Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Immer wieder Einträge im Zuverlässigkeitsverlauf: Mystic Light.

  1. #1
    QiPeW
    kennt sich schon aus

    Ausrufezeichen Immer wieder Einträge im Zuverlässigkeitsverlauf: Mystic Light.

    Hi,
    Ich habe Screenshots zu diesem problem hoffentlich richtig mit hochgeladen, das ihr diese ansehen könnt, ich freue mich auf hilfe für dieses problem. lieben gruß QiPeW
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -screenshot-13-.png   -screenshot-10-.png   -screenshot-15-.png   -screenshot-14-.png   -screenshot-12-.png  

    -screenshot-11-.png   -screenshot-9-.png  

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Iskandar
    gehört zum Inventar Avatar von Iskandar

    AW: Immer wieder Einträge im Zuverlässigkeitsverlauf: Mystic Light.

    In den Screenshots steht doch hinter den Eintragen in blau "technische Details" Öffne lieber das mal und stell es hier ein.
    Oder schmeiss einfach diese Google App "Mystik Light" aus deinem Computer.
    Nachtrag
    Auch wenn dieser blaue Text nicht zu sehen sein sollte, dann den Balken selbst anklicken. ( Siehe Screen 2.)
    Dann erhälst du diese Info ( Screen 1)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -zu1.png   -zu2.png  
    Geändert von Iskandar (09.08.2020 um 12:23 Uhr)

  4. #3
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Immer wieder Einträge im Zuverlässigkeitsverlauf: Mystic Light.

    Guten Morgen!
    Bei allen Zuverlässigkeitsanzeigen war der Prozess LEDKeeper2.exe beteiligt. Das ist ein Bestandteil von MysticLight.
    Wie @Iskandar schon schrieb, schmeiß dieses Geblinke raus und du hast Ruhe.

  5. #4
    JochenPankow
    experimentiert sehr gerne Avatar von JochenPankow

    AW: Immer wieder Einträge im Zuverlässigkeitsverlauf: Mystic Light.

    Zitat Zitat von Iskandar Beitrag anzeigen
    Oder schmeiss einfach diese Google App "Mystik Light" aus deinem Comuter.
    Eine "Google-App" ist das jedoch nicht! BING ergibt das hier: Mystic Light RGB Gaming PC - Empfohlene RGB-Komponenten und -Peripherie | MSI ...

  6. #5
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    AW: Immer wieder Einträge im Zuverlässigkeitsverlauf: Mystic Light.

    Da dürfte aber noch mehr Murks vorhanden sein, wenn LSASS und MOBSYNC abschmieren.

    LEDKeeper gehört zu MSI MysticLight, buntes LED-Geflimmer, das im PC verbaut wurde. cc_engine_x64 ist irgendwas zu Gaming.

    Ist Windows 10 ein Upgrade von Windows 7/8 oder eine Neuinstallation?

  7. #6
    inceptor
    nicht mehr wegzudenken Avatar von inceptor

    AW: Immer wieder Einträge im Zuverlässigkeitsverlauf: Mystic Light.

    Mystic Light gehört zum MSI Dragon Center (Software von MSI für OC (per Windows), Lüftersteuerung, Hardware Monitor etc.) und sorgt, bekannterweise, auch für die LED (RGB) Steuerung (Synchronisierung) von kompatiblen Komponenten und Peripherie (LED's direkt auf dem MB oder via Anschluss).
    Für die, die es bunt mögen ;-) Ist halt für die MB's von MSI (bei der CD, für MB, ist es auch drauf).

    So einen Fehler, wie "LEDKeeper.exe oder LEDKeeper2.exe" hatte ich auch schon mal im Zuverlässigkeitsverlauf, wenn ich mich recht entsinne. Mein Mainboard hat zwar keine RGB Beleuchtung direkt verbaut aber die nötigen Anschlüsse sind da, es ist von MSI und das Dragon Center ist installiert.
    Der Fehler war nur einige Male im Verlauf zu sehen.
    Leider weiß ich nicht warum dieser Fehler überhaupt aufgetreten ist und erst recht nicht warum er wieder verschwunden ist.

    Mir ist schon öfters aufgefallen das, dieses Dragon Center bei den Updates (Live Update) nicht die neuste Version zur Verfügung stellt, deshalb würde ich mal überprüfen ob du die neuste Version drauf hast:
    MSI Dragon Center
    Version 2.0.57.0
    Support fur MPG X570 GAMING PLUS | Motherboard - The world leader in motherboard design | MSI Deutschland

    Nebenbei bemerkt, das Dragon Center kann auch so schon Probleme und damit Einträge im Zuverlässigkeitsverlauf verursachen, ist fehleranfällig.

    Kann auch sein, das es erst seit einer bestimmten Version Probleme macht, das Dragon Center..?

    Wenn du die LED RGB Steuerung nicht brauchst (und auch sonst nichts vom Dragon Center), dann deinstalliere das MSI Dragon Center, somit ist der Fehler beseitigt, wie es Iskandar schon schrieb.

    Soweit ich weiß, hat dein Mainboard nur rote LED's (fest) verbaut (Rückseite), wie bei den MPG GAMING PLUS üblich. Ich bezweifle das diese funktionieren ohne Mystic Light, man könnte es ausprobieren, natürlich geht dann Peripherie die per RGB Anschluss womöglich dran ist, auch nicht mehr.


    Nachtrag:
    Hast du am JRGB oder JRAINBOW (am Mainboard) irgendwelche Peripherie angeschlossen (RGB LED Lüfter oder Strips etc.)?

    Ich persönlich kann mit RGB Beleuchtung bei PCs nicht viel anfangen und deaktiviere deshalb immer soviel wie möglich.
    Geändert von inceptor (08.08.2020 um 22:00 Uhr)

  8. #7
    QiPeW
    kennt sich schon aus

    AW: Immer wieder Einträge im Zuverlässigkeitsverlauf: Mystic Light.

    Ja ich habe lüfter die rgbw haben, also wenn das problem eigentlich gar kein problem ist dann kann ich ja diese meldungen ignorieren?!

  9. #8
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Immer wieder Einträge im Zuverlässigkeitsverlauf: Mystic Light.

    Wenn eine andere Version des Dragon Centers keine Besserung bringt, dann ignoriere das einfach. Dein PC läuft ansonsten stabil. Ohne Blick in den Zuverlässigkeitsverlauf wäre das gar nicht aufgefallen.
    Hast du das empfohlene BIOS-Update schon ausgeführt?

  10. #9
    QiPeW
    kennt sich schon aus

    AW: Immer wieder Einträge im Zuverlässigkeitsverlauf: Mystic Light.

    ehm ne ich weiss nicht wie ich das Bios updaten vollziehen kann :/

  11. #10
    Ponderosa
    Windows-Cowboy Avatar von Ponderosa

    AW: Immer wieder Einträge im Zuverlässigkeitsverlauf: Mystic Light.

    ehm ne ich weiss nicht wie ich das Bios updaten vollziehen kann :/
    Das verrät dir das Handbuch zu deinem Motherboard.
    Aber nur unter einer Voraussetzung. Du musst es lesen!

  12. #11
    QiPeW
    kennt sich schon aus

    AW: Immer wieder Einträge im Zuverlässigkeitsverlauf: Mystic Light.

    ich werds lesen aber sobald ich merke ich blick da nicht durch lass ich es und versuch mir anderweitig zu helfen, immerhin sind wir ja hier eine gemeinschaft und es gibt teamviewer =)

  13. #12
    MSFreak
    gehört zum Inventar Avatar von MSFreak

    AW: Immer wieder Einträge im Zuverlässigkeitsverlauf: Mystic Light.

    immerhin sind wir ja hier eine gemeinschaft und es gibt teamviewer
    ... ein BIOS-Update lässt sich nicht per Teamviever machen ! Geht was schief, war es das, und nur ein routinierter User vor Ort kann das Problem dann beheben.

  14. #13
    inceptor
    nicht mehr wegzudenken Avatar von inceptor

    AW: Immer wieder Einträge im Zuverlässigkeitsverlauf: Mystic Light.

    Zitat Zitat von QiPeW Beitrag anzeigen
    Ja ich habe lüfter die rgbw haben, also wenn das problem eigentlich gar kein problem ist dann kann ich ja diese meldungen ignorieren?!
    Ja, kannst du ignorieren.


    Das BIOS zu flashen war früher wesentlich "gefährlicher" als heutzutage, deshalb hieß es auch "Never change a running system"... Das soll aber nicht bedeuten das es nun vollkommen "sicher" ist.

    Wenn z.B. der Strom während des BIOS Updates unterbrochen wird, dann hat man normalerweise ein grosses Problem.
    Abhilfe kann da eine USV Einheit schaffen, aber wie oft kommt das Problem mit dem fehlendem Strom schon vor, bei uns (außer vielleicht einmal die Sicherung, aber auch das nicht wirklich oft).

    Hier ein Video, MSI kommt auch kurz vor:
    UEFI / BIOS Update Anleitung - MSI | ASUS | Gigabyte | AsRock - YouTube

    Eine kurze Anleitung:
    WARNUNG: Das Mainboard könnte einen Schaden nehmen.

    Info: Alle geänderten Einstellungen im BIOS gehen verloren bei einem BIOS Update.
    Mache das Update auf keinen Fall über das Dragon Center!

    Mache es über das BIOS/UEFI, über M-Flash! per USB-Stick.

    Ein USB Stick mit LED wäre von Vorteil, da du mit der LED erkennst ob noch was geht.

    Formatiere den USB Stick auf FAT32 (kannst du per Windows machen), der Stick sollte nicht mehr als 32 GB Speicher haben (manche sprechen von kleineren, max 16 GB, aber auch nicht zu klein...). Bei mir hat es mit 32 GB funktioniert.

    Lade dir die neuste Version des BIOS herunter, die oberste hier (MSI empfiehlt für den Download: "Chrome, Firefox 3.0 oder IE 8.0 und höher" zu verwenden)
    Support fur MPG X570 GAMING PLUS | Motherboard - The world leader in motherboard design | MSI Deutschland
    (Momentan ist das die Version 7C37vA8)

    Diese entpackst du, und die entpackten Dateien in dem Ordner verschiebst du auf den USB Stick (ist eine .txt Datei drin und die wichtige File (.A80), verschiebe beide bzw. alle auf den USB Stick.

    Den USB Stick schiebst du an einem USB 2.0 Port rein, neben dem PS/2 Anschluss, also ganz oben (ist bei dir markiert).

    Beim nächsten Start des PC's auf DEL bzw. ENTF drücken und im BIOS bzw. UEFI auf M-Flash klicken und danach auf deinem USB Stick die Datei auswählen (E7C37AMS.A80):
    Dann läuft das BIOS Update, auf keinen Fall unterbrechen oder den PC ausschalten! "BIOS is updating"...
    Danach startet der PC neu.

    Wenn alles fertig ist und läuft noch kurz Clear CMOS (Reset BIOS) machen.

    Danach noch die Einstellungen im BIOS wieder anpassen, wenn überhaupt Änderungen vorgenommen wurden.

    FERTIG

    -------

    Jetzt habe ich noch gelesen das du bei deinem Mainboard einen BIOS Flash Button am Mainboard hinten oben hast. Trotzdem kannst du es ohne diesen Button so machen.

    Ansonsten halt mit dem Button, aber der Weg ist mir nicht geläufig...

    Hier wird alles wichtige gezeigt, für Flash über Button:
    MSI(R) HOW TO use Flash BIOS Button - YouTube

    "Aktualisierung des BIOS mit der Flash BIOS Taste
    Vorbereitung:
    Laden Sie bitte die neueste BIOS Version, die das Modell des Motherboards entspricht,
    von der offiziellen MSI Website und benennen die BIOS-Datei im MSI.ROM um. Und
    speichern Sie die MSI.ROM-Datei im Root-Verzeichnis des USB-Flash-Speichers.
    Wichtig
    Nur USB-Flashlaufwerke im FAT32-Format unterstützen einen BIOS-Update per Flash
    BIOS Taste.
    1. Verbinden Sie die Stromversorgung an dem CPU_PWR1 und ATX_PWR1-Stecker.
    (Die Stromversorgung ist erforderlich.)
    2. Stecken Sie das USB-Flashlaufwerk, das die MSI.ROM-Datei enthält, in dem
    Anschluss des Flash BIOS auf der Rückseite E/A des Panels ein.
    3. Drücken Sie die Taste Flash BIOS, um das BIOS zu flashen, nun beginnt die Flash
    BIOS LED zu blinken.
    4. Nachdem das Flashen des BIOS vollständig ist, erlischt die Flash BIOS LED.
    "
    Quelle: MSI
    https://download.msi.com/archive/mnu...7v2.1-EURO.pdf
    Bei der FlashBack+ Methode über den Button, musst du unbedingt die BIOS Datei in MSI.ROM umbenennen, diese sollte die einzige Datei sein (wie im Video).

    Ich denke die Methode über den BIOS Flash Button ist für neue Systeme die noch keine CPU, RAM etc. haben gedacht. Ich würde über M-Flash gehen.

    Weitere Infos zum Flash über Button:
    4.1. MSI:
    1) Ladet euch das aktuelle BIOS von der Herstellerseite herunter, welches die neuen CPU's der 3. Ryzen-Generation unterstüzt.
    2) Benennt die Datei in "MSI.ROM" um.
    3) Packt diese Datei auf einen USB-Stick im FAT32-Format
    4) Steckt den USB-Stick in den richtigen USB-Port (schaut in euer Handbuch, welcher der richtige Port ist).
    5) Versorgt euer Mainboard mit Strom. Ihr benötigt den 24-PIN ATX Stecker und den 8-PIN EPS für die CPU.
    Denkt daran, dass euer Netzteil natürlich eingeschaltet sein muss beim Flashvorgang
    6) Drückt nun den USB BIOS Flashback knopf. Nach wenigen Sekunden sollte ein rotes Licht aufblinken, welche euch zeigt,
    dass das BIOS nun upgedated wird. Sobald das Blinken aufgehört hat, seid ihr fertig und das BIOS des Mainboards ist auf dem neuesten Stand
    und bereit für den Einsatz der 3rd Gen Ryzen CPU's.
    Schaltet das Netzteil nun aus und nun könnt ihr die Kabel auch wieder trennen, um das Board mit CPU, RAM und Kühler zu bestücken, sodass
    ihr anfangen könnt euren PC zusammenzubauen.
    Quelle: Anleitung - Guide: BIOS-update bestimmter B450 / X470-Boards durch USB BIOS Flashback (extern) | HardwareDealz Forum

    Ich hoffe ich konnte dir helfen.
    Geändert von inceptor (09.08.2020 um 13:58 Uhr)

  15. #14
    QiPeW
    kennt sich schon aus

    AW: Immer wieder Einträge im Zuverlässigkeitsverlauf: Mystic Light.

    ich werde es versuchen,aber denke nicht das ich es bis ende nächste woche schaffe muss erstmal ein led-usb stick 32gb bestellen und mir nochmal alles 6mal durchlesen bis ich mir 100% sicher bin dass ich das schaffe, vielen lieben dank für die mühe und hilfeleistung

  16. #15
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Immer wieder Einträge im Zuverlässigkeitsverlauf: Mystic Light.

    @QiPeW, es ist zwar schön, wenn man sieht, ob der USB-Stick noch in Arbeit ist, aber es geht auch ohne diese LED.
    Nach dem Update bekommst du eine Vollzugsmeldung. Zumindest in der Form, dass du aufgefordert wirst, neu zu starten oder der Rechner selbst neu startet.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •