Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 44
Danke Übersicht48Danke
Thema: Sysmain ausschalten (keine SSD) Hallo zusammen, Das Thema "sysmain" in der Suche bringt zwar einige Einträge, auch die Netzsuche, aber keine Antwort. Meine Frage ...
  1. #1
    VT12
    nicht mehr wegzudenken

    Sysmain ausschalten (keine SSD)

    Hallo zusammen,
    Das Thema "sysmain" in der Suche bringt zwar einige Einträge, auch die Netzsuche, aber keine Antwort.
    Meine Frage an die Power User hier wäre:
    Macht es Sinn diesen Nachfolgedienst von Superfetch abzuschalten? (ohne SSD ! )
    Der Grund für die Frage ist, immer nach einem Systemstart ist das System (Datenträger) zu 100%
    ausgelastet. Das dauert oft Minuten.
    Auch wenn das System sich beruhigt hat und mann den Taskmanager beobachtet werden nach einigen
    Minuten weitere Windows Aktionen gestartet die den Datenträger zu 100% belasten.
    Windows Modules Installer Worker z.b. oder Antimalware Service Executable usw.

    Sysmain analysiert u.a. welche Programme häufig benutzt werden und lädt gewisse Dinge vor, legt diese
    im Ordner Windows Prefetch ab.

    Konkrekt: Hat jemand von Euch den Dienst sysmain gezielt deaktiviert, als Dienst, als auch in der Registry?
    Anmerkung: Während dieser Sysmain den Datenträger strapaziert ist der Rechner sehr langsam.

  2. #2
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Sysmain ausschalten (keine SSD)

    Hallo VT12, bei mir hat Google sofort angeschlagen und nun lese bitte dazu und auch in dem Link von deskmodder

    https://answers.microsoft.com/de-de/...9-0961ac32dd22
    Terrier! bedankt sich.

  3. #3
    Ponderosa
    Windows-Cowboy Avatar von Ponderosa

    AW: Sysmain ausschalten (keine SSD)

    Einzig und alleine eine SSD macht Sinn!
    Terrier! und MSFreak bedanken sich.

  4. #4
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: Sysmain ausschalten (keine SSD)

    Wir haben alle SSDs
    Ansonsten kann man das doch anscheinend ganz einfach abschalten und testen.
    https://www.youtube.com/watch?v=SvAPnRUhgo0

  5. #5
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    AW: Sysmain ausschalten (keine SSD)

    Und dann hinterher fragen, warum Windows so schön "bescheiden" arschlahm ist? janeisklar
    areiland, Iskandar, makodako und 2 weitere bedanken sich.

  6. #6
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Sysmain ausschalten (keine SSD)

    Wenn Sysmain nach jedem Start aktiv wird und minutenlang rödeln muss, dann stimmt im System was nicht. Denn das tut er normalerweise nur, wenn sich Änderungen ergeben, die es erforderlich machen die Ladereihenfolge neu zu ermitteln.
    Iskandar, .Bernd, build10240 und 3 weitere bedanken sich.

  7. #7
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Sysmain ausschalten (keine SSD)

    Möglicherweise läuft Malwarebytes ständig im Autostart,
    Terrier! bedankt sich.

  8. #8
    PeterK
    gehört zum Inventar Avatar von PeterK

    AW: Sysmain ausschalten (keine SSD)

    Es gibt eine Menge Dienste die man Deaktivieren oder auf verzögerten Start setzen kann, wodurch Windows augenscheinlich schneller Startet aber zu welchem Preis. Nächste Woche wenn das Thema Sysmain abgehandelt ist, kommt dann der nächste und behauptet das sein Outlook extrem Lange braucht um zu starten obwohl er Outlook jeden Tag als erstes startet.

    Da muss ich Microsoft mal etwas in Schutz nehmen, die haben sich dabei schon bestimmt was gedacht, ich bin bestimmt auch nicht mit allem zufrieden was Microsoft da macht nach wie vor finde ich zb. Cortana oder seit neuesten Alexa auf einem Desktop PC völlig überflüssig.
    build10240, gial, syntoh und 1 weitere bedanken sich.

  9. #9
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Sysmain ausschalten (keine SSD)

    Daß sich diese Gerüchte um das Deaktivieren der Dienste immer noch halten. Man kann dazu nur sagen: Wacht endlich mal auf. Wir haben bald 2020 und Windows 10, Windows 8.1 oder 7 und nicht mehr so Gurken wie Windows 95, XP, usw. Das Deaktivieren von Diensten ist in 99,9999...% der Fälle absolut unnötig und fast immer schädlich, weil entweder die Performance oder die Sicherheit untergraben werden. Wenn ein Fehler besteht, beseitigt man die Ursache und verunstaltet nicht das System, weil irgendein Held auf der zweiten Seite von Google sein System damit vermeintlich verbessert oder den Fehler angeblich beseitigt hat. Windows ist selbst in der Lage die Dienste zu verwalten. Ein Eingriff des Nutzers ist da meistens kontraproduktiv.

    Bei 100% Datenträgerauslastung über längere Zeit ist entweder der Datenträger kaputt, das Windows beschädigt oder ein Programm läuft Amok. Bei SSDs sollten derartige Auslastungen nur sehr kurz vorkommen, z.B. bei Installationen von Programmen, Windows-Updates usw. Bei Festplatten kann das im Rahmen von Updates auch mal länger dauern.
    gial, areiland, makodako und 2 weitere bedanken sich.

  10. #10
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: Sysmain ausschalten (keine SSD)

    Zitat Zitat von Ponderosa Beitrag anzeigen
    Einzig und alleine eine SSD macht Sinn!
    Eine permanent strapazierte SSD ist auch kein Leistungswunder. Die Wartezeiten der CPU auf die Daten verkürzen sich zwar, doch mehr auch nicht.

    Die HDD mag mechanisch und elektronisch an ihrem Zenit sein, das scheint offensichtlich zu sein, doch er muss sich zuerst darüber Gedanken machen, ob dieses System noch Sinn macht, ob es seitens seiner strapaziösen Performance nicht vielmehr zu einem zu großen Leistungshindernis geworden ist.

    Eine betagte HDD und ein nicht performantes System, das kann niemals gut gehen, auch nicht mit einer SSD und diese Erfahrung habe ich selbst machen müssen, auch wenn ich für die für Leistungshindernis durch Treiber und Microcodes wenige kann - vor allen Dingen dagegen:
    https://www.drwindows.de/hardware-an...mance-ssd.html

    Und ich habe das auch heute noch, weil ZombieLoad aggressiv zu Werke geht. Und nicht nur ich, auch andere Skylake-User berichten darüber und erzielen in den Kopierleistungen sogar noch etwas schlechtere Werte wie mein System. Doch dieses Thema ist ein anderes.
    PeterK bedankt sich.

  11. #11
    makodako
    gehört zum Inventar

    AW: Sysmain ausschalten (keine SSD)

    Oftmals führt auch das deaktivieren der Auslagerungsdatei zu solchem Ergebnis. Lass die Auslagerungsdatei von Windows verwalten und dein System wird es dir danken.
    areiland, build10240 und Iskandar bedanken sich.

  12. #12
    VT12
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Sysmain ausschalten (keine SSD)

    Anhand der zahlreichen Antworten scheint es ein Wespennest zu sein.
    Aber der Reihe nach geantwortet:
    @Henry
    Den Beitrag hatte ich zuerst gefunden, bringt aber außer dem üblichen Frage&Antwort Spiel keine verwertbaren Tips
    warum und wieso.
    Malwarebytes wurde nach Gebrauch sofort wieder deinstalliert

    @terrier
    Das man sysmain abschalten war nicht meine Frage, sondern ob es Sinn macht.
    Wenn ihr alle SSD s habt dann betrifft es euch ja nicht, weil dort bestimmt sowieso abgeschaltet.

    @areiland
    Wenn Sysmain rödelt ist bestimmt das System kaputt. Das würde man sicher auch anderweitig bemerken oder?
    SFC = keine Fehler
    Updates alles aktuell
    Malware&Viren = keine
    Übliche Helferlein = keine
    Dienste manipuliert = keine
    Schnellstart = AUS
    Auslagerdatei wird vom System verwaltet
    Chrystaldiskinfo = HDD Zustand = GUT, keine Fehler
    Autostart = keine Programme
    -
    Boot vom Stick und folgende Untersuchung ergab auch nichts.
    -
    Datei Indizierung = AUS

    @PeterK
    Da gibts es noch eine Reihe weiterer unnützer Dinge die Win 10 schon mitinstalliert, ungefragt. Finde ich auch nicht so toll.

    @build10240
    vom blindwütigen deaktivieren von Diensten halte ich auch nix. Ausser ggfs. Googel Updater / oder Garmin Updater und dergleichen.
    Wenn was upgedatet werden soll bestimme ich und sonst niemand.
    Datenträger oder Windows kaputt? Frage wäre dann.....wieso beruhigt sich alles nach einigen Minuten.
    Das System läuft dann einwandfrei.
    Wäre da etwas kaputt, dann würde man es im laufenden Betrieb doch spüren?

    @KnSN
    Was die Technik von SSD betrifft, kann ich nichts drüber sagen, weil ich keine habe.
    -
    @all
    Wie ich sehen konnte, sind im Taskmanager nach dem Start ausschliesslich Windows Werkzeuge zugange.
    Weit und breit nichts was von mir möglicherweise installiert wurde.
    -
    Wenn dieser ominöse Sysmain tatsächlich die vom Benutzer häufig benutzten Programme "vorstartet" dann wundert mich das
    nicht. Denn ein täglich benutztes Programm ist Garmin Basecamp, eines der schlimmsten Speicherfresser.
    -
    Ich habe den Sysmain Dienst mal deaktiviert, auch in der Registry Prefetch &Co
    Nach Neustart lief das System nach wenigen Sekunden ohne größe Last.
    Dieses Basecamp benötigte beim Start ca.45% der Festplattenauslastung (während es startete), dann war wieder Ruhe.
    -
    Wenn dieses Sysmail etwas tun soll dann ist das etwas zu beschleunigen und nicht lahmlegen.

    Der Bootvorgang dauerte mit sysmain etwa 1 min 20 sekunden.

    Ohne Sysmain bootet er in 50 sec. Ohne das ich irgendetwas anders verändert hätte.

    Was kann man daraus schliessen?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Sysmain ausschalten (keine SSD)-sfc.jpg  

  13. #13
    KnSN
    Side Channel Attacker Avatar von KnSN

    AW: Sysmain ausschalten (keine SSD)

    Zitat Zitat von VT12 Beitrag anzeigen
    Was die Technik von SSD betrifft, kann ich nichts drüber sagen, weil ich keine habe.
    Darum soll es auch nicht gehen.
    Ich kann Dir mit Deinem aktuellen System zumindest anraten, den Indexierungsdienst anzuhalten.

    Nachtrag: Hast Du bereits. Von daher obsolet.

    Zitat Zitat von VT12 Beitrag anzeigen
    Windows Modules Installer Worker z.b. oder Antimalware Service Executable usw.
    Der Antimalware-Ausführungsprozess ist wahrscheinlich der Auslöser dafür, dass der Windows Modules Installer Worker seine Autostart-Aufgabe nicht abschließen kann.

    Die Entfernung von Emsisoft Anti-Malware wird es zeigen.

  14. #14
    VT12
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Sysmain ausschalten (keine SSD)

    Der Antimalware Prozess ist Bestandteil des Windows Defender.
    Der von mir genannte Antimalware Service Executable hat trotz Namensgleichheit nichts mit der Emsisoft Anti Malware zu tun.
    Ausserdem war das nur ein Beispiel welche Prozesse Windows ständig werkeln lässt.
    Der Sysmain Dienst taucht in diesem Screenshot nicht mehr auf. (deaktiviert)
    Seitdem ist Ruhe im Karton.
    Auswirkungen in Sachen Performance bis jetzt = keine

    Wenn es Probleme geben sollte kann ich das jederzeit wieder ändern.
    Offenbar haben die meisten User hier eh schon SSD, so das dieses Phänomen wohl nicht auftritt.

    Hat denn mal jemand über einige Minuten den Taskmanager beobachtet? Wie oft springt der Dienst des
    Defender denn an?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Sysmain ausschalten (keine SSD)-prozesse.jpg  
    KnSN bedankt sich.

  15. #15
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Sysmain ausschalten (keine SSD)

    @VT12
    Zeig mir mal die Stelle, ander ich schrieb "Kaputt"! Ich schrieb, da stimmt was nicht. Ccleaner oder was anderes im Einsatz, das grosszügig "unbenötigte" Dateien wegrationiert? Der Superfetcher legt die Prefetchdaten im Ordner C:\Windows\Prefetch ab, wo sie auch verbleiben müssen und nur dann neu angelegt werden, wenn sich Änderungen ergeben die eine Neuoptimierung der Ladereihenfolgen ergeben. Ansonsten wird da nicht ständig neu optimiert.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163