Ergebnis 1 bis 2 von 2
Danke Übersicht1Danke
  • 1 Post By Ari45
Thema: Windows Absturz Ich bekomme seit Tagen hin und wieder einen PC Absturz bzw. neustart. Sobald ich Spiele wie GTA 5 Spiele funktioniert ...
  1. #1
    Nick_Habibi
    Erster Beitrag

    Windows Absturz

    Ich bekomme seit Tagen hin und wieder einen PC Absturz bzw. neustart.

    Sobald ich Spiele wie GTA 5 Spiele funktioniert alles einwandfrei sobald ich Online Spielen möchte (GTMP/RageMP/GTA Online) startet der Computer von selbst neu. (Nicht nur bei GTA dieser "Vorfall")

    PC wird gut belüftet beim Zocken (z.B. GTA 5) ist die CPU max. auf 65 Grad und die Grafikkarte max. auf 67 Grad.

    Mainboard: GA-H55N-USB3
    CPU: Intel Core I5 650 - 3,2Ghz
    Grafikkarte: EVGA Geforce GTX 550 TI - 1GB
    RAM: 4GB DDR3
    Festplatte: 500GB 7200RPM
    OS: Windows 10 64Bit Home - Fall Creator

    Im Ereignisanzeige bekomme ich ein paar Fehler und Warnungen angezeigt außerdem Kritische Fehler wie Kernel-Power ID: 41, wie kann ich das beheben und was bedeutet das?

    RAM wurde bereits auf Fehler mit Memtest86+ geprüft ohne Fehler!

    Danke für eure hilfe

    Mit freundlichen Grüßen
    Nick

    PS: Windows 10 wurde bereits 3 mal neu installiert und defragmentiert usw.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Windows Absturz-unbenannt.png  
    Geändert von Nick_Habibi (24.03.2018 um 03:11 Uhr) Grund: PS....

  2. #2
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Windows Absturz

    Guten Morgen @Nick_Habibi! Willkommen im Forum!
    Hier erst mal, was Microsoft dazu sagt:
    https://support.microsoft.com/de-de/...-without-clean

    Sehr oft ist dieser Fehler auf das Netzteil zurück zu führen. Bitte gib die genaue Bezeichnung des Netzteils an. Wenn du dazu keine Unterlagen hast, bleibt nur, den PC auf zu schrauben und nach zu sehen. Wenn möglich das Typenschild fotografieren.
    Bei einer Innenreinigung des PC vergisst man sehr schnell, das Netzteil zu reinigen. "Es ist ja gekapselt, was soll da passieren", denken viele. Man sollte Netzteil auch mal von allen Seiten ausblasen oder aussaugen, soweit man ran kommt.. Aber bitte nicht öffnen. Die ELKOs (Elektrolyt-Kondensatoren) können über Tage eine gefährlichen Strom speichern.
    Wenn das Netzteil einen internen Lüfter hat, diesen ermitteln und mit einem geeigneten Holzspan (zB Zahnstocher) das Lüfterrad festhalten. Wenn man das beim Ausblasen nicht macht, dreht der Lüfter hoch und könnte einen mechanischen Schaden nehmen oder elektrisch wie ein Dynamo wirken.

    Auch mal das Stromkabel nicht in eine Steckerleiste stecken, sondern direkt in eine Steckdose.

    Und noch ein Tipp:
    In der Ereignisanzeige bitte nicht in "Benutzerdefinierte Ansichten" schauen, sondern nur in "Windows-Protokolle/ Anwendung" und "Windows-Protokolle/ System".
    Henry E. bedankt sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163