Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 121
Danke Übersicht204Danke
Thema: Glaubt Microsoft eigentlich wirklich...... .....an das was so kommuniziert wird?? Bei aller Begeisterung und allem Sachverstand: Glauben die wirklich in 2 Monaten ein verteilbares ...
  1. #1
    keksvertilger
    nicht mehr wegzudenken

    Glaubt Microsoft eigentlich wirklich......

    .....an das was so kommuniziert wird??

    Bei aller Begeisterung und allem Sachverstand:

    Glauben die wirklich in 2 Monaten ein verteilbares WIN10 zu haben?

    Glauben die wirklich es macht irgendeinen Sinn, bereits für den Herbst, der dann sicher erst im Winter stattfinden wird, ein großes Update (die "Fertigstellung") anzukündigen?

    Glauben die wirklich, es macht Sinn wieder eine WP7-Nummer abzuziehen und die paar im Umlauf befindlichen Devices in Rente zu schicken?

    Die Wahrscheinlichkeit für ein letztendliches Wandeln auf alten Pfaden steigt zusehends und meine Befürchtung, dass da ein Riesenflopp kommt auch! Viele, viele Ideen und richtig gute Ansätze. Aber was ist, macht echt Angst.

    Nimmt das jemand ähnlich wahr??


    EDIT:

    Zumindest ich mit der Eröffnung des Themas wollte WIN10 in keiner Weise schlecht reden. Niemand muss diesbezüglich in die Verteidigung oder Argumentation gehen! Und es geht mir um die öffentliche Wahrnehmung und weniger um uns Fanboys. Wir kommen sowieso klar.

    Die Strategie stelle ich in Frage. Es zeichnet sich ab, dass ähnliche Fehler wie mit VISTA/ WIN8 sich mit WIN10 wiederholen. Ebenso im Bezug auf WP.

    Wenn die 180-Grad-Wende am Ende nicht ankommt - und so sieht es aktuell aus - was bleibt dann außer einer never-changing-story?

    Es wiederholt sich das, was MS mit VISTA und mit WIN8/8.1 schweren Schaden gebracht hat. Die einzige Veränderung die wahrnehmbar ist, sind die großen, ja viel größeren Versprechungen die gemacht werden. Somit sehe ich das Risiko, das der Schaden diesmal ebenfalls noch größer sein könnte.

    Alleine die Bereitstellung von WIN10, welche effektiven Nutzen hat der 0815-User davon im Vergleich zu WIN7/ WIN8.1? Das mehr das versprochen und gezeigt wird, das muss her, einhergehend mit der Veröffentlichung. Das was Nadella sagt, die Menschen müssen Windows wieder wollen - das ist es was ich in Frage stelle auf dem Weg der sich abzeichnet.

    Jetzt sieht es so aus, dass im Sommer ein fertiges Grundsystem mit einem Startmenü kommt. Das soll im "Herbst" dann aktualisiert werden. Irgendwann kriegen die WP´s Updates auf WIN10, Keyfeatures werden aber nur mit neuer Hardware verfügbar sein. Von hier kