Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 28 von 28

Thema: Windows 10-Spionage

  1. #16
    Rechts-2-3-4
    Gast

    AW: Windows 10-Spionage

    @Wolli218

    Ja, das habe ich gelesen. Deshalb frug ich ja, ob diese Anleitung was taugt! Ich möchte auch an der Registry nichts ändern.
    Geändert von Henry E. (08.07.2020 um 09:16 Uhr) Grund: Bitte keien Vollzitate

  2.   Anzeige

     
  3. #17
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10-Spionage

    Zitat Zitat von LoneSurvivor Beitrag anzeigen
    Ein Auszug aus den Datenschutzbestimmungen von Microsoft:

    "Schließlich werden wir auf personenbezogene Daten zugreifen, diese offenbaren und bewahren, einschließlich privater Inhalte (wie der Inhalt Ihrer E-Mails und andere private Mitteilungen oder Dateien in privaten Ordnern), wenn wir in gutem Glauben sind, dass dies notwendig ist, um: geltende Gesetze einzuhalten oder auf gerichtliche Verfahren zu antworten, einschließlich denen von Strafverfolgungsbehörden oder anderen staatlichen Stellen"
    Du und der Autor lassen eine entscheidende Bedingung weg. Das geschieht einzig und allein, nachdem der Nutzer eine Rechtsverletztung begangen hat. Man kann darüber streiten, ob alle diese Gründe nach europäischem und deutschem Recht ausreichend sind, welche Strafverfolgungsbehörden damit gemeint sind, usw. Sicherlich ist das eine vom amerikanischen Recht dominierte Datenschutzerklärung, allerdings gilt dann eben hier davon auch nur, was deutschem Recht entspricht.

    Jedenfalls wird Microsoft keine privaten Daten aus Deinen Ordnern kopieren, denn das wäre wie schon gesagt gegen Deinen Willen strafbar.

    Zitat Zitat von LoneSurvivor Beitrag anzeigen
    Bei meinem Smartphone habe ich die Möglichkeit gewisse Dienste abzuschalten. In sozialen Netzwerken bin ich nicht angemeldet.
    Träum weiter. Wenn Du eines der gängigen Smartphone-OS wie iOS oder Android verwendest, mußt Du die schon arg kastrieren, damit Google, Apple und die App-Betreiber und deren Kunden nicht mit Deinen Verwendungsdaten arbeiten. Daß Google oder Apple bzw. der Smartphone-Hersteller keinen Zugriff mehr auf die privaten Daten haben, wird sich kaum verhindern lassen. Um iOS oder Android auch nur halb so gut kontrollieren zu können wie Windows, ist sehr viel Aufwand möglich.

    Ich kenne jetzt die Datenschutzerklärungen von Google und Apple nicht. Angesichts dessen, daß die auch aus Amerika kommen, wird deren Datenschutzerklärung sich kaum von der von Microsoft unterscheiden.

    Zitat Zitat von Wolli218 Beitrag anzeigen
    Du hast den von Dir genannten Artikel aber schon bis zu Ende gelesen?

    Da steht nämlich:

    Bitte beachten Sie, dass es sich bei dieser Anleitung um ein etwas ältere Version handelt und das Microsoft inzwischen Windows 10 in Teilen angepasst hat.

    Da wir keinen Support mehr anbieten und unser Fokus auf dem Thema Webdesign liegt, bitten wir um Verständnis, dass wir keinen weiterführenden Support betreffend dieser Anleitung leisten können.
    Das ist ein allgemeines Problem. Anleitungen haben bei der derzeitigen Geschwindigkeit der Softwareentwicklung eine Halbwertszeit von Tagen oder Wochen. Leider dienen derartige Webseiten auch dem Clickbait und deswegen werden die Anleitungen meist nicht gelöscht.

  4. #18
    Rechts-2-3-4
    Gast

    AW: Windows 10-Spionage

    @build10240:

    Im Grunde genommen hast du Recht. Natürlich kann man es nicht ganz verhindern, dass Microsoft, Google, Android, etc. gewisse Daten erheben.

  5. #19
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Windows 10-Spionage

    Zitat Zitat von LoneSurvivor Beitrag anzeigen
    Ein Auszug aus den Datenschutzbestimmungen von Microsoft:

    "Schließlich werden wir auf personenbezogene Daten zugreifen, diese offenbaren und bewahren, einschließlich privater Inhalte (wie der Inhalt Ihrer E-Mails und andere private Mitteilungen oder Dateien in privaten Ordnern), wenn wir in gutem Glauben sind, dass dies notwendig ist, um: geltende Gesetze einzuhalten oder auf gerichtliche Verfahren zu antworten, einschließlich denen von Strafverfolgungsbehörden oder anderen staatlichen Stellen"
    Dass es dabei um Inhalte geht, die Du selbst auf OneDrive und damit auf MS Servern lagerst, das entgeht Dir offenbar. MS muss sich schon der eigenen Verantwortung wegen darum kümmern, dass auf den eigenen Servern keine illegalen Inhalte abgelegt werden. Also behält sich MS folgerichtig vor, von Dir auf OneDrive abgelegte Daten auf rechtswidrige Inhalte zu durchsuchen. Die Weitergabe an Dritte ist schon dann der Fall, wenn Du auf OneDrive gespeicherte Inhalte teilst und sie damit für von Dir selbst ausgewählte Dritte verfügbar machst.

    Ein anderer Teil der angeblichen Spionagefunktionen betrifft die Funktionen zur Kontensynchronisierung. Die funktioniert nun mal nicht, ohne dass diese Daten über MS Server gehen. Und auch bei den Apps gibts eine Weitergabe an Dritte, wie sollen auch Apps von Drittanbietern ihre Funktion gewährleisten, wenn keine Kommunikation mit ihren Servern möglich ist? Beispiel diverse Messenger, wie Whatsapp, Threema, Telegram, etc., wie sollen die ihre Aufgaben erfüllen, wenn Windows ihre Daten nicht zu den Heimatservern durchlassen darf? Wie soll MS automatisiert verbundene Fremd-E-Mail Konten abrufen und deren E-Mails in fast beliebigen Mail-Apps bereitstellen? Outlook.com kann in E-Mails vereinbarte Termine automatisch in den Kalender eintragen. Windows 10 besitzt die erweiterte Zwischenablage, die ihre Inhalte über sämtliche verbundenen Geräte bereitstellen kann, undenkbar ohne diese angeblichen Spionagefunktionen. Windows kann die Wortliste der Bildschirmtastatur auf alle verbundenen Geräte synchronisieren, die Browser synchronisieren ihre Lesezeichen und vieles mehr.

    Das kann man alles deaktivieren, indem man z.B. ein offline Konto nutzt, OneDrive nicht nutzt und die Kontensynchronisierung deaktiviert. Und das kann man alles mit den verfügbaren Einstellungsmöglichkeiten erreichen. Spionage sieht definitiv anders aus, aber das macht sich eben nicht so gut in Clickbait Artikeln, deren Grundaussagen schon bei Windows 8 widerlegt waren.

  6. #20
    wori
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10-Spionage

    Der Thread startete 4:39. Schätze das ist Langeweile mit Trollitis. Wäre nicht schade, diesen Thread zu schliessen.
    Dem Threadstarter sei gesagt, wechsele das Betriebsystem. Tue das gleiche auf Deinem Smartphone, wenn es IOS oder Android als BS hat.

  7. #21
    build10240
    gehört zum Inventar

    AW: Windows 10-Spionage

    Zitat Zitat von build10240 Beitrag anzeigen
    Ich kenne jetzt die Datenschutzerklärungen von Google und Apple nicht. Angesichts dessen, daß die auch aus Amerika kommen, wird deren Datenschutzerklärung sich kaum von der von Microsoft unterscheiden.
    Nur mal ein paar Auszüge aus Datenschutzerklarung – Datenschutzerklarung & Nutzungsbedingungen – Google
    Wir erheben auch die Inhalte, die Sie bei der Nutzung unserer Dienste erstellen, hochladen oder von anderen erhalten. Dazu gehören beispielsweise E-Mails, die Sie verfassen und empfangen, Fotos und Videos, die Sie speichern, Dokumente und Tabellen, die Sie erstellen, und Kommentare, die Sie zu YouTube-Videos schreiben.
    Wir nutzen Daten, um die Sicherheit und Zuverlässigkeit unserer Dienste zu verbessern. Dazu zählen das Erkennen, Verhindern und Bekämpfen von Betrug, Missbrauch, Sicherheitsrisiken und technischen Problemen, die Google, unseren Nutzern oder der Öffentlichkeit schaden könnten.

    Um Ihre Daten zu diesen Zwecken zu verarbeiten, verwenden wir verschiedene Technologien. Wir nutzen automatisierte Systeme, die Ihre Inhalte analysieren, sodass wir Ihnen personalisierte Suchergebnisse, personalisierte Werbung oder andere Funktionen bereitstellen können, die auf Ihre Nutzung unserer Dienste zugeschnitten sind. Zusätzlich analysieren wir Ihre Inhalte, damit wir Missbrauch erkennen können, wie Spam, Malware und illegale Inhalte. Wir verwenden auch Algorithmen, um Muster in Daten zu erkennen. Google Übersetzer hilft beispielsweise Personen, über Sprachbarrieren hinweg zu kommunizieren, indem der Dienst geläufige Sprachmuster in Sätzen erkennt, die übersetzt werden sollen.
    Wer sein Androidgerät standardmäßig mit Google-Konto betreibt - anders wäre ja sehr umständlich -, ist davon betroffen.

