Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 148
Danke Übersicht708Danke
Thema: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community Ein weiteres, wenn auch nur noch selten von mir eingesetztes Tool ist die MSConfig.exe . Hiermit lassen sich verschiedene Boot-Optionen ...
  1. #31
    edv.kleini
    gehört zum Inventar Avatar von edv.kleini

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Ein weiteres, wenn auch nur noch selten von mir eingesetztes Tool ist die MSConfig.exe.
    Hiermit lassen sich verschiedene Boot-Optionen einstellen.
    Dies kann u. A. wichtig sein, wenn man das BS im abgesicherten Modus booten muß, um
    Treiberleichen oder irgendwelche Programmreste komplett zu entfernen.
    Hier läßt sich übrigens auch, wie an einer zweiten Stelle unter den Computereigenschaften,
    die "Anzeigedauer der Betriebssystemliste" einstellen. Siehe Bild:

    Name:  img_028.png
Hits: 314
Größe:  14,8 KB



    Wo man allerdings die im rot eingekreisten Feld "Anzeigedauer der Wiederherstellungsoptionen"
    in der Registry oder über bcdedit einstellt, habe ich bis jetzt noch nicht herausgefunden.
    Ich weiß aber, dass in der Datei "bootstat.dat" unter C:\Windows ein Unterschied besteht,
    wenn dieser Wert gesetzt bzw. nicht gesetzt wird.
    Sollte hier im Forum Irgendjemand in Erfahrung bringen,
    wo sich das noch (ausser manuell) einstellen läßt,
    bitte hier dringend posten!
    Nach dieser Einstellmöglichkeit suche ich schon seit Jahren verzweifelt!
    Geändert von Henry E. (24.07.2019 um 17:20 Uhr)

  2. #32
    Holunder1957
    gehört zum Inventar Avatar von Holunder1957

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Ist nach wie vor meine Nr. 1, auch für Dualboot.

  3. #33
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Was tun wenn der PC des Bekannten Probleme zeigt und wir nicht hin können weil zu weit weg ?

    Da bieten sich Fernwartungstools an, und Windows bringt auch ein Tool bei der Installation mit: „Remotedesktop“ als App

    Name:  img_161.png
Hits: 336
Größe:  16,6 KB


    Nach erfolgter Verbindung ist oben eine Leiste im Bild zu sehen

    Name:  img_164.png
Hits: 308
Größe:  419,3 KB


    Es ist einfach zu bedienen und muss nur aktiviert werden, eine Anleitung befindet sich auf dieser Seite,

    und auch hier helfen andere Tools wie beispielsweise der Teamviewer , dieser muss nur auf beiden System installiert werden,

    entweder als APP oder als Programm

    https://www.teamviewer.com/de/

    Name:  img_167.png
Hits: 315
Größe:  27,0 KB


    Mit diesen Tools lassen sich auch Dateien übermitteln
    Geändert von Henry E. (24.07.2019 um 17:18 Uhr)

  4. #34
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    Dual-Boot oder virtuelle Systeme

    Ein Betriebssystem testen ist mittlerweile auch recht einfach zu gestalten, entweder über ein Dualbootsystem wenn sich mehrere Festplatten oder Partitionen im eigentlichen System befinden,

    Unsere Insider für Windows 10 z.Bsp machen sowas ca 40 x im Jahr, d.h,
    1 Hauptsystem installieren und auf der 2.Partition/ Festplatte das Versuchssystem, so lässt sich beim Booten mittels eigenem Bootmanager von Windows schon festlegen mit welchem System man arbeiten möchte Man braucht auf jeden Fall 2 Lizenzen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_094.png 
Hits:	326 
Größe:	36,0 KB 
ID:	202823


    wer es etwas komfortabler haben möchte nimmt dafür andere Tools wie beispielsweise Easy BCD


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_095.png 
Hits:	321 
Größe:	136,5 KB 
ID:	202824


    Wer über ein hardwareseitig gut ausgestattetes System verfügt kann sich bei den virtuellen Maschinen bedienen

    Der Vorteil: man kann das Hostsystem starten und dann sofort die virtuelle Maschine und somit beide Systeme gleichzeitg im Gebrauch haben

    Hier bietet Windows aus eigener Küche schon Hausmannskost an: Hyper-V nennt es sich und muss über Windows Features erst hinzugefügt werden, mit Windows Home funktioniert es aber nicht ,

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_097.png 
Hits:	322 
Größe:	15,9 KB 
ID:	202825 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_098.png 
Hits:	318 
Größe:	56,6 KB 
ID:	202826



















    Aber da gibt es ja Alternativen im Netz: Ich bevorzuge

    Virtual Box z.Bsp mit Zugriff auf Hauptsystem, in Funktion und Dateimanagement, bidirektional also und mit USB-Zugriff


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_099.png 
Hits:	318 
Größe:	82,8 KB 
ID:	202827



    Ferner gibt es auch VM Ware zur Auswahl

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_100.png 
Hits:	328 
Größe:	242,2 KB 
ID:	202828
    Geändert von Henry E. (12.08.2019 um 12:44 Uhr)

  5. #35
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Ich habe mir inzwischen 22 VMware virtuelle Rechner eingerichtet, von Windows 98 über Win2000, NT, XP, Vista, Win7, Win8.1, div. Win10´s und auch Linuxe und sogar ein MacOS.

  6. #36
    Utgardus
    Programme & Tools Mod Avatar von Utgardus

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Das erste Tool, welches ich auf einem neuen PC nutze ist immer Ninite.

    Damit lassen sich direkt viele nötigen Programme ohne zusätzliche Bloatware installieren: Prinblac hatte dazu schon im Jahre 2011 einen umfassenden Artikel bereitgestellt: https://www.drwindows.de/it-news/341...tallieren.html

  7. #37
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    @edv.kleini
    Hat die Anzeigedauer der Wiederherstellungsoptionen auf Windows 10 überhaupt noch Auswirkungen?
    Ich kann mir nämlich vorstellen, dass die nur noch aus Kompatibilitätsgründen vorhanden ist und gegebenenfalls an die zu früheren Versionen gehörigen Bootlader durchgereicht wird, wenn sie diese Angabe unterstützen. Ansonsten müsste der Befehl: Bcdedit -enum all sie sichtbar machen, wenn man sie setzt. Dafür finde ich bisher aber keinen Anhalt.

  8. #38
    edv.kleini
    gehört zum Inventar Avatar von edv.kleini

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Ja schon @areiland
    Sollte das BS mal Crashen könnte ich mir vorstellen, das dann gerade dieses Feld auch angezeigt wird.
    In den ersten Windows 10 Versionen (so viel ich noch weiß ab der V1607 nicht mehr)
    war folgende Aktion nämlich noch möglich:
    Zu seiner Zeit konnte man die "Bootstat.dat" auch noch gegen eine mit 5 Sekunden in der
    "Anzeigedauer der Wiederherstellungsoptionen" veränderte austauschen. Heute geht das nicht mehr.
    Trotzdem muß ja eine solche Checkbox, wie sie unter "Starten und Wiederherstellen" in Beitrag #33 von mir
    zu sehen ist, irgendwo, entweder in der Registry (in einem digitalen Stream)
    oder in einem Script hinterlegt sein.
    Aber wo um Alles in der Welt?

    But I never give up... Wir forschen weiter!!!

  9. #39
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    Treiber prüfen mit Diag.exe

    Treiber prüfen und sichern ist auch eine Angelegenheit die Zeit und Geduld beanspruchen kann,

    Windows selbst hat seit Jahren ein Tool zu Prüfungen der Zertifizierung an Bord: dxdiag und lässt sich über Cortana oder über ausführen zur Anwendung bringen, diese Prüfung kann auch als txt-Datei zu weiteren Prüfungen durch Supporter auf dem Desktop abgespeichert werden.

    Name:  img_226.png
Hits: 310
Größe:  27,0 KB


    des weiteren gibt es den Gerätemanager, über Start mit Rechtsklick aufrufbar, dort werden alle Treiber nach Funktion und Hersteller aufgelistet, je nach Auswahl

    Name:  img_227.png
Hits: 308
Größe:  23,4 KB


    Geräte mit gelben oder gar roten Icons sollten auf jeden Fall beim Gerätehersteller geprüft werden auf Aktualität oder wenn das nicht hilft auch mal über Windowsupdate gesucht werden

    es empfiehlt sich auch nach Installation aller Treiber eine Treibersicherung durchzuführen, dazu reicht die Windowseigene Sicherung

    c:driverbackup vorher als Ordner anlegen, kann auch auf einem externen Medium liegen

    cmd mit Adminrechten starten

    DISM /online /export-driver /destination:C:\driverbackup

    Ich biete hier extra keine anderen fremden Tools an, da sich immer wieder zeigt dass die auch gerne falsche Treiber installieren oder andere Besucher mit sich bringen

    es gibt aber auch Hersteller von Laptops/ Notebooks die eigene Tools oder Scanner anbieten, da ist nichts zu bemängeln
    Geändert von Henry E. (12.08.2019 um 12:46 Uhr)

  10. #40
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    @Henry E.
    Die Möglichkeit, die Treiber zu sichern, biete ich in meinem Tool ebenfalls an, das packt die Treiber aber auch direkt in ein Zip-Archiv. Hier ist auch die Erstellung eines Ordners zur Aufnahme der Treiber nicht erforderlich.

  11. #41
    edv.kleini
    gehört zum Inventar Avatar von edv.kleini

    Gruppenrichtlinieneditor

    Ein weiteres Betriebssystem internes Tool ist der Gruppenrichtlinieneditor.

    GPEDIT.MSC kann man in der Ausführen und Suchzeile (z. B. mit WIN-Logo und r) eintippen.

    Damit wird der Gruppenrichtlinieneditor gestartet.

    Was der alles kann wäre wahrscheinlich zu riesig, um jeden Schritt und jede Nuance hier einzeln aufzuführen.
    Deshalb stelle ich hier nur ein Bild davon rein.
    Die meisten der Einstellungen des Gruppenrichtlinieneditors lassen sich jedoch
    auch über die Registry in den "Policies" und in deren Unterverzeichnissen parametrieren.
    Auch hier ist für einen Laien erst einmal Halt, da man sehr viel "Unfug" damit anstellen kann,
    wenn man nicht genauestens weiß, was man da tut.

    Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community-img_176.png
    Geändert von Henry E. (12.08.2019 um 12:11 Uhr)

  12. #42
    Ponderosa
    Windows-Cowboy Avatar von Ponderosa

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Um detaillierte Informationen über meinen PC zu erhalten, nutze ich gerne den Belarc Advisor.


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_141.png 
Hits:	417 
Größe:	75,8 KB 
ID:	202875

    Geändert von Henry E. (23.07.2019 um 16:43 Uhr)

  13. #43
    edv.kleini
    gehört zum Inventar Avatar von edv.kleini

    lokale Sicherheitsrichtlinieneditor.

    Ein weiteres Betriebssystem internes Tool ist der lokale Sicherheitsrichtlinieneditor.

    Secpol.MSC kann man in der Ausführen und Suchzeile (z. B. mit WIN-Logo und r) eintippen.

    Damit wird der lokale Sicherheitsrichtlinieneditor oder kurz
    die "lokale Sicherheitsrichtlinie" gestartet.

    Was der alles kann wäre wahrscheinlich zu riesig, um jeden Schritt und jede Nuance hier einzeln aufzuführen.
    Deshalb stelle ich hier nur ein Bild davon rein.
    Einige Einstellungen des Lokalen Sicherheitsrichtlinieneditors lassen sich jedoch
    auch über die Registry in deren Unterverzeichnissen parametrieren.
    Auch hier ist für einen Laien erst einmal Halt, da man sehr viel "Unfug" damit anstellen kann,
    wenn man nicht genauestens weiß, was man da tut. Hauptsächlich geht es jedoch um Kontenrichtlinien, Freigaben und Netzwerkrichtlinien.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_142.png 
Hits:	896 
Größe:	31,8 KB 
ID:	202876
    Geändert von Henry E. (12.08.2019 um 12:47 Uhr)

  14. #44
    ExtraDrei
    gehört zum Inventar Avatar von ExtraDrei

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Unter

    https://www.nirsoft.net/

    befindet sich eine große und nützliche Tool-Sammlung. Muß man reinschauen und ggf. das Passende aussuchen.
    Manchmal ist abzuwägen, ob ein Tool den Forenregeln entspricht.

  15. #45
    edv.kleini
    gehört zum Inventar Avatar von edv.kleini

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Als weiteres Drittanbieter-Tool verwende ich, um meine Privatsphäre ein wenig zu sichern ein Antispy-Tool
    von O und O Software namens "OundO Shutup".

    Auch dieses Tool ist nichts für Laien und es stimmt leider wirklich:

    Hundertprozentig lassen sich die Einstellungen von OundO Shutup nicht rückgängig machen.
    Es bleiben nach einem Systemneustart immer noch einige Einträge zurück, die das BS beeinflussen!


    Aber auch hier sind die Einstell-Möglichkeiten vielfältig... so vielfältig,
    das ich hier nur einen Ausschnitt reinlege.

    Im Anhang gibt es noch ein Schmankerl mit vorkonfigurierten vier Systemeinstellungen dazu.

    Name:  Bild_1_Beitrag_48.PNG
Hits: 733
Größe:  45,5 KB
    Geändert von Henry E. (15.08.2019 um 11:30 Uhr)

Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163