Seite 7 von 10 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 146
Danke Übersicht627Danke
Thema: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community Einsatz der shrpubw.exe (Ein Windows Internes Tool) dem Assistenten zur Ordnerfreigabe . Dieses Tool benutze ich zwar selten (net share ...
  1. #91
    edv.kleini
    Ich kann nix,das aber gut Avatar von edv.kleini

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Einsatz der shrpubw.exe (Ein Windows Internes Tool) dem Assistenten zur Ordnerfreigabe.

    Dieses Tool benutze ich zwar selten (net share wird von mir bevorzugt), aber es hat auch Vorteile.

    Das Programm ist mit einer GUI (Grafik User Interface) Grafischen Benutzeroberfläche ausgestattet.

    Es erleichtert auch für Laien ungemein die Freigabe von Ordner oder Laufwerken auf PCs und Geräten
    in einer Arbeitsgruppe. Die Firewall wird automatisch dem entsprechend mit parametriert!
    Hier mal ein Bild dazu:

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community-ordnerfreigabeassistent.jpg  
    Henry E., KnSN und yperu bedanken sich.

  2. #92
    edv.kleini
    Ich kann nix,das aber gut Avatar von edv.kleini

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Ein Weiteres Windows internes Tool zur Überprüfung von Treibern ist die verifiergui.exe

    der Treiberüberprüfungmanager.

    Hier lassen sich viele Einstellungen zur Treiber listen und deren Überwachung erstellen und parametrieren!
    Aber auch hier ist für einen Laien erst einmal HALT, da man damit sehr viel Unheil anrichten kann, wenn
    man nicht genau weiß was man da tut.

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community-treiber_manager.png  
    Henry E., KnSN und yperu bedanken sich.

  3. #93
    edv.kleini
    Ich kann nix,das aber gut Avatar von edv.kleini

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Weitere Tools um die erweiterten Systemeinstellungen zu parametrieren sind folgende Dateien:

    1. SystemPropertiesAdvanced.exe
    2. SystemPropertiesComputerName.exe
    3. SystemPropertiesDataExecutionPrevention.exe
    4. SystemPropertiesPerformance.exe
    5. SystemPropertiesRemote.exe

    Bild zu 1 Hier lassen sich viele Einstellungen vornehmen die das BS beinflussen:



    Bild zu 2 Hier wird der Computername und der Name der Arbeistgruppe/Domäne eingestellt.


    Bild zu 3 Die Data execution prevention kann z.B. Treibern ohne Signatur erlauben zu starten


    Bild zu 4 Leistungsoptionen einstellen für Performance oder Darstellungsoptimierung


    Bild zu 5 Parametrierung der Remotezugriffe auf den eigenen Computer


    Diese Sachen lassen sich aber auch alle in der Registry parametrieren
    Beispiel -> im Gerätemanager permanent ausgeblendete Geräte angezeigt bekommen:

    _____________________________________________________________________________
    Windows Registry Editor Version 5.00

    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\Environment]
    "devmgr_show_nonpresent_devices"="1"
    "devmgr_show_details"=1

    _____________________________________________________________________________

    Um aber auch hier den Forenregeln genüge zu tun, extra eine Warnung:

    Eine Veränderung der Registry kann das Betriebssystem unbrauchbar machen!!!


    Das Bild dazu was hier verändert bzw. hinzugefügt wurde:

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community-1_properties_advanced.png   Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community-2_computername.png   Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community-3_properties_data_executrion.png   Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community-4_performance.png   Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community-5_remote.png  

    Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community-umgebungsvariable_geraetemanager.png  
    Geändert von edv.kleini (11.12.2018 um 02:40 Uhr)
    Henry E., KnSN und yperu bedanken sich.

  4. #94
    edv.kleini
    Ich kann nix,das aber gut Avatar von edv.kleini

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Ich habe in Beitrag #9 über die Gerätemanagerbereinigung mittels der DEVCON.EXE und Javascript berichtet.

    Zunächst erst mal: Asche auf mein Haupt. Die Behauptung die DEVCON.EXE sei ein Drittanbieter-Tool ist definitiv falsch.
    Ich bitte um Verzeihung. Das Tool gibt es auch als Download hier:
    https://docs.microsoft.com/en-us/win...wnload-the-wdk
    In Diesem WDK ist eine neuere Version, von Microsoft bereitgestellt, enthalten.
    Diese erlaubt nun auch den gefahrlosen Einsatz um den Gerätemanager zu bereinigen, ohne
    dass meine W-LAN Drucker mir verloren gehen können!

    Die DEVCON.EXE mit diesem JAVA-Script kann aber noch wesentlich mehr als nur nicht mehr
    angeschlossene Geräte aus dem Geräte-Manager zu entfernen.
    Mit dem Befehl im DOS-Fenster "devcon find *" lassen sich alle Geräte im Gerätemanager mit ID auflisten
    Es ist dann z. B. auch möglich einzelne USB Geräte mittels
    des Befehls Devcon disable "@PCI\VEN_1912&DEV_0014&SUBSYS_00000000&REV_03*"
    (dient hier nur als Beispiel für eine PCIe USB 3.0 Steckkarte) das Gerät zu deaktivieren.
    Mit Devcon enable "@PCI\VEN_1912&DEV_0014&SUBSYS_00000000&REV_03*"
    wird es wieder eingeschaltet und man hat dadurch einen Reset ohne Neustart erreicht.
    Dies ist u. A. dann sehr nützlich, wenn so eine Controller-Karte mal hängen bleibt.
    Ich muß nicht gleich den ganzen PC neu starten.
    Auch ein USB-Datenträger lässt sich so deaktivieren und dann vom PC gefahrlos entfernen.

    Als bestes Beispiel dient hier aus meiner Kundschaft in Willich ein kleines Druckunternehmen/Druckservice.
    Dieser kleine Laden hat sehr viel Laufkundschaft. Die Leute kommen mit einem Memorystick an
    und wollen irgendetwas ausgedruckt bekommen. Sei es nun ein Schild oder irgendwas auf einem T-Shirt.
    Das geschieht mehrere Dutzend Male am Tag. Was da im Gerätemanager an USB-Devices aufläuft, kann
    man sich sehr leicht ausrechnen oder zumindest mal vorstellen.
    Das wird ja alles in der Registry und im GM hinterlegt.
    Als ich neulich mit diesem Tool den PC bereinigt habe, war der PC erst mal für mehr als 15 min blockiert.
    Nur um ca. 2000 Einträge aus der Registry und dem GM zu entfernen!
    Bei mir persönlich kommt das Tool auch sehr häufig zum Einsatz.
    Mit dem Befehl DEVCON /? wird z. B. die Befehlsliste angezeigt was DEVCON.EXE alles kann!

    verborgener Text:

    C:\Users\KLEIN>devcon /?
    Device Console Help:
    devcon [-r] [-m:\\<machine>] <command> [<arg>...]
    -r Reboots the system only when a restart or reboot is required.
    <machine> Specifies a remote computer.
    <command> Specifies a Devcon command (see command list below).
    <arg>... One or more arguments that modify a command.
    For help with a specific command, type: devcon help <command>
    classfilter Add, delete, and reorder class filters.

    classes List all device setup classes.

    disable Disable devices.

    driverfiles List installed driver files for devices.

    drivernodes List driver nodes of devices.

    enable Enable devices.

    find Find devices.

    findall Find devices, including those that are not currently attached.

    help Display Devcon help.

    hwids List hardware IDs of devices.

    install Install a device manually.

    listclass List all devices in a setup class.

    reboot Reboot the local computer.

    remove Remove devices.

    rescan Scan for new hardware.

    resources List hardware resources for devices.

    restart Restart devices.

    sethwid Modify Hardware ID's of listed root-enumerated devices.

    stack List expected driver stack for devices.

    status List running status of devices.

    update Update a device manually.

    updateni Manually update a device (non interactive).

    dp_add Adds (installs) a third-party (OEM) driver package.

    dp_delete Deletes a third-party (OEM) driver package.

    dp_enum Lists the third-party (OEM) driver packages installed on this machine.


    Also ist dieses Tool zu Gerätemanagerbereinigung m. E. für jeden unentbehrlich!

    Deshalb hier im Anhang auch die neueste Version von DEVCON.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Henry E., KnSN und yperu bedanken sich.

  5. #95
    Iskandar
    gehört zum Inventar Avatar von Iskandar

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Hallo Henry
    Interessant anhand des Vergleichs unserer Datennutzungen.
    Bei mir mit Abstand "System" der grösste Verbraucher und der Browser nur gering.
    Dein Firefox braucht meiner Meinung nach extrem viel. Woran das liegt kann ich nicht beurteilen.
    Dies nur nebenbei.Ich weiss,wir führen hier in diesem Thema keine Diskussionen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community-nutz.jpg  
    edv.kleini bedankt sich.

  6. #96
    Micha45
    gehört zum Inventar

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Mir ist bewusst, dass es hier in dem Bereich darum geht, welche Tools die hier versammelten Profis nutzen.
    Ich bin ja nun weit davon entfernt, ein Profi zu sein und mich selbst als Profi zu sehen.
    Ich bin wohl eher der wissbegierige Laie, der sich so viele Informationen wie möglich holt, vieles ausprobiert und dann mehr oder weniger geschickt in die Tat umsetzt.
    Meistens klappt das dann auch.

    Lange Rede, kurzer Sinn:
    Ich erstelle mir meine kleinen Helferlein für den "Hausgebrauch" mit WindowsPowerShell und gebe die dann, bei Bedarf, an Freunde und Bekannte weiter.
    So habe ich mir unter anderem ein Tool erstellt, mit welchem man ganz schnell die WPS-Ausführungsrichtlinien (ExecutionPolicies) setzen kann.
    Und genau das möchte ich jetzt hier mal vorstellen und es kann auch gerne genutzt werden.

    Es ist keine Installation notwendig, einfach nur entpacken und das Tool starten.
    Begrüßt wird man als erstes mit den Nutzungsbedingungen. Die müssen akzeptiert werden, andernfalls kann man das Tool nicht nutzen. Akzeptiert man durch Setzen des Hakens, wird das Tool anschließend gestartet.
    Es wird dann in der Registry ein Eintrag gesetzt, damit man bei den nächsten Starts nicht jedesmal die Bedingungen bestätigen muss.

    Der Eintrag in der Registry befindet sich hier:
    HKEY_CURRENT_USER\Software\GetSetExPol

    Das habe ich deshalb eingebaut, weil Änderungen an dieser Stelle Eingriffe in das System bedeuten und sich ggf. auch veränderte sicherheitsrelevante Umstände ergeben können.
    Deshalb hier ganz klar der Hinweis: Nutzung auf eigene Gefahr und ohne Gewähr!

    WICHTIG:
    Man muss im System über Adminrechte verfügen.
    Nach dem Start des Tools sieht man die aktuellen ExPol-Einstellungen.
    Die Einstellungen betreffen nur den aktuell angemeldeten Nutzer und den Computer, mit dem er angemeldet ist.

    Durch Setzen eines Hakens in den drei Kategorien ändert man die Einstellung und die Änderung wird unmittelbar wirksam.
    Setzt man die Einstellung in einer der drei Kategorien auf "Unrestricted", kommt ein Warnhinweis, da diese Einstellung sämtliche sicherheitsrelevanten Aspekte außer Kraft setzt.
    Die Kategorie "Diese Sitzung" betrifft nur den aktuellen Prozess. Man kann dort die Einstellung ändern, ein PowerShell-Script aufrufen und damit arbeiten.
    Das Tool muss während dieses Prozesses aktiv bleiben und man kann es durch "minimieren" auf die Taskleiste setzen.

    Über "Info -> "Über die Ausführungsrichtlinien" wird etwas ausführlicher beschrieben, worum es hierbei geht.

    Ein nützlicher Helfer für diejenigen, die viel mit Powershell-Skripten arbeiten.
    Ich habe das Tool mit WindowsPowerShell (.ps1) erstellt und dann in eine Executable (.exe) konvertiert.

    Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community-23.dezember.2018-0.jpeg Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community-23.dezember.2018-1.jpeg
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    skorpion68, edv.kleini und yperu bedanken sich.

  7. #97
    edv.kleini
    Ich kann nix,das aber gut Avatar von edv.kleini

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Drittanbieter Tool "Win_Update_fully_disable.exe" von http://www.sordum.org
    um Windows Updatedienste zu deaktivieren und vor Veränderungen zu schützen.
    Das Tool wird auf der Homepage Update-Blocker Version 1.1 genannt!

    Vorwort.

    Zunächst einmal muß ich darauf hinweisen, dass hier in diesem Thread danach gefragt wird,
    welche Tools unsere Profis hier in der Community benutzen.

    Ich benutze dieses Tool sehr häufig!

    Da mich hier im Forum und aber auch befreundete Adminstratoren
    von mir bekannten Firmen danach gefragt haben,
    stelle ich dieses Tool hier mal rein und erkläre so einiges dazu.

    1. Das Tool ist absolut nichts für Laien.
    2. Das Tool greift sehr tief in die Registry des Betriebbsystems ein.
    3. Natürlich können diese Veränderungen dank einer von mir leicht modifizierten
    GUI (Grafic User Interface-> Grafische Benutzeroberfläche) wieder rückgängig gemacht werden.
    4. Das Tool funktioniert von Windows Vista über Windows 7, 8, 8.1 bis Windows 10 perfekt.
    5. Das Tool deaktiviert diverse Updatedienste in den verschiedenen Betriebbsystemen.
    6. Das Tool ist so einstellbar, das auch das Betriebssystem selbst (der Trusted Installer),
    Benutzer mit administrativen Rechten oder Administratoren keine Möglichkeit mehr haben,
    die Updatedienste in ihren deaktivierten Einstellungen zu verändern.
    Microsoft hat das Betriebssystem (ab Windows 10) so eingerichtet,
    das nach einer gewissen Karenzzeit die Update-Dienste wieder eingeschaltet und gestartet werden.
    Das Tool umgeht diese Einstellung, in dem es den Zugriff auf diese Dienste und deren
    Registry-Einträge verweigert. Und ja... auch für das Betriebbsystem selbst und ja... auch
    für lange Zeit. Ich habe im BIOS das Datum vorgestellt auf August 2066.

    Junge Junge, dann bin Ich genau 100 Jahre alt!
    Im Registry-Abschnitt HKLM\SYSTEM\Waas\Upfc findet man dann die entsprechenden Einträge.
    Man achte genau auf den Eintrag: NextHealthCheckTime
    Dieser ist am 30.08.2066!
    verborgener Text:

    Das Bild musste unbedingt mit hinein, sonst werde ich ja meinem Ruf als alter

    Win 10 RegistryFummler nicht gerecht!

    Die Dienste blieben übrigens sehr erfolgreich komplett deaktiviert
    und vor Veränderungen in ihren Einstellungen geschützt!
    Sprich... der Zugriff wurde verweigert!
    Insbesondere Administratoren von Firmen wird das Ganze erfreuen.
    Jetzt wird endlich einmal komplett ein Zwangsupgrade auf ein neues OS verhindert.
    Sicherheitspatches können so für eine sehr lange Zeit ausgesetzt werden.
    Dies beinhaltet aber nicht den Windows Defender.
    Dieser wird nach wie vor automatisch upgedatet und bleibt unabhängig von diesen Einstellungen.

    Die Gefahr ist natürlich klar, keine Sicherheitsupdates zu machen birgt ein großes Risiko in sich.
    Aber wie oft singen mir meine befreundeten Adminstratoren ein Klagelied vor, dass
    diese oder jene wichtige Anwendung auf den Client-PCs nicht mehr geht, weil
    wieder irgendein MS-Update Paket inkompatibel zu Ihrer Anwendersoftware ist.
    Diese hinkt dem Betriebssystem ja meist hinterher.

    Noch ein Hinweis:
    Meldungen der Benutzerkontensteuerung könnten erscheinen und man braucht
    zur Durchführung dieses Tools administrative Rechte!

    Nachtrag siehe verborgener Text

    verborgener Text:


    Die Dateien Win_Update_fully_Disable.exe und Win_Update_fully_Disable.ini
    unter C:\Windows abspeichern (%SYSTEMROOT%) abspeichern.

    Unter C:\ProgramData\Microsoft\Windows"Start Menu"\Programs\StartUp
    legt man sich dann einfach eine kleine Batchdatei rein.

    Diese hat folgenden Inhalt:
    @Echo off
    cls
    %SYSTEMROOT%\Win_Update_fully_disable.exe /D /P
    exit

    Dieser Eintrag funktioniert natürlich nur dann, wenn man die 2 Dateien
    unter %SYSTEMROOT%, sprich in den meisten Fällen unter C:\Windows, abgelegt hat!

    Der Eintrag /D bedeutet: Deaktivierung der Updatedienste
    Der Eintrag /P bedeutet: Die Dienste sind in ihren Einstellungen vor
    Veränderungen geschützt (im Englischen heißt das "Protection").
    Selbst das Betriebssystem kommt mit dem Trusted Installer oder
    dem User "System" nicht mehr daran!


    Um aber auch hier den Forenreglen genüge zu tun extra eine Warnung:

    Veränderungen in der Registry können das Betriebssystem unbrauchbar machen!

    Um jegliche Kritik abzublocken: Dies hier ist kein Diskussionsthread!

    Danke

    Und frohe Weihnachten Euch allen!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community-waas_registry.jpg  
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von edv.kleini (24.12.2018 um 03:51 Uhr)
    Henry E., yperu und hylozoik bedanken sich.

  8. #98
    Tramper
    gehört zum Inventar Avatar von Tramper

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Eben zufällig bei Deskmodder entdeckt. Finde das Tool Prima. Windows 10 ISO-Version selbst auswählen und erstellen.

    Über den UUP dump downloader hatten wir schon im November 2018 berichtet. Damals als „First Release“ wurde das kleine portable Tool nach vielen Previews auf die Version 1.1.0 aktualisiert. Schon in der ersten Version war es ein komfortables Werkzeug, um seine eigene Windows 10 ISO zu erstellen. Egal ob Final, mit Updates oder Insider.
    Jetzt hat mkuba50 das Tool noch weiter verbessert
    https://www.deskmodder.de/blog/2019/...tion-und-mehr/

    Nachtrag:
    Hab das Tool nun 2x benutzt um eine Aktuelle Windows 10 ISO mit (faßt) allen Update zu erstellen. Es dauert seine Zeit, trotz sehr schneller I-Netverbindung, ca. 2 Std.
    Es macht aber alles ohne "Aufsicht" und erstellt die fertige ISO ("mit einer install.wim im Ordner sources" nicht install.esd) im ausgewählten Speicherplatz, z.B. "Downloads"
    Man kann sie dann sogar mit dem sonst so sensiblen "guten alten Windows 7 Download-Tool" auf DVD oder USB-Sick bringen.
    Geändert von Tramper (13.01.2019 um 11:25 Uhr) Grund: Nachtrag

  9. #99
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland
    Neben den Windows Bordmitteln nutze ich noch mein ganz persönliches Tool, mit dem man z.B. den Navigationsbereich des Explorer anpassen und auch andere Ansichtsoptionen verändern kann. Dazu kann man aus dem Tool heraus Sfc /scannow ausführen und bekommt bei seinem Abschluss sein Log direkt auf den Desktop extrahiert. Auch Dism /restorehealth kann auf Mausklick ausgeführt werden und bekommt dessen Log gleichfalls auf den Desktop extrahiert. Man kann damit Updates im Cab Format auf Mausklick installieren lassen, es lassen sich damit die Speicherdumps aus C:\Windows\Minidump auswählen und direkt gepackt als Zipdatei auf den Desktop legen. Zusätzlich kann man damit die OEM Treiber extrahieren und gepackt ablegen lassen.

    Man kann, neben anderen Neustartoptionen, damit auf Mausklick einen Neustart direkt ins UEFI veranlassen. Ausserdem kann man damit den Zuverlässigkeitsverlauf, Ressourcenmonitor, Gerätemanager, Aufgabenplanung, Ereignisanzeige, Diensteverwaltung und den Tab "Autostart" des Taskmanagers aufrufen. Dazu bietet das Tool schnellen Zugriff auf einen Grossteil der alten Konfigurationsdialoge, wie z.B. die erweiterten Energieeinstellungen, den Dialog zur Anpassung der Auslagerung und noch etliche weitere Dialoge.

    Zusätzlich besitzt das Tool, sowohl im Kontextmenü des Trayicons, als auch direkt auf dem GUI die Möglichkeit einen Wiederherstellungspunkt erstellen zu lassen. Sollte der Computerschutz deaktiviert sein, wird er vorher aktiviert, um die Erstellung auf jeden Fall zu ermöglichen.

    Eine komplette Beschreibung aller Optionen findet sich hier: https://www.win-10-forum.de/windows-...dows-10-a.html in den Changelogs.

    Update 12.1.19

    Hinweis:
    Ich habe mein Tool aktualisiert!

    Im Kontexmenü des Trayicons ist unter "Schnellaktionen" der direkte Start des Defender Offline vorhanden, der Rechner wird dadurch direkt neu gestartet. Auf dem Tab "Fehlerbehebungen" finden sich jetzt die Möglichkeiten den Iconcache zu löschen und die Liste der Trayapps zu bereinigen. Ausserdem wurde der Punkt "Taskleiste enthält unsichtbare nicht entfernbare Symbole" überarbeitet. Alle drei Punkte beenden zunächst den Explorer, führen ihre Bereinigung durch und starten den Explorer anschliessend wieder.

    Das Tool steht wie immer über den Link in meiner Signatur zum Download bereit.

    Edit , Link im 1. Beitrag des Themas aktualisiert

    Update 14.1.19

    Ich hab mein Einstellungstool aktualisiert! Das Changelog steht hier: https://www.win-10-forum.de/windows-...tml#post245981 bereit.



    Hinweis:
    Ich habe eine aktualisierte Version des Tools bereitgestellt!
    Diese umgeht den sporadisch auftretenden Fehler beim Ein- oder Ausblenden der Bibliotheksordner, der durch einen Fehler in den MS Updates verursacht wird.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community-winset-10-4.2.0.0-tabs-explorer-system-verschiedenes   Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community-winset10-4.2.0.0-tabs-fehlerbehebungen-systemdialoge.jpg   Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community-winset10-dialoge.jpg   Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community-winset10-kontextmenueoptionen.jpg  
    Geändert von Henry E. (14.01.2019 um 12:32 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt.

  10. #100
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Update, einige Beiträge wurden ergänzt, teilweise neue Funktionen oder auch eine Lösung kamen dazu
    Terrier! und Micha45 bedanken sich.

  11. #101
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Ich habe mir mal den Kioskmodus für Edge eingerichtet , im Grund recht simpel

    Startet die Einstellungen und Konten , andere Personen und dann gehts so weiter wie in den Bilder beschrieben

    Name:  img_043.png
Hits: 751
Größe:  41,1 KB


    Name:  img_045.png
Hits: 755
Größe:  74,7 KB


    Name:  img_046.png
Hits: 755
Größe:  37,5 KB


    Name:  img_047.png
Hits: 754
Größe:  10,0 KB


    Name:  img_048.png
Hits: 754
Größe:  37,2 KB


    Name:  img_049.png
Hits: 752
Größe:  13,2 KB


    Name:  img_050.png
Hits: 751
Größe:  16,2 KB


    Name:  img_051.png
Hits: 751
Größe:  9,3 KB


    Name:  img_044.png
Hits: 754
Größe:  76,7 KB





    Dann ein mal neu Starten und das System meldet sich automatisch mit dem Kiosk-Modus an und Edge startet im Vollbildmodus.
    Will man das Surfen beenden , muss man ganz oben rechts auf die Einblendung Beenden klicken und den Hinweis bestätigen

    Den Modus dann durch Strg Alt und Entf bestätigen , das wars ,

    Und alles ist wie vorher oder wie im 1. Bild dem Modus komplett löschen durch rechtsklick und entfernen
    Ponderosa und areiland bedanken sich.

  12. #102
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Mit der neuen Windows 10 Version 1809 kommt eine neue Zwischenablage, die ist realtiv einfach zu händeln ,

    als 1. muss diese nur aktiviert werden.Dazu geht man über Start>Einstellungen>System und dann auf Zwischenablage wie im Bild zu sehen



    Man kann diese auch über mehrere Geräte anzeigen lassen wenn in OneDrive das ebenfalls aktiviert wird, dazu später mehr

    Die maximale Kopiergröße von Text und Bildern sollte 4 MB nicht überschreiten,

    Alles andere geht wie gehabt , mehrere verschiedene Kopiervorgänge durchführen und die betreffenden Objekte zum wieder einfügen mit Win + V öffnen und im Scrollmenüe die Auswahl treffen

    Name:  img_037.png
Hits: 752
Größe:  53,3 KB


    Entsprechende App oder Programm öffnen mit WIN + V Auswahl treffen und mit bearbeiten dort einfügen wie immer

    Name:  img_039.png
Hits: 752
Größe:  150,6 KB


    Name:  img_040.png
Hits: 751
Größe:  94,1 KB



    Die Auswahl kann einzeln gelöscht werden oder eben alle , oder man kann sie auch Tage später anheften auch wenn der PC aus war, dazu muss dann der Pin angeklickt werden

    Name:  img_041.png
Hits: 750
Größe:  40,0 KB


    Mit anderen Geräten synchronisieren über OneDrive geht ebenfalls recht einfach (Demnächst wohl auch mit
    Android)
    Dazu müssen in den Einstellungen noch ein paar Punkte angewählt werden und auch über MS-Authentifizierung bestätigt werden

    Name:  img_042.png
Hits: 752
Größe:  64,0 KB




    Das funktioniert aber nur wenn die gleiche Windowsfunktion verfügbar ist


    Nun viel Spaß beim probieren

  13. #103
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Beim Durchsehen der Windowsordner im Startmenü ist mir ein kleines Programm aufgefallen, es nennt sich Schrittaufzeichnung ,

    Ich habe es mal ausprobiert und gestaunt , für Helfende und auch Suchende fast genial ,
    zu finden ist es über die Suchfunktion oder über alle Apps oder im Windowszubehör , einfach anklicken und über das Fragezeichen den kleinen Pfeil ganz rechts die Einstellungen aufrufen , einen Speicherort festlegen und benennen, Bildschirmaufnahme bestätigen, Aufnahmeanzahl festlegen ( habe es mit 50 probiert ) > OK

    Danach kann die Aufnahme gestartet werden, festgehalten werden die einzelnen Schritte und auch die Maus oder Tastatur Funktionen ,

    nach allen Aktionen die Aufzeichnung beenden und den Aufnahmeordner öffnen (ist ein Zip-Ordner geworden in der Zwischenzeit ) darin befindet sich eine Datei *.mht , diese kann mit dem Explorer geöffnet werden, und wird in Edge dargestellt



    Beispiel im Anhang

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img_001.png 
Hits:	712 
Größe:	5,0 KB 
ID:	193694


    Name:  img_002.png
Hits: 711
Größe:  14,8 KB

    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von Henry E. (29.01.2019 um 16:41 Uhr)
    Tramper und AdminLizzy bedanken sich.

  14. #104
    Tramper
    gehört zum Inventar Avatar von Tramper

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    ot:
    Danke Henry, guter Tipp.
    Hatte den Eintrag "Schrittaufzeichnung" schon mal gesehen unter "Windows Zubehör" aber nie benutzt.

  15. #105
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

    Auch von mir mal wieder was:

    Wenn man mal über längere Zeit mitloggen möchte, wie sich die Auslastungen von CPU, Speicher und den Datenträgern entwickeln, dann kann man das mit einem kleinen Powershell Script erledigen. Dieses Script fragt sekündlich die entsprechenden Counter des Systems ab und schreibt deren Werte in eine Textdatei, die auf dem Desktop abgelegt wird.

    Das Script selbst erzeugt praktisch keine eigene Systemlast und muss nach dem Entpacken nur rechts angeklickt und über den Menüpunkt "Mit Powershell ausführen" gestartet werden.

    Dieses Script kann problemlos um weitere Counter, wie etwa Up- und Download oder auch die Auslastung der GPU ergänzt werden und ist letztlich nur ein einfacher Taskmanager, der seine Auslastungen nur in einem Log festhält.

    Update: Ich habe das Script jetzt erweitert. Jetzt gibt das Script seine Ausgaben sowohl in die Textdatei "CpuRamDrive.txt" aus, als auch parallel live im Fenster der Powershellkonsole.

    Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community-cpuramdrive-ps.jpg

    Ausserdem werden die Werte von Speicher und Datenträger jeweils auf GB bzw MB umgerechnet, gerundet und auf zwei Stellen hinter dem Komma abgeschnitten. Das aktuelle Script ist angehängt.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von areiland (04.02.2019 um 00:05 Uhr) Grund: Ergänzung!
    Henry E., Freizeit, Micha45 und 1 weitere bedanken sich.

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162