Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 32
Danke Übersicht9Danke
Thema: Netzwerkverbindung zu einem Rechner trennen Versuche es mal so : Unter Systemsteuerung / Benutzerkonten / Anmeldeinformationsverwaltung werden alle Verbindungen angezeigt. Hier die Verbindung mit dem ...
  1. #16
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Netzwerkverbindung zu einem Rechner trennen

    Versuche es mal so :
    Unter Systemsteuerung / Benutzerkonten / Anmeldeinformationsverwaltung werden alle
    Verbindungen angezeigt. Hier die Verbindung mit dem Rechner gelöscht und schon wird man beim
    nächsten Start nach Eingabe von Nutzer und Passwort für den Account gefragt.

    Oder andere Mittel

    https://goneuland.de/wordpress/windo...inden-trennen/

  2. #17
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Netzwerkverbindung zu einem Rechner trennen

    Das beendet aber nicht den Zugriff vom Arbeitsrechner aus. Zugriff auf freigegebene Ordner ist danach immer noch möglich.
    Außerdem müßte ich dazu an den anderen Rechner gehen, der aber weiter entfernt ist (na ja, mit einer zusätzlichen RemoteDesktop-Verbindung ginge es auch). Aber, wie gesagt, das funktioniert nicht.

    Nachtrag:
    da haben wir wohl gleichzeitig geschrieben.
    Dein Link (Andere Mittel) handelt von Netzlaufwerken. Die zu trennen ist einfach, aber darum geht es nicht (siehe Post #1).

  3. #18
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Netzwerkverbindung zu einem Rechner trennen

    Wenn Du die Freigaben am anderen Rechner aufhebst wie PeterK schon schrieb , muss es funktionieren, nur muss anstatt Benutzername oder Jeder dann Niemand eingetragen werden,

    https://www.com-magazin.de/tipps-tri...en-912291.html

    MS schreibt es ähnlich

    https://support.microsoft.com/de-de/...over-a-network

  4. #19
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Netzwerkverbindung zu einem Rechner trennen

    Es sollen nicht die Freigaben beendet werden sondern der Zugriff auf die Freigaben.
    Wenn man die Freigaben aufhebt, ist keinerlei Zugriff übers Netzwerk mehr möglich, bis man neue Freigaben einrichtet.

  5. #20
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    AW: Netzwerkverbindung zu einem Rechner trennen

    Du meinst aber schon den Zugriff vom Remote-Rechner woandershin? Genau das hat man dir oben schon beschrieben, ich ja auch. Du musst beim Abmelden des Profils - anders kannst du dich gar nicht per Remote einklinken, es wird immer nur das Remote-Profil ausgeführt, kein anderes - die gemappten Laufwerke wird abmelden mittels net. Aber irgendwie will das nicht in deinen Kopf.

  6. #21
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Netzwerkverbindung zu einem Rechner trennen

    Du meinst aber schon den Zugriff vom Remote-Rechner woandershin?
    Nein, das meine ich nicht. Ich meine den Zugriff von einem Arbeitsrechner auf den Remote-Rechner.
    Vielleicht sollte ich den Remote-Rechner einfach mal als Server-Rechner bezeichnen.
    Ich möchte vom Arbeitsrechner aus den Zufgriff auf den Remote-Rechner beenden.
    Vielleicht kann das einfach mal jemand mal ausprobieren, der 2 Rechner hat.

  7. #22
    PeterK
    gehört zum Inventar Avatar von PeterK

    AW: Netzwerkverbindung zu einem Rechner trennen

    Also ich habe hier bei mir Privat ein Paar Rechner stehen, 3 Desktop PCs, 2 Notebooks, einen Windows Server 2012 R2, und eine Synology Diskstation DX513, um damit zu Arbeiten, einigen Hobbys nachzugehen und einiges zu Testen bevor ich es in der Firma dann benutze.

    Ich habe am Windows Server einige Benutzer mit verschiedenen Benutzergruppen für bestimmten Berechtigungen.

    Aber mir ist definitiv kein Befehl bekannt um eine Offene Netzwerkverbindung über den Client wieder zu beenden außer ich melde ihn ab und wieder erneut an sofern der Benutzername und Passwort nicht gespeichert sind.
    Einzig und alleine geht das wie ich es weiter oben beschrieben habe das ich mich per Remoteverbindung am Server anmelde und die Netzwerkverbindung Händisch Manuell kappe, da gibt es zwar dann ein paar Fehlermeldungen auf dem Client PC aber damit könnte man zur Not leben.

    Wobei mir jetzt nichts einfällt wozu das gut sein sollte, außer wenn man sich Malware einfangen sollte aber das merkt man eh meist erst wenn es zu spät ist, von daher sehe ich es als Spielerei an, ich bin froh und glücklich wenn die Netzlaufwerke beim starten als verbunden angezeigt werden.
    PeteM92 und .Bernd bedanken sich.

  8. #23
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Netzwerkverbindung zu einem Rechner trennen

    Aber mir ist definitiv kein Befehl bekannt um eine Offene Netzwerkverbindung über den Client wieder zu beenden
    Ja, einen solchen Befehl scheint es nicht zu geben.

    Wobei mir jetzt nichts einfällt wozu das gut sein sollte
    Für eine normale Netzwerkverbindung ist das vermutlich auch nie nötig. Ich wollte aber, ähnlich wie Du es in Deinem Netzwerk hast, verschiedene Benutzergruppen mit unterschiedlichen Berechtigungen einrichten. Und um die Berechtigungen zu testen, möchte ich die Rechnerverbindung beenden und mich als ein anderer Benutzer (mit anderen Berechtigungen) wieder anmelden.
    Das ist Sinn und Zweck des ganzen Vorhabens.

  9. #24
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    AW: Netzwerkverbindung zu einem Rechner trennen

    Ja, einen solchen Befehl scheint es nicht zu geben.
    Sollte auch logisch erscheinen, weil nämlich dann auch der Remote abbricht, das ist dann wie Ast und Baum, auf dem man sitzt...
    verschiedene Benutzergruppen mit unterschiedlichen Berechtigungen einrichten.
    Dafür gibt es die GPO und diese Regeln sind eindeutig beschrieben, was darf und nicht. Zudem hat man für sowas einen eigenen Testrechner und wendet erst NUR bei Erfolg beim "Kunden" an. Da hast du noch einiges aufzuholen...

  10. #25
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Netzwerkverbindung zu einem Rechner trennen

    Zudem hat man für sowas einen eigenen Testrechner
    Genau - und genau darum geht es - ums testen! Liest Du eigentlich die Beiträge?

  11. #26
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    AW: Netzwerkverbindung zu einem Rechner trennen

    Dann hast du es nicht verstanden - du testet bei dir, nicht Remote, nicht nebenan, sondern direkt bei dir am entsprechenden Rechner.

  12. #27
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Netzwerkverbindung zu einem Rechner trennen

    Und um die Berechtigungen zu testen, möchte ich die Rechnerverbindung beenden und mich als ein anderer Benutzer (mit anderen Berechtigungen) wieder anmelden.
    Dann werden doch die Vebindungen unterbrochen, oder nicht? denn der andere Benutzer hat doch keine Rechte an den Verbindungen und müsste sich wenn er als Benutzer bei den Freigaben eingetragen ist diese erst wieder herstellen ? und wenn es die gleichen Freigaben sind müsste dort auch 2 unterschiedliche Benutzer eingetragen werden

  13. #28
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    AW: Netzwerkverbindung zu einem Rechner trennen

    Ich werf nochmal die GPO in die Runde:
    https://superuser.com/questions/9759...-specific-user

    Und auch nochmal der Hinweis, dass es "Gruppen"richtlinie heisst, also nicht auf einzelne Benutzer wirksam ist, sondern auf eine Gruppe von Benutzern.

    Weitere Texte
    http://www.grouppolicy.biz/2010/05/h...s-or-computer/
    (Quelle: https://social.technet.microsoft.com...um=winserverGP)

    GPMC hier
    https://www.technipages.com/windows-...gement-console
    Windows 10
    https://social.technet.microsoft.com...iew2014General

  14. #29
    PeterK
    gehört zum Inventar Avatar von PeterK

    AW: Netzwerkverbindung zu einem Rechner trennen

    Also wir bringen hier scheinbar etwas komplett durcheinander.

    Es ist ja überhaupt kein Problem zu Testen, du kannst auf deinem PC 1 (Client) so viele Benutzer anlegen wie du möchtest und platz hast, wenn dir das nicht langt kannst du dir auch noch eine VM erstellen und dort auch Benutzer anlegen die sich an deinem PC2 (Server) anmelden können.

    Fakt ist nur der die Anmeldung wird irgendwo auf dem PC2 (Server) für die momentane Sitzung gespeichert egal wenn die Passwörter nicht auf dem PC1 (Client) gespeichert sind und immer wieder erneut eingegeben werden, wird die Sitzung durch das abmelden des Benutzers getrennt wird die Anmeldung auch Temporär am PC2 (Server) gelöscht,

    Wechselst du nur den Benutzer am PC1 (Client) so wird die Netzwerk Verbindung vom Benutzer gehalten, oder du musst halt per Remote den Benutzer zwangsweise die Verbindung kappen wie ich es beschrieben habe.

    ~~~~

    Im Normal Realfall, meldet sich ein Benutzer (Name, Passwort) mit irgendeinem PC am Server an, der überprüft dann dem User seine Berechtigung und gibt die ihm zugeteilten Ressourcen frei. Ein Abmelden am Server ist somit irrelevant außer bei Firmen bei denen die Datenschutzverordnung so hoch ist das ein Abmelden nach einer gewissen zeit einfach Pflicht ist.

    Das Ding mit den Benutzergruppen ist einfach nur eine Vereinfachung der Berechtigungen, weil sonst der Verwaltungsaufwand zu hoch wäre für jeden User extra Berechtigungen zu setzen.
    So haben wir Benutzergruppen für, Chef, Büro, Trainer, Theke, Scan1, Scan2, Scan3, Praktikant und Sicherung.
    Ein neuer User kann dann einfach angelegt werden und zu den Jeweiligen Benutzergruppen hinzugefügt werden, somit erhält der User erst durch das hinzufügen in eine Benutzergruppen die jeweiligen Rechte.

    ~~~~

    Was mir aber selbst noch nicht ganz schlüssig ist, ist folgendes Problem z.b. als Admin habe ich ja nicht nur besondere Rechte am PC sondern erlange auch besondere Rechte am Server, wenn sich nun User1 ein bestimmtes Programm zum Arbeiten wünscht melde ich mich normalerweise als Admin am PC an und installiere ihn das gewünschte Programm und melde mich wieder ab, Problem gelöst.
    Installiere ich jedoch das Programm vom Benutzer muss ich ich ja mein Admin Passwort eingeben um das gewünschte Programm installieren zu dürfen auch da erhalte ich vom Server spezielle rechte um auf diverse Ordner zugreifen zu können, Wie Lange hält das an oder vor! Ich habe jetzt schon ein paar mal feststellen müssen das der Benutzer sozusagen meine Rechte erbt und noch 20 Minuten Theoretischen zugriff auf meine Berechtigungen hat, es ist nicht bei allen Rechnern so aber bei einigen, manchmal muss ich dann den Rechner erst neu starten bis die Berechtigungen wieder Normal sind.

    Oder ist das einfach nur eine Unsitte Programme unter Benutzern per Passwort Eingabe zu installieren?

  15. #30
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Netzwerkverbindung zu einem Rechner trennen

    Leute, es ist alles nicht so kompliziert, wie Ihr denkt.
    Ich beschreibe mal die Situation und die Vorgehensweise:

    Es gibt 2 Rechner: einen Arbeitsplatzrechner R1 und einen Serverrechner. Am Arbeitsplatzrechner bin ich mit Pete und zugehörigem Passwort angemeldet.

    Ich mache folgendes: Ich melde mich vom R1 am Server an mit Benutzername Pete1 und zugehörigem Passwort Pete1PW (diesen Benutzer gibt es am Server). Jetzt kann ich mit den zugewiesenen Rechten für Pete1 auf den Server zugreifen und alles ist wunderbar.

    Jetzt will ich mich mit dem Benutzernamen Fritz und Passwort FritzPW vom Arbeitsplatzrechner aus am Server anmelden (auch diesen Benutzer gibt es am Server mit anderen Zugriffsrechten). Das funktioniert nicht, da ja schon eine Netzwerkverbindung zum Server besteht und ich die nicht trennen kann (weil das offensichtlich nicht vorgesehen ist).
    Das Neustarten des Arbeitplatzrechners löst natürlich das Problem - das möchte ich aber nicht, da dann alle anderen Programme auch geschlossen werden müssen (deshalb mein Wunsch, die Verbindung zu trennen).

    Mittlerweile habe ich aber eine (halbwegs für mich brauchbare) Alternative gefunden. Ich habe auf dem Arbeitsplatzrechner einen weiteren Benutzer angelegt. Wenn ich zu diesem Benutzer wechsle, ist zunächst keine Verbindung zum Server aufgebaut und ich kann mich als Fritz am Server anmelden. Damit kann ich jetzt die für Fritz vorgesehenen Zugriffsrechte testen.

    Der Benutzerwechsel am Arbeitsplatzrechner unterbricht nicht die aufgebauten Netzwerkverbindungen und geht schnell. Damit kann ich jetzt weitertesten.

    Danke an alle, die zur Diskussion und damit zum Finden meines Workarounds beigetragen haben.
    Ich sehe das Thema als gelöst an.
    Henry E. und PeterK bedanken sich.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163