Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: SSD optimieren

  1. #1
    Horst74
    kennt sich schon aus

    SSD optimieren

    Moin,
    ich weiß, das man eine SSD nicht defragmentieren soll, was ich auch nicht gemacht habe. Im Netz habe ich aber einen Artikel gefunden, in dem steht, dass eine SSD durch Windows einmal im Monat automatisch optimiert wird. Meine Frage:
    ist bezogen auf eine SSD Defragmentierung das Gleiche wie Optimierung?
    Ich bin mir da nicht sicher. Sicher gibt es unter euch jemand, der sich da auskennt.
    MfG
    Horst74

  2. #2
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: SSD optimieren

    Hallo @Horst74!
    Im Prinzip ist es ähnlich.
    Bei der Defragmentierung werden die Daten auf der Festplatte neu geschrieben. Dabei werden Löcher, also Stellen, wo zum Löschen markierte Daten liegen, entfernt und zusammenhängende Daten auch in zusammenhängende Cluster geschrieben.
    Seit Windows Vista wird die Defragmentierung über die Aufgabenplanung gestartet und man brauch sich nicht mehr drum kümmern.

    Bei SSD nennt sich dieser Vorgang Trim. Auch hier werden Löcher geschlossen. Auch hier brauch sich der Nutzer nicht drum kümmern. Wenn Windows den Trim-Befehl unterstützt, wird er automatisch von der Firmware der SSD aufgerufen.

    Hier, wie in vielen anderen Fällen gilt: Windows einfach machen lassen, dann arbeitet das System am Zuverlässigsten.

  3. #3
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: SSD optimieren

    Wieder der Horst!
    Windows 10 ist schon optimal auf eine SSD aus und eingerichtet. Du brauchst nichts machen.
    Fragmentierung macht für eine SSD keinen Sinn.

    TRIM ist ein spezieller Befehl bei Flash-Speichern, mit dem gelöschte Speicherblöcke als wiederbeschreibbar markiert werden.

  4. #4
    makodako
    Gesperrt

    AW: SSD optimieren

    Bei einer SSD werden bewusst die Daten über die gesamte SSD verteilt, damit jede Speicherzelle gleichmässig "belastet" wird. Die Speicherzellen unterliegen einem Lese- und Schreibzyklus, ist ist dieser "aufgebraucht" ist diese Speicherzelle nicht mehr nutzbar und es treten die Reservezellen in Kraft. Bei der Optimierung wird festgestellt wie oft welche Speicherzelle schon beschrieben wurde, dann werden andere Speicherzellen vorranig zur Verfügung gestellt.

  5. #5
    Mark O.
    gehört zum Inventar Avatar von Mark O.

    AW: SSD optimieren

    auch hier hätte die Suchfunktion geholfen

    SSD defragmentieren

    und das ist nur ein Beispiel von vielen

  6. #6
    Iskandar
    Lernt nie aus Avatar von Iskandar

    AW: SSD optimieren

    Apropos, Horst
    Monatl. Optimierung (Defrag&Trim) ,kannst du bei Bedarf leicht auch auf wöchendlich ändern.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken SSD optimieren-screenshot-7-.png  

  7. #7
    1960tommy
    gehört zum Inventar Avatar von 1960tommy

    AW: SSD optimieren

    Selbst wenn das Betriebssystem nicht optimieren kann, hat das nach meiner Meinung nicht viel Einfluss auf die Lebenserwartung der SSD, das ganze Thema "Optimierung" wird überbewertet. Am Beispiel meines alten Laptops mit JMicron Raid Controller wird das deutlich. Der alte JMB386X unterstützt keine SSD-Funktionen, insbesondere wird der Trim-Befehl nicht ausgeführt, weil die SSD nur als Laufwerk erkannt wird.

    Verbaut habe ich im System eine ältere, bereits gebraucht erworbene Intel SSD (Pro 1500), die auch nach gut 3 Jahren intensiver Nutzung laut CrystalDiskInfo immer noch einen Wear-Level von 100 % aufweist. Und weil ich unsicher war, ob diese Anzeige stimmt, habe ich die SSD auch schon mal ausgebaut und die Werte von einem anderen System bestätigen lassen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •