Anzeige
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Fonts unter Win 10 unscharf unter Linux nicht

  1. #1
    iamchrism
    Herzlich willkommen

    Fonts unter Win 10 unscharf unter Linux nicht

    Hallo zusammen,

    ich bin Chris und neu hier, weil sämtliche Lösungswege, die ich fand kein besseres Ergebnis erzielen. Vorab, ich nutze normalerweise Linux, bin aber aufgrund einer beruflichen Software zu Windows verdammt. Ich habe einen 22 Zoll Füll HD Monitor, der in 1920 mal 1080 auflöst, jedoch unter Windows in verpixelter Schrift. Unter Linux ist die komplett glatt. Schriftenglättung, 100 Prozent Skalierung etc alle Tipps, die sich finden lassen, versucht. Keine Änderung. Auch sämtliche Intel Treiber der onboard Graka versucht. Nichts

    Wäre nett, wenn jemand noch eine Lösung hätte. Anbei Bilder. Danke und schönes Wochenende euch allen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Fonts unter Win 10 unscharf unter Linux nicht-img_20201024_133520.jpg  

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Fonts unter Win 10 unscharf unter Linux nicht

    Hallo lamchrism und willkommen , suche mal nach Clear Type-Text anpassen in der Taskleistensuche

  4. #3
    iamchrism
    Herzlich willkommen

    AW: Fonts unter Win 10 unscharf unter Linux nicht

    Hallo Henry,

    danke erstmal. Hab ich jedoch schon und dieser Pixelbrei ist das beste Ergebnis.

  5. #4
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Fonts unter Win 10 unscharf unter Linux nicht

    Hast Du Gammawerte, Helligkeit und Kontrast auch mal eingestellt?

    Hole Dir mal den EIZO-test und prüfe damit auch mal

  6. #5
    iamchrism
    Herzlich willkommen
    Gerade geprüft. Haut alles hin, ist halt komisch, dass egal welches Linux ich installiere, direkt total scharfe Schrift vorhanden ist. So können meine Augen auf Dauer nichts mit Windows anfangen. Schade. Aber danke dir und ein schönes Wochenende

  7. #6
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Fonts unter Win 10 unscharf unter Linux nicht

    Dann habe ich nur noch das hier wenn Du in der Taskleisten Suche sys aufrufst

    Fonts unter Win 10 unscharf unter Linux nicht-img_071.png

    Oder einen Eingriff in die Registry

    Kurzanleitung: Schrift unscharf unter Windows 10 - Registry bearbeiten

    Öffne das Startmenü und gebe "regedit" ein. Klicke mit der rechten Maustaste auf die Kachel und wähle "Als Administrator ausführen" aus.
    Gebe oben in die Leiste Computer\HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Desktop ein und drücke [Enter].
    Mache einen Doppelklick auf "Win8DpiScaling". Ändere den Wert von 0 auf 1 und klicke auf "OK". Jetzt sollte die Schrift nicht mehr unscharf sein.

  8. #7
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Fonts unter Win 10 unscharf unter Linux nicht

    Über welchen Anschluss ist der Monitor verbunden?
    Sind die Farbstreifen erst bei der Aufnahme entstanden oder auch auf dem Monitor sichtbar?

  9. #8
    PeterK
    gehört zum Inventar Avatar von PeterK

    AW: Fonts unter Win 10 unscharf unter Linux nicht

    Zitat Zitat von iamchrism Beitrag anzeigen
    Ich habe einen 22 Zoll Füll HD Monitor, der in 1920 mal 1080 auflöst, jedoch unter Windows in verpixelter Schrift. Unter Linux ist die komplett glatt. Schriftenglättung, 100 Prozent Skalierung etc alle Tipps, die sich finden lassen, versucht.

    Auch sämtliche Intel Treiber der onboard Graka versucht.
    Hallöchen,

    Was ist das für ein 22" Full HD in 1920 mal 1080 Monitor (ziemlich Grenzwertig)?

    Und ist das Tatsächlich eine Onboard Grafikkarte oder eher eine iGPU bzw. welche zb. iGPU - Intel UHD Graphics 630 oder was?

    Chipsatztreiber installiert?

    Fülle am besten dein Profil mit deinen Hardware Daten aus falls später noch Fragen kommen.

    Windows mit Linux zu vergleichen ist eine schwierige Angelegenheit, so wie Volkswagen mit BMW vergleichen zu wollen.

  10. #9
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: Fonts unter Win 10 unscharf unter Linux nicht

    Ich habe gerade versucht, das mal nachzuvollziehen.

    Rechner AMD Ryzen 5 3600, MSI B450M Mortar Max, AMD Radeon RX 570
    Monitor V7 L238E (24 ", 1920x1080)

    Zum Vergleich habe ich die Spiegel-Seite in Firefox einmal unter Windows10 (20H2) und zum anderen unter Linux Mint (gebootet vom USB-Stick) angeschaut, wobei ich absolut keinen Unterschied in der Darstellung zwischen Windows und Linux erkennen konnte.

    Allerdings: bei einem 24" Monitor in ca. 65 cm Leseentfernung läßt eine Auflösung von 1920x1080 schon Pixel erkennen. Aber das ist unabhängig von Windows oder Linux.

  11. #10
    mh0001
    gehört zum Inventar

    AW: Fonts unter Win 10 unscharf unter Linux nicht

    Unter Windows 10 trifft man auf verschiedene Arten von Schriftartenglättung. Es gibt greyscale smoothing sowie das von ClearType üblicherweise bekannt subpixel smoothing.

    Das eine glättet die Schrift indem es eine Kantenglättung mithilfe von interpolierten Grauwerten vornimmt (=ganze Pixel), das andere benutzt Subpixel (rot, grün, blau) an den Rändern des Fonts.

    Letzteres wird in der Regel als schärfer empfunden, kann jedoch wenn man dicht heran geht zu wahrnehmbaren Farbsäumen führen. Aus diesem Grund bevorzugen einige Programme das greyscale smoothing. Das wirkt gelegentlich leicht unscharf, vor allem verändert sich die Schärfe wenn man das Fenster hin und her schiebt leicht, weil das Pixel Alignment dann manchmal einfach nicht passt. Dafür jedoch ist es frei von jeglichen Farbsäumen.

    Prominentes Beispiel, wo greyscale smoothing/antialiasing verwendet wird, sind die Microsoft Office Programme wie Word, sowie der alte Edge Browser.
    Prominentes Gegenbeispiel, wo vollständig auf subpixel smoothing gesetzt wird, sind praktisch alle anderen Browser wie Chrome, Firefox und der neue Edge. Dadurch wirken gerade kleine Schriften dort zum Teil deutlich schärfer.

    Die Settings-App von Windows 10 aus welcher der Screenshot im Eingangspost ist, verwendet zum glätten die unschärfere greyscale-Variante.
    Ich glaube unter Linux findet das Smoothing generell mit subpixeln statt. Daraus könnte je nach Vergleich der Eindruck enstanden sein, Schriften seien unter Linux generell schärfer.

    Vergleicht man aber z.B. Chrome oder Firefox zwischen Windows und Linux, sieht die Schrift gleich aus, weil exakt dieselbe Glättungstechnik zum Einsatz kommt.

    Hier ist ein Vergleich, der die Unterschiede verdeutlicht (draufklicken damit es groß dargestellt wird):

    Fonts unter Win 10 unscharf unter Linux nicht-subpixel-side-by-side.gif

    Das obere findet man in z.B. Microsoft Word und ich glaube den meisten UWP-Apps wenn mich nicht alles täuscht, sowie der Settings-App. Das untere findet man in Firefox, Chrome usw..
    Geändert von mh0001 (27.10.2020 um 15:34 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •