Ergebnis 1 bis 15 von 15
Danke Übersicht23Danke
  • 4 Post By Henry E.
  • 2 Post By Silver Server
  • 1 Post By thalakus
  • 2 Post By Henry E.
  • 2 Post By thalakus
  • 2 Post By makodako
  • 1 Post By makodako
  • 6 Post By build10240
  • 3 Post By JochenPankow
Thema: Bootstick Hallo, ich habe eine Frage zum Erstellen eines Bootsticks. Habe meinen aktuellen mit dem 1809 Build. Sobald der neue Build ...
  1. #1
    thalakus
    kennt sich schon aus Avatar von thalakus

    Bootstick

    Hallo,

    ich habe eine Frage zum Erstellen eines Bootsticks.
    Habe meinen aktuellen mit dem 1809 Build.
    Sobald der neue Build draußen ist, werde ich aber auch einen aktuelleren Stick machen.

    Nun meine Frage:
    Beim letzten Mal hat es nicht allein mit dem Mediacreation-Tool auf den USB Stick geklappt. Ich musste mit dem MediacreationTool eine ISO erstellen und sie mit dem Windows USB/DVD Download Tool auf den Stick spielen.

    Nun habe ich gesehen, dass dieses USB/DVD Download Tool nur für Win7 und Win8 freigegeben ist?
    es geht um diesen Download:
    https://www.microsoft.com/de-DE/down....aspx?id=56485

    Passt das trotzdem oder übersehe ich hier etwas?


    Vielen Dank für Eure Mühe!!

  2. #2
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Bootstick

    Hallo thakalus und Willkommen

    Wenn Du die Windows 10 als ISO auf Stick oder DVD haben möchtest nutze die Links in meiner Signatur ,

    Und in ein paar Wochen kommt auch dort ein neues MCT raus für 1903 was ich dann auch wieder verlinke
    thalakus, yellow, Iskandar und 1 weitere bedanken sich.

  3. #3
    thalakus
    kennt sich schon aus Avatar von thalakus

    AW: Bootstick

    Ja vielen Dank aber mit dem MCT auf Stick ging es nicht... deshalb brauche ich das USB tool zusätzlich ��

  4. #4
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: Bootstick

    https://www.microsoft.com/de-de/soft...load/windows10
    Wenn Du von dieser Seite dir die Iso herunterlädst kannst Du das Programm direkt auf den USB Stick ziehen. Da brauchst Du kein extra Programm. Der Stick wird automatisch boot fähig gemacht.
    Terrier! und thalakus bedanken sich.

  5. #5
    thalakus
    kennt sich schon aus Avatar von thalakus

    AW: Bootstick

    Muss hierfür der Stick irgendwie besonders formatiert werden oder einfach die Iso Datei auf den Stick ziehen?
    Silver Server bedankt sich.

  6. #6
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Bootstick

    Das MCT erstellt doch die gewünschte ISO auf den Stick , nur muss der min 8 GB haben und mit einem Windows PC ausgeführt werden, umstellbar auf eine ISO für einen anderen PC
    Silver Server und Terrier! bedanken sich.

  7. #7
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: Bootstick

    Zitat Zitat von thalakus Beitrag anzeigen
    Muss hierfür der Stick irgendwie besonders formatiert werden oder einfach die Iso Datei auf den Stick ziehen?
    Nein Du musst gar nichts machen, das Programm macht alles von alleine.

  8. #8
    thalakus
    kennt sich schon aus Avatar von thalakus

    AW: Bootstick

    habe doch oben erklärt dass das mit dem MCT direkt auf den Stick nicht ging. hat immer einen Fehler gebracht. Mit dem USB/DVD tool ging es sofort
    Silver Server und makodako bedanken sich.

  9. #9
    makodako
    gehört zum Inventar

    AW: Bootstick

    So wie ich dich verstehe hat es jetzt mit dem Tool geklappt. Dann wird es auch beim nächsten Mal klappen.

    Sollte es damit nicht funktionieren, dann kannst du Rufus verwenden. Ich nutze ausschließlich Rufus um mir einen bootfähigen Stick zu erstellen.
    Rufus findest du hier im Downloadbereich.

    Nachtrag

    Das ist genau der Grund warum ich Rufus verwende.
    Geändert von makodako (27.04.2019 um 13:44 Uhr) Grund: Nachtrag
    thalakus und Silver Server bedanken sich.

  10. #10
    thalakus
    kennt sich schon aus Avatar von thalakus

    AW: Bootstick

    Richtig verstanden! Es ging nur mit Zwischenschritt

    ich war nur verwundert weil in dem USB DVD Tool explizit Windows 7 als Anforderung steht und hab mich gewundert obs dann auf win 10 zu Problemen führt.

  11. #11
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Bootstick

    Und was genau hat nicht geklappt? Fehlermeldung oder ähnliches fehlt nämlich in deinem Beitrag,

    Ich hatte damit noch nie ein Problem gehabt und habe damit dutzende Sticks erstellt

  12. #12
    thalakus
    kennt sich schon aus Avatar von thalakus

    AW: Bootstick

    Weiß es nichtmehr, ist 4 Monate her.
    Es konnte einfach kein Stick erstellt werden. Fehlermeldung kam relativ am Schluss. Unerwarteter Fehler oder irgendwie so

  13. #13
    makodako
    gehört zum Inventar

    AW: Bootstick

    Bei mir kam immer bei der Installation no Boot device und das mit verschiedenen Sticks.
    Zusätzlich bin ich dazu übergegangen mir die Iso bei Heidoc zu holen.
    thalakus bedankt sich.

  14. #14
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Bootstick

    Zitat Zitat von thalakus Beitrag anzeigen
    Beim letzten Mal hat es nicht allein mit dem Mediacreation-Tool auf den USB Stick geklappt. Ich musste mit dem MediacreationTool eine ISO erstellen und sie mit dem Windows USB/DVD Download Tool auf den Stick spielen.

    Nun habe ich gesehen, dass dieses USB/DVD Download Tool nur für Win7 und Win8 freigegeben ist?
    Das Tool ist veraltet und erstellt nur USB-Sticks, die sich von einem klassischen BIOS booten lassen. Für neuere PCs mit UEFI sind diese Sticks dann nicht geeignet bzw. nur wenn dort das Booten per Legacy-BIOS/CSM ausgewählt werden kann. Es sollte jedoch auch nicht mehr verwendet werden, wenn kein PC mit UEFI vorhanden ist, einfach weil dieses Tool nicht mehr weiterentwickelt wurde.

    Wie hier schon erläutert wurde, solltest Du entweder das MediaCreationTool oder Rufus verwenden. https://rufus.ie/ Grundsätzlich kann aber jedes Tool verwendet werden, das in der Lage ist, USB-Sticks mit einer ISO-Datei zu beschreiben, und als für Windows 10 geeignet bezeichnet wird. Rufus hat sich nur als das Tool herausgestellt, welches insgesamt die wenigsten Probleme macht. Außerdem erlaubt es zusätzliche Einstellungen, während andere Tools nur die Iso-Datei auf den Stick schreiben können.
    yellow, Terrier!, Big Eddie C. und 3 weitere bedanken sich.

  15. #15
    JochenPankow
    experimentiert sehr gerne Avatar von JochenPankow

    AW: Bootstick

    Da ich neben Windows auch mit Linux-Derivaten experimentiere, ist Rufus nach meinen Erfahrungen für GPT und UEFI (ohne CSM) die bessere Wahl, weil ich das Partitionierung-Schema - in meinem Fall GPT - und das Zielsystem - UEFI (ohne CSM) - explizit vorgeben bzw erzwingen kann.

    Ein weiterer Vorteil von Rufus ist, dass es eine portable Version gibt, die nicht installiert werden musst.
    makodako, Freizeit und yellow bedanken sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163