Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 42
Danke Übersicht37Danke
Thema: Partitionsgrößen bei Windows 10 Ich habe gerade einen Fehler bei mir in der 1809 entdeckt: Bei einem Clean-Install auf einen unpartionierten Datenträger landet die ...
  1. #1
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    Ausrufezeichen Partitionsgrößen bei Windows 10

    Ich habe gerade einen Fehler bei mir in der 1809 entdeckt:
    Bei einem Clean-Install auf einen unpartionierten Datenträger landet die Rettungsumgebung (Windows PE) nicht in der dafür vorgesehen geschützten Partition sondern in C:\Recovery. Die WInPE-Partition wird angelegt, bleibt aber leer.
    reagentc /disable
    reagentc /enable
    hilft nicht. Die Daten werden nur zwischen C:\Recovery und C:\Windows\System32\Recovery hin und zurück geschoben. Das ist zwar vom Speicherplatzverbrauch her nicht schlimm, aber kann dazu führen, dass die Rettungsumgebung bei Problemen auch nicht mehr funktioniert. Bei früheren W10 Versionen trat der Fehler nicht auf.

  2. #2
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Windows 10 Oktober Update 1809-17763.316 Installation , Erfahrungen , Austausch

    So, ich bin der Sache mal nachgegangen. Microsoft hält sich bei der Installation nicht an die eigene Partitionierungsempfehlung: https://msdn.microsoft.com/de-de/lib...(v=vs.85).aspx
    Ich habe jetzt manuell partitioniert und für die Wiederherstellungstoolpartition 800 MB gewählt und es wurde alles richtig installiert.
    Klingt nach unnötigem Aufwand, aber Microsoft schreibt dazu:
    Die Wiederherstellungstools sollten sich in einer anderen Partition als die Windows-Partition befinden, damit das automatische Failover und das Starten von mit der Windows BitLocker-Laufwerksverschlüsselung verschlüsselter Partitionen unterstützt wird.
    Geändert von Porky (08.03.2019 um 19:23 Uhr)
    yellow bedankt sich.

  3. #3
    teorema67
    nicht mehr wegzudenken Avatar von teorema67

    AW: Windows 10 Oktober Update 1809-17763.316 Installation , Erfahrungen , Austausch

    =PorkyDie Daten werden nur zwischen C:\Recovery und C:\Windows\System32\Recovery hin und zurück geschoben. Das ist zwar vom Speicherplatzverbrauch her nicht schlimm, aber kann dazu führen, dass die Rettungsumgebung bei Problemen auch nicht mehr funktioniert. Bei früheren W10 Versionen trat der Fehler nicht auf.
    Hmm… bist du sicher, dass ein Fehler vorliegt? Bei mir ist die Partition "RE tools" mit rund 470MB, C:\Recovery mit etwa 530MB und C:\Windows\System32\Recovery mit nur 2KB belegt. "RE tools" kann ich nicht mounten und untersuchen. Hin- und Herschieben kann ich nicht erkennen (keine Vorgängerversionen vorhanden) …
    Geändert von Henry E. (08.03.2019 um 13:40 Uhr) Grund: bitte kein Vollzitat

  4. #4
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Windows 10 Oktober Update 1809-17763.316 Installation , Erfahrungen , Austausch

    Die winre.wim wird mit jedem Halbjahresupdate größer und sollte nur einmal existieren. Wenn sie nicht mehr in die "RE tools" passt wird sie in C:\Recovery angelegt. C:\Windows\System32\Recovery ist ein temporäres Verzeichnis für das Verschieben. Die 470 MB sind also eine alte Version, sozusagen eine „Leiche”.

  5. #5
    teorema67
    nicht mehr wegzudenken Avatar von teorema67

    AW: Windows 10 Oktober Update 1809-17763.316 Installation , Erfahrungen , Austausch

    Hallo Porky, aber gerade das träfe bei mir nicht zu: Die RE-Partition hat 2 GB und die "neue" Version des PPRP Tools würde lässig draufpassen, auch ohne Löschen der alten Version.

  6. #6
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Windows 10 Oktober Update 1809-17763.316 Installation , Erfahrungen , Austausch

    Dann führe mal in einer Eingabeaufforderung mit Administratorrechten
    reagentc /disable
    und
    reagentc /enable
    aus. Das müsste die alte Versionen entfernen.
    Geändert von Porky (08.03.2019 um 19:46 Uhr)

  7. #7
    teorema67
    nicht mehr wegzudenken Avatar von teorema67

    AW: Windows 10 Oktober Update 1809-17763.316 Installation , Erfahrungen , Austausch

    Danke für den Tipp! Ich habe das gemacht, jedesmal hat reagentc "erfolgreich" gemeldet. Vorsichtshalber mit Neustart. Die Situation danach ist komplett unverändert, "RE tools" ist mit rund 470MB, C:\Recovery mit etwa 530MB und C:\Windows\System32\Recovery mit 2KB belegt.

  8. #8
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Windows 10 Oktober Update 1809-17763.316 Installation , Erfahrungen , Austausch

    Führe mal nur den ersten Befehl aus und schaue dann nach. Was dann noch existiert ist die alte Version. Die aktuelle Version ist solange in C:\Windows\System32\Recovery zwischengespeichert.
    Neustart ist nicht nötig.

  9. #9
    teorema67
    nicht mehr wegzudenken Avatar von teorema67

    AW: Windows 10 Oktober Update 1809-17763.316 Installation , Erfahrungen , Austausch

    Das Resultat nach reagentc /disable: Die Partition "RE tools" hat nur noch 20MB, C:\Recovery ist unverändert und C:\Windows\System32\Recovery enthält jetzt rund 450MB !!

    Das würde ja bedeuten, dass hier die aktuelle Version die aus "RE tools" ist … nur was ist mit den 530MB in C:\Recovery? Die alte Version?

  10. #10
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Windows 10 Oktober Update 1809-17763.316 Installation , Erfahrungen , Austausch

    Ja, das wird ein Überbleibsel eines Updates sein. Vergiss nicht den zweiten Befehl wieder auszuführen.
    Was du mit der alten Version machst bleibt dir überlassen. Die wird zwar nie mehr benutzt, aber der Speicherplatzverbrauch ist nicht der Rede wert.

  11. #11
    teorema67
    nicht mehr wegzudenken Avatar von teorema67

    AW: Windows 10 Oktober Update 1809-17763.316 Installation , Erfahrungen , Austausch

    Zitat Zitat von Porky Beitrag anzeigen
    … Was du mit der alten Version machst bleibt dir überlassen. Die wird zwar nie mehr benutzt ...
    Danke für die Info! Ich habe das PPRP Tool aus C:\Recovery mal testweise entpackt, und sämtliche enthaltene Dateien führen das Änderungsdatum 12.02.2016. Können also wirklich nicht ganz frisch sein. Ich lösche den Inhalt von C:\Recovery, dazu braucht es nicht mal Admin-Rechte, ich sehe kein besonderes Risiko bei diesem Experiment
    Porky bedankt sich.

  12. #12
    benz2403
    gehört zum Inventar Avatar von benz2403

    AW: Windows 10 Oktober Update 1809-17763.316 Installation , Erfahrungen , Austausch

    Bei mir sieht das so aus und ich belasse es auch so.
    -dt.jpg

  13. #13
    BlackNinja2017
    Gast

    AW: Windows 10 Oktober Update 1809-17763.316 Installation , Erfahrungen , Austausch

    Muss die System Partition nicht mindestens 500 MB groß sein?

  14. #14
    Detti
    nicht mehr wegzudenken Avatar von Detti

    AW: Partitionsgrößen bei Windows 10

    Nö^^Muss nicht.Bei mir auch nicht so.

  15. #15
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Partitionsgrößen bei Windows 10

    @BlackNinja2017: Siehe Link in #2, das sind die Microsoft-Vorgaben.

    So, habe gerade etwas ausprobiert:
    Clean-Install, reagentc /disable, WinRE-Partition vergrößert, reagentc /enable, und schon sind die Daten der Rettungsumgebung an der richtigen Stelle.
    Geändert von Porky (08.03.2019 um 19:41 Uhr)
    BlackNinja2017 bedankt sich.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162