Ergebnis 1 bis 13 von 13
Danke Übersicht29Danke
  • 4 Post By makodako
  • 6 Post By Tramper
  • 2 Post By Pixelschubse
  • 3 Post By PeterK
  • 3 Post By _Sabine_
  • 3 Post By Grisu_1968
  • 1 Post By PeterK
  • 3 Post By build10240
  • 1 Post By Artemisos
  • 1 Post By Wollfgang
  • 1 Post By PeterK
  • 1 Post By Chang
Thema: Ist es ratsam seine Daten auf dem PC zu verschlüsseln (BITLOCKER)? Hallo Community, habe kürzlich meinem PC ein Upgrade auf Win10 PRO spendiert. Jetzt überlege ich ob ich meine Daten verschlüsseln ...
  1. #1
    Werner56
    Windows Leerling Avatar von Werner56

    Ist es ratsam seine Daten auf dem PC zu verschlüsseln (BITLOCKER)?

    Hallo Community,

    habe kürzlich meinem PC ein Upgrade auf Win10 PRO spendiert. Jetzt überlege ich ob ich meine Daten verschlüsseln soll.
    Habe einige Berichte gelesen, daß verschiedene Leute nach der Verschlüsselung Probleme hatten auf ihre Daten zu zugreifen.

    Wie sind Eure Erfahrungen?
    Ist BITLOCKER empfehlenswert oder gibt es bessere Alternativen?

    Vielen Dank im Vorraus für Eure Tipps, Empfehlungen und Erfahrungsberichte!
    Geändert von Werner56 (18.08.2018 um 16:24 Uhr)

  2. #2
    makodako
    gehört zum Inventar

    AW: Ist es ratsam seine Daten auf dem PC zu verschlüsseln (BITLOCKER)?

    Eine Verschlüsselung der Festplatte halte ich im privaten Bereich für nicht notwendig. Den Grund dafür hast du schon selbst genannt.
    MSFreak, Terrier!, Werner56 und 1 weitere bedanken sich.

  3. #3
    Tramper
    gehört zum Inventar

    AW: Ist es ratsam seine Daten auf dem PC zu verschlüsseln (BITLOCKER)?

    .....Jetzt überlege ich ob ich meine Daten verschlüsseln soll.....
    Grüß Dich Werner56.
    Warum verschlüsseln ??
    Würde ich nur machen wenn andere "Mitbenutzer" besonders Sensible Daten von mir nicht sehen sollen.

    Für solche Daten würde ich einen USB Stick nehmen, diesen verschlüsseln und diese Daten dort deponieren.

    Generell kann es immer mal Passieren das etwas schief läuft und man nicht an die Daten ran kommt.. Auf einem externen Speicher kann man diesen nur noch Formatieren. Das wäre bei einer Internen Festplatte das glaube ich, Ärgerlicher.
    makodako, Wollfgang, MSFreak und 3 weitere bedanken sich.

  4. #4
    Pixelschubse
    mitlesen reicht völlig

    AW: Ist es ratsam seine Daten auf dem PC zu verschlüsseln (BITLOCKER)?

    Sicher nur ein Zufall oder ein kleiner Hickser, aber als ich letzten Monat mein neues Surface Pro in Betrieb nahm und zum ersten Mal eine Win Pro Version privat hatte mit voreingestellter Bitlockerverschlüsselung und entweder bei einem Update oder einer Installation gleich am ersten Tag irgendwas mit Zugriff-Problem auftrat war Bitlocker kein Thema mehr.
    Imaging (Backup) Software tut sich der Lektüre nach auch leichter ohne Verschlüsselung.
    Werner56 und Terrier! bedanken sich.

  5. #5
    PeterK
    gehört zum Inventar Avatar von PeterK

    AW: Ist es ratsam seine Daten auf dem PC zu verschlüsseln (BITLOCKER)?

    Also für mein Laptop was ich Privat als auch Beruflich benutze habe ich eine Virtuelle Festplatte erstellt (.vhdx), diese Virtuelle Festplatte habe ich mit der Bitlocker Laufwerksverschlüsselung gesichert und kann dieses Laufwerk über das Explorer Laufwerksmenü Bereitstellen (also drauf zugreifen) nachdem Bereitstellen kommt jedesmal eine Fehlermeldung da ich zunächst ja noch Entschlüsseln muss.
    Ich habe es zunächst getestet ob das entschlüsseln auch auf all meinen PCs auch funktioniert es klappt sogar auf meinem Windows 7 PC hervorragend.
    Ob das Tatsächlich sicher ist weiß ich wirklich nicht ist aber eine Alternative weil ich ich diesen Virtuellen Datenträger als Datei auf einen Anderen PC Kopieren kann geht auch von einem USB Stick aus je nach dem wie schnell dieser ist.
    skorpion68, Werner56 und Terrier! bedanken sich.

  6. #6
    _Sabine_
    gehört zum Inventar

    AW: Ist es ratsam seine Daten auf dem PC zu verschlüsseln (BITLOCKER)?

    Zitat Zitat von Werner56 Beitrag anzeigen
    Das verschiedene Leute nach der Verschlüsselung Probleme hatten auf ihre Daten zu zugreifen.
    Ist sicherlich ein realistische "Bedrohung", aber solche Leute haben i.d.R. auch keine Backups für ihre "ganz wichtigen Daten" und verwenden für alle Logins das gleiche PW.

    Ich speichere heutzutage nix mehr ohne Verschlüsselung. Es ist IMO so viel besser, wenn man sich keine Gedanken machen muss was passiert, wenn jemand die Hardware klaut oder ob man jetzt die Platte wirklich reklamiert / irgendwie einschickt, weil da ja ggf. doch so einiges an privaten Zeugs drauf ist. Im Fall eines Hardwaredefekts hat man mitunter auch gar keine Möglichkeit mehr noch irgendwie was zu löschen. Und auch beim Verkauf ist alles schnell und unkompliziert erledigt (wobei ich trotzdem 1 x sauber komplett formatieren würde).

    Bitlocker ist ohne Frage die bequemste Variante für Windows-User und es gibt IMO sehr viel mehr Gründe für eine Verschlüsselung, als dagegen: Es ist ein guter Schutz für die Daten, Bitlocker ist leicht eingerichtet, einfach zu nutzen, funktioniert an jedem Windows-PC und selbst die halbjährlichen Zwangsupgrades arbeiten damit ohne Probleme zusammen. Passwort & Recovery-Key muss man sichern / sicher verwahren, aber das gilt auch für X andere Logins / wichtige Daten und das Thema Backups existiert völlig unabhängig davon, ob man verschlüsselt oder nicht.

    Andere Lösungen, wie etwa Veracrypt, haben sicherlich einen höheren Sicherheitsstandard, sind dazu quelloffen und nicht von einem US-Unternehmen, was den Bitlocker-Key auch gerne mal in der Cloud speichert, wenn man nicht aufpasst. Aber dafür sind andere Lösungen doch komplizierter / umständlicher in der Handhabung. Da muss man etwa die Systemplatte vor jedem Windows-Upgrade erst wieder entschlüsseln und danach wieder neu verschlüsseln. Zudem: Wem die Daten so wichtig sind, der sollte eh besser die Finger von Windows lassen.
    Terrier!, Wollfgang und Werner56 bedanken sich.

  7. #7
    Grisu_1968
    Staatl gepr. Wirtschafter Avatar von Grisu_1968

    AW: Ist es ratsam seine Daten auf dem PC zu verschlüsseln (BITLOCKER)?

    Ich sag es mal so.
    Wenn der PC immer Zuhause steht und kein Fremder Zugriff hat halte ich eine Verschlüsselung für unnötig.
    Nimmt man aber den PC oft mit Schule, Beruf würde ich Verschlüsseln.

    Wenn im PC ein TPM Modul ist halte ich BITLOCKER für eine gute Wahl. Wichtig ist das man den Schlüssel an einen sicheren Ort abspeichert oder Ausdruckt das man im Fall wieder an seine Daten kommt wenn es mal Probleme geben sollte. Zum Thema Backup da am besten in der Image Software eine Sicherung erstellen die Sektor basiert sichert da manche Backup/Image Programme eventuell eine fehlerhafte Sicherung erstellen.
    Terrier!, Werner56 und Wollfgang bedanken sich.

  8. #8
    PeterK
    gehört zum Inventar Avatar von PeterK

    AW: Ist es ratsam seine Daten auf dem PC zu verschlüsseln (BITLOCKER)?

    kannst du ja bei den Guten Backup Image Programmen auch so einstellen das du eine Sektor für Sektor Sicherung machen möchtest dauert halt nur etwas Länger als üblich.
    Werner56 bedankt sich.

  9. #9
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Ist es ratsam seine Daten auf dem PC zu verschlüsseln (BITLOCKER)?

    Zitat Zitat von Grisu_1968 Beitrag anzeigen
    Wenn im PC ein TPM Modul ist halte ich BITLOCKER für eine gute Wahl. Wichtig ist das man den Schlüssel an einen sicheren Ort abspeichert oder Ausdruckt das man im Fall wieder an seine Daten kommt wenn es mal Probleme geben sollte.
    Der Wiederherstellungsschlüssel ist sowieso das wichtigste, wenn man nicht ein unverschlüsseltes Backup der Daten hat. Gerade mit TPM, denn geht der PC kaputt oder wird das TPM gelöscht, beschädigt, etc. gibt es keine andere Möglichkeit mehr an die Daten zu gelangen außer Bitlocker zu knacken und das ist ohne den originalen PC meines Wissens kaum möglich.

    Zum Thema Backup da am besten in der Image Software eine Sicherung erstellen die Sektor basiert sichert da manche Backup/Image Programme eventuell eine fehlerhafte Sicherung erstellen.
    Wobei das Backup dann auch zu verschlüsseln wäre und wir bei der Frage ankommen wären, ob im privaten Szenario die Gefahren für den unberechtigten Zugriff auf die Daten so groß sind, daß man das Risiko eingehen sollte, bei einem verschlüsselten Backup wegen der Verschlüsselung nicht mehr an die Daten gelangen zu können. Schließlich müssten dann auch für das verschlüsselte Backup Passwörter und ggf. Wiederherstellungsschlüssel sicher aufbewahrt werden.
    Jogihck, Werner56 und Wollfgang bedanken sich.

  10. #10
    Artemisos
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Ist es ratsam seine Daten auf dem PC zu verschlüsseln (BITLOCKER)?

    Wenn du den Rechner alleine und im privaten Umfeld verwendest ist das IMO nicht nötig.

    Sensiblere Daten, kannst du evtl. sogar auf der SD-Karte deines Smartphones lagern.
    Eine 64GB/128GB-SD-Karte kann man wunderbar auch als externen Massenspeicher
    nutzen. So teuer sind die ja auch nicht mehr. Und viele Smartphones können diese
    Daten im Bedarfsfall auch "privatisieren", damit nicht jeder darauf zugreifen kann.
    Und einen PC mit einem Smartphone zu verbinden ist ja nun wirklich kein Problem.


    Aber eine Verschlüsselung für einen privaten Rechner, den nur eine Person nutzt
    halte ich für nicht wirklich sinnvoll.
    Werner56 bedankt sich.

  11. #11
    Wollfgang
    gehört zum Inventar Avatar von Wollfgang

    AW: Ist es ratsam seine Daten auf dem PC zu verschlüsseln (BITLOCKER)?

    Hallo Werner56,

    macht keinen großen Sinn am eigenen Rechner. Aaaber auf einer 2.
    Externen, die ich bei einem guten Freund gelagert habe, sozusagen als
    Notfall, wenn es mal, im wahrsten Sinne des Wortes, brennen sollte.

    Andere Sicherheitsfanatiker habe sie in einem Schließfach. Man kann nie
    wissen, was alles so im Leben passieren kann. Mein Freund hat seine bei
    mir gelagert. Beide haben BitLocker-Verschlüsselung, die 2x im Jahr
    synchronisiert werden.
    Werner56 bedankt sich.

  12. #12
    PeterK
    gehört zum Inventar Avatar von PeterK

    AW: Ist es ratsam seine Daten auf dem PC zu verschlüsseln (BITLOCKER)?

    Wenn Backups immer Wichtig sind, wieso sollte dann eine Verschlüsselung Wichtiger Privater Daten nicht sinnvoll sein, egal ob ich alleine vor dem PC sitze oder in einem Großraum Büro 200 anderen Leuten, das Verstehe ich jetzt nicht Richtig!

    Immer sobald du meinst für dich wichtige Daten auf dem Desktop zu haben, würde ich diese eben auch auf 1 -2 Externen Datenträger auch Verschlüsseln, egal ob es sich dabei um deine letzte Steuererklärung oder der Textdatei mit deinen Email Passwörtern handelt!

    Wir wissen das es Computerschädlinge gibt, die nicht nur Daten Manipulieren sondern auch Verschlüsseln oder Zerstören können und weil das bekannt ist, sollten wir unsere Daten so gut es eben nur geht auch schützen.
    Werner56 bedankt sich.

  13. #13
    Chang
    kennt sich schon aus

    AW: Ist es ratsam seine Daten auf dem PC zu verschlüsseln (BITLOCKER)?

    Für mich ist die Verschlüsselung meiner Rechner genauso sinnvoll wie das Abschließen meiner Wohnungstür.
    Werner56 bedankt sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163