Ergebnis 1 bis 6 von 6
Danke Übersicht18Danke
  • 5 Post By Henry E.
  • 8 Post By gial
  • 3 Post By build10240
  • 2 Post By 0-Checker
Thema: Unter W10 wird eine Platte mit W7 bezeichnet Hallo, folgendes: Für die System-Sicherung nutze ich eine externe HD, die ich "früher" auch für die Systemsicherungen von Win 7 ...
  1. #1
    0-Checker
    Gesperrt

    Unter W10 wird eine Platte mit W7 bezeichnet

    Hallo,

    folgendes: Für die System-Sicherung nutze ich eine externe HD, die ich "früher" auch für die Systemsicherungen von Win 7 verwendet habe. Vor dem System- und Hardware-Wechsel auf Windows 10 habe ich diese externe HD formatiert und auf Fehler prüfen lassen.

    Rufe ich (mit Win 10) die System-Sicherung auf, wird diese Aktion mit "Sichern und Wiederherstellen (Windows 7)" bezeichnet. Windows 7! Wie das?

    Einige Anlagen hierzu.

    Liebe Grüße
    0-Checker

  2. #2
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Unter W10 wird eine Platte mit W7 bezeichnet

    Diese Sicherung ist nur dafür gedacht eine altere Sicherung von Windows 7 wiederherzustellen, würde aber auch mit Windows 10 Sicherungen funktionieren wenn diese eingeschaltet ist.
    Diese Funktion ist aber nicht mehr zu bevorzugen lt Microsoft , die verweisen schon zu Drittherstellern oder die Dateiversionssicherung
    0-Checker, gial, Nevok und 2 weitere bedanken sich.

  3. #3
    gial
    lernt immer noch dazu Avatar von gial

    AW: Unter W10 wird eine Platte mit W7 bezeichnet

    Diese Windows-7-Sicherung wird für Nostalgiker noch in Windows 10 mitgeschleppt.
    MS hat aber schon angekündigt, dass das in künftigen Versionen wegfallen wird.
    Die meisten User nutzen inzwischen bewährte Backupprogramme, die zum Teil schon in den kostenlosen Versionen hervorragend funktionieren, wie z.B.: Aomei

    Oops Henry war schneller
    yellow, 0-Checker, Henry E. und 5 weitere bedanken sich.

  4. #4
    0-Checker
    Gesperrt

    AW: Unter W10 wird eine Platte mit W7 bezeichnet

    danke für eure Erklärungen.

    Eines noch: Microsoft sei Dank blieb mir bis heute eine Rücksicherung erspart.

    ich lese "eine altere Sicherung von Windows 7 wiederherzustellen / Windows-7-Sicherung wird für Nostalgiker noch in Windows 10 mitgeschleppt".

    Da ich Freeware nie vertraut habe, bezieht sich meine Frage auf den IST-Zustand, also "Win 7-Methode": Unterscheiden sich die Speicher-Algorithmen W7 / W10? Wird man bei einer Rücksicherung gefragt? Also: Muss man sich 7 od. 10 entscheiden?

    Ich male mir das Szenario aus. Deshalb die Frage jetzt.

    L. G. 0-Checker

  5. #5
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Unter W10 wird eine Platte mit W7 bezeichnet

    Unterscheiden sich die Speicher-Algorithmen W7 / W10?
    Nein, das ist dieselbe Funktion wie unter Windows 7 inkl. der bekannten Fehler. Da wird auch nichts mehr verbessert.

    Wird man bei einer Rücksicherung gefragt? Also: Muss man sich 7 od. 10 entscheiden?
    Wenn Du nur Daten damit sicherst, wäre es theoretisch möglich diese unter Windows 7 oder Windows 10 wiederherzustellen, egal ob diese Daten mit der Funktion in Windows 7 oder Windows 10 gesichert wurde. Praktisch wird das aber eine Einbahnstraße sein. Darauf daß sich damit Daten in Windows 10 sichern und in Windows 7 wiederherstellen lassen würde ich mich nicht verlassen.

    Es ist wie schon hier im Thread steht, sowieso egal, was diese Funktion noch kann oder nicht. Microsoft hat sie als veraltet bezeichnet, d.h. sie wird nicht mehr weiterentwickelt und sollte nur noch dafür genutzt werden alte Sicherungen wiederherzustellen. Für neue Sicherungen solltest Du Tools von Drittanbietern verwenden. Es mag manchen nicht gefallen, aber Microsoft hat wohl entschieden, daß die Sicherung der Daten in dieser Form, also auf externen Datenträgern, nicht mehr Bestandteil von Windows sein muß. Auch der Dateiversionsverlauf, der erst mit Windows 8 eingeführt wurde, wurde inzwischen quasi abgekündigt.
    gial, 0-Checker und yellow bedanken sich.

  6. #6
    0-Checker
    Gesperrt

    AW: Unter W10 wird eine Platte mit W7 bezeichnet

    Meine Frage bezieht sich nur auf die System-Sicherung in Windows 10 und die verwirrende Anzeige in der Systemsteuerung > System und Sicherheit > Sichern und Wiederherstellen.
    Siehe primär Anlage: 1Sys-Sicherung_W7-W10. 2Sys-Sicherung_W7-W10.

    Mit allen Bewegungsdaten bin ich von W7 auf W10 umgezogen. Die Bewegungs-Daten werden von einem (Bezahl)-Programm auf ein externes Laufwerk im Generationen-Verfahren gespiegelt bzw. synchronisiert. Das hat mir schon oft den A**** gerettet!

    Auf W10 bezogen will ich unter dem Strich "sagen": Gemäß meiner Vorgabe sind die zu sichernden Daten: "C" und Systemabbild - auf ein externes Laufwerk. Nichts anderes. Das betrifft auch die Vorgaben in Systemeigenschaften > Computerschutz -> Wiederherstellungspunkt.

    W7 ist mittlerweile ferne Vergangenheit! (never say never)

    Ich danke dir für deinen informativen Beitrag
    0-Checker
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Unter W10 wird eine Platte mit W7 bezeichnet-1sys-sicherung_w7-w10.jpg   Unter W10 wird eine Platte mit W7 bezeichnet-2sys-sicherung-_w7-w10.jpg  
    Geändert von 0-Checker (28.08.2018 um 08:01 Uhr)
    yellow und makodako bedanken sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163