Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 65
Danke Übersicht32Danke
Thema: Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren Kurz um .... Bekannte aus Nachbarstadt hat am Freitag den WIN 10- (64er) PC ordnungsgemäß wie immer abends runtergefahren. Jetzt ...
  1. #1
    Tim Rear
    kennt sich schon aus

    Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren

    Kurz um .... Bekannte aus Nachbarstadt hat am Freitag den WIN 10- (64er) PC ordnungsgemäß wie immer abends runtergefahren. Jetzt am Montag in der Früh Rechner wieder an....Startbildschirm ASUS = "Automatische Reparatur wird vorbereitet " > "Diagnose PC wird ausgeführt" > blauer Bildschirm mit " Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren ".
    Mich angerufen. Ich mit Halbwissen = mal auf die erweiterten Optionen gehen und Wiederherstellungspunkt anklicken.

    Gemacht > WIN 10 findet keinen W-Punkt )-:

    Nächster Schritt = WIN 10 Recovery CD rein und damit booten >> gleicher Ablauf wie vorher. WIN 10 bekommt wohl über sein eigenes Tool nicht die Kurve zum Reparieren.

    Ich will dann mal morgen dort vor Ort hin.

    Frage: Was habt ihr für Lösungsvorschläge ? Was kann / soll ich vor Ort machen / ausprobieren zur Lösung.

    WIN 10 komplett neu installieren wäre nicht die erste Wahl, da dann wohl auch alle installierten Programme usw. futsch sind...ihr wißt schon.

    Ich habe ja einen VERDACHT, letzte Woche sind die autom. WIN-Updates gefahren. Und es ist bekannt, dass Microsoft recht rude ist mitunter und auch Einiges "zerstört" was vorher noch lief. ( eigene Erfahrung ) ..weil i-welche Treiber dann nicht passen oder WINDOWS nicht anpasst. Jedenfalls fährt Microsoft Updates und Systeme laufen dann teilweise nicht und man ist alleine mit dem Problem ..außer Community die dann helfen soll / kann / muss .

    Ich werde mich bewaffnen mit der aktuellen BILD-Notfall-CD WIN 10 und Knoppix 8.1

    An die Experten hier..... Wie sollte die Vorgehensweise sein morgen / heute, damit WIN 10 ( 64-Bit ) wieder startet ?

    Danke
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren-whatsapp-image-2017-11-20-at-14.18.02.jpeg   Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren-whatsapp-image-2017-11-20-at-14.18.02   Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren-whatsapp-image-2017-11-20-at-14.18.01.jpeg   Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren-whatsapp-image-2017-11-20-at-14.16.05.jpeg  

  2. #2
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren

    Erst mal prüfen ob die Festplatte noch in Ordnung ist?
    Das kannst Du mit der Computerbild Notfall DVD prüfen.
    COMPUTER BILD-Notfall-DVD Free 10.0 - Download - COMPUTER BILD
    gial und Henry E. bedanken sich.

  3. #3
    Tim Rear
    kennt sich schon aus

    AW: Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren

    Hey ,

    danke...dass ist ja schon mal ein Schritt. Ich hoffe mal das es kein Hardware-Problem ist. Aber ausschließen kann man es nat. nicht. Gut wenn man es mit der Notfall -CD prüfen kann.

    Was ich auch prüfen werde ist, die USB-externe Festplatte, die die immer eingeschaltet hat und vormals schon für "Verwirrung" sorgte im System bzgl. USB-Belegung, da nie angemeldet wurde. Aber alles nur Vermutungen aus der Ferne . Wenn ich vor dem PC bei ihr sitze, kann ich etwas mehr interagieren ;-)

    Wenn ein Hardware-Festplattenproblem vorliegen SOLLTE, wäre ja ggf. die sogenannte Spur 0 betroffen, wenn das teil nicht zündet beim Start. Ich dachte immer, dass Windows dann automatisch die notwendigen Startdateien verschiebt auf andere Sektoren / Spuren ?! Das Programm "TestDisk" hatte mir da mal pers. geholfen, als was gecrasht war beim alten XP-Rechner von mir. Also auch einpacken.

  4. #4
    makodako
    gehört zum Inventar

    AW: Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren

    Wie alte ist denn das Gerät?

  5. #5
    Tim Rear
    kennt sich schon aus

    AW: Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren

    15 Monate ist es alt / jung...und direkt mit WIN 10 aufgesetzt worden und immer schön WIN-Updates gefahren ;-) ...die leider dann auch für Ärger sorgen / gesorgt haben, dass i-was dann mal nicht lief, wie zuletzt mal der USB zu seriell-Adapter. Vor Update prima---nach Update nix mehr.

  6. #6
    florian-luca
    gehört zum Inventar

    AW: Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren

    Hallo Tim Rear
    Tipp von @Silver Server : Erst mal prüfen ob die Festplatte noch in Ordnung ist?
    falls die Festplatte gut ist. Mache weitere Prüfungen
    #1 Bild 4 Eingabeaufforderung
    1.Prüfung auf beschädigte Systemdateien eingeben : sfc/scannow
    2.Prüfung auf beschädigte Komponenten - Komponentenspeicher reparieren
    hier die Eingabe Befehle
    Code:
    Prüfung des Komponentenstore
    Dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth
    Der Befehl überprüft den Komponentenspeicher (Component Store) auf Beschädigungen, repariert aber nichts.
    
    Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth
    Wird auf beschädigungen überprüft und ob eine Reparatur möglich ist.
    
    Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth
    versucht die defekten Pakete mit internen Methoden zu reparieren.
    
    Alles neu einlesen beim Programmstart :
    Win + R drücken  dann  shutdown -g -t 0 eingeben und Enter drücken.
    Mit der Windows 10 1709 hat Microsoft eine weitere Variante hinzugefügt: shutdown /sg
    Suchleiste öffnen und winver eingeben, die aktuelle Version wird angezeigt
    das sollte helfen, gibt es noch Probleme versuche das im Link https://www.youtube.com/watch?v=DvRuc064-gE
    hoffe konnte Dir etwas helfen
    mfg florian-luca
    Tim Rear bedankt sich.

  7. #7
    Tim Rear
    kennt sich schon aus
    Ich glaube die meisten Probleme tauchen auf, wenn Microsoft seine Updates brutal durchzieht und nat. nicht auf die kleinen Treiberchen der anderen Anbieter achtet, ob die auch noch passen / laufen.

    Alles und jeder muss sich nach Microsoft richten und schnell die Treiber anpassen...aber der Enduser bekommt das alle nicht mit, bzw. wird überrannt durch die WIN-Updates und den plötzlichen Problemen, weil er nicht ständig alle Treiber-Updates auf dem Schirm hat. Da stellt sich die Frage, ob so eine Software wie " driverBoost" Sinn macht...gibt es ja bestimmt auch als freeware was !?

    Ich hoffe man kann das Problem morgen i-wie software-mäßig lösen, ohne was platt zu machen .

    danke...da ist doch mal was Konkretes :-)

    Frage: Wo gebe ich genau die Eingabebefehle ein ? Ist es unter " erweiterte Optionen " > dann die Option "Eingabeaufforderung" ?!

    Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth = mit Leerstelle jeweils vor dem / ?


    Sorry wenn ich jetzt diese Details nachfrage, damit morgen soweit alles klar ist wenn ich vor dem PC sitze und nicht so ONLINE sein kann wie jetzt gerade ;-)
    Geändert von Henry E. (21.11.2017 um 10:23 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt. Bitte die "Bearbeiten"-Funktion benutzen

  8. #8
    makodako
    gehört zum Inventar

    AW: Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren

    Gerade DriverBooster bietet dir Treiber an die nicht passen! Wenn du richtig Probleme mit dem System haben willst installiere DriverBooster, dann hast du die Probleme garantiert.
    gial und Tim Rear bedanken sich.

  9. #9
    Tim Rear
    kennt sich schon aus

    AW: Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren

    Diese Programme sind mir eh immer sehr suspekt.... und nervlich..IOBIT Advanced und Driver Booster...nonstop gehen POPUP-Fenster bei mir auf, dass ich ein ABO machen soll. Ich hatte 1 Jahr ein ABO auf Advanced IObit..lief sowit okay alles..ABO abgelaufen...3 Tage später alles super lahm ... wer weiß was da aktiviert wurde als Bremse,- wenn man Böses denken WÜRDE .

    Aber,- wer oder was soll sich um das System kümmern und fit halten, wenn diese Programme öfter mal Probleme hervorrufen können, als beheben ?! Jede Woche den Gerätemanager aufrufen und alle Geräte durchklicken auf evtl. Treiber-Aktualisierungen ?!
    Irgendwie sind diese PC´s kleine Zeitbomben mit den stetigen Updates die ein runnig system plötzlich lahm legen können, weil Microsoft was ändert und nicht abstimmt vorher,- bzw. wirkliche Anwender-Sicherungen einbaut mit simple-Reset. In dem fall wurde ja nicht mal ein Wiederherstellungspunkt angelegt bzw. gefunden

  10. #10
    makodako
    gehört zum Inventar

    AW: Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren

    Keine Wiederherstellungspunkte und fehlende Backups sind leider die größten Fehler die immer wieder gemacht werden.
    Nicht gesicherte Daten sind als "nicht vorhanden zu betrachten oder als nicht benötigte Daten".
    gial bedankt sich.

  11. #11
    Tim Rear
    kennt sich schon aus

    AW: Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren

    Der normale Anwender ist damit auch überfordert alles so einzustellen, dass er rel. safe ist.

    In dem Fall wurde ja die Arbeitsdateien immer fleißig auf die externe Platte geschoben und die WIN-Updates gefahren...das passiert ja automatisch, um nicht zu sagen zwangsweise von MICROSOFT ...da muss sich der Anwender nicht drum kümmern...nur um die Folgen dann, weil er diese "Checkliste" nicht abgearbeitet hat, was er alles noch selber einstellen muss .... Wiederherstellungspunkt sollte vor jedem MICROSOFT-Update grundsätzlich automatisch angelegt werden ...schon als Routine von MICROSOFT. In dem Fall findet MICROSOFT ja nicht mal einen W-Punkt oder kann sich selber rückgängig machen ( reparieren ).

    Warum bekommt MICROSOFT es nicht praktisch auf die reihe, dass man in so einem Fall nur das B-System einfach neu installiert, OHNE das gleich die Programme und Verknüpfungen usw. futsch sind !? WIN sollte absolut autark auf einer Partition liegen und nur über eine trennbare Schnittstelle mit den anderen Daten / Programmen usw. verknüpft sein. So, als wenn man nur einen neuen Moro einbaut und an die vorhandenen Kabel anschließt und schon läuft die Karre wieder.

  12. #12
    makodako
    gehört zum Inventar

    AW: Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren

    Wenn die Daten extern gesichert sind dann ist es doch kein Problem den Rechner zurück zu setzen.

    Nachtrag
    Doch Windows kann sich selbst reparieren. Auf deinem 2. Bild gehst du zurück und nimmst dann "PC zurück setzen". Damit repatiert Windows sich selbst.
    Geändert von makodako (21.11.2017 um 00:44 Uhr) Grund: Ergänzung

  13. #13
    Tim Rear
    kennt sich schon aus

    AW: Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren

    Die Daten sind gesichert...aber nicht die ganzen Programme. Die dann wieder alle zu installieren wäre ein Problem / Aufwand.

    Die Auswahl beim Zurücksetzen gibt ja nur vor...pers. Daten behalten...aber Apps usw. futsch.

    Wünschenswert wäre, wenn nur Windows sich einfach auf sein altes WIN setzt und auffrischt, bzw. den blöden Fehler oder fehlende Datei überschreibt und sonst alle Verbindungen bleiben.


    Warten wir mal morgen ab ...evtl. hilft ja schon der TIP von @ florian-luca und das ist die rettende "Starthilfe", damit das WIN sich wieder "findet" und nicht mehr zickt.

  14. #14
    florian-luca
    gehört zum Inventar

    AW: Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren

    Hallo Tim Rear
    Frage: Wo gebe ich genau die Eingabebefehle ein ? Ist es unter " erweiterte Optionen " > dann die Option "Eingabeaufforderung" ?!
    habe Dir ein Bild erstellt.
    Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth = mit Leerstelle jeweils vor dem / ?
    Eingabeaufforderung öffnen ersten Befehl eingeben ENTER und WARTEN, wenn Zuende nächsten eingeben Enter und
    warten, wenn Zuende........Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren-unbenannt1.pngAutomatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren-unbenannt.png
    jetzt sollte das aber klappen
    mfg florian-luca
    Tim Rear bedankt sich.

  15. #15
    Tim Rear
    kennt sich schon aus

    AW: Automatische Reparatur konnten ihren PC nicht reparieren

    Hey,- danke....das ist ja mal wirklich sehr gut erklärt

    Ich fahre gleich los und werde es anwenden...Bin sehr gespannt was passieren wird

    Das ist bestimmt nur i-eine dumme Datei, die da quer sitzt und WIN 10 jetzt auf Drama-Queen macht

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162