Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Win10 Upgrade und Windowskonto

  1. #1
    bergbauer
    nicht mehr wegzudenken

    Win10 Upgrade und Windowskonto

    Ich soll demnächst den Laptop eines Bekannten auf von win7 auf win10 upgraden. Ich habe zuletzt sowie mein Laptop als auch meinen PC problemlos auf win 10 geupdatet. Was mich jetzt etwas stutzig macht, ist der Artikel von Martin zu den windowskonten in den USA. Betrifft uns hier in Europa soweit nicht. Mich interressiert aber mal dieses lokale Nutzerkonto. Ist das schon bei win7 automatisch vorhanden ? Ich kann mich nicht darauf entsinnen, so etwas früher eingerichtet zu haben. Beim upgrade bei mir wurde das auch nicht angeboten/eingerichtet. Wie läuft das eigentlich ab.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Win10 upgrade und windowskonto

    Das lokale Konto ist die normale Benutzeranmeldung, die es bis W7 ja nur so gab. Bei einem Upgrade bleibt es bei einem lokalen Konto. Ebenso, wenn man eine Neuinstallation von W10 ohne bestehende Internetverbindung durchführt.

  4. #3
    Iskandar
    gehört zum Inventar Avatar von Iskandar

    AW: Win10 upgrade und windowskonto

    Hallo bergbauer
    Ich würde sagen,wenn du nicht gezielt von selber ein Microsoftkonto einrichtest,so ist der Normalfall einfach ein lokales Nutzerkonto.
    Bei Windows 7 und vorher ,kannte man nichts anderes.ur Anmeldung gibst du einen eigenen Nutzernamen an.
    Bei einem MS Konto ist das eine E-mail Adresse bei zb."bauer @outlook.com ."die du dann auch offiziell nutzen kannst als Mail Klient.
    Ein MS Konto bei Windows 10 zu haben,bringt nur Vorteile,ohne MS Konto kannst du Win 10 nicht in seinem vollem Umfang nutzen.aber das ist nicht das Thema hier.
    Bei der Installation kannst du nach wie vor wählen und später sollte das von USA nach Deutschland kommen.einfach ohne Internet installieren.
    Du kannst aber auch ein MS Konto erst mal einrichten und dann ein zweites - lokales - Konto beifügen, mit dem du arbeitest.

  5. #4
    PeterK
    gehört zum Inventar Avatar von PeterK

    AW: Win10 Upgrade und Windowskonto

    Musst du halt vorher deinen Kollegen vorher fragen ob er ein MS Account besitzt oder sich eines Wünscht, im Grunde genommen ist es jedoch egal du kannst auch noch nachträglich ein Lokales Konto in ein MS Account umwandeln oder eben ein zweites Konto als MS Account hinzufügen.

    Es gibt halt gewisse Anwendungen die ein MS Account notwendig machen, zb. Kontakte und Kalender Abgleich mit einem Gmail Konto, früher hatte ich eben ein Windows Phone da ging das recht einfach Kontakte und Kalender zu Synchronisieren.

    Ob dieser Online Account zwang nun Microsoft oder das Internet Sicherer machen kann ich nicht beantworten, möglicherweise ist das aber eher eine Feste Bindung zu Microsoft.

  6. #5
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Win10 Upgrade und Windowskonto

    Bei Windows 10 und auch bei älteren Windows Versionen gibt es 2 Kontotypen:
    Das Administrator-Konto und das Standardbenutzerkonto (linkes Bild).

    Das erste Konto, das bei der Installation eingerichtet wird, wird als Administratorkonto eingerichtet. Weitere Konten werden zunächst als Standardbenutzerkonten eingerichtet, diese Konten kann aber ein Administrator ebenfalls in ein Administratorkonto umwandeln. Auch Administratorkonten lassen sich von einem anderen Administrator in Standardbenutzerkonten umwandeln.

    Für beide Kontotypen (Administrator und Standarbenutzerkonto) gibt es seit Windows 8 zwei Möglichkeiten der Anmeldung (siehe rechtes Bild):
    a) Anmeldung mit einem Microsoft-Konto (Beispiel Kontoname [email protected])
    b) Anmeldung mit einem lokalen Konto (Beispiel Kontoname Adelheid)

    Zu jedem Konto muß man ein Passwort vergeben (auch bei einem lokalen Konto sollte man das Passwort nicht leer lassen).

    Microsoft hat es so vorgegeben, daß bevorzugt (also normalerweise) ein Microsoft-Konto zur Anmeldung eingerichtet wird. Will man davon abweichen und sich mit einem lokalen Konto anmelden, muß man bei der Kontoeinrichtung mehrfach das Microsoft-Konto ablehnen (man muß sehr aufpassen, daß man nicht doch beim Microsoft Konto landet).

    Ein Microsoft-Konto läßt sich nachträglich in ein lokales Konto umwandeln und umgekehrt. Meldet man sich zuerst mit einem Microsoft-Konto an, werden Benutzerordner angelegt, die nur aus den ersten 5 Buchstaben des Kontonamens bestehen - hier Susan (beim Kontonamen [email protected]).
    Meldet man sich mit einem lokalen Konto an, wird der volle Benutzername für die Benutzerordner verwendet, hier z.B. Adelheid.
    Wird das lokale Konto Adelheid in ein Microsoftkonto [email protected] umgewandelt, bleiben die Benutzerodner unverändert, also Adelheid. Ebenso, wenn man das Microsoft-Konto [email protected] in ein lokales Konto Susanne umwandelt, bleiben die Odnerbezeichnungen bei Susan.


    Win10 Upgrade und Windowskonto-kontotyp.png Win10 Upgrade und Windowskonto-kontotyp1.png

    Hat man sich für ein lokales Benutzerkonto entschieden, muß man bei jeder Installation von Apps aus dem Microsoft-Store aufpassen, daß das lokale Konto nicht unbeabsichtigt in ein Microsoft-Konto umgewandelt wird. Man muß immer das etwas klein dargestellte "nur Microsoft-Apps" anclicken.
    Paßt man nicht auf, wird das Windows-Konto umgewandelt und man muß bei der nächsten Windows das zum Microsoft-Konto passende Passwort eingeben (hoffentlich hat man das parat).

  7. #6
    skorpion68
    gehört nicht zum Inventar Avatar von skorpion68

    AW: Win10 Upgrade und Windowskonto

    Zitat Zitat von PeteM92
    Hat man sich für ein lokales Benutzerkonto entschieden, muß man bei jeder Installation von Apps aus dem Microsoft-Store aufpassen, daß das lokale Konto nicht unbeabsichtigt in ein Microsoft-Konto umgewandelt wird. Man muß immer das etwas klein dargestellte "nur Microsoft-Apps" anclicken.
    Dies muss man aber nur beachten wenn nachfolgend ein Microsoft Konto für App-Zugriff hinterlegt ist:

    Win10 Upgrade und Windowskonto-konten.jpg

  8. #7
    bergbauer
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Win10 Upgrade und Windowskonto

    Schönen Dank für die Antworten. Bin nun wieder etwas schlauer. Ich muss für mich und auch für meinen Bekannten sagen, dass die "Vorteile" eines MS-Kontos, z.B. MS-Store, Synchronisation usw. sowieso nicht genutzt werden. Wenn wirklich mal weis ich nun Bescheid.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •