Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26
Danke Übersicht82Danke
Thema: Windows 10 für SSD optimieren? Hallo, ich habe zwei Rechner, Rechner 1 habe ich ein Update von Windows 7 auf Windows 10 gemacht, Rechner 2 ...
  1. #1
    Redbeard81
    Herzlich willkommen

    Windows 10 für SSD optimieren?

    Hallo,

    ich habe zwei Rechner, Rechner 1 habe ich ein Update von Windows 7 auf Windows 10 gemacht, Rechner 2 gleich Windows 10 installiert.
    Festplatten Rechner 1: 1 x SSD, 2 x HDD
    Festplatten Rechner 2: 3 x SSD

    Bei Rechner 1 sind jetzt Dienste wie SuperFetch und Prefetch aktiviert (beide Wert 3)
    Bei Rechner 2 gibt es den Reiter Superfetch nicht mehr aber Prefetch ist aktiviert (Wert 3)

    Muss jetzt eigentlich unter Windows 10 überhaupt noch irgendwas eingestellt werden, oder ist das alles schnee von gestern?
    • Superfetch / Prefetch
    • Defragmentierung abschalten
    • Readyboot deaktivieren
    • Ruhezustand deaktivieren
    • usw.


    Ich hätte jetzt gesagt bei Rechner 1 Superfetch deaktivieren und Prefetch auf den Wert 3 stehen lassen.

  2. #2
    Willy sagt:
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 für SSD optimieren?

    Hallo! Nach der neuen Installation von Windows 10 musst du die systemeigenen Einstellungen überprüfen und nach deinem Gusto anpassen. Also als Beispiel die Defragmentierung wieder ausschalten, ebenso den Schnellstart und den Ruhezustand.
    Die persönlichen Einstellungen wie Datenschutz oder Hintergrundapps solltest du auch kontrollieren.
    Redbeard81 bedankt sich.

  3. #3
    chakko
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 für SSD optimieren?

    Hmm... ich dachte, das wäre alles Schnee von gestern, und Windows 10 konfiguriert die SSD's gleich korrekt, so dass man nichts mehr einzustellen braucht. So habe ich es immer gelesen, und, ich habe hier auch nie etwas konfiguriert.
    Redbeard81, Porky und yellow bedanken sich.

  4. #4
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Windows 10 für SSD optimieren?

    Echt jetzt, die verkaufen inzwischen wieder SSDs die so labil sind, dass man sie am besten mit einem roten Schleifchen versehen in eine Vitrine stellt?

    Also meines Wissens handeln alle Windows Versionen, einschliesslich Windows 7, die heutigen SSDs von Hause aus korrekt und müssen nicht noch "optimiert" oder "konfiguriert" werden. Was in dieser Hinsicht an Tipps unterwegs ist, das stammt eigentlich alles aus der SSD Steinzeit und ist seit mindestens 10 Jahren völlig irrelevant und überholt.

  5. #5
    chakko
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 für SSD optimieren?

    Genau das dachte ich eben auch...
    areiland, Redbeard81, Porky und 1 weitere bedanken sich.

  6. #6
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Windows 10 für SSD optimieren?

    Hallo zusammen!
    Im Prinzip gildet: lass Windows 10 machen, dann läuft es am stabilsten.

    Windows 10 erkennt die SSD zuverlässig und deaktiviert die Defragmentierung.
    Bei einer SSD als Systemlaufwerk sollte der Schnellstart deaktiviert werden, weil die SSD schnell genug sind.
    Ruhemodus brauchst du nur zu deaktivieren, wenn du ein Multi-Boot-System hast, dann ist das Deaktivieren aber zwingend erforderlich.
    Redbeard81, Porky, ammm und 3 weitere bedanken sich.

  7. #7
    Redbeard81
    Herzlich willkommen

    AW: Windows 10 für SSD optimieren?

    bei der Neuinstallation wurde auch alles richtig erkannt, nur bei dem Update auf Windows 10 scheint nicht alles richtig eingestellt zu sein. Eigentlich hätte ja auch Superfetch erst garnicht installiert werden dürfen.

  8. #8
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Windows 10 für SSD optimieren?

    Rechner 1 scheint nicht auf dem neuesten Stand zu sein. Superfetch heißt bei neueren Windows 10 Versionen jetzt SysMain. Beides wird nur aktiv, wenn mindestens eine magnetische HDD im System ist und wird nur auf diese angewandt. Führe auf Rechner 1 mal in einer Eingabeaufforderung mit Administratorrechten
    winsat formal
    aus. Dadurch wird eine SSD sicher erkannt und die Einstellungen werden richtig gesetzt.
    Ansonsten auf beiden Rechnern keine „SSD Anpassungen” vornehmen. Windows macht das schon richtig.
    areiland, Redbeard81, gial und 1 weitere bedanken sich.

  9. #9
    PeterK
    gehört zum Inventar Avatar von PeterK

    AW: Windows 10 für SSD optimieren?

    Nach einem Upgrade von Windows 7 auf 10 würde ich maximal überprüfen ob die Trim funktion eingeschaltet ist oder nicht dazu rufst du Powershell oder Command auf und gibst "fsutil behavior query DisableDeleteNotify" ein.

    Erscheint dort folgendes...
    PS C:\WINDOWS\system32> fsutil behavior query DisableDeleteNotify
    NTFS DisableDeleteNotify = 0 (Deaktiviert)
    ReFS DisableDeleteNotify = 0 (Deaktiviert)
    PS C:\WINDOWS\system32>

    ist Trim auch Aktiviert.
    Defragmentieren habe ich unter Windows 10 auf all meinen SSDs Deaktiviert, angeblich soll Windows 10 wissen wie es mit einer SSD umzugehen hat, vertrauen ist gut Kontrolle ist besser, meine Corsair Force GT 120GB SSD die ich mir 2011 gekauft habe läuft nach wie vor ohne die geringsten Probleme mittlerweile 24/7 in meinem Windows Server 2012 R2.

    Da gab es anfänglich Tipps wie Cache Dateien auf die Festplatte auszulagern, 10% der SSD unpartitioniert zu lassen, das System auf lange Dateinahmen umzustellen usw. alles Humbug möglicherweise interessant für Billig SSDs.
    Redbeard81 und ammm bedanken sich.

  10. #10
    Galaxie
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Windows 10 für SSD optimieren?

    Zitat Zitat von Ari45 Beitrag anzeigen
    ...Bei einer SSD als Systemlaufwerk sollte der Schnellstart deaktiviert werden, weil die SSD schnell genug sind.
    @ Aribert > dein Statment hat mich veranlasst, in meinem System nachzusehen.

    In meinem Yoga900 ist der Schnellstart auch aktiviert ( siehe BS-Copy ) > laut Empfehlung !
    Normalerweise soll man ja die Tipps von MS für das Win10 System anwenden.

    Gründet deine Meinung, dass der Schnellstart DEaktiviert werden soll, ausschließlich aus Rücksicht auf die Langlebigkeit der SSD ?

    Danke für deine Antwort !

    Gruß vom Rudolf

    -screenshot-43-.png
    Redbeard81 bedankt sich.

  11. #11
    Big Eddie C.
    C. wie Calzone Avatar von Big Eddie C.

    AW: Windows 10 für SSD optimieren?

    Nur als abschreckendes Beispiel hier verlinkt, ein Artikel der schon zum Zeitpunkt seiner Erscheinung inhaltlich hoffnungslos veraltet war und der eben diese ganzen Optimierungs-Rochaden empfiehlt:

    https://www.netzwelt.de/ssd/159556-s...ltbarkeit.html

    Bis auf die Empfehlung zum Schnellstart alles Kokolores.
    Der Schnellstart ist für SSDs als Systemplatte schlicht überflüssig. Für Desktop-PCs finde ich auch den Ruhemodus als Energiespar-Option überflüssig. Für Notebooks würde ich das ggf. anders sehen, habe aber nie eines gehabt.
    Einen richtigen Neustart anstelle der aufgewärmten Sitzung von gestern finde ich einfach schöner.

    Bei der Neueinrichtung mit der Version 1803 war es so, daß diese ziemlich große Datei hiberfil.sys auch nach Deaktivierung von Schnellstart und Ruhemodus fett im Stammverzeichnis von C:\ prangte und gemäß Änderungsdatum auch aktuell gehalten wurde. Das ist dann ja wirklich überflüssig.
    Erst durch Eingabe von powercfg -h off in die Admin-cmd wurde die hiberfil.sys entfernt. Ich weiß nicht, ob das unter 1903 auch noch nötig ist.
    Terrier!, makodako, Redbeard81 und 2 weitere bedanken sich.

  12. #12
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 für SSD optimieren?

    Gründet deine Meinung, dass der Schnellstart DEaktiviert werden soll, ausschließlich aus Rücksicht auf die Langlebigkeit der SSD ?
    Meinungen gibt es genug im Web und ob das nun alles 100% stimmt?
    https://www.otto.de/updated/ratgeber...lstarts-31200/
    Ich hatte noch nie seit Windows 95 eine defekte HDD oder SSD, egal was ich eingestellt hatte.
    Ich habe mich eigentlich auch überhaupt nicht damit beschäftigst was nun besser für meine HDDs oder SSDs ist.
    Getrimmt habe ich nur mich!
    Galaxie bedankt sich.

  13. #13
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: Windows 10 für SSD optimieren?

    Zitat Zitat von Redbeard81 Beitrag anzeigen
    Bei Rechner 2 gibt es den Reiter Superfetch nicht mehr
    Diese Aussage ist inkorrekt.
    Das clean installierte Windows 10 in ab der Version 1809 definiert den Superfetch neu in SysMain.
    Das Upgrade von einer älteren Windows-Build behält die ursprüngliche Definition bei.

    https://www.deskmodder.de/blog/2018/...ndows-10-1803/
    makodako, Porky, Redbeard81 und 1 weitere bedanken sich.

  14. #14
    LingUaan
    bekommt Übersicht

    AW: Windows 10 für SSD optimieren?

    Ich musste bei einem älteren Rechner den AHCI Mode im BIOS setzen, bei einem anderen Rechner war der schon gesetzt.
    Kannst ja mal das Samsung Tool "Samsung Magician" laufen lassen - für Infos, Performance Check, Firmware update etc.
    Over Provisioning und RAPID Mode habe ich nicht eingeschaltet.
    Redbeard81 bedankt sich.

  15. #15
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 für SSD optimieren?

    Zitat Zitat von Redbeard81 Beitrag anzeigen
    bei der Neuinstallation wurde auch alles richtig erkannt, nur bei dem Update auf Windows 10 scheint nicht alles richtig eingestellt zu sein. Eigentlich hätte ja auch Superfetch erst garnicht installiert werden dürfen.
    Alles genauso Mythen aus der Steinzeit wie sie areiland schon genannt hat.

    Windows 7, 8.1 und 10 brauchen keine besondere Behandlung bzgl. einer SSD. Auch ein Eingriff in Superfetch ist nicht nötig. Vorallem weil sich diese Eingriffe alle auf undokumentierte Bereiche beziehen. Alles basierend auf Mythen über Superfetch, die eben von Microsoft so nie bestätigt wurden.

    Ansonsten gibt es nur einige Sonderfälle wie z.B. das Klonen von HDD auf SSD, bei dem man kontrollieren sollte, ob die SSD erkannt wurde. Wenn nicht, reicht unter jedem noch unterstützen Windows für gewöhnlich das einmalige Ausführen der Leistungsbewertung aus.

    Nochmal zum Mitschreiben: Windows tut einer SSD nichts. Weitere Einstellungen sind nicht erforderlich, wenn die SSD als solche erkannt wurde. (Seit Windows 8 u.a. nachzuprüfen bei Laufwerke optimieren)

    Auch Trim muß nicht getestet werden, wenn man nicht gerade ein Uralt-System mit Controllertechnik von vor der Einführung von SSDs hat. fsutil ist dafür sowieso nur bedingt geeignet, weil das nur prüft, ob das Dateisystem Trim verwendet. Das ist ab Windows 7, sobald eine SSD erkannt wurde, sowieso der Fall.

    Schnellstart, Ruhezustand, etc. abschalten ist ebenso unnötig. Ob mit oder ohne macht bei üblicher Verwendung nur einige GB pro Tag aus, wobei durchschnittlich verwendete SSDs mit 10 bis 20 GB pro Tag belastet werden. Das reicht selbst mit den bei billigen Consumermodellen eher geringen maximalen Terabytes written für jahrelangen Gebrauch aus. Wobei diverse herstellerunghängige Tests schon gezeigt haben, daß es selbst bei Consumer-SSD eher Petabytes written heißen sollte. Da machen dann die 1 bis 5 GB pro Tag, die Schnellstart und Ruhezustand verbrauchen können, auch keinen Unterschied mehr.

    Als Ergänzung noch: Der Schnellstart ist bei einer SSD auch nicht überflüssig. Deaktivieren sollte man den nur, wenn es mit bestimmten Treibern oder Hardwarekomponenten Probleme gibt. Das sind dann aber eher Netzwerkkarten, Grafikhardware, usw., aber nicht die SSD und das tritt auch vorwiegend auf älteren Systemen auf.
    Geändert von build10240 (22.08.2019 um 09:27 Uhr)
    areiland, yellow, IngoBingo und 4 weitere bedanken sich.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163