    Bei Apple sieht es grob genauso aus: Rechtsabteilung - Apple Datenschutzrichtlinie - Apple

  8. #22
    Rechts-2-3-4
    Gast

    AW: Windows 10-Spionage

    @wori:

    "Der Thread startete 4:39. Schätze das ist Langeweile mit Trollitis."

    Diese dümmliche Aussage hättest du dir sparen können ;-)

  9. #23
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Windows 10-Spionage

    Hallo LoneSurvivor

    Ich finde allein schon das Video aus dem Jahre 2015 schon etwas befremdlich, es stammt aus der 1. Windows-Version 1507 zwischendurch sind wir 10 Windowsversionen weiter (nämlich 2004) und auch die Datenschutzbestimmungen wurden mehrfach überarbeitet und auch die dazugehörigen Einstellungen,

    Grenze deine Suche zu Windows 10 mal bei Google und Co auf das letzte Jahr ein, dann erhältst Du auch Anleitungen und auch Videos, die relativ aktuell sind.

    Hier im Forum befassen wir uns seit 2014 mit der Datentelemetrie und es existieren hier dutzende von Threads von Spionage , Datenklau und Datentelemetrie und auch Datenschutz mit erheblichen Diskussionspotential. Auf deine Anleitung gehe ich jetzt mal nicht ein da sie nicht mehr den Realitäten entspricht.

    Dokumentiert hatte ich das aktuell hier schon mal

    Datenschutz und Dashboard, welche Telemetriedaten sind nötig oder nicht

    Wer diese ganzen Einstellungen auch noch mit Registry-Einstellungen nutzt braucht auch kein Windows 10 mehr, denn aller Komfort ist dann hinfällig, das beinhaltet dann nämlich auch die Sicherheits-Updates die jeden Monat erscheinen und die halbjährlichen Funktionupdates die alte Fehler fixen und neu Funktionen bereitstellen.

    Ich persönlich gebe als Insider alle Daten preis die Microsoft zur weiteren Entwicklung braucht und mir ist noch nie ein Fall bekanntgeworden das Microsoft mit diesen Daten Schindluder betreibt, denn nach so einem Bericht such ich schon seit Jahren vergeblich

    Mache Du aus dem System was Du willst, aber dann hat auch eine Fehlersuche hier kaum Erfolg wenn das System so verbogen wird

    Denke mal drüber nach
    Geändert von Henry E. (08.07.2020 um 10:09 Uhr) Grund: Anrede

  10. #24
    Rechts-2-3-4
    Gast

    AW: Windows 10-Spionage

    @Henry E.:

    Ich werde mein System nicht anrühren. Danke, für deine Ausführungen!

  11. #25
    Iskandar
    gehört zum Inventar Avatar von Iskandar

    AW: Windows 10-Spionage

    Ich wollte zum Abschluss auch noch kurz sagen, wie Henry bin auch ich seit vielen Jahren seit Beginn) Insider.
    Mein Rechner ist für Microsoft so offen wie ein Scheunentor. ich kümmere mich wenig,was MS sich da holt aber ich hab noch nie irgendwelche negativen Nebeneffekte mitbekommen dadurch.
    ich habe oben in #3 nachtraglich noch etwas angehangt,was du vielleicht gar nicht mehr gesehen hast.
    Hol dir das Tool und schau dir die Daten an.

  12. #26
    SrWorks
    lerne immer dazu

    AW: Windows 10-Spionage

    Zitat Zitat von PeteM92 Beitrag anzeigen
    Ein Hinweis an die Moderatoren:

    Es wurden schon sinvollere Diskussionen mit einem Vorhängeschloss belegt
    Dem kann ich nur voll zustimmen

  13. #27
    AdminLizzy
    Jung genug um zu lernen Avatar von AdminLizzy

    AW: Windows 10-Spionage

    @LoneSurvivor
    Ich frage mich, was du mit diesem Thread erreichen wolltest.
    Ich vermute mal, mit dem Gegenwind hast du bestimmt nicht gerechnet. Also viel Lärm um nichts.


    Mein Tipp an dieser Stelle, bevor du ein Thema eröffnest, und dazu noch so ein sensibles, recherchiere gründlich und beleuchte dies von allen Seiten (z. B. verschiedene Quellen).
    Letztendlich zählen belegbare Fakten.
    Geändert von AdminLizzy (08.07.2020 um 11:23 Uhr) Grund: Korrektur

  14. #28
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Windows 10-Spionage

    Nach der Antwort hier betrachte ich das Thema als erledigt und somit können wir es auch schließen

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •