 Build 16299.19)

    Ich habe das bei mir wieder aktiviert - manchmal ist das ganz nützlich, wenn man einen Wiederherstellungspunkt (oder mehrere) hat.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    pirol
    kennt sich schon aus Avatar von pirol

    AW: FCU und Computerschutz

    Das war schon immer so.

  4. #3
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: FCU und Computerschutz

    Also ich habe das FCU heuer zum ersten mal bekommen...

  5. #4
    Iskandar
    gehört zum Inventar Avatar von Iskandar

    AW: FCU und Computerschutz

    Es stimmt schon. Diese "Unart" von Windows registriere ich schon eine Weile und auf anderen Versionen auch.Allen Voran bei den Insiderbuilds
    Nun scheint es mir allerdings auch richtig,dass bei einem Versionswechsel alle Wiederherstellungspunkte gelöscht werden müssen,aber es sollte trotzdem zumindest die Systempartition C aktiv geschaltet bleiben.
    Ich hab mir daher angewöhnt,immer nachzuschauen.
    Hab es auch grad jetzt hier - allerdings 17017 - gemacht und festgestellt,diesmal blieb es aktiv. Angenehm.
    Obwohl der Wert so eines Punktes natürlich nicht sehr hoch ist,gibt er mir doch zumindest eine gewisse Möglichkeit zu flicken,was ich grad falsch gemacht haben könnte. Immer nur zeitnah.Dau creiire ich selbst einen Punkt und dann hat sich das.

  6. #5
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: FCU und Computerschutz

    Leider ist da auch bei Neuinstallationen so, dass der Computerschutz von Haus aus nicht aktiv ist, das wurde hier im Forum auch schon öfter bemängelt

  7. #6
    Iskandar
    gehört zum Inventar Avatar von Iskandar

    AW: FCU und Computerschutz

    Umsogrösser meine Überraschung dass zumindest C aktiv war bei der Neuinstallation von 17017.Eswar sogar bereits 250 Mb. Material gespeichert.

  8. #7
    teorema67
    nicht mehr wegzudenken Avatar von teorema67

    AW: FCU und Computerschutz

    Bei mir blieb es auch diesmal aktiv. Hab aber noch nie (!) einen Wiederherstellungspunkt nutzen müssen

  9. #8
    gborn
    nicht mehr wegzudenken

    AW: FCU und Computerschutz

    Um das Ganze noch mysteriöser zu machen: Ja, es ist bekannt, dass bei einer Neuinstallation der Computerschutz standardmäßig deaktiviert ist. Aber: Bei mir ist ein Blog-Leser eingeschlagen, der nachfragte, ob mir aufgefallen sei, dass der Computerschutz selbsttätig aktiviert werden. Auch dies scheint vorzukommen.

  10. #9
    frankyLE
    gehört zum Inventar Avatar von frankyLE

    AW: FCU und Computerschutz

    Das automatische Aktivieren des Computerschutzes für C: (Systemlaufwerk) habe ich mit Windows 10 1511 und 1607 mit Desktop PC erlebt. Bei mir trat dies nach der manuellen Installation (für Aktualisierung) vom Realtek Audiotreiber sowie der Installation von Software (nicht mehr in Erinnerung) auf. In den letzten beiden Jahren etwa 3-4 mal.
    Ich nutze den Computerschutz seit XP nicht. Wird stets manuell deaktiviert.

    Bei GBorn im Blog wird das Problem auch erwähnt:

    http://www.borncity.com/blog/2017/10...s/#more-195687
    Geändert von frankyLE (24.10.2017 um 08:26 Uhr) Grund: Ergänzung

  11. #10
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: FCU und Computerschutz

    Bei mir wurde der normalerweise ebenfalls abgeschaltete Computerschutz mit 16299.19 aktiviert. Ist von mir aber inzwischen wieder deaktiviert worden.

    Wer sich Umwege ersparen will, der kann den Computerschutz mit dem angehängten Script auf den einzelnen Laufwerken aktivieren oder deaktivieren. Das Script muss mit Adminrechten ausgeführt werden.

    Edit: Mit der Befehlszeile: Wmic /Namespace:\\root\default Path SystemRestore Call CreateRestorePoint "%DATE%", 100, 7, die man in einer Eingabeaufforderung mit Adminrechten ausführt, lässt sich auch direkt ein Wiederherstellungspunkt erstellen. Das kann man sich auch prima als simple Verknüpfung anlegen, hier muss der Befehlszeile dann cmd /c vorangestellt werden. Diese Verknüpfung muss natürlich ebenfalls mit Adminrechten ausgeführt werden - was man in ihren Eigenschaften unter "Erweitert" ja fest einstellen kann.

    Bitte beachten! Standardmässig lässt Windows die Erstellung von Wiederherstellungspunkten nur alle 24 Stunden zu. Will man dies ändern, um dieses Intervall abzusenken, dann muss im Registryschlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\SystemRestore der DWord (32Bit) Wert: SystemRestorePointCreationFrequency erstellt werden, in dem man dann in Dezimaler Notation die gewünschte Zeit in Minuten mitteilt.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von areiland (24.10.2017 um 09:49 Uhr) Grund: Ergänzung, Korrektur!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •