Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
Danke Übersicht22Danke
Thema: Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41 Hallo liebe Leute, habe mir schon viele Threads durchgelesen zu dem Thema. Es wird ja immer das Netzteil angesprochen, aber ...
  1. #1
    Olli.F95
    kennt sich schon aus

    Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41

    Hallo liebe Leute,

    habe mir schon viele Threads durchgelesen zu dem Thema. Es wird ja immer das Netzteil angesprochen, aber glaube nicht das es daran liegt. Der gesammte Rechner friert unvermittelt ein. Mehrmals am Tag. Mal im Leerlauf, noch nie beim zocken. Heute ist mir das während des Brennvorgangs passiert, was sehr ärgerlich ist.
    Ich habe diese Abstürze mit meiner alten und mit meiner jetzigen Grafikkarte gehabt. Ich vermute, das es am USB 3.0 Controller/Treiber liegt. Habe auch 2.0 Anschlüsse. Habe mal alle Treiber aktualisiert (ausser Mainboard).
    Habe das 2-3 mal am Tag diese Abstürze.

    Hier ein paar Infos:
    ASRock > P67 Extreme4
    8 GB Ram Dual Mode
    Prozessor: Intel Core i5-2500k
    Zotac GF GTX 1060 AMP
    BeQuiet BQT LR-CM-430 Watt 80 Plus Bronze

    verborgener Text:
    - System

    - Provider

    [ Name] Microsoft-Windows-Kernel-Power
    [ Guid] {331C3B3A-2005-44C2-AC5E-77220C37D6B4}

    EventID 41

    Version 5

    Level 1

    Task 63

    Opcode 0

    Keywords 0x8000400000000002

    - TimeCreated

    [ SystemTime] 2017-11-25T09:42:31.196451100Z

    EventRecordID 53301

    Correlation

    - Execution

    [ ProcessID] 4
    [ ThreadID] 8

    Channel System


    - Security

    [ UserID] S-1-5-18


    - EventData

    BugcheckCode 0
    BugcheckParameter1 0x0
    BugcheckParameter2 0x0
    BugcheckParameter3 0x0
    BugcheckParameter4 0x0
    SleepInProgress 0
    PowerButtonTimestamp 0
    BootAppStatus 0
    Checkpoint 0
    ConnectedStandbyInProgress false
    SystemSleepTransitionsToOn 0
    CsEntryScenarioInstanceId 0
    BugcheckInfoFromEFI true
    Geändert von Henry E. (25.11.2017 um 17:24 Uhr)

  2. #2
    Michael_Bo
    gehört zum Inventar

    AW: Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41

    Moin,
    ob du es glauben willst oder nicht, der BugcheckCode sagt eindeutig, Powerproblem.

  3. #3
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41

    Hast Du den Rechner zwangsweise per Dauer gedrückten Einschaltknopf ausgeschlachtet oder ist der Rechner von ganz alleine Ausgegangen?

  4. #4
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41

    Hallo @Olli.F95!
    Der gesammte Rechner friert unvermittelt ein. Mehrmals am Tag
    Bitte konkretisiere: friert er ein oder geht er einfach aus?
    Wenn er einfach aus geht, ist es tatsächlich meist ein Problem der Stromversorgung.
    Wenn er einfriert liegt das Problem an anderer Stelle und muss weiter untersucht werden.
    Silver Server bedankt sich.

  5. #5
    Olli.F95
    kennt sich schon aus

    AW: Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41

    Das Bild friert ein und er startet auch nicht neu. Es tut sich einfach nix. Mauszeiger etc.....friert ebend ein.

  6. #6
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41

    Wie sieht es im Gerätemanager aus, gibt es ein Ausrufungszeichen, eine Fehlermeldung oder ein unbekanntes Gerät?
    Hast du den Chipsatztreiber des Motherboard installiert?
    Ari45 bedankt sich.

  7. #7
    Olli.F95
    kennt sich schon aus

    AW: Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41

    Gerätemanager alles OK.
    Mithilfe von Driver Booster 5 habe ich alle Treiber up to date. Ich vermute auch die Chipzusatztreiber aber da bin ich mir nicht sicher, wie ich das rausfinde.

  8. #8
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41

    Das mit dem Treiber Booster ist keine gut Idee. Da werden auch mal Treiber installiert, ohne Dein Zutun, die nicht für den Rechner optimal sind. Da würde ich alle Treiber per Hand überprüfen und auch neu installieren.
    Henry E., Ari45 und makodako bedanken sich.

  9. #9
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41

    Dann ist es sehr wahrscheinlich kein Stromproblem.
    -> teste den RAM mit Memtest86+ Memtest86+ - Advanced Memory Diagnostic Tool
    Zum Download scrolle nach unten bis zu diesem Bild Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41-memtest86-_download.jpg
    Starte den Rechner von dem Datenträger aus und lasse das Tool mindestens 3 komplette Durchläufe laufen.
    Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41-img_0002_markiert.jpg Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41-img_0012.jpg
    Wenn rote Markierungen erscheinen kannst du mit ESC abbrechen und die Riegel einzeln testen.
    Bei 8GB RAM dauern drei Durchläufe etwa 2 3/4 Stunden.

    -> teste die SMART-Werte der SSD/HDD mit CrystalDiskInfo https://crystalmark.info/?lang=en
    Die Standard-Version reicht völlig aus.
    Mache von dem Programmfenster einen Screenshot. Aber bitte so, dass alles zu sehen ist, also dass keine Scrollbalken mehr zu sehen sind.

    -> und als vorläufig letztes: öffne eine Eingabeaufforderung (Administrator) und gib ein chkdsk /f. Bestätige die Abfrage nach Neustart und mache den Neustart.
    Der Test kann durchaus eine Stunde oder mehr dauern.

    Nachtrag: die letzten zwei Antworten kamen, als ich diese Antwort schrieb.
    Deshalb bitte, vergiß den den DriverBooster. Der ist vorzüglich dazu geeignet, dein System mit unpassenden Treibern zu versorgen, bis hin zu Systembeschädigung.
    Geändert von Ari45 (25.11.2017 um 17:39 Uhr) Grund: Nachtrag angefügt

  10. #10
    Olli.F95
    kennt sich schon aus

    AW: Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41

    Das Board ist ja schon relativ alt. Einige Treiber beim durchgehen im Gerätemanager sind von 2006. Das sind auch die aktuellsten. Einige von 2017 und sind up to date.
    Chipsatztriber vom Mainboard? Wo finde ich das?

  11. #11
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41

    Beim Motherboard Hersteller findest Du unter anderem den Chipsatztreiber.
    Ari45 bedankt sich.

  12. #12
    Olli.F95
    kennt sich schon aus

    AW: Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41

    Zitat Zitat von Ari45 Beitrag anzeigen
    Dann ist es sehr wahrscheinlich kein Stromproblem.
    -> teste den RAM mit Memtest86+ Memtest86+ - Advanced Memory Diagnostic Tool
    Zum Download scrolle nach unten bis zu diesem Bild Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Memtest86+_Download.jpg 
Hits:	89 
Größe:	67,0 KB 
ID:	172510
    Starte den Rechner von dem Datenträger aus und lasse das Tool mindestens 3 komplette Durchläufe laufen.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0002_markiert.jpg 
Hits:	113 
Größe:	113,5 KB 
ID:	172511 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0012.jpg 
Hits:	124 
Größe:	129,8 KB 
ID:	172512
    Wenn rote Markierungen erscheinen kannst du mit ESC abbrechen und die Riegel einzeln testen.
    Bei 8GB RAM dauern drei Durchläufe etwa 2 3/4 Stunden.

    -> teste die SMART-Werte der SSD/HDD mit CrystalDiskInfo https://crystalmark.info/?lang=en
    Die Standard-Version reicht völlig aus.
    Mache von dem Programmfenster einen Screenshot. Aber bitte so, dass alles zu sehen ist, also dass keine Scrollbalken mehr zu sehen sind.

    -> und als vorläufig letztes: öffne eine Eingabeaufforderung (Administrator) und gib ein chkdsk /f. Bestätige die Abfrage nach Neustart und mache den Neustart.
    Der Test kann durchaus eine Stunde oder mehr dauern.

    Nachtrag: die letzten zwei Antworten kamen, als ich diese Antwort schrieb.
    Deshalb bitte, vergiß den den DriverBooster. Der ist vorzüglich dazu geeignet, dein System mit unpassenden Treibern zu versorgen, bis hin zu Systembeschädigung.
    Guten Morgen,

    also der Memtest lief 2 Durchgänge. Keine roten Balken. War alles ok. Screenshot habe ich vergessen, aber kannst Du mir glauben.

    Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41-crystal.jpg

    chdisk comming soon....

  13. #13
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41

    Guten Morgen, @Olli.F95!
    Bitte keine Vollzitate, das ist nie nötig. Überhaupt sollte man nur das zitieren, was für das Verständnis der eigenen Antwort unerlässlich ist. Ich schreibe dann meist: zB "siehe #9 letzter Absatz.

    Zum Memtest:
    Wenn du sagst, es gab keine roten Markierungen, dann glaube ich dir das natürlich, denn du möchtest ja eine Lösung für dein Problem.
    Allerdings sind mir 2 Durchläufe etwas wenig. Mindestens 3 sollten es "am Stück" sein. Oft empfehlen wir auch, den Memtest über Nacht laufen zu lassen.

    Die SMART-Werte sehen gut aus, auch die momentan nicht sichtbaren Werte der HDD scheinen in Ordnung zu sein.

    Ok, dann müssen wir weiter suchen:
    Öffne die Ereignisanzeige/ Windows-Protokolle/ Anwendung und schau dort nach, ob gelbe oder rote Markierungen sind. Die Ereignisse DCom ID 10016 und ID 10017 kannst du außer Acht lassen. Die haben fast alle.
    Das Gleiche noch mal bei Ereignisanzeige/ Windows-Protokolle/ System.
    Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41-ereignisanzeige.jpg Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41-ereignisanzeige_fehler.jpg
    Eine weitere Fundstelle ist der Zuverlässigkeitsverlauf. Markiere dort einen der letzten Tage mit roten Markierungen und schaue im unteren Fensterteil, welche Programme beteiligt sind. Ganz rechts von den Programmen findest du eine Link mit näheren Hinweisen.
    Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41-win8_zuverlaessigkeit_anzeige.jpg

    Wenn du dir nicht sicher bist, mache Screenshots und wir sagen dir dann, welche Protokolle du hochladen könntest.


    Nachtrag:
    Apropos chkdsk: wenn das durchgelaufen ist wird die Auswertung in die Ereignisanzeige im Zweig "Anwendung" mit der Quelle "wininit" gespeichert.
    Geändert von Ari45 (26.11.2017 um 09:34 Uhr) Grund: Nachtrag angefügt
    Henry E. bedankt sich.

  14. #14
    Olli.F95
    kennt sich schon aus

    AW: Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41

    chkdks mache ich später.

    Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41-zuverlaessigkeit.jpg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41-systembild.jpg  
    Geändert von Olli.F95 (26.11.2017 um 11:26 Uhr)

  15. #15
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Kritischer Fehler Kernel-Power ID:41

    Diesen CloudFilter-Fehler (CldFlt ) haben sehr viele. Den kannst du ignorieren. Keinesfalls ist der für den Fehler ID 41 verantwortlich.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163