Ergebnis 1 bis 5 von 5
Danke Übersicht2Danke
  • 1 Post By Henry E.
  • 1 Post By IngoBingo
Thema: Fehlerhafte Datenspeicherung bei Bluescreen möglich oder sogar wahrscheinlich? Ich hatte in den letzten Tagen öfters Bluescreens mit Grund "Memory Management". Danach habe ich gestern meinen Arbeitsspeicher ausgetauscht von ...
  1. #1
    John22
    gehört zum Inventar

    Fehlerhafte Datenspeicherung bei Bluescreen möglich oder sogar wahrscheinlich?

    Ich hatte in den letzten Tagen öfters Bluescreens mit Grund "Memory Management". Danach habe ich gestern meinen Arbeitsspeicher ausgetauscht von Kingston auf Crucial. Seitdem kommen keine Bluescreens mehr. Mich würde mal interessieren ob in der kurzen oder auch längeren Zeit vor den Bluescreens Systemdaten oder Programmdaten falsch gespeichert wurden ohne das das durch Fehlermeldungen, z.B. in der Ereignisanzeige, auffällt. Beim erneuten Laden von Dateien ist mir bisher keine Fehlermeldung untergekommen. Aber ob auch die Registry was abbekommen hat, kann ich schwer feststellen.

    Ich habe mir jetzt sowieso vorgenommen das Upgrade 1803 als Neuinstallation zu nutzen und danach auch alle Programme neu zu installieren.

  2. #2
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Fehlerhafte Datenspeicherung bei Bluescreen möglich oder sogar wahrscheinlich?

    Hallo John22 Auch wenn ein System abstürzt und die Datensicherung nicht läuft zum Zeitpunkt passiert da nichts, aber zum gleichen Zeitpunkt und Absturz= die Sicherung ist dann nicht verwertbar
    John22 bedankt sich.

  3. #3
    IngoBingo
    gehört zum Inventar

    AW: Fehlerhafte Datenspeicherung bei Bluescreen möglich oder sogar wahrscheinlich?

    Im Moment des Bluescreens sind halt alle möglichen Dinge im Arbeitsspeicher, die noch nicht auf die Platte geschrieben wurden. Das können Registry-Daten sein oder Daten, die ins Filesystem gehören. Die Filesysteme sind gemountet und so weiter.

    Da kann es im Fall eines Crashes auch mal vorkommen, dass im Extremfall die Registry oder das Dateisystem oder beides in Mitleidenschaft gezogen werden. Insbesondere dann, wenn durch halblebige Speichermodule die Hardware zickt, bestehen da Möglichkeiten für solche Probleme.

    Ein chkdsk c: /f wäre hinterher auf jeden Fall sinnvoll. Um die Registry kümmert sich das System selber.
    John22 bedankt sich.

  4. #4
    John22
    gehört zum Inventar

    AW: Fehlerhafte Datenspeicherung bei Bluescreen möglich oder sogar wahrscheinlich?

    Habe ich gemacht. Da der Befehl aber erst ganz zu Beginn des nächsten Neustarts gelaufen ist, wurde zwar angezeigt das der Befehl bis 100 % durchgelaufen ist, aber es kam kein Protokoll raus um zu sehen ob was repariert wurde.

  5. #5
    IngoBingo
    gehört zum Inventar

    AW: Fehlerhafte Datenspeicherung bei Bluescreen möglich oder sogar wahrscheinlich?

    Das findest du in der Ereignisanzeige im Systemprotokoll.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163