Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23
Danke Übersicht32Danke
Thema: Apps dauerhaft deinstallieren Hallo, Auf meinem neuen Laptop mit Windows 10 war sehr viel für mich überflüssiges Zeugs vorinstalliert. Das Setup habe ich ...
  1. #1
    Nordlicht007
    Herzlich willkommen

    Apps dauerhaft deinstallieren

    Hallo,

    Auf meinem neuen Laptop mit Windows 10 war sehr viel für mich überflüssiges Zeugs vorinstalliert. Das Setup habe ich ohne Netzwerkverbindung gemacht, damit ich problemlos einen lokalen User einrichten konnte. Ein MS-Konto habe ich nicht. Da der Laptop aber beim Händler bereits am Netz hing, hat er wohl dort bereits das Update (1803) heruntergeladen, was mir dann auch ohne Netzwerkverbindung aufgedrängt wurde, aber erst nachdem ich das meiste von dem überflüssigen Zeugs bereits deinstalliert hatte.

    Bei der Deinstallation bin ich zwei Wege gegangen. Zum einen konnte ich einige Programme per rechtem Mausklick auf den Startmenüeintrag deinstallieren, zum anderen über die Appliste in der Systemsteuerung (natürlich alles mit dem ersten Account, also dem mit Admin-Rechten, da ja bei manchen Nicht-Windows-Programmen die Benutzerkontensteuerung nicht korrekt funktioniert). In der endlosen Datenschutz-Einstellungen-Liste habe ich auch soweit es geht das meiste deaktiviert (allen voran natürlich auch Cortana, was äußerst mühsam war, weil viele der in Internet gefundenen Anleitungen keine Wirkung zeigten, habe es aber letzendlich mit Registry-Einträgen dann doch geschafft), damit Windows zumindest halbwegs den hiesigen Datenschutzbestimmungen entspricht.

    Dann habe ich, immer noch ohne Netzwerkverbindung, das Update installiert. zu meinem Schock waren dann etliche Programme (Office, Cortana, OnDrive, etliche Spiele usw.), die ich zuvor deinstalliert hatte, wieder da und auch einige Datenschutz-Einstellungen waren wieder aktiviert.
    Welche Einstellungen muß man vornehmen, damit sowas beim nächsten Update nicht wieder passiert? Die von mir deinstallierten Programme/Apps sollen natürlich dauerhaft deinstalliert bleiben und die Datenschutzeinstellungen müssen bei Updates natürlich auch so übernommen werden, wie ich sie eingestellt habe!

    Wo finde ich die Einstellung, um Windows-Funktionen zu aktivieren bzw. dekativieren (also so wie es bei den bisherigen Windows-Versionen war), da ich nicht alles benötige was Windows bietet?

    Kurios war auch, daß einige Programme im Startmenü (keine Windows-Systemprogramme, sondern Zugaben seitens des Laptopherstellers, z.B. einige Spiele) gar kein deinstallieren-Menüpunkt hatten (also beim rechten Mausklick im Kontextmenü).

    Gibt es eigentlich eine übersichtliche Liste, was die einzelnen Windows-Apps (also die zum Windows-System gehören und nicht die vom Laptop-Hersteller zusätzlich vorinstallierten Programme/Apps) tun bzw. wofür die zuständig sind? Und welche Apps überhaupt zum Betriebssystem gehören (um die vom Laptophersteller hinzugefügten zu identifizieren und ggfs. zu deinstallieren, da ja nicht essentiell für die Grundfunktion von Windows)?
    Uwi58 bedankt sich.

  2. #2
    florian-luca
    gehört zum Inventar

    AW: Apps dauerhaft deinstallieren

    Hi Nordlicht
    Gibt es eigentlich eine übersichtliche Liste, was die einzelnen Windows-Apps (also die zum Windows-System gehören....
    eher nicht.Du mußt halt schauen was von Windows ist und dem Hersteller.
    https://www.pcwelt.de/a/vorinstallie...fernen,3447398
    https://www.zdnet.de/88276392/window...e-ausschalten/
    das sollte Dir helfen
    Apps dauerhaft deinstallieren-anmerkung-2019-01-14-000859.jpg
    mfg florian-luca
    Uwi58 bedankt sich.

  3. #3
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Apps dauerhaft deinstallieren

    Tut mir leid, aber irgendwie drängt sich mir der Eindruck auf, daß da Windows gleich zu Anfang massiv beschädigt wurde (es ist vermurkst).
    Das wird in der Folge noch eine ganze Reihe von Threads bringen, in denen man kaum gute Reparaturtipps geben kann.

    Meine Empfehlung: den Rechner wieder in den Lieferzustand versetzen (bzw Windows neu zu installieren, falls keine Recovery-Partition vorhanden ist) und nur die Software zu deinstallieren, die sich über Windows-Bordmittel deinstallieren läßt. Einmal so deinstallierte Apps werden auch nicht wieder neu installiert.

    Wenn Apps nach einem "Feature-Update" scheinbar wieder da sind, dann sind das oft neue Varianten eines Spiels (also neue Software), die sich aber auch leicht deinstallieren lassen.

    Windows-Updates darf man nicht blockieren. Das automatische Update der Apps kann man in den Einstellungen des Microsoft Store abwählen.

    Noch eine Anmerkung: es gibt auch Kacheln (Mincraft z.B.) die nur Links auf den Microsoft Store darstellen. Hier wird keine Deinstallation angeboten, die lassen sich aber einfach vom Start lösen und stellen keine Belasteung des Rechners dar.
    Uwi58, Terrier!, MSFreak und 1 weitere bedanken sich.

  4. #4
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Apps dauerhaft deinstallieren

    Es bringt halt so gar nichts integrale Komponenten des Systems mit dubiosen Anleitungen aus dem Internet zu entfernen. Daß dann das System patzig reagiert, ist nicht anders zu erwarten. Beispiel Cortana: Ja, man kann diese Funktion deaktivieren, weil jedoch Microsoft das so nicht vorsieht, nehmen sie bei Updates und Upgrades selbstverständlich keine Rücksicht auf derartige Spielereien.

    Das ganze Datenschutzthema wird heißer gekocht als es ist. Ohne Microsoft-Konto, ohne die Microsoft-Apps zu nutzen und mit maximal negativen Datenschutzeinstellungen sendet ein Windows 10 nicht mehr Daten an Microsoft als jedes Vorgängersystem auch. Für die ganz Extremen gibt's dann noch die Deaktivierung des DiagTrack-Dienstes, aber auch das muß nach jedem Update und Upgrade kontrolliert werden.

    Ansonsten darf man ein Windows natürlich nicht offline oder während der Phase der Selbstfindung nach dem erstmaligen Start einrichten und sich dann wundern, wenn Windows die aufwendigen Arbeiten spätestens nach dem ersten Kontakt zum Internet wieder rückgängig macht. Gerade beim Store und den Apps sollte man die erste Runde Updates abwarten, bevor man wie wild ans deinstallieren geht.

    Daß deinstallierte Apps nach einem Upgrade wieder da sind, verwundert wohl nur Nutzer, die noch nie ein Betriebssystemupgrade durchgeführt haben. Bestimmte vom Betriebssystemhersteller vorgesehene Systemkomponenten werden in solchen Fällen automatisch mitinstalliert, das war bei Upgrades mit Windows 7, 8.1, usw. so und ist bei Linux nicht anders.
    Uwi58, Terrier! und MSFreak bedanken sich.

  5. #5
    Iskandar
    Lernt nie aus Avatar von Iskandar

    AW: Apps dauerhaft deinstallieren

    Ich würde Windows neu und sauber clean installieren und alle Partitionen der Festplatte löschen.Damit wäre dann auch die ganze Hersteller-Bloadware eliminiert.
    Dann Windows online installieren und fertig einrichten lassen.
    Erst danach kannst du dann deiner Fantasie freien Lauf lassen,löschen und blockieren,wenn du es so haben willst.
    Allerdings tust du dir und deinem System da keinen guten Gefallen. Up to You.
    Uwi58, Terrier!, PeterK und 1 weitere bedanken sich.

  6. #6
    Uwi58
    gehört zum Inventar Avatar von Uwi58

    AW: Apps dauerhaft deinstallieren

    Hallo Nordlicht007 , Willkommen.....ich würde das System auch neu Aufsetzen und nach den Filmchen hier, nicht benötigte Apps löschen. Gruß Uwi58

    https://www.youtube.com/watch?v=XArehAf-B8A
    florian-luca bedankt sich.

  7. #7
    PeterK
    gehört zum Inventar Avatar von PeterK

    AW: Apps dauerhaft deinstallieren

    Da gibt es unterschiedliche Methoden die vorinstallierten Apps unter Windows zu entfernen, zunächst einmal würde ich wie es @Iskandar schon beschrieben hat Windows komplett Clean neu zu installieren, dabei geht dann schon mal der ganze Crap den die Hersteller auf ihren Geräten mit installieren verloren.

    Anschließend gibt es zwei Methoden sich der Apps zu entledigen, entweder für den Aktuellen Benutzer oder für alle Benutzer, Problem ist dabei nur das die Apps in regelmäßigen Abständen und vor allem bei Windows Upgrades wieder neu Installiert werden.

    Windows 10: Vorinstallierte Apps deinstallieren

    Ich meine es ist ja nicht alles nur Schrott was Microsoft da an Apps mit vorinstalliert aber die meisten Spiele kannst du schon mal vergessen.

  8. #8
    Nordlicht007
    Herzlich willkommen

    AW: Apps dauerhaft deinstallieren

    Hallo,

    Tut mir leid, aber irgendwie drängt sich mir der Eindruck auf, daß da Windows gleich zu Anfang massiv beschädigt wurde (es ist vermurkst).
    Wie kommst du darauf? Nur weil ich überflüssiges Zeugs entfernt habe, das ich nicht haben will? Und weil ich Wert auf Datenschutz lege? Im Auslieferungszustand war Windows vermurkst.


    Meine Empfehlung: den Rechner wieder in den Lieferzustand versetzen
    In dem Zustand war er für mich unbenutzbar.

    Wenn Apps nach einem "Feature-Update" scheinbar wieder da sind, dann sind das oft neue Varianten eines Spiels (also neue Software), die sich aber auch leicht deinstallieren lassen.
    Trifft auf Office ja wohl nicht zu. Außerdem sollte der Anwender immer noch entscheiden können, was er haben möchte und was nicht, auch ohne langwierige Deinstallationsorgie nach so einem Feature-Update.

    Windows-Updates darf man nicht blockieren.
    Meinst du jetzt hier die Sicherheitspatches? Die sollen natürlich installiert werden.

    Das automatische Update der Apps kann man in den Einstellungen des Microsoft Store abwählen.
    Was hat denn der Microsoft-Store mit Updates zu tun? Für Systemkomponenten ist doch Windows-Update zuständig.

    Noch eine Anmerkung: es gibt auch Kacheln (Mincraft z.B.) die nur Links auf den Microsoft Store darstellen.
    Autsch. Was hat denn sowas im Startmenü zu suchen? Dort sollten eigentlich nur installierte Programme drin sein.

    Beispiel Cortana: Ja, man kann diese Funktion deaktivieren, weil jedoch Microsoft das so nicht vorsieht, nehmen sie bei Updates und Upgrades selbstverständlich keine Rücksicht auf derartige Spielereien.
    Und genau das ist für mich ziemlich übel. Ich kann es nicht ausstehen, wenn mein PC mich abhört und die Aufzeichnungen dann zu MS schickt. Sind Office, Spiele usw. nur lästig, so ist Cortana für mich ein NoGo (erinnert an Alexa). Leider sind in Laptops Mikrofone eingebaut, d.h. da hilft nur Cortana zu deaktivieren. Bei meinem Desktop-PC ist kein Mikrofon eingebaut, d.h. da würde Cortana nicht ganz so übel stören, da es nichts hören kann.
    Außerdem ist die Suchfunktion überhaupt erst nach Deaktivierung von Cortana und Websuche brauchbar, da nur dann auschließlich lokal gesucht wird. Ich habe jedenfalls keinen Punkt in der Systemeinstellung gefunden, mit der man die Suche nur auf Lokal einstellen kann. Also bleibt nichts anderes übrig als es per Registry zu machen.

    Das ganze Datenschutzthema wird heißer gekocht als es ist.
    Keineswegs. Die Datensammelwut wird ja immer schlimmer. Bei uns im öffentlichen Dienst konnte Windows 10 lange Zeit nicht eingesetzt werden weil es nicht mit den Datenschutzbestimmungen zu vereinbaren war. Jetzt gibt es angepaßte Windows 10-Versionen, die vom Rechenzentrum mühsam Datenschutzkonform gemacht wurden (die Lizenz dazu haben sie von MS). Da wir nur über den Rahmenvertrag bei einer bestimmten Firma kaufen dürfen, ist auch sichergestellt, daß nur die angepaßten Windows-Versionen verwendet werden. Aber als kleiner Privat-Anwender muß man sich eben selber helfen.

    Daß deinstallierte Apps nach einem Upgrade wieder da sind, verwundert wohl nur Nutzer, die noch nie ein Betriebssystemupgrade durchgeführt haben.
    Bei den bisherigen Windows-Versionen vor 10 war es auch immer sinnvoller, Windows neu zu installieren, weil nicht so Problembehaftet. Leider kann man bei Winwos 10 diese OS-Updates nicht mehr abwählen.
    Sicherheitsupdates sind nötig, OS-Updates nicht.

    Ansonsten darf man ein Windows natürlich nicht offline
    Unsere ITler auf der Arbeit warnen uns immer wieder davor, online zu installieren und insb. ein Microsoft-Account mit dem PC zu verknüpfen, weil man dann bzgl. Datenschutz verloren hat. Ohne dieses hat man wenigstens noch die Chance, Windows 10 halbwegs brauchbar zu machen.

    das sollte Dir helfen
    Ja, danke. Das hilft. Daß man auch über die Power-Shell deinstallieren kann, war mit neu. Erinnert fast an Linux (ist positiv gemeint ).

    ich würde das System auch neu Aufsetzen
    Wieso? Dann muß ich ja das gleiche nochmal machen (also aufräumen und deaktivieren).
    Der Müll des Laptop-Herstellers ist doch im Setup enthalten, d.h. auch bei einer Neuinstallation (es ist eine Recover-Partition vorhanden) wird das ganze Zeugs wieder mitinstalliert.

    und nach den Filmchen hier,
    Danke. Das Filmchen ist gut. Hoffentlich überlebt die Einstellung auch das nächste Funktionsupdate.


    Problem ist dabei nur das die Apps in regelmäßigen Abständen und vor allem bei Windows Upgrades wieder neu Installiert werden.
    Das sehe ich als großes Problem an. Wenn ich nach jedem Funktionsupdate aufräumen muß, schränkt das die Brauchbarkeit wind Windows 10 doch erheblich ein.

    Ich meine es ist ja nicht alles nur Schrott was Microsoft da an Apps mit vorinstalliert aber die meisten Spiele kannst du schon mal vergessen.
    Das ist richtig. Dieses Paint 3D scheint mir ganz interessant zu sein. Das werde ich mir mal näher ansehen. Aber es kommt ja immer darauf an, für was man den Rechner verwenden will. Da hat jeder seine eigenen Interessen. So Sache wie Skype brauche ich nicht, andere, die öfter skypen, finden es nützlich. Daher sollte es immer dem Anwender überlassen bleiben, was man haben möchte und was nicht. Zwangsbeglückungen sind von übel.

    Viele Grüße
    Nordlich
    PeterK bedankt sich.

  9. #9
    PeterK
    gehört zum Inventar Avatar von PeterK

    AW: Apps dauerhaft deinstallieren

    So Sache wie Skype brauche ich nicht, andere, die öfter skypen, finden es nützlich. Daher sollte es immer dem Anwender überlassen bleiben, was man haben möchte und was nicht. Zwangsbeglückungen sind von übel.
    Damit sprichst du mir aus der Seele, ich brauche auch keine Vorschläge von Microsoft was es alles für Tolle Programme oder Apps in Store gibt.

    Vermutlich macht das Microsoft jetzt so wie Google bei Android es wird soviel mit draufgeknallt wie möglich um einem die Schöne neue Welt des Store darzulegen.

    Was meinst du denn wie oft ich schon Candy Crush deinstalliert hab?

    Ich warte eben immer noch darauf das ich im Store anklicken kann was ich Tatsächlich installiert haben möchte und was nicht, leider ist das nur im begrenzten maß möglich.

    Von daher wenn du jetzt schon ans Neuinstallieren denkst, dann installiere dir gleich die v1809 sonst musst du den Crap noch mal deinstallieren.

  10. #10
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Apps dauerhaft deinstallieren

    Zitat Zitat von Nordlicht007 Beitrag anzeigen
    Und genau das ist für mich ziemlich übel. Ich kann es nicht ausstehen, wenn mein PC mich abhört und die Aufzeichnungen dann zu MS schickt. Sind Office, Spiele usw. nur lästig, so ist Cortana für mich ein NoGo (erinnert an Alexa). Leider sind in Laptops Mikrofone eingebaut, d.h. da hilft nur Cortana zu deaktivieren. Bei meinem Desktop-PC ist kein Mikrofon eingebaut, d.h. da würde Cortana nicht ganz so übel stören, da es nichts hören kann.
    Schon mal über eine Investition in einen Aluhut nachgedacht? Cortana hört niemanden ab, der das nicht will. Allein die in allen westlichen Ländern einschlägigen Gesetze verhindern, daß Microsoft eine daueraktive Wanze in die Wohnungen ihrer Kunden bringt. Die entsprechenden Einstellungen müssen erst manuell aktiviert werden, damit Cortana überhaupt etwas aufzeichnet. Außerdem lassen die Datenschutzeinstellungen eine ziemlich feinkörnige Steuerung von Cortanas Berechtigungen zu. Wenn Du Microsoft schon so mißtraust, sollte auch eine dubiose Anleitung zur "Deaktivierung von Cortana" nicht ausreichen, um Dein Vertrauen wiederherzustellen.

    Die neue Struktur beim Datenschutz mit den Apps ist sogar besser als früher. Denn jede klassische Windowsanwendung hatte und hat auch heute noch einfach Zugriff auf ein aktiviertes Mikrofon. Es hilft nämlich nur die Deaktivierung des Mikrofons, um jede Lauschaktion auszuschließen. Werden dagegen nur noch Apps benutzt, wird einfach nur den gewünschten Apps der Zugriff aufs Mikrofon gestattet.

    Außerdem ist die Suchfunktion überhaupt erst nach Deaktivierung von Cortana und Websuche brauchbar, da nur dann auschließlich lokal gesucht wird.
    Cortana bevorzugt auch so lokale Suchergebnisse. Wenn in einem Suchergebnis nichts lokales oben steht, dann gibt's lokal nichts zu diesem Begriff.

    Bei uns im öffentlichen Dienst konnte Windows 10 lange Zeit nicht eingesetzt werden weil es nicht mit den Datenschutzbestimmungen zu vereinbaren war. Jetzt gibt es angepaßte Windows 10-Versionen, die vom Rechenzentrum mühsam Datenschutzkonform gemacht wurden (die Lizenz dazu haben sie von MS). Da wir nur über den Rahmenvertrag bei einer bestimmten Firma kaufen dürfen, ist auch sichergestellt, daß nur die angepaßten Windows-Versionen verwendet werden. Aber als kleiner Privat-Anwender muß man sich eben selber helfen.
    Glaub doch nicht diese Legende vom ach so schlimmen Windows 10, die nur davon ablenken soll, daß man es bisher bei keiner Behörde mit der Sicherheit, dem Datenschutz und der Datensicherheit so genau genommen hat. In einer Behörde, in der Rechner ungefiltert ins Internet kommen und kamen, läuft schon lange etwas falsch.

    Leider kann man bei Winwos 10 diese OS-Updates nicht mehr abwählen.
    Sicherheitsupdates sind nötig, OS-Updates nicht.
    Das ist nun mal Windows 10. Wenn Dir diese neue Strategie nicht gefällt, wirst Du Dich von Windows verabschieden oder Hardware wählen müssen, die noch bis 2023 mit Windows 8.1 läuft.

    Unsere ITler auf der Arbeit warnen uns immer wieder davor, online zu installieren und insb. ein Microsoft-Account mit dem PC zu verknüpfen, weil man dann bzgl. Datenschutz verloren hat.
    Eure ITler scheinen ja nicht viel zu können oder seitens der Chefs nicht zu dürfen, wenn sie angepaßte Windowsversionen brauchen, um das eigene System Datenschutzkonform zu machen.

  11. #11
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Apps dauerhaft deinstallieren

    Zitat Zitat von PeterK Beitrag anzeigen
    ...Was meinst du denn wie oft ich schon Candy Crush deinstalliert hab?...
    Und tust es wieder und wieder und immer wieder!
    Warum?
    Weil Du nicht die nötigen Vorkehrungen triffst, damit solche Apps bei Funktionsupdates nicht wieder installiert werden.
    Hier: https://www.drwindows.de/windows-10-...ml#post1657306 auf dem Tab "System" der dritte Punkt von oben. Dann bleiben Candy Crush und die meisten anderen deinstallierten Apps auch nach Funktionsupdates deinstalliert.
    Geändert von areiland (15.01.2019 um 17:38 Uhr) Grund: Korrektur!
    Lajoe, heiter und Henry E. bedanken sich.

  12. #12
    Sonnschein
    gehört zum Inventar Avatar von Sonnschein

    AW: Apps dauerhaft deinstallieren

    @build10240:

    Das eine Extrem überschattet das andere Extrem. In der Mitte wird wohl die Wahrheit liegen.

    Das, was der Admin zu Nordlicht007 gesagt hat, sagen übrigens recht viele, die etwas mehr Ahnung haben. MS mag es gut meinen mit Win10, aber die Freigabe für hoch sensible Bereiche hat es bis heute nicht.

    Ich glaube, das MS einfach verdammt viel "Glück" hat, dass es so wenige Unix und Linux Admins gibt. Eigentlich ist der gesamte Markt leergefegt. Alle suchen Fachpersonal mit Schwerpunkt Datensicherheit, Router Technik, Unix, Linux usw.
    Selbst unsere Regierung möchte gerne von den nicht vorhandenen IT Spezialisten 380 einstellen. Sie sollen wohl sogar recht gut verdienen können. Sie finden keinen, weil z.B. Google einfach das doppelte zahlt.

    So, und nun soll einer kontrollieren, was wirklich in den Datenfluss aus win10 stammt? Wo er hingeht und was mit den Daten angestellt werden? Das weiß keiner. Man kann nur so wie bei Apple vermuten, wer wie viele Aktien Anteile von Apple hat und Vermutungen anstellen, das eventuell doch was nicht stimmen könnte...

  13. #13
    Iskandar
    Lernt nie aus Avatar von Iskandar

    AW: Apps dauerhaft deinstallieren

    Was denn der MS Store mit Updates zu tun hat,fragst du? Die meisten Apps die im Store upgedated werden sind eben System Apps.
    Ich habe selten so viel Vorurteile in einer einzigen Post zuasammengefasst gesehen,wie die vom TE.
    Man kann natürlich die OS Updates verhindern,wenn man einfach auf "getaktete Verbindung" umstellt.
    Allerdings kommt auch jedes neue OS Update mit sicherheitsbedingten Aktualisierungen von Features.
    Auch ich lege natürlich Wert auf Datenschutz. Microsoft sammelt nur betriebstechnische Daten. Private,persönliche Daten interessieren dort kaum Jemanden. Telemetrie wird eingesetzt um dem Nutzer das bestmoglich funktionierende System bieten zu können.
    ( OT. Hey,wir sind hier nicht bei Google/Android !)
    Wenn man das blockiert,schiesst man sich ins eigene Knie.
    Aber ich sehe schon,der TE scheint generell ein Windows 10 Gegner zu sein.Auch nicht gewillt,zu lernen mit dem System richtig umzugehen um es ideal für sich nutzen zu können.
    ( OT.Warum wechselst du nicht zu Linux? -rein technische Frage.)
    Ok,für mich ist ein Windows 10 ohne MS Konto nur ein halbes System. Nicht jeder sieht das so,ist klar und auch in Ordnung.
    Wenn du aber kein MS Konto hast,gibts ja auch nur den eingeschränkten Store,kein Cortana und kein OneDrive.Dann solltest du ja eigentlich keine weiteren Probleme dazu haben.
    Seltsam,bei MS Konto werden Leute misstrauisch,aber bei google wird für Android sofort mit Freuden ein Google Account eingerichtet.
    ( Muss man wohl,weil sonstAndroid nicht funktioniert und Facebook,WhatsApp.... Und ein Mac Konto wird fast als Status Symbol bewertet.
    Sorry,schon wieder Off Topic.
    Geändert von Iskandar (15.01.2019 um 04:22 Uhr)

  14. #14
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Apps dauerhaft deinstallieren

    Hallo Nordlicht, was Eure Admins gemacht haben ist ziemlich eindeutig auch hier nach zu lesen,

    https://www.drwindows.de/mitglieder-...ml#post1640204

    Und eine eigene Lizenz wohl wegen einer Enterprise-Version, und wenn Die Jungs es richtig gemacht haben das ganze in einer Domäne, damit haben die Nutzer so gut wie keine Rechte,

    Das alles ist aber normal und deswegen schimpft auch kein Admin , ausser er kennt sich nicht aus
    florian-luca bedankt sich.

  15. #15
    heiter
    immer Neugierig bleiben

    AW: Apps dauerhaft deinstallieren

    Hab mit gerade Dein Aktuelles Tool geladen , Klasse.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163