Ergebnis 1 bis 12 von 12
Danke Übersicht9Danke
  • 3 Post By skorpion68
  • 3 Post By build10240
  • 1 Post By Ponderosa
  • 1 Post By PeterK
Thema: Windows 10 Update erzwingen Bei uns in der Firma gibt es noch PCs mit Windows 7 und Windows 8.1. Gearbeitet wird in der Cloud, ...
  1. #1
    manni8
    gehört zum Inventar

    Frage Windows 10 Update erzwingen

    Bei uns in der Firma gibt es noch PCs mit Windows 7 und Windows 8.1.
    Gearbeitet wird in der Cloud, somit sind die PCs nur Clients.
    Wie würdet ihr das Upgrade auf Windows 10 durchführen? Mittels USB Stick?
    Wie kann man mehrere PCs gleichzeitig Updaten und vermeiden, dass die Kollegen nicht arbeiten können?

    Zweite Punkt:
    Es gibt verschiedene Windows 10 Versionen: 1803, 1809 und 1903.
    Wie kann man das Mai Update (1903) auf den PCs mit Version 1803 und 1809 anstoßen?

    Gibt es eine (automatisierte) Möglichkeit, dass in einer Firma alle Geräte immer die selbe Windows 10 Version haben bzw. man die Update zentral steuern/erzwingen kann?

  2. #2
    skorpion68
    gehört zum Inventar Avatar von skorpion68

    AW: Windows 10 Update erzwingen

    Zitat Zitat von manni8
    Gibt es eine (automatisierte) Möglichkeit, dass in einer Firma alle Geräte immer die selbe Windows 10 Version haben bzw. man die Update zentral steuern/erzwingen kann?
    Siehe dazu z. Bsp. hier Durchführung eines direkten Upgrades auf Windows10 mit Configuration Manager (Windows10) | Microsoft Docs.
    Henry E., MSFreak und Uwi58 bedanken sich.

  3. #3
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 Update erzwingen

    Zitat Zitat von manni8 Beitrag anzeigen
    Wie kann man mehrere PCs gleichzeitig Updaten und vermeiden, dass die Kollegen nicht arbeiten können?
    Gar nicht, wenn nicht ausreichend zusätzliche Geräte zum Ausweichen vorhanden sind. Updates und Upgrades erfordern nun mal eine gewisse Zeit ohne nutzbaren Desktop. Bei Updates sind das meist einige Minuten, bei Upgrades je nach Gerät und Zustand der Installation zwanzig Minuten bis mehrere Stunden. Es gibt da keine exakten Zahlen, vorallem nicht wenn Zustand des Systems und Hardwarekonfiguration unbekannt sind.

    Zweite Punkt:
    Es gibt verschiedene Windows 10 Versionen: 1803, 1809 und 1903.
    Wie kann man das Mai Update (1903) auf den PCs mit Version 1803 und 1809 anstoßen?
    Mit Profi-Tools kein Problem. Ansonsten wie jeder Consumer auch über das MediaCreationTool oder den Upgrade-Assistenten erzwingen. Allerdings mit dem Risiko, daß man dabei die Upgrade-Blocks umgeht und das System beim Upgrade hängen bleibt, einen Rollback durchführt oder Version 1903 unbenutzbar ist. Deshalb sollten vorher ausreichend Informationen eingeholt werden und ggf. mit gleichartigen Systemen getestet werden.

    Gibt es eine (automatisierte) Möglichkeit, dass in einer Firma alle Geräte immer die selbe Windows 10 Version haben bzw. man die Update zentral steuern/erzwingen kann?
    Alles kein Problem mit o.g. Profi-Tools, die sogar von Microsoft zur Verfügung gestellt werden. Deine Fragen zeigen aber, daß da wohl erheblicher Zeitaufwand nötig wäre, um sich erstmal einzuarbeiten. Die von skorpion68 verlinkte Dokumentation ist ja nur ein kleiner Teil der notwendigen Informationen.
    Henry E., MSFreak und Uwi58 bedanken sich.

  4. #4
    Ponderosa
    Windows-Cowboy Avatar von Ponderosa

    AW: Windows 10 Update erzwingen

    Ich denke, das muß der IT-Admin lösen. Denn meines Wissens gibt es für Volumenlizenzen kein Upgrade auf Win 10.
    https://social.technet.microsoft.com...relle_fragende
    Big Eddie C. bedankt sich.

  5. #5
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 Update erzwingen

    Wo steht denn etwas von Volumenlizenzen? Wenn es darum gehen würde, würden vermutlich kaum derartige Fragen gestellt.

  6. #6
    Ponderosa
    Windows-Cowboy Avatar von Ponderosa

    AW: Windows 10 Update erzwingen

    Wo steht denn überhaupt etwas von Lizenzen ?
    Wenn man von einer Firma spricht, sollte man dazu schreiben, ob es Einzel Lizenzen, oder Volumenlizenzen sind.
    Und die PC`s gehören ja dem Arbeitgeber, der eine interne / externe IT-Abteilung damit beauftragt.
    Da kann nicht jeder an seinem PC machen wie ihm zusagt.

  7. #7
    PeterK
    gehört zum Inventar Avatar von PeterK

    AW: Windows 10 Update erzwingen

    Zitat Zitat von manni8 Beitrag anzeigen
    Bei uns in der Firma gibt es noch PCs mit Windows 7 und Windows 8.1.
    Gearbeitet wird in der Cloud, somit sind die PCs nur Clients.
    Ist doch nicht weiter Tragisch ich kenne zig Firmen bei denen noch Windows 7 Läuft und sich keiner nur einen Gedanken daran verschwendet.

    Wie würdet ihr das Upgrade auf Windows 10 durchführen? Mittels USB Stick?
    Wie kann man mehrere PCs gleichzeitig Updaten und vermeiden, dass die Kollegen nicht arbeiten können?
    Ich mache das bei uns in der Firma nach Feierabend mittels 5 USB Stick, als Admin hat man halt sozusagen die Arschkarte gezogen und muss damit Rechnen zu Arbeiten wenn andere Feierabend haben, erst ein Backup auf einen externen Datenträger falls mit der Hardware etwas nicht stimmen sollte und anschließend per Inplace Upgrade erzwungen.

    Das kann unter Umständen ein bisschen heikel sein die v1903 direkt über Windows 7 zu installieren, dann sollte man zunächst erst die v1803 installieren die Läuft so ganz gut und anschließend auf v1903 ein Zweites Upgrade vom USB Stick durchführen.
    .Bernd bedankt sich.

  8. #8
    manni8
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 Update erzwingen

    Danke für die Infos!
    Es handel sich um Einzel Lizenzen.
    Also wenn dann alles manuelle Arbeit.

  9. #9
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    AW: Windows 10 Update erzwingen

    Erst mal nur einen und schauen, wie das läuft. Weiss euer Admin sowas nicht?

  10. #10
    manni8
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 Update erzwingen

    Wir haben leider keinen internen Admin. Somit möchte der Chef das ich und ein Kollege das machen.

  11. #11
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    AW: Windows 10 Update erzwingen

    Dann bestell deinem Chef nen schönen Gruß, das ist der falsche Weg - und ihr habt so oder so die Arschkarte, als Hobby-Admin sowieso. Der letzte Satz vom PeterK! Von wie vielen Rechnern sprichst du eigentlich?
    Dazu kommt noch, dass ihr von VLK und sonstigen Versionen neben Home/Pro fast nichts kennt geschweige gesehen habt. Es hätte extreme Vorteile, sich mal damit zu beschäftigen. Von der 1903 halte ich im Produktivsystem nichts.

  12. #12
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 Update erzwingen

    Das kann unter Umständen ein bisschen heikel sein die v1903 direkt über Windows 7 zu installieren, dann sollte man zunächst erst die v1803 installieren die Läuft so ganz gut und anschließend auf v1903 ein Zweites Upgrade vom USB Stick durchführen.
    Bei meinem alten Toshiba Laptop der jetzt monatelang nicht an war, klappte es auf 1903 nicht und auch auf 1803 nicht..
    Bis ich das Teil mit 1709 ausgemacht habe funktionierte da alles.
    Gibt auch Firmen mit 1, 3 oder 5 Rechnern mit Einzelplatzlizenz.
    Ich habe zur Zeit 3 davon und 2 sind nicht mehr wirklich zu gebrauchen (Display Problem) auch wenn die noch funktionieren.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162