Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
Danke Übersicht45Danke
Thema: Wechsel von MacOS/Virenschutz unter Windows 10 Hallo, es nähert sich mal wieder der Zeitpunkt, an dem meine betrieblich genutzte Hardware abgeschrieben ist und neue angeschafft werden ...
  1. #1
    computerhirni
    Herzlich willkommen

    Wechsel von MacOS/Virenschutz unter Windows 10

    Hallo,
    es nähert sich mal wieder der Zeitpunkt, an dem meine betrieblich genutzte Hardware abgeschrieben ist und neue angeschafft werden soll. Bisher war ich zufriedener Nutzer von MacOS. Der Grund, warum ich derzeit überlege, zu Windows zu wechseln ist vor allem der, daß man für einen vernünftig konfigurierten Mac inzwischen Mondpreise zahlen soll. Dies in Kombination mit der nicht existenten Upgradefähigkeit macht mir doch sehr zu schaffen. Ich würde die Preise ja noch zähneknirschend bezahlen, aber die Chance, das am MBP nach kurzer Zeit die Tastatur ausfällt und dann der halbe Rechner ausgetauscht werden muss, hat mich über Alternativen nachdenken lassen. Nebenbei: bei einem Wechsel würde es wohl ein Thinkpad X1 extreme, wo man doch tatsächlich SSD, RAM und Akku tauschen kann - unglaublich...
    Jetzt zu meinen Zweifeln: ich nutze seit 10 Jahren MacOS/OSX und hatte seitdem noch nie ein Anti-Viren-Programm installiert und andererseits auch noch keinen (mir bekannten) Kontakt mit Schadsoftware.
    Unter Windows scheint ein entsprechendes Programm zusätzlich zum Defender Pflicht zu sein. Ich habe schon etwas recherchiert und Bit Defender ins Auge gefasst.
    Jetzt meine Frage an Euch: Wie und mit welchen Programmen schützt Ihr Euch unter Windows und welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht. Mich würde besonders interessieren, wie sich die Antivirensoftware auf die Performance und Zuverlässigkeit des Systems , unter anderem bei Updates, auswirkt.
    Mein letzter Kontakt mit Windows war XP und meine Erfahrungen damals waren in diesem Punkt eher mässig (damals Aktivir, free Edition). Ich denke und hoffe aber, daß sich hier vieles im Positiven verändert hat ?

  2. #2
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: Wechsel von MacOS/Virenschutz unter Windows 10

    Unter Windows 10 nutze ich ausschließlich den Windows Defender. Bis her kein Probleme kein Schädlings befall. Der Windows Defender ist das einzige Schutzprogramm welches den Rechner nicht langsamer macht. Bei allen anderen Schutzprogrammen kann es zu Fehler im System kommen bis hin zu einem Stopp Fehler. Bei einem Betrieblichen Rechner weiß ich aber nicht ob da mein oder ein anderer Rat hier im Forum ausreicht. Da würde ich schon eine professionelle Meinung einholen. Alternativ zu Windows 10 gibt es für Betriebe auch die Möglichkeit von einem Linux System. Da braucht man auch kein extra Schutzprogramm.
    Henry E. und computerhirni bedanken sich.

  3. #3
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Wechsel von MacOS/Virenschutz unter Windows 10

    Hallo computerhirni und Willkommen

    Wenn Du Windows 10 installierst wird der Defender automatisch mit installiert und mehr braucht es auch nicht nach Meinungen vieler Profis hier , ich selbst nutze nur den Defender nach dem ich eine Vielzahl verschiedener Programme selber probieren,
    computerhirni bedankt sich.

  4. #4
    computerhirni
    Herzlich willkommen

    AW: Wechsel von MacOS/Virenschutz unter Windows 10

    Wenn man die Testergebnisse im Netz vergleicht, schneidet der Defender ja stets schlecht ab, hier können natürlich auch Werbe-Einnahmen-Interessen eine Rolle spielen...
    Daher bin ich natürlich über Erfahrungen von Windows Nutzern aus der Praxis sehr dankbar.
    Ein Wechsel zu Linux ist wegen der verwendeten Software leider keine Option.

  5. #5
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Wechsel von MacOS/Virenschutz unter Windows 10

    Dann hast Du auch die neusten Artikel nicht gelesen, sogar die Unternehmen arbeiten mit dem Defender

    https://www.deskmodder.de/blog/2018/...firmeneinsatz/

  6. #6
    computerhirni
    Herzlich willkommen
    Ich habe seit einiger Zeit Windows 10 in einer VM und dort auch nur den Defender aktiv. Bisher habe ich hier auch noch nichts negatives feststellen können. Kann man aber natürlich nicht mit einem täglich genutzten Produktivsystem vergleichen.
    Schon mal vielen Dank für die freundliche Begrüßung !

    Danke für den Artikel, muss ich gleich mal lesen...

    Gesagt, getan - wenn der Schutz tatsächlich so gut ist, würde ich definitiv die integrierte Lösung bevorzugen und damit sicherlich vielen Problemen aus dem Weg gehen.
    Der Sicherheitsgedanke ist für mich gedanklich tatsächlich die größte Hürde im Bezug auf einen Wechsel zu Windows.
    Geändert von Henry E. (11.11.2018 um 18:40 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt. Bitte die "Bearbeiten"-Funktion benutzen
    Henry E. und Iskandar bedanken sich.

  7. #7
    PeterK
    gehört zum Inventar Avatar von PeterK

    AW: Wechsel von MacOS/Virenschutz unter Windows 10

    I.d.R. reicht der Windows Defender für einen normalen betrieb schon aus, in der Firma nutzen wir den auf den Clients auch ich persönlich hingegen vertraue Privat einem anderen AV-Programm, aber das jeder für sich selbst entscheiden, ist zumindest sehr nützlich das Windows mittlerweile über ein integriertes Antiviren Programm ab Start verfügt.

    Nachtrag: mir ist der Windows Defender zu Aggressiv unterwegs, gerade heute erst wieder beim Patchen festgestellt das der Windows Defender bei jedem Scheiß sofort anschlägt und der Defender sich kaum mehr für fünf Minuten mal Deaktivieren lässt.

    Klar so Aggressiv wie manche Schadsoftware inzwischen auf einem PC agiert ist das ja auch gut so, aber es gibt ja auch noch Anwender die wissen was sie tun.
    Geändert von PeterK (11.11.2018 um 20:49 Uhr)
    Silver Server, computerhirni und MSFreak bedanken sich.

  8. #8
    makodako
    gehört zum Inventar

    AW: Wechsel von MacOS/Virenschutz unter Windows 10

    Ich habe mich sogar unter Win7 auf Microsoft verlassen und keine Probleme gehabt. Ich habe bis 2018 Microsoft Securety Essentials vertraut.
    computerhirni bedankt sich.

  9. #9
    Galaxie
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Wechsel von MacOS/Virenschutz unter Windows 10

    @ computerhirni >

    Auch von mir wirst du nur Positives über den Windows Defender lesen.

    Seit 2,5 Jahren auf meinem Lenovo-Yoga überwacht Defender mein NB zur vollen Zufriedenheit.
    Tägliche Updates halten den Defender top-aktuell und das ganze Procedere ist einfach und effektiv.
    So einen guten, unauffällig im Hintergrund arbeitenden Schutz hätte ich mir auf allen MS Versionen ab Win 98 bis Win 7 gewünscht.

    Seit dem Start mit dem Win 10 Home kann ich mir gar nichts mehr anderes vorstellen.
    MS kennt sein eigenes "Haus" am besten und kein Update, ob groß oder klein, wird durch Fremdsoftware irritiert.

    Eine klare Empfehlung für den hauseigenen Windows Defender !!!

    Gruß vom Rudolf
    makodako, computerhirni und MSFreak bedanken sich.

  10. #10
    der allgäuer
    treuer Stammgast

    AW: Wechsel von MacOS/Virenschutz unter Windows 10

    https://www.av-comparatives.org/test...018-factsheet/
    hier ein weiterer test.
    ich nutze, bis auf einem notebook, auch das windowseigene programm.

  11. #11
    Pixelschubse
    gehört zum Inventar

    AW: Wechsel von MacOS/Virenschutz unter Windows 10

    Also, daß jede andere Schutzsoftware den Rechner langsamer macht, ist zwar die vorherrschende Meinung hier, dem ist aber nicht so.
    Der Defender ist ganz bestimmt nicht schlecht, nur leider in typischer Microsoft App-Ausgestaltung.
    Für einen Rechner mit Online-Banking und dergleichen mir nicht ausreichend.

    Selbstverständlich mischt sich eine namhafte Sicherheitssoftware nicht in Updates ein sofern kein Grund vorhanden.

    Daß bei Microsoft nicht die größten Intelligenzbestien am Werk sind wird jeder bestätigen können, der eine ausführbare Datei im eigenen Netzwerk verteilt. Ein intelligenter Scanner prüft die Datei und gibt sich zufrieden. Bei Microsoft muß man als User zunächst mal die Sicherheit selbst bestätigen und dergleichen Scherze mehr.

    Nichtsdestotrotz, der Defender ist ein guter Basisschutz und liefert sich auch keine Gefechte mit dem Genossen aus Mountain View.
    computerhirni bedankt sich.

  12. #12
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Wechsel von MacOS/Virenschutz unter Windows 10

    Der Hauptvorteil von Windows-Defender ist, daß er genau passend zur Windows-Version gepflegt wird. Das ist bei anderen Antivir-Programmen nicht immer der Fall. Und die Schutzwirkung des Defender ist Top - siehe AV-Test (alphabetische Sortierung nach Hersteller - nicht nach Ranking sortiert).
    computerhirni und MSFreak bedanken sich.

  13. #13
    Grisu_1968
    Staatl gepr. Wirtschafter Avatar von Grisu_1968

    AW: Wechsel von MacOS/Virenschutz unter Windows 10

    Ich selbst benutze auch nur den Defender. Ich betreue auch seit Jahren ein Firmen PC eines Freundes und auch da wird nur der Defender genutzt. Inzwischen schneidet der Defender auch bei Tests gut ab wie auch schon andere berichtet haben.

    Ich selbst bin mit dem Defender eigentlich immer zufrieden gewesen.

    PS: Das ThinkPad X1 Extreme ist ein sehr geiles Notebook. Hab ich mir auf der IFA 2018 sehr genau angesehen.
    Im Shop von Lenovo ist das ThinkPad X1 Extrem frei konfigurierbar das nur als Tipp wenn da extra Wünsche bestehen sollten was Ram und Speicher angeht usw. Link: ThinkPad X1 Extreme Konfigurierbare Komponenten
    Passendes Zubehör findet man da: https://www.lenovo.com/de/de/compatibilityFinder
    Geändert von Grisu_1968 (12.11.2018 um 06:27 Uhr)
    computerhirni bedankt sich.

  14. #14
    computerhirni
    Herzlich willkommen

    AW: Wechsel von MacOS/Virenschutz unter Windows 10

    Vielen Dank schon mal für die vielen nützlichen Antworten. Ich bin wirklich überrascht: im Mac Forum hätte man sich spätestens ab Beitrag #3 die Köppe eingeschlagen.
    MSFreak bedankt sich.

  15. #15
    tkmopped
    gehört zum Inventar Avatar von tkmopped

    AW: Wechsel von MacOS/Virenschutz unter Windows 10

    Du wirst hier vorwiegend nur positive Einschätzungen des Windows Defender finden. Dazu kommt, das viele Nutzer mit Problemen, die hier behandelt wurden, eine Sicherheitssuite eines Drittanbieters installiert hatten. Diese hat das Verändern von Systemeinstellungen behindert oder im Einzelfall komplett verhindert. Vor allem wenn die Programmversionen nicht auf dem aktuellen Stand waren aber Windows10 auf die neueste Build aktualisiert wurde. Es gab sogar schon Zeiten als für bestimmte PC Updates zurückgehalten werden mußten weil diese mit dem aktuellen Update und der installierten Sicherheitssoftware nicht mehr lauffähig waren.
    Nur den Virenscanner eines Drittanbieters separat zu installieren kann funktionieren. Kann aber auch das halbjährliche Feature-Upgrade behindern. Wer das weiß kommt damit klar, Wer nicht, meckert dann gerne über Windows.
    Zu 99% ist es dabei aber immer der individuelle Fehlercode 0.4 oder 0.5 auf der nach hinten offenen "Optikerscala".

    Wenn du willst kannst du in den News mal zurückblättern und die wiederkehrenden Tests von AV-Programmen studieren. Besser als jede Werbetrommel.
    PeteM92, MSFreak, computerhirni und 1 weitere bedanken sich.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163