Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Ordner Dokumente ohne Pfadangabe

  1. #1
    KlausFz
    Herzlich willkommen

    Ordner Dokumente ohne Pfadangabe

    Hallo,
    habe heute von einem Freund ein neues HP-Notebook mit Windows 10 Home zum Einrichten bekommen.
    Habe dabei auch alle eigenen Dateiordner vom LW-C nach LW-D problemlos verschieben können,
    bis auf den Ordner "Dokumente". In dessen Eigenschaften fehlt das Register "Pfad"!!!
    Dieser Ordner hat komischerweise als Ikone das standardmäßige Ordnersymbol, nicht die sonst übliche Seiten-Ikone.
    Und einen weiteren Unterordner gibt es nicht.

    Auf dem PC war herstellerseitig neben OneDrive auch Dropbox installiert.
    Dropbox u.a. Programme (Office 365, McAffee, u.a.) hatte der Besitzer schon deinstalliert und
    dann den Rechner mir übergeben. Kann das die Zugriffsrechte verändert haben?

    Was nun? Hat von Euch jemand eine Idee, wie man den Systemordner "Dokumente" wieder aufleben lassen kann?

    Besten Dank im Voraus!
    Klaus

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Wollfgang
    gehört zum Inventar Avatar von Wollfgang

    AW: Ordner Dokumente ohne Pfadangabe

    In so einem Fall löscht man "C" komplett und setzt es neu auf. Man
    übernimmt doch nicht den Müll eines anderen, Klaus. Herzlich
    willkommen im Forum.

  4. #3
    makodako
    Gast

    AW: Ordner Dokumente ohne Pfadangabe

    @Wollfgang,
    da hast du etwas falsch verstanden. Er hat das Gerät bekommen um es für einen Freund einzurichten.

  5. #4
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Ordner Dokumente ohne Pfadangabe

    Dann wurde am System schon etwas verändert. Was wird in den Eigenschaften von Dokumente als Ort angezeigt?

    Unter Umständen wurde nur die versteckte Datei desktop.ini des Dokumente-Ordners verändert oder gelöscht.

    Die desktop.ini für Dokumente enthält normalerweise:
    Code:
    [.ShellClassInfo]
    [email protected]%SystemRoot%\system32\shell32.dll,-21770
    IconResource=%SystemRoot%\system32\imageres.dll,-112
    IconFile=%SystemRoot%\system32\shell32.dll
    IconIndex=-235

  6. #5
    KlausFz
    Herzlich willkommen

    AW: Ordner Dokumente ohne Pfadangabe

    Guten Morgen Wolfgang und makodako!

    Es ist wirklich ein fabrikneuer, nackter Rechner. Mein Freund hatte sich mit dem Ordnerverschieben von der kleineren SSD auf die große HD übernommen und dann mir den Rechner gegeben, um dann danach noch Office u.a. zu installieren.
    Es ist wirklich so: ich habe keinen Systemordner "Dokumente" mit der Pfadangabe in den Eigenschaften gefunden.
    Deshalb meine Vermutung, der Hersteller hat diesen Systemordner irgendwie zu Dropbox zugeordnet und der ist mit der Deinstallation von Dropbox gekillt worden. Eigentlich Quatsch, aber das Verschwinden kann ich mir nicht erklären.

    Habt ihr einen Weg, wie man in der registry diesen Ordner wieder aufleben lässt?
    Ansonsten sehe ich keinen anderen Weg, als mit Windows-Reparatur oder gar Inplace-Update wieder ein Ordentliches Windows herzustellen.

    Danke erst mal!
    Klaus

  7. #6
    Wollfgang
    gehört zum Inventar Avatar von Wollfgang

    AW: Ordner Dokumente ohne Pfadangabe

    Jau, falsch verstanden, makodako. In diesem Fall würde ich trotzdem neu installieren,
    damit der Mist von Crapware verschwindet.

  8. #7
    makodako
    Gast

    AW: Ordner Dokumente ohne Pfadangabe

    Das ist ein Argument was ich zählen lasse.

  9. #8
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Ordner Dokumente ohne Pfadangabe

    Mein Freund hatte sich mit dem Ordnerverschieben von der kleineren SSD auf die große HD übernommen
    Also wurde doch schon etwas gemacht.
    ich habe keinen Systemordner "Dokumente" mit der Pfadangabe in den Eigenschaften gefunden.
    Normalerweise liegt der unter C:\Users\Benutzername

    Deshalb meine Vermutung, der Hersteller hat diesen Systemordner irgendwie zu Dropbox zugeordnet und der ist mit der Deinstallation von Dropbox gekillt worden.
    Wie Dropbox das macht weiß ich nicht. Wenn Windows den Ordner in OneDrive einbindet, würde der nach C:\Users\OneDrive verschoben bzw. eben mit dem dort vorhandenen Dokumente-Ordner zusammengeführt.

    Bei OneDrive findet man diese Funktion in den Einstellungen von OneDrive auf dem Tab Sicherheit beim Button "Sicherung verwalten". Vorsicht, das darauffolgende Fenster suggeriert, daß die Einstellung schon besteht, weil die Ordner mit Häkchen vorausgewält sind. Jedoch wird das erst nach Klicken auf Sicherung starten eingerichtet. Nur wenn unter den Ordnern ein Link "Sicherung beenden" auftaucht, ist die Sicherung für den jeweiligen Ordner schon eingerichtet.

    Neuinstallieren ist nur eine Lösung, wenn gar nichts mehr geht. Unnütze zusätztiche Software vom PC-Hersteller und sonstige Beigaben sollten sich problemlos deinstallieren lassen.
    Geändert von build10240 (07.04.2020 um 09:02 Uhr)

  10. #9
    makodako
    Gast

    AW: Ordner Dokumente ohne Pfadangabe

    Ich würde eine komplette Neuinstallation machen, du findest eh nicht mehr heraus was dein Freund in seiner Verzweiflung noch alles "verbogen" hat.

  11. #10
    Wollfgang
    gehört zum Inventar Avatar von Wollfgang

    AW: Ordner Dokumente ohne Pfadangabe

    Immer besser, Klaus. Wenn du nicht genau weißt, wie es funktioniert,
    hier werden dir geholfen. Danach hat er auch wieder den richtigen Pfad.
    Ordner Dokumente ohne Pfadangabe-dokumente.png

    Schritt für Schritt: Die Installation von Windows 10
    Geändert von Wollfgang (07.04.2020 um 10:29 Uhr)

  12. #11
    KlausFz
    Herzlich willkommen

    AW: Ordner Dokumente ohne Pfadangabe

    Hallo Ihr Drei,
    erst mal Danke für Eure Mühe mit meinem Prob.

    Es ist so, wie build10240 schreibt: der Dokumente-Systemordner wurde unter OneDrive zugeordnet.
    Und in den hatte ich (blöderweise) bisher noch nicht reingeschaut.

    Unter OneDrive sind neben dem Dokumentenordner nochmal ein Bilder- und ein Desktop-Systemordner. Somit waren die beiden letzteren doppelt angelegt, einmal unter Users\xxx\ direkt und nochmal unter Users\xxx\OneDrive.
    Das ist mir bisher noch nie vorgekommen.

    Da mein Freund auf One Drive keinen Wert legt, werd ich mich jetzt erst mal schlau machen, wie ich das abstelle, die beiden überflüssigen Bild+Desktopordner lösche und dann den Dokumentenordner nach D: verschieben kann.

    Dann wäre das Ding aufgeräumt, wie ich es bisher eigentlich gewohnt war. Da bin ich noch orthodox - strikte Trennung von System und Daten.
    Mit OneDrive habe ich nichts am Hut und bisher auch keiner derjenigen, denen ich geholfen hatte. Man lernt eben nie aus.

    Installation wäre immer noch das letzte Mittel - aber da kenne ich mich aus, Danke, Wollfgang!

    Danke Euch allen!
    Bleibt gesund!

    Klaus

  13. #12
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Ordner Dokumente ohne Pfadangabe

    Die OneDrive-Sicherung schaltet man wie oben beschrieben auf dem Tab Sicherheit der OneDrive-Einstellungen ab. Es ist wichtig, daß vor einer Deaktivierung oder Deinstallation der OneDrive-App bzw. der Trennung vom Microsoft-Konto zu machen, sonst hängen die Ordner nämlich in der Luft und es gibt noch mehr Probleme inkl. möglichem Datenverlust, weil der OneDrive-Ordner ggf. bereinigt wird, ohne daß die Daten wieder in die Ordner im Benutzerprofil verschoben wurden.

  14. #13
    KlausFz
    Herzlich willkommen

    AW: Ordner Dokumente ohne Pfadangabe

    Hallo Wollfgang, makodako und build10240,

    hier der "Abschlussbericht".
    Mein Freund hatte sich ja die Ersteinrichtung selbst zugetraut und dabei (natürlich) das freundliche Angebot der Firma Kleinweich zur Ordner- und Dateisicherung per OneDrive angenommen.
    Das führt ja dazu, dass die Systemordner Desktop, Bilder und Dokumente unter den Ordner OneDrive eingeordnet werden. Warum parallel dazu noch die Ordner Desktop und Bilder als Systemordner(!) und Dokumente als normaler Ordner (ohne Pfadangabe) alle unter Users\xxx eingerichtet werden, weiß der liebe Herrgott.
    Ich hatte als erstes MS Office installiert und Outlook für e-Mails eingerichtet. Und dann wollte ich anfangen die Systemordner der eigenen Dateien zu verschieben .... und kam damit zu dem o.g. Problem, das mittlerweile gelöst ist.

    Deshalb hier auch für andere mein Lösungsweg:
    1. Dateien unter OneDrive und den 3 Systemordnern (Desktop, Bilder, Dokumente - war nur die
    eine Outlook-pst-Datei) zur Sicherung kopiert nach LW-D
    2. Dateien - nicht Ordner!!! - unter OneDrive gelöscht; damit sollten diese Dateien auch aus
    der Cloud raus sein
    3. Unter OneDrive\Einstellungen\Sicherung im neuen Fenster "Ordnersicherung verwalten" die
    Sicherung für alle 3 Ordner beendet
    4. Unter OneDrive\Einstellungen\Konto die "Verknüpfung dieses PC" aufgehoben
    5. Dann unter Windows\Einstellungen\Apps OneDrive deinstalliert (der Ordner OneDrive unter
    Users\xxx bleibt trotzdem)
    6. als letztes die leeren Systemordner Desktop, Bilder und Dokumente aus den Ordner
    OneDrive verschoben nach LW-D
    Fertig!
    Outlook mit der geretteten pst-Datei unter LW-D\Dokumente verbunden, e-Mail-Speicherort auch auf diese Datei umgestellt.
    Ganz fertig!
    Funzt alles ohne Probleme.

    Danke für Eure Hinweise!
    Euch allen ein schönes Osterfest!

    Klaus
    Geändert von KlausFz (10.04.2020 um 13:00 Uhr) Grund: Umlaute, Zeilenumbruch

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •