Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Windows 10 bootet nach Acronis Recovery (2019) nicht mehr

  1. #1
    DeafYakuza
    kennt sich schon aus

    Windows 10 bootet nach Acronis Recovery (2019) nicht mehr

    Ich wollte mein Betriebssystem auffrischen, daher hab ich mit Acronis Image True 2019 kompletten PC wiederherstellt.
    Nun, nach der Recovery von Acronis startet/bootet Windows 10 nicht mehr. Es zeigt ein schwarzes, leeres Bild und es blinkt ganz oben links.

    Habe mit diesen Method versucht, leider ohne Erfolg: Anleitung: Bootprobleme nach Backup-Wiederherstellung unter Windows beheben | Tutonaut.de


    Kann mir jemand bitte helfen, wie ich das Problem lösen kann?

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Freizeit
    nicht mehr wegzudenken Avatar von Freizeit

    AW: Windows 10 bootet nach Acronis Recovery (2019) nicht mehr

    Ich wollte mein Betriebssystem auffrischen, daher hab ich mit Acronis Image True 2019 kompletten PC wiederherstellt.
    Deine Aussage ist an sich schon ein Widerspruch.
    Auffrischen mit einem früher gemachten Image geht echt nicht.
    Du stellst einen früheren Zustand wieder her.
    Wenn du jetzt beim Booten Probleme hast, dann hast du vermutlich nicht alle Partititonen der Festplatten-HDD in deinem Image erfasst.

    Entweder du machst das Zurücksetzen erneut mit dem Boot-Medium von Acronis oder du musst über die Installations-DVD, siehe deinen Link, das Betriebssystem bootfähig machen.

  4. #3
    DeafYakuza
    kennt sich schon aus

    AW: Windows 10 bootet nach Acronis Recovery (2019) nicht mehr

    Vielen Dank für blitzschnellen Antwort!

    Die SSD Fesplatte wurde bereits formatiert. Hab dann auch nur Windows 10 neuinstalliert, dann ATI installiert und den Recovery durchgeführt. Reicht das nicht?

  5. #4
    Freizeit
    nicht mehr wegzudenken Avatar von Freizeit

    AW: Windows 10 bootet nach Acronis Recovery (2019) nicht mehr

    Sorry, verstehe nicht, was du wie gemacht hast. Wozu das Recovery?

    Bei einer Neuinstallation überlässt man Windows 10 die Aufteilung der Partitionen.
    Das Erstellen einer Sicherung nach der Neuinstallation in Verbindung mit vorher gemachten Updates ist schon sinnvoll.
    Wozu dann das Recovery?

  6. #5
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Windows 10 bootet nach Acronis Recovery (2019) nicht mehr

    Hallo @DeafYakuza!
    Du hast also ein frisch (clean) installiertes Windows mit einem fehlerhaften Backup zerstört.
    Es ist schon bemerkenswert, was Benutzer unternehmen, nur um seine Programme nicht neu installieren zu müssen.

    Lasse das Backup-Image weg und mache noch mal eine saubere Neuinstallation.
    Dann installierst du deine (benötigten) Programme neu.
    Dann versuchst du das Image mit TrueImage zu mounten. Wenn das geht, kannst du deine Daten und Einstellungen aus dem Image heraus und in das neue Windows hinein kopieren.
    Es geht praktisch um den Ordnerinhalt von C:\Benutzer\<DeinBenutzerName>

  7. #6
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 bootet nach Acronis Recovery (2019) nicht mehr

    Wenn ein Rechner vor einem Backup einwandfrei funktioniert hat, kann man schon wieder zu diesem Zustanf zurückkehren.
    Damit bekommt man alle installierte Programme wieder zurück.

    Windows neu installieren, dann Acronis drauf und ein Backup damit zurückspielen ist zwar etwas umständlich, sollte aber auch funktionieren.

    Ich vermute, da wurde beim Recovery etwas falsch eingestellt, einfach nochmal versuchen..

    Ich mache das Recovery allerdings immer mit einem bootfähigen Acronis-Rescue-Medium.

    Wenn kein Rescue Medium vorhanden ist, kann man sich eines von seinem Acronis-Konto herunterladen. Oder auch mit dem installierten Acronis selbst erstellen. Mit dem Rescue-Medium muß man für die Recovery nach dem Auswählen des Backups immer nur auf weiter clicken, dann macht das Acronis schon richtig.

  8. #7
    PeterK
    gehört zum Inventar Avatar von PeterK

    AW: Windows 10 bootet nach Acronis Recovery (2019) nicht mehr

    Ein Backup vom Betriebssystem oder von erstellen Daten (Dokumente, Bilder ect.) erstellt man in der Regel dafür um im Fall der Fälle bei Defekt, Virus, Betriebssystemfehler (Updates, Upgrades) das Betriebssystem inkl. Daten wieder zum zuletzt gesicherten Zeitpunkt zurück zu setzen.
    Eine Art Auffrischung wie im Fall eines Inplace Upgrade ist dabei nicht möglich, weil ja das Betriebssystem nur zu einem vorhergehenden Zeitpunkt (solang wie das Backup zurück liegt zurück gesetzt wird).

    In den Acronis Optionen > Erweitert unter Validieren, gibt es einen Punkt "Validieren" wenn man das mit Auswählt werden die Backups nachdem erstellen nochmal überprüft, das sollte unter bestimmten Voraussetzungen zb. bei einem Backup auf ein Externes Laufwerk über USB, eSATA auf jeden Fall eingestellt werden.

    Windows 10 bootet nach Acronis Recovery (2019) nicht mehr-validiren-2020-02-25-203503.png

    Ich mache das Recovery allerdings immer mit einem bootfähigen Acronis-Rescue-Medium.
    Wie willst du das auch sonst machen außer mir einem Acronis Bootmedium, verstehe ich jetzt nicht!

  9. #8
    DeafYakuza
    kennt sich schon aus

    AW: Windows 10 bootet nach Acronis Recovery (2019) nicht mehr

    @PeterK,
    Jetzt erinnere ich mich wieder, wie ich in der letzten Recovery gemacht habe, hab unter validieren den Recovery durchgeführt und diese Option hatte ich nie Probleme gehabt. Also ich werde morgen mit validieren versuchen. Aber was versteht man bei der Recovery zwischen „Recovery“ und „validieren“?



    Zitat Zitat von Freizeit Beitrag anzeigen
    Wozu dann das Recovery?
    Weil als ich Backup gemacht habe, sind alle Programme und Verzeichnisse im vorherigen Windows sauber installiert und dargestellt, bevor Backup durchgeführt wurde, damit ich nicht so viel Aufwand benötige.




    @Ari45


    Bei der Wiederherstellung von Windows 7 hat es Prima geklappt, deshalb wollte ich ein Dualbootsystem mit Windows 10 haben (Neben Windows 10 zweites Betriebssystem mit Win 7).
    Nur Recovery mit Win10 hat nicht geklappt.

    @PeteM92

    Ja, wahrscheinlich habe ich etwas falsch eingestellt. Ich glaube ich sollte validieren anstatt Recovery nehmen, weil es mich erweckt hat, dass ich beim letzten Recovery mit Win10 nie Probleme gehabt hatte wie jetzt. Ich tat über bootfähiges USB Von Acronis.
    Geändert von Henry E. (26.02.2020 um 09:41 Uhr) Grund: Bitte keine Vollzitate

  10. #9
    PeterK
    gehört zum Inventar Avatar von PeterK

    AW: Windows 10 bootet nach Acronis Recovery (2019) nicht mehr

    Vielleicht habe ich mich etwas missverständlich ausgedrückt, das validieren benutzt man bloß um zu Überprüfen ob das Backup was man gerade eben erstellt hat auch als Sicher gilt, also so zusagen einen Gegenprüfung.

    Da ich zum Beispiel Inkrementelle Backups erstellen lasse, sind das Versionsketten von über 30 Tagen die mit einem Vollbackup beginnen und durch regelmäßiges Validieren stelle ich nur sicher ob das 1. Vollbackup als auch die Versionskette sicher ist.

    Wenn du ein Dualboot mit Windows 10 und 7 hast, so musst du vor dem Backup prüfen welches deine Aktive Bootpartition ist und diese ebenfalls mit Sichern sonst klappt das natürlich nicht wenn die dann fehlt, der Bootmanager versucht auf etwas zuzugreifen was nicht verfügbar ist.

    Interessanter ist dann in diesem Fall ein Dualboot auf eine Virtuelle HD zu erstellen Windows 10 auf virtueller Festplatte unter Windows 8.1 installieren - Virtuelle Festplatte oder eigene Partition: So geht's - Windows 10 parallel zu Windows 7 / 8 installieren - TecChannel Workshop

  11. #10
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10 bootet nach Acronis Recovery (2019) nicht mehr

    ot:
    Zitat Zitat von PeterK Beitrag anzeigen
    Wie willst du das auch sonst machen außer mir einem Acronis Bootmedium, verstehe ich jetzt nicht!
    Du kannst auch im laufenden Windows das instalierte Acronis starten und damit ein Backup machen. Man kann dann während des Backups ganz normal mit dem Computer weiterarbeiten.

    Dateien, die in Benutzung sind, werden mit der VSS Technik (ich habe keine Ahnung, wie das genau funktioniert) trotzdem ins Backup geschrieben (die meisten jedenfalls).

    Recovery kann man ebenfalls unter Windows starten. Acronis legt sich dann ins RAM, fährt Windows herunter und führt das Recovery durch.

    Das alles geht ohne Boot/Rescue-Medium, aber mit geht´s schneller und man hat wirklich alle Dateien im Backup.

  12. #11
    ExtraDrei
    gehört zum Inventar Avatar von ExtraDrei

    AW: Windows 10 bootet nach Acronis Recovery (2019) nicht mehr

    Interessanter ist dann in diesem Fall ein Dualboot auf eine Virtuelle HD zu erstellen
    Mache ich auch manchmal, aber mE etwas einfacher:
    Das System-Image (*.tib) mit dem installierten ATI-Programm in eine VHDX umwandeln und dann dafür
    mit EASYBCD einen Booteintrag erstellen. Diese VHDX kann dann nach beliebig oft durch eine neue
    VHDX ersetzt werden. Sie muss nur auf demselben Pfad wie die Ursprungs-VHDX liegen.

  13. #12
    PeterK
    gehört zum Inventar Avatar von PeterK

    AW: Windows 10 bootet nach Acronis Recovery (2019) nicht mehr

    Zitat Zitat von PeteM92 Beitrag anzeigen
    ot:

    Du kannst auch im laufenden Windows das instalierte Acronis starten und damit ein Backup machen. Man kann dann während des Backups ganz normal mit dem Computer weiterarbeiten.
    Ja das ist zwar möglich aber eine Schwachsinns Funktion, da es keinen Sinn ergibt, wenn ich den PC aus irgendeinem Grund zurücksetzen will oder muss um schnell weiterarbeiten zu können, geht das Schneller mit der Boot CD/Stick.

    Mache ich auch manchmal, aber mE etwas einfacher:
    Das System-Image (*.tib) mit dem installierten ATI-Programm in eine VHDX umwandeln und dann dafür
    mit EASYBCD einen Booteintrag erstellen.
    Möglich ist vieles, aber ich will ja nicht noch mal das selbe System auf der Platte haben, es gibt auch noch andere Betriebssysteme wie W7/8.x

  14. #13
    ExtraDrei
    gehört zum Inventar Avatar von ExtraDrei

    AW: Windows 10 bootet nach Acronis Recovery (2019) nicht mehr

    Möglich ist vieles, aber ich will ja nicht noch mal das selbe System auf der Platte haben,
    Ich schon, ist dann eine prima Testmaschine. Ist aber OT und damit alles gut.

    @DeafYakuza
    Mach doch mal ein Screenshot von der Datenträgerverwaltung und verrate uns, welche LWs/Partitions
    du in dein Backup eingebunden hast.
    Und wenn ich deine Ausführungen über "validieren" sehe, fehlt es wohl auch an Grundwissen über ATI.
    ATI hat eine gute Hilfe-Funktion, bitte mal ausführlich damit beschäftigen!

  15. #14
    nokiafan
    gehört zum Inventar Avatar von nokiafan

    AW: Windows 10 bootet nach Acronis Recovery (2019) nicht mehr

    Ja das ist zwar möglich aber eine Schwachsinns Funktion, da es keinen Sinn ergibt, wenn ich den PC aus irgendeinem Grund zurücksetzen will oder muss um schnell weiterarbeiten zu können, geht das Schneller mit der Boot CD/Stick.
    Da bin ich nicht bei dir.
    Wenn ich zurücksetzen will, habe ich das Backup bereits.

    Will ich meine Windows z.B. neu aufsetzen, mache ich immer aus dem laufenden System die Backups. Man kann nämlich weiter arbeiten.
    Für den Neustart nehme ich dann sowieso den Reset-Knopf.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •