Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
Danke Übersicht40Danke
Thema: "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten Hallo, Wenn die "Herunterfahren"-Prozedur mit dem eigenständigen Ausschalten abgeschlossen wird, schalte ich die Steckdosen-Leiste aus, damit der Rechner und die ...
  1. #1
    Hooke1949
    Gesperrt

    Ausrufezeichen "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten

    Hallo,

    Wenn die "Herunterfahren"-Prozedur mit dem eigenständigen Ausschalten abgeschlossen wird, schalte ich die Steckdosen-Leiste aus, damit der Rechner und die über USB betriebenen externen Platten nicht durchlaufen und so auch alle am Strom-Netz betriebene Peripherie, wie Drucker, Bildschirm auszuschalten.

    Eher zufällig bemerkte ich in "Fehlermeldungen", dass immer, wenn ich - nach dem sich der Rechner selbst ausgeschaltet hat - und ich nach kurzer Wartezeit den Strom ausschalte, in den Zuverlässigkeitsdatails ein "Kritischer Fehler / Windows wurde nicht ordnungsgemäß heruntergefahren" dokumentiert wird.

    Siehe Anlage Close Shop#1: Am 06. und 08.10. schaltete ich den Strom später, nach 1, 2 Stunden ab. Es erfolgte kein Fehlereintrag. Am 09. und 11. ebenfalls nicht.

    In Anlage Close Shop#2 sind am 12.10. "kritischer Fehler" eingetragen. An diesem Tag wurde mindestens ein vom System eigenständig veranlasster Neustart durchgeführt.

    Weil ich an darauffolgenden Tagen Programme de- und neu installierte, bedurfte es einiger mit "System neu starten" Neustart´s.

    Ein Viren-Scan, der nach Durchführung das System selbstständig abschaltet. Ich nach einiger Zeit auch den Strom abschaltete, erfolgte kein Fehlereintrag.

    Es scheint so: Dass das System immer, weil es (nach eigenem Ermessen) nicht "ordnungsgemäß heruntergefahren" wurde, einen "Kritischer Fehler" einträgt, wenn die Zeit zwischen Down- und Upload zu kurz ist, selbst bei System eigenen "Neu Starten". Fazit: Eine Zeit lang nach PC-System Stopp, oder Laufzeit-Ende darf der Rechner nicht ausgeschaltet werden..?!

    Als, ex. Win 7-Nutzer, ist mir solch ein Fehlerbild gänzlich unbekannt.

    Selbstverständlich möchte ich keinen "Kritischer Fehler" im System-Protokoll.

    Darum bitte ich um Hilfe.

    Gruß

    Hooke1949
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten-close-shop-1.jpg   "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten-close-shop-2.jpg  
    Geändert von Hooke1949 (24.10.2018 um 06:53 Uhr)

  2. #2
    Grisu_1968
    Staatl gepr. Wirtschafter Avatar von Grisu_1968

    AW: "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten

    Schnellstart mal deaktivieren: Schnellstart Hybridmodus aktivieren deaktivieren oder verkleinern Windows 10 Könnte das Herunterfahren beschleunigen.

    PC erst per Steckdosenleiste Ausschalten wenn keine Power und HDD LED mehr leuchtet.
    Helfen könnte auch eine Master/Slave-Steckdosenleiste da hier nur die Peripheriegeräte (Monitor, Drucker, Scanner usw.) ausgeschaltet werden (Würde da aber nur Markenhersteller wie Kopp, Ehmann und Brennenstuhl empfehlen die aber auch recht teuer sind).
    Hooke1949, Ari45, build10240 und 2 weitere bedanken sich.

  3. #3
    Hooke1949
    Gesperrt

    AW: "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten

    "Schnellstart Hybridmodus aktivieren deaktivieren"; dein Ratschlag in Ehren. Aber ich bin Windows 10 Frischling und traue mir solche Eingriffe (noch) nicht zu.

    Zumal das Problem nicht "Schnellstart" ist, sondern ein System down- und upload, im "Aktiv-Zustand". Näheres habe ich in meinem "Hilfeersuchen" beschrieben und dokumentiert. Zweierlei noch: a) Über USB werden die externen Laufwerke versorgt. Wenn der Rechner am Stromnetz angeschlossen ist/bleibt, laufen auch die externen Platten. b) Ich setze mich nicht vor den Rechner und warte bis On-Off LED aus geht. Dafür wirst du Verständnis haben?

  4. #4
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten

    Der Schnellstart ist ein Teil vom Herunterfahren und Starten von Windows und beeinflußt das Verhalten von Windows.
    Wenn Du Dir die Anleitung im Link von Post #2 anschaust, kannst Du das problemlos umstellen.
    Du kommst auch leicht wieder zurück.

    PS: Down- und Upload sind Begriffe, die man im Zusammenhang mit einem Dateitransfer vom und ins Internet verwendet.
    Das was Du meinst, ist "Herunterfahren" und "Neu starten" des Rechners. In diesem Zusammenhang gibt es auch noch "Energiesparen" und "Ruhezustand".

    Und noch was:
    Zweierlei noch: a) Über USB werden die externen Laufwerke versorgt. Wenn der Rechner am Stromnetz angeschlossen ist/bleibt, laufen auch die externen Platten. b) Ich setze mich nicht vor den Rechner und warte bis On-Off LED aus geht. Dafür wirst du Verständnis haben?
    Zu a) das deutet darauf hin, daß Dein Rechner eben nicht sauber heruntergefahren wird.
    Zu b) wenn Du dir Hilfe erwartest, mußt Du auch dazu beitragen, daß die Fehlerursachen gefunden werden können. Dazu gehört ein genaues beobachten des Rechners.
    Ari45 und Hooke1949 bedanken sich.

  5. #5
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten

    Solange der Schnellstart aktiviert ist fährt dein PC nicht komplett herunter sondern wird in einen Schlafmodus versetzt. Die komplette Sitzung wird dabei in Hiberfil.sys gespeichert (so lange Strom vorhanden ist) und wenn du den PC (aus deiner Sicht) "neu startest" aus dieser Datei wieder hergestellt. Damit dieses funktioniert muß der PC am Stromnetz bleiben!
    Das du den Strom abschaltest löscht diese Datei und die Ereignisanzeige protokolliert eine Fehler-ID41 wie beim drückendes Reset-Schalters. Verständnis haben wir alle aber wenn du das mit deinem Windows weiterhin so betreibst, wird das eines Tages irreparablen Schaden nehmen. Unabhängig davon was wir davon halten.
    Wenn du den Schnellstart deaktivierst fährt dein PC komplett herunter (ohne Ruhezustand) und erst dann!!! kannst du deine Steckerleiste abschalten. Festplatten kann man auch an einem Port anschließen, der nach dem Herunterfahren nicht mehr mit Strom versorgt wird oder man stellt das im Bios komplett ab (Handbuch). Außerdem sollten moderne Controller die HDD nach einem bestimmten Zeitintervall ohne Zugriff in Ruhezustandversetzen können. Die laufen also idR. nicht komplett durch.
    Für deinen Drucker (Tintenstrahl?) ist die Trennung vom Stromnetz auch nicht von Vorteil. Wenn der Strom weg ist werden alle Protokolle über Reinigungsvorgänge gelöscht und beim Einschalten des Stroms wird ein neuer Reinigungsvorgang gestartet. Außerden besteht die Gefahr, das der Druckkopf nicht in der geschlossenen Endposition steht sondern nur in einer Parkposition und somit austrocknen kann. Bei Laserdruckern wäre das größtenteils egal.
    PeteM92, Ari45, Wollfgang und 2 weitere bedanken sich.

  6. #6
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten

    Zitat Zitat von Hooke1949 Beitrag anzeigen
    ....Aber ich bin Windows 10 Frischling und traue mir solche Eingriffe (noch) nicht zu.
    .....
    b) Ich setze mich nicht vor den Rechner und warte bis On-Off LED aus geht. Dafür wirst du Verständnis haben?
    Wie @PeteM92 schon schrieb, hast du ein Problem mit dem Herunterfahren. Normalerweise dauert das nur ein paar Sekunden. Und solange wirst du wohl am Rechner bleiben können. Oder du schaust nach 2 oder 3 Minuten noch mal nach.
    Wichtiger ist aber, warum der Rechner nicht richtig herunter fährt.
    Nach deinen Systeminformationen hast du als System-Datenträger eine SSD. In diesem Fall ist wärmsten empfohlen, den Schnellstart zu deaktivieren.
    Also bitte folge der Anleitung, die @Grisu_1968 in #2 verlinkt hat. Die sind meist sehr verständlich.
    tkmopped, build10240, PeteM92 und 2 weitere bedanken sich.

  7. #7
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten

    Es gibt hier eigentlich nur wenige Möglichkeiten:
    1) Der Rechner ist noch nicht wirklich heruntergefahren, wenn der Strom über die Steckerleiste abgeschaltet wird, oder der Rechner wird irrtümlich in den Standby versetzt.
    2) Komplikation mit dem Schnellstart, wie hier schon angesprochen - meist bei älteren Systemen. Wobei eine Trennung vom Strom im Normalfall unproblematisch ist, denn der Schnellstart ist ähnlich dem Ruhezustand und verkraftet ein stromloses System.
    3) Allgemeines Problem mit dem Herunterfahren wegen System- oder Hardwarefehler (Netzteil oder Mainboard).

    Da man 2) am einfachsten ausschließen kann, sollte das natürlich auch als erstes getestet werden.

    Zitat Zitat von Hooke1949 Beitrag anzeigen
    Zumal das Problem nicht "Schnellstart" ist, sondern ein System down- und upload, im "Aktiv-Zustand". Näheres habe ich in meinem "Hilfeersuchen" beschrieben und dokumentiert.
    Dafür daß Du angibst, wenig Ahnung von Windows 10 zu haben und nicht mal zu wissen scheinst, was der Schnellstart ist, ist das kategorische Ausschließen schon ziemlich mutig.

    Zitat Zitat von Hooke1949 Beitrag anzeigen
    Zweierlei noch: a) Über USB werden die externen Laufwerke versorgt. Wenn der Rechner am Stromnetz angeschlossen ist/bleibt, laufen auch die externen Platten.
    Manche Kombis aus Netzteil und Mainboard versorgen die USB-Ports weiter mit Strom, wenn das System heruntergefahren ist. Unter Umständen kann das übers BIOS eingestellt werden. Kann aber auch dafür sprechen, daß Dein System nie ordnungsgemäß herunterfährt. Moderne USB-Laufwerke sollten sich übrigens selbst in den Standby versetzen, sobald das System abgeschaltet wird.

    Zitat Zitat von Hooke1949 Beitrag anzeigen
    b) Ich setze mich nicht vor den Rechner und warte bis On-Off LED aus geht. Dafür wirst du Verständnis haben?
    Tja, wenn Du nicht mal wartest, bis die LEDs am Rechner ausgehen, spricht das für 1).

    PS: Ein Hinweis sei noch erlaubt. Wenn Du Dich erneut in einem Forum anmeldest, nachdem Dein Konto mehr oder weniger selbstverschuldet gesperrt wurde oder Du beleidigt von dannen gezogen bist, solltest Du erstens einen unverdächtigen Namen wählen - hast Du im Gegensatz zu anderen schon mal geschafft - und auch einen neuen, unverbrauchten Avatar wählen.
    tkmopped, PeteM92, Ari45 und 3 weitere bedanken sich.

  8. #8
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten

    OT: Ich glaube in den letzten Posts steht das gesammelte Wissen zu diesem Thema hier im Forum.
    PeteM92, Ari45, Hooke1949 und 1 weitere bedanken sich.

  9. #9
    makodako
    gehört zum Inventar

    AW: "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten

    Ich habe "Virenscann" gelesen! Das betrifft jetzt nicht die vorhandene Problematik, soll aber der Information dienen. Ab Winvers. 1709 machen Fremd-Virenprogramme Probleme der verschiedensten Art. Sind diese Probleme nicht lokalisierbar, so ist das Virenprogramm mit Removal Tool des Herstellers zu deinstallieren.
    Hooke1949 bedankt sich.

  10. #10
    Grisu_1968
    Staatl gepr. Wirtschafter Avatar von Grisu_1968

    AW: "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten

    Zitat Zitat von Hooke1949 Beitrag anzeigen
    "Schnellstart Hybridmodus aktivieren deaktivieren"; dein Ratschlag in Ehren. Aber ich bin Windows 10 Frischling und traue mir solche Eingriffe (noch) nicht zu.

    Zumal das Problem nicht "Schnellstart" ist, sondern ein System down- und upload, im "Aktiv-Zustand". Näheres habe ich in meinem "Hilfeersuchen" beschrieben und dokumentiert. Zweierlei noch: a) Über USB werden die externen Laufwerke versorgt. Wenn der Rechner am Stromnetz angeschlossen ist/bleibt, laufen auch die externen Platten. b) Ich setze mich nicht vor den Rechner und warte bis On-Off LED aus geht. Dafür wirst du Verständnis haben?
    Für das nicht warten bis die Power-LED aus ist hab ich kein Verständnis da dies Dein Problem verursacht.
    Wenn du das auf Dauer so weiter machst kann sogar ein Datenverlust eintreten wo es sogar sein kann das dein PC gar nicht mehr startet. (Das ist nicht böse gemeint. Ich möchte dich da nur drauf hinweisen das dieses Verhalten bei jedem PC schädlich ist).

    Durch das Deaktivieren des Schnellstarts wird das Herunterfahren beschleunigt und du musst nicht so lange Warten. Deshalb mein Vorschlag diesen zu deaktivieren. Der Schnellstart wird auch nicht benötigt wenn auf der SSD das Betriebsystem installiert ist da die SSD schnell genug denn PC startet.

    Keine Angst wenn du denn Schnellstart deaktivierst. Das kannst du auf den gleichen Weg auch wieder aktivieren.
    @PeteM92 hat ja hier auch schon Erklärt was der Schnellstart macht beim Herunterfahren bzw. was zu beachten ist.

    Diesen Schnellstart kannst du ruhig deaktivieren.
    "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten-1.jpg "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten-2.jpg
    Du kannst den Tipps hier schon vertrauen die von erfahrenen Usern kommen die hier seit Jahren unzählige male schon anderen geholfen haben. Sollte dir noch was unklar sein kannst du gerne nachfragen.
    makodako, yellow, Hooke1949 und 1 weitere bedanken sich.

  11. #11
    makodako
    gehört zum Inventar

    AW: "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten

    Ein PC gehört grundsätzlich nicht an eine Steckerleiste sondern an eine separate Steckdose.
    Das ausschalten eines PCs sollte ausschließlich über den Netzschalter am Gerät vorgenommen werden und nicht über eine Steckerleiste.
    yellow und Hooke1949 bedanken sich.

  12. #12
    Hooke1949
    Gesperrt

    AW: "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten

    Ich habe die Einstellungen gemäß Vorgabe geändert. Dann den Rechner - was mir aus Win7-Zeiten fremd war und jetzt Überwindung kostete - ohne "Herunterfahren" einen PC-Power Off gewagt.

    Der "Zuverlässigkeits- und Problemverlauf" zeigt erst morgen die Ereignisse des heutigen Tages. Ich vertraue Euch unabdingbar!

    Allerdings stellte "Bitdefender" seinen Dienst ein! Es wird nicht einfach sein, die Ursache dafür zu eruieren.

    Ich habe keine Alternative als das System VOR die Schnellstart-Aktion zurück zu stellen und testen.

  13. #13
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten

    Allerdings stellte "Bitdefender" seinen Dienst ein!
    Ich empfehle, Bitdefender zu deinstallieren mit dem Bitdefender Uninstall Tool, download von dieser Seite.
    Danach kontrollieren, ob der eingebaute Windows Defender wieder läuft.
    tkmopped bedankt sich.

  14. #14
    Hooke1949
    Gesperrt

    Daumen hoch AW: "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten

    Deinstallation von "Bitdefender" - kostenpflichtige oder Testversion. Nun, "Bitdefender" deinstallieren!? Das wäre wohl keine Lösung.

    Es gehört zwar nicht zu diesem Thema: Ob mit dem zur Install-Routine mitgelieferten Deinstall-Tool, die kostenpflichtige oder die Testversion. Alles nur Augenwischerei. Um das System nahezu 99% zu säubern, verlasse ich mich auf das Hooke1949-Tool. Sorry! Aber dem Windows Defender vertraue ich so weit ich ein Klavier werfen kann.

    Wie ich in #12 beschrieben habe ich das System auf den Wiederanlaufpunkt - vor der Schnellstart-Änderung erstellt, zurück gesetzt. Danach die Schnellstart-Änderungen nochmals ausgeführt. "Bitdefender" funktioniert. Frage mich keiner warum.

    Herzlichen Dank an die, die mich unterstützten!

    Ich kennzeichne das Thema als "gelöst"

  15. #15
    Grisu_1968
    Staatl gepr. Wirtschafter Avatar von Grisu_1968

    AW: "Kritischer Fehler" nach PC-System ausschalten

    Denn PC immer Herunterfahren und erst danach Power Off. Diese Regel sollte man beherzigen seit es Windows gibt. Das galt schon zu Windows 7 Zeiten.

    Bitdefender halte ich auch für unnötig da der Defender in Windows normal ausreichend ist. (Das ist meine persönliche Meinung die auch durch fiele Tests bestätigt wird). Antivirus für Windows 10: Kommerzielle Lösungen stark - Windows Defender auch
    Unabhängig was ich vom Defender halte sollte der nicht den Dienst einstellen wenn der Schnellstart deaktiviert ist. Sollte Software nicht richtig funktionieren weil bloß der Schnellstart deaktiviert ist liegt eigentlich ein anderes Problem vor bzw. an deinem PC gibt es noch mehr Probleme.

    Da wird erklärt was der Schnellstart macht: Windows 10 schneller starten lassen – Vor- und Nachteile des Schnellstarts und Aufgabe und Arbeitsweise der Schnellstart-Funktion

    Die wichtigsten Ruhezustände (Sleep-States) am Windows PC:
    S0 System voll funktionsfähig. Alle Systeme sofort einsatzbereit [PC ist Eingeschaltet].

    S3 Standby-Modus (Suspend to RAM, STR, Suspend to memory, STM) – die meiste Hardware der Hauptplatine ist abgeschaltet, der Betriebszustand auf einem flüchtigen Speicher gesichert [Standby]

    S4 Ruhezustand (englisch „hibernation“, „suspend to disk“, „STD“) – der Betriebszustand ist auf einem nicht-flüchtigen Speicher gesichert [Ruhezustand]

    S3 + S4 „Safe Sleep“ (Hybrider Standby) beinhaltet sowohl suspend-to-RAM als auch suspend-to-disk: Der Computer speichert seinen Zustand sowohl auf der Festplatte als auch im Hauptspeicher, die Festplattenkopie wird nur dann benutzt, wenn während des Ruhezustands die Stromversorgung ausgeschaltet wird oder ausfällt, beispielsweise durch einen leeren Akku oder Trennen von der Steckdose. Diese Funktion gibt es auch in Windows 7 und 10 und ist nicht zu verwechseln mit dem Schnellstart von Windows 8 und 10.

    Das nur zur Info da das Thema als Gelöst gilt.
    Ari45, KnSN, makodako und 1 weitere bedanken sich.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162