Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: PC geht nach dem ersten Hochfahren wieder aus .

  1. #1
    Regenbogen
    kennt sich schon aus

    PC geht nach dem ersten Hochfahren wieder aus .

    Hallo und einen schönen guten Abend,

    ich muss mich mal wieder melden, denn ich habe ein Problem. Seit einiger Zeit fährt mein PC hoch, wenn ich ihn starte, und dann erscheint diese Meldung

    PC geht nach dem ersten Hochfahren wieder aus .-20180831_160751.jpg
    siehe Bild


    Danach bootet er Windows 10 hoch und fällt dann wieder zusammen. Er beendet alles und ich muss noch mal neu anmachen und starten. Dann geht er. Was muss ich machen um diesen Fehler zu beheben.


    Mit frdl. Grüßen

    Frau Schmidt

  2. #2
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: PC geht nach dem ersten Hochfahren wieder aus .

    Da ist vermutlich Deine BIOS-Batterie leer.
    Batterie wechseln, Datum/Uhrzeit einstellen und überprüfen, ob alle anderen Einstellungen im BIOS noch ok sind. Im Zweifel BIOS auf Default Einstellungen setzen.

  3. #3
    makodako
    Gesperrt

    AW: PC geht nach dem ersten Hochfahren wieder aus .

    Eventuell ist auch ein Bios Update nötig.

  4. #4
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: PC geht nach dem ersten Hochfahren wieder aus .

    Gruß Regenbogen!

    Zitat Zitat von Regenbogen Beitrag anzeigen
    Er beendet alles und ich muss noch mal neu anmachen und starten. Dann geht er.
    Weil nach dem Einschalten des Computers die Konfigurationen aus dem CMOS-EEPROM (die Werkseinstellungen) in den CMOS-SRAM vorgeladen werden und die Hardware-Komponenten initialisiert werden. Weil dieser Vorgang im UEFI-Mode geschieht stellt die Mainboard-Firmware die Hardwareabstraktionsschicht des Betriebssystems dar, deren Hardwareschlüssel sich nach einer jeden Initialisierung neu vergeben, was darin resultiert, dass Windows neue Geräte erkennt und diese über das Serial Peripheral Interface mit der Firmware-Konfigurationen initiiert.

    Wie es jedes Mal dazu kommt? Die Antwort ist bereits gefallen: Weil der CMOS-SRAM währen der Inaktivität des Computers stromlos ist (die CR2032-Batterie hat keinen Saft mehr), weil der CMOS-SRAM keine vorgeladenen Firmware- und Hardware-Konfigurationen gespeichert hat - den Zustand der Speicherzellen im abgeschaltenen Betriebszustand nicht halten kann. Praktisch beginnt mit einer jeden Einschaltung des Computers die Uhr bei Null.

    LG Naru!

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •