Seite 11 von 31 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 165 von 458

Thema: Mai-Upgrade 2004 / 19041.329(331) Windows 10 ist verfügbar

  1. #151
    inceptor
    nicht mehr wegzudenken Avatar von inceptor

    AW: Mai-Upgrade 2004 / 19041.264 Windows 10 ist verfügbar

    Also, der neue Edge wird nicht installiert mit dem 2004 Update.

    Habe auch noch den alten Edge.

    Nervig, vor dem Update war der Zuverlässigkeitsverlauf praktisch sauber, nun täglich "WMI Provider Host" und meist noch "DragonCenter Service" (ist ein MSI Programm...) - nicht mehr funktionsfähig, im Verlauf unter kritische Ereignisse, den "WMI" hätte ich zumindest gerne weg.

    (Ich finde leider keine Berichte im Internet von anderen Usern, die das selbe Problem haben, sieht so aus als wäre das selten...)

    Bluescreens hatte ich zwar keine.

    Die Tipps sind momentan auf englisch, ist zwar nur eine Kleinigkeit (die mich nicht stört).

    Also perfekt ist das Ganze nicht... (war es auch nie)

    @Lion
    Hast du unter Task-Manager->Optionen -> Standardregisterkarte festlegen, Leistung ausgewählt?
    Oder gehst du von Prozesse auf Leistung? (so wie du es beschrieben hast, gehe ich davon aus)

    Hatte auch schon kleinere Probleme damit, wenn ich als Standard, Leistung ausgewählt hatte, ist jetzt aber wieder besser bzw. behoben.
    Geändert von inceptor (01.06.2020 um 11:01 Uhr)

  2.   Anzeige

     
  3. #152
    Lion
    treuer Stammgast

    AW: Mai-Upgrade 2004 / 19041.264 Windows 10 ist verfügbar

    @inceptor
    Nein ich habe "Prozesse" als Standardregisterkarte festgelegt. Wechsle ich dann direkt nach dem Aufrufen auf "Leistung", bekomme ich den Bluescreen. :/
    Also so ganz gefällt mir das noch nicht, brauche eigentlich schon ein stabiles System
    Aber da kann man wahrscheinlich nichts machen außer abwarten und schauen ob es nach einem der nächsten Updates wieder stabil ist?!

    LG - Lion

    PS: Bei mir war der neue Edge noch nicht inklusive. Warte noch, bis er regulär eingespielt wird, nutze schon eine ganze Weile jetzt die Beta in Kombi mit dem Firefox. Möchte dann aber ganz umstellen, sobald er da ist!
    Geändert von Lion (01.06.2020 um 11:21 Uhr) Grund: Rechtschreibkorrektur

  4. #153
    inceptor
    nicht mehr wegzudenken Avatar von inceptor

    AW: Mai-Upgrade 2004 / 19041.264 Windows 10 ist verfügbar

    Ok, leider kann ich dir dabei nicht weiterhelfen.
    Hatte vor dem Update 2004 ab und zu kleinere Probleme beim Task-Manager, wie das ausbleiben der Grafik bei der CPU Auslastung, nach dem zweiten Start vom Task-Manager ging es dann (hatte aber auch den Leistungs Reiter als Standard).

    Ein stabiles System ist äußerst wünschenswert, ob privat oder geschäftlich.

    Ich hoffe bei den anderen Computern läuft das Update durch, ohne das ich danach wieder (neue) Einträge im Zuverlässigkeitsverlauf habe.

    Warten und hoffen wir, wie des Öfteren, auf Updates, die zumindest, die neu entstandenen Fehler beheben...

    Der neue Egde war bei mir auch nicht mit dabei (2004).
    Ich nutze den Edge sowieso nicht, also warte ich auch einfach ab, bis der neue Egde mal mit einem Update mitkommt.

  5. #154
    Lion
    treuer Stammgast

    AW: Mai-Upgrade 2004 / 19041.264 Windows 10 ist verfügbar

    @inceptor
    danke trotzdem! Okay. Habe nämlich auch sonst nichts im Netz dazu gefunden. Eine Rückkehr zur vorigen Version hielte ich zu überdimensioniert, bei so einem "kleinen" Fehler. Ich hoffe nur, dass das System sonst stabil ist - das wird sich ja zeigen.

    LG - Lion

  6. #155
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Mai-Upgrade 2004 / 19041.264 Windows 10 ist verfügbar

    Hier noch die Erklärung warum der Edge nicht mit dem Mai-Update aktualisiert wird

    Windows 2004, aber der Edge ist alt.

  7. #156
    inceptor
    nicht mehr wegzudenken Avatar von inceptor

    AW: Mai-Upgrade 2004 / 19041.264 Windows 10 ist verfügbar

    Seltsam, habe bei Sicherheit und Wartung gerade entdeckt, das neuerdings (wohl seit dem Update 2004) eine Gerätesoftware anscheinend noch abschließend installiert werden muss:
    -wartung.jpg
    Ich wüsste aber nicht welche damit gemeint ist (total blödsinnig das dies Windows nicht genauer beschreibt).

    Ich hatte das (glaube ich) schon mal an einem Rechner, nach einer Neuinstallation von Windows 10, die Meldung ging dann von selbst mal weg.

    Ich will nicht unbedingt ein Thema aufmachen, was haltet ihr davon?

    Im Zuverlässigkeitsverlauf ist heute zum ersten Mal der "WMI Provider Host" Eintrag doppelt:
    -kritisches.jpg

    Windows, immer eine Überraschung...

  8. #157
    benz2403
    gehört zum Inventar Avatar von benz2403

    AW: Mai-Upgrade 2004 / 19041.264 Windows 10 ist verfügbar

    Seltsam, habe bei Sicherheit und Wartung gerade entdeckt, das neuerdings (wohl seit dem Update 2004) eine Gerätesoftware anscheinend noch abschließend installiert werden muss:
    Ich wüsste aber nicht welche damit gemeint ist (total blödsinnig das dies Windows nicht genauer beschreibt).
    Meldungen dieser Art hab ich auch schon öfters erhalten und ignoriere sie einfach. Windows findet etwas, ist aber nicht in der Lage den Fehler zu benennen.

    Anderes Beispiel: Solche Warnungen erscheinen, dagen richtige Fehler oder Störungen werden nicht gemeldet.
    Auf meinem Laptop funktioniert seit Dez19 das Keyboard nicht. Austauschboard's funktionieren auch nicht.
    Hier kam bis heute keine Meldung oder ein Hinweis, dass mit dem Keyboard etwas nicht stimmt. Ist schon irgendwie traurig das Ganze.
    Info: Keyboardproblem wurde in anderem Thema behandelt.

  9. #158
    Dr. Floyd Hall
    kennt sich schon aus

    Daumen hoch Erfahrungsbericht zum 2004 Upgrade, als Entscheidungshilfe für Unentschlossene

    Hallo,

    dies soll eine Info für Unentschlossene darstellen, die eher vorsichtig bei der Installation des neuen Upgrades sind.

    EDIT 03.06.2020 ->
    Ihr habt Recht, ich habe mich in dem nachfolgenden Satz unglücklich ausgedrückt.
    Es geht nicht um ein baldiges Support-Ende für die 32-Bit-Versionen, ich wollte nur darauf hinweisen, daß es evtl. bald keine großen Funktions-Updates für diese Version mehr geben könnte. Der Bericht wendet sich an "unentschlossene Anwender", und meine Meinung ist, daß es seit Beginn von Windows keine so unproblematischen großen Updates, gerade auch für nicht ganz junge Hardware, gegeben hat wie derzeit. Daher der Anstoss sich dies zu überlegen.
    Ich möchte hier keine Diskussionen über diese beiden Punkte anfachen, deshalb bitte ich darum den nächsten Satz ( in [ ] ) zu überlesen.
    <- EDIT 03.06.2020

    [Für Nutzer der 32-Bit-Versionen wird dieses, oder das nächste, Funktionsupgrade wahrscheinlich auch das letzte "große" sein, so daß diese Anwender überlegen müssen dieses Upgrade mitzumachen.]

    Derzeit habe ich das Upgrade auf etwas mehr als 30 Windows-10 Laptops / Convertibles bzw. Detachables der Marken(Boards):
    Fujitsu / Microsoft / IBM-Lenovo / Medion-Lenovo / Medion / Lenovo / Trekstor / Odys
    mit dem Windows Upgrade-Tool gemacht.
    Alle Systeme wurden vorher automatisch und/oder manuell aufgeräumt.

    Es waren die meistens vorzufindenen Installationstypen dabei:
    Home/Pro, 32/64 Bit, Hersteller-Pre-Installs, Erstinstallationen und UpgradeInstallationen von Win8.1.



    Ergebnis:

    -Downloadvolumen:
    Der nötige Download über den Upgrade-Assistenten beträgt ca. 4GB.

    -Zeit:
    Die Installationszeiten bewegten sich, je nach Schnelligkeit des Systems (alle Geräte verfügten über eine größere SATA-SSD), im Bereich von etwa 25 BIS 70 MINUTEN, excl. Download und nachgelagerter automatischer Useranpassung.
    Bei einer Internetanbindung mit 16 MBit und keiner starken Auslastung des Downloadservers, einem mittelschnellen System (ab i3 5.Gen) mit SSD, und "normal" umfangreicher User-Konfiguration, kann der gesamte Upgradevorgang also bis ca. 2 Stunden dauern. Bei mir war der schnellste in ca. 40 Minuten fertig.

    -Platzbedarf vorher:
    vor der Installation sollten min. 8 GB freier Platz auf der Installations-HDD sein.

    -Platzbedarf nachher:
    nach dem Upgrade sind alle Systeme netto ca. 1,5 GB bis 2,3 GB KLEINER als vor dem Upgrade.
    Die Windows-Systemordnergröße bewegt sich zwischen ca. 5,3 GB (eMailing/Surfer-Tablett 32 Bit) und 17 GB (Gaming-Laptop 64Bit) , typisch bei einem Büro-Laptop sind rund 8 GB, wobei einige Dateien schon standardmäßig komprimiert sind (+ ca. 30%).

    Die angegebene Nettogröße kommt unter Anwendung der kompletten "microsoft-internen" Datenträgerbereinigung (Anwendung aller Optionen) nach der Installation zustande, die so gut wie keine Nacharbeit mehr erfordert (oft bleibt der "Windows-10-Upgrade-Ordner mit unwesentlichem Inhalt auf Root-Ebene des Installationslaufwerks über, den man auch noch manuell löschen kann).
    Ohne die Datenträgerbereinigung ist/sind das "alte System", sowie die gesamten Installationsdateien des Upgrades noch auf der Systemplatte, belgen also noch erheblich Speicherplatz (11 GB bis über 20 GB). Wundern Sie sich nicht, wenn in der Vorschau der Datenträgerbereinigung mehr Speicherplatz, der freigegeben werden soll, angezeigt wird (etwa 30-40% mehr), als tatsächlich hinterher frei geworden ist. Die Vorschau zeigt eine Summe der Dateigrössen an, einige Dateien sind aber komprimiert, und belegen den angegebenen Spicherplatz überhaupt nicht.

    -Komplikationen:
    1x Bildschirm incl. TouchScreen um 90 Grad gegen Uhrzeigersinn verdreht, direkte Abhilfe über windowseigene Einstellungsmöglichkeit
    1x Abbruch in der letzten Installationsphase und Rücksetzen auf altes System (System hatte nur 1GB RAM, W10-inplace Installtionen/Upgrades gingen auf diesem System noch nie, wuden aber auch bei Installationsbeginn nicht angemeckert). Abhilfe über ein, auf gleichem System mit 2GB RAM, gezogenes Image.
    1x Tastatur nach dem ersten Booten inaktiv. Nach einem Reboot wieder alles OK.
    2x Sound-Treiber für LS und Micro nach dem Upgrade, zwar "betriebsbereit" aber ohne Funktion. Abhilfe Deinstallation/Neuinstallation der originalen Treiber aus Hersteller-Treiberpaket mit nachfolgenden Update.
    2x "Bildschirm automatisch drehen" bzw. "Rotationssperre" (über Sensor) deaktiviert/aktiviert, konnte ganz normal wieder aktiviert werden.
    Einigemale mußte "Classic-Shell" deinstalliert und neu installiert werden (in vorhergehenden Upgrades wurde Classic-Shell auch schonmal automatisch deinstalliert).
    Bei allen Systemen waren die Wiederherstellungspunkte nach dem Upgrade abgeschaltet, zum Teil schalteten die sich automatisch mit der ersten Softwaredeinstallation (hier jeweils Classic-Shell) selbstätig wieder ein.

    -(individuelle)SystemEinstellungen wurden korrekt übernommen:
    Die Einstellungen "Turbo Boot" bzw. "Schnellstart" hatte nach dem Upgrade die "alten" Einstellung (denn das war in der Vergangenheit auch schonmal anders).
    Ansonsten wurden alle Geräten und Treiber wieder korrekt eingerichtet, auch alle Einstellungen zu bspw. WLan und Bluetooth und Druckern wurden korrekt übernommen, und waren im gleichen Aktivitäts-Zustand wie vor dem Upgrade.

    Also alles insgesamt doch sehr erfreulich...
    Evtl. machen andere Nutzer hier nachfolgend auch Angaben zum Upgrade-Verhalten, und zu nützlichen Erfahrungen/Hinweisen.

    Gruß, Floyd
    Geändert von Dr. Floyd Hall (03.06.2020 um 10:55 Uhr)

  10. #159
    u0679
    kennt sich schon aus Avatar von u0679

    AW: Erfahrungsbericht zum 2004 Upgrade, als Entscheidungshilfe für Unentschlossene

    Sehr guter Erfahrungsbericht. Danke.

  11. #160
    FZ61
    nicht mehr wegzudenken
    Die Verteilung des 2004 scheint MS doch sehr verhalten umzusetzen. Auf meinem HP Notebook, unseren Vereinsrechnern und den Geräten mehrerer Bekannter ist noch nichts angekommen (alle 64 Bit, mal Home , mal Pro).
    Allerdings, besser später und läuft...

  12. #161
    LoneSurvivor
    nicht mehr wegzudenken Avatar von LoneSurvivor

    AW: Mai-Upgrade 2004 / 19041.264 Windows 10 ist verfügbar

    Habe das Upgrade gerade über Windows-Update installiert. Hat ca. 45 Minuten gedauert. Sieht bislang gut aus.

  13. #162
    Caramba
    kennt sich schon aus

    AW: Erfahrungsbericht zum 2004 Upgrade, als Entscheidungshilfe für Unentschlossene

    Ich habe das gestern auf einem Laptop und einem weiteren Laptop an einer Dockingstation durchgezogen.

    Auf dem ersten Laptop lief es wie ein Traum einfach durch. Das andere Laptop war aber nach dem Update ein Problemfall. Sämtliche externen Geräte (Keyboard, Mouse, Lautsprecher) wurden einfach nicht erkannt. Es bedurfte dann manuellen Eingriffen im Geräte-Manager, um die Probleme zu beheben. Jetzt geht wieder alles.

  14. #163
    IngoBingo
    gehört zum Inventar

    AW: Erfahrungsbericht zum 2004 Upgrade, als Entscheidungshilfe für Unentschlossene

    Zitat Zitat von Dr. Floyd Hall Beitrag anzeigen
    Für Nutzer der 32-Bit-Versionen wird dieses, oder das nächste, Funktionsupgrade wahrscheinlich auch das letzte sein, so daß diese Anwender überlegen müssen dieses Upgrade mitzumachen.
    Der Bericht ist ja prima, aber warum als Einstieg denn irgendwelche Gerüchte mit der Geschichte über das vermeintliche Ende von 32-bit Windows streuen?

    Und was genau sollen die Leute denn jetzt überlegen? Das Update nicht mitzumachen und deswegen noch schneller keinen Support mehr für ihre bestehende Version zu haben? Oder jetzt auf 64-bit umsteigen, obwohl es die aktuelle Version mitsamt Support doch noch als 32-bit Version gibt und zu 100%iger Sicherheit auch mindestens das folgende Update im Herbst als 32-bit Version kommen wird?

    Verunsichert doch nicht mit sowas die Leute! Die schlagen in manchen Foren jetzt schon auf und fragen, was sie denn JETZT machen sollen, weil angeblich Microsoft ihr 32-bit Windows einstellen würde.

    Wenn es wirklich so weit sein sollte, dass Microsoft irgendwann mal die 32-bit Version offiziell abkündigt, dann wird das sicherlich rechtzeitig vorher passieren. Es wird vermutlich so rechtzeitig passieren, dass man dann immer noch die 18 oder 30 Monate Supportzeitraum der dann aktuellen Version mitnehmen kann. Und DANN kann man sich ganz in Ruhe Gedanken machen, auf was oder wie man umsteigt.

    Noch mal ganz deutlich:
    - es gibt 2004 als 32-bit
    - es wird daher auch 20H2 (2009?) als 32-bit Version geben, da das wieder nur ein kleines Update wird.
    - es gibt aktuell 21H1 Builds in der Insider Preview als 32-bit. Die würde Microsoft zuerst canceln, wenn man 32-bit abdrehen wollen würde. Es wird daher, wenn ich tief in meine Glaskugel schaue, auch eine 21H1 Build in 32-bit geben.
    - falls man das jetzt doch mal so beibehält mit einem großen und einem kleinen Update pro Jahr, käme dann auch 21H2 als 32-bit Build.

    Also: momentan stellt niemand irgendwas ein. Nur OEM Hersteller, die dürfen auf neuen PCs kein 32-bit Windows mehr vorinstallieren, was hoffentlich im Jahr 2020 eh keiner mehr getan hat. Das ist alles, was sich ändert. Sonst nix! Kein Grund zur Panik, kein Grund für Gerüchte über ein angebliches baldiges Ende.

  15. #164
    Iskandar
    Lernt nie aus Avatar von Iskandar

    AW: Mai-Upgrade 2004 / 19041.264 Windows 10 ist verfügbar

    Hallo Inceptor
    Hast du die Updates im Store alle gemacht? Das Dragon Center ist meines Wissens ein App die es dort gibt.
    Ansonsten würde ich sie deinstallieren.wenn sie bei mir vorhanden wäre und solche Probleme macht.
    ( Das sagt ein Nicht-Gamer !)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -dragon.png   -store.png  

  16. #165
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Mai-Upgrade 2004 / 19041.264 Windows 10 ist verfügbar


Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •