Ergebnis 1 bis 9 von 9
Danke Übersicht5Danke
  • 1 Post By Silver Server
  • 1 Post By AdolfKoch
  • 3 Post By areiland
Thema: MBR Backup und restore Hallo zusammen. ich hab auf meinem Laptop noch eine Partition frei und hab Win 10 installiert. wenn ich nun mit ...
  1. #1
    7max
    nicht mehr wegzudenken

    MBR Backup und restore

    Hallo zusammen. ich hab auf meinem Laptop noch eine Partition frei und hab Win 10 installiert. wenn ich nun mit z.B. drivesnapshot ein Backup von der Win 10 Partition mache und dann auf die freie Partition Win 7 installiere wird ja der MBR mit dem Bootmenü neu beschrieben. Gibt es Mittel und Wege den MBR vorher zu sichern und falls was schief-geht wieder herzustellen? Ich möchte wegen der Dualboot-spielerei mein jetziges System nicht komplett zerschießen. Danke Schonmal im voraus

  2. #2
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: MBR Backup und restore

    Mache ein Backup von Deinem System. Dann kannst Du im Bedarfsfall diesen Zustand wieder zurück holen.
    gial bedankt sich.

  3. #3
    Ponderosa
    Windows-Cowboy Avatar von Ponderosa

  4. #4
    AdolfKoch
    kennt sich schon aus
    Ich kenne nur die Software EasyBCD . Mit dem Programm kannst du deine MBR sichern und wiederherstellen.Klappt auch bei einem Dualboot Installation. Schau dir am besten ein Youtube Video dazu an. Wenn du Uefi verwendest ,gibt es die Software Easyuefi. Am besten ist es beim Dualboot von alt nach neu zu installieren z.B Windows7 und Windows 10 . Aber du kannst auch VirtualBox verwenden um verschiedene BS zu testen und deine Tests durchzuführen, ohne dein Hauptsystem zu gefährden.
    7max bedankt sich.

  5. #5
    7max
    nicht mehr wegzudenken

    AW: MBR Backup und restore

    Ok , wenn ich dann Win 7 auf Partition 2 hab schreibe ich ja mit dem ersten Backup (Win 10) auch den MBR wieder auf die Einzel Installation zurück und Win 7 ist nicht mehr "sichtbar"oder?

  6. #6
    AdolfKoch
    kennt sich schon aus
    Ja ,wenn nicht kannst du mit der Software EasyBCd den Eintrag in der BCD Konfiguration löschen. Falls irgendwas schief gelaufen ist .Aber wenn du ein Backup hast werden alle vorherigen Partitionen wiederhergestellt.

  7. #7
    7max
    nicht mehr wegzudenken
    @Ponderosa Ja das war ja auch von mir. Um zu sehen obs an der SSD lieht hab ich alles gelöscht und nochmal nur mit einer Win 10 Installation begonnen. Das Laptop bootet so schnell und zuverlässig und bin also der Meinung die SSD ist ok. Wollte nun mit der Dualboot Sache nochmal sehen. Mir dabei aber ein Hintertürchen offen halten.

    @AdolfKoch es geht auch wenn man von neu nach alt installiert hatte ich mal versehentlich gehabt nur hat man dann ein Oldscooliges Dos Bootmenü
    Geändert von Don Smeagle (09.05.2018 um 00:27 Uhr) Grund: Beiträge zusammen geführt

  8. #8
    gial
    lernt immer noch dazu Avatar von gial
    Vom ersten System (am Anfang der Platte) machst du ein System-Backup (mit MBR), vom zweiten System machst du ein Partitionsbackup.
    Wenn das zweite dann hinter das erste zurückgespielt ist, fehlt das natürlich im Bootloader. Deshalb wurde dir in #4 EasyBCD empfohlen, womit du den fehlenden Eintrag erzeugen kannst:

    MBR Backup und restore-easybcd1.jpg

    Zitat Zitat von 7max Beitrag anzeigen
    ein Oldscooliges Dos Bootmenü
    Auch das kann man mit EasyBCD ändern, indem man den Metro Bootloader wählt:

    MBR Backup und restore-easybcd2.jpg
    Geändert von Don Smeagle (09.05.2018 um 00:27 Uhr) Grund: Beiträge zusammen geführt

  9. #9
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: MBR Backup und restore

    Zitat Zitat von 7max Beitrag anzeigen
    Ok , wenn ich dann Win 7 auf Partition 2 hab schreibe ich ja mit dem ersten Backup (Win 10) auch den MBR wieder auf die Einzel Installation zurück und Win 7 ist nicht mehr "sichtbar"oder?
    Nö!

    Der MBR (Master Boot Record) sagt erstmal nur dem BIOS, dass es auf einer Festplatte überhaupt startfähige Betriebssysteme finden kann. Das ist neben dem Aktiv Flag (führt erst zur Auswertung des MBR) die essentielle Information, die das BIOS benötigt, um herauszufinden, wo es nach startfähigen Betriebssystemen suchen muss.

    Bis zu diesem Punkt ist es sogar völlig unerheblich, welchen Betriebssystemen die Urladeroutine des BIOS auf dem Rechner überhaupt begegnet. Der MBR beinhaltet dann den Verweis auf den Bootsektor des ersten zu startenden Betriebssystems und das ist heutzutage ein Bootmanager, der dann auf alle tatsächlich installierten Systeme verweisen muss, die gestartet werden wollen.

    Der MBR ist also unwichtig für die Frage, ob ein Multibootsystem auch nach dem neu schreiben des MBR weiter funktionieren kann. Solange der Bootmanager, der auf die einzelnen Systeme verweisen muss, unverändert bleibt - bleibt auch der Multiboot erhalten.
    gial, AdolfKoch und 7max bedanken sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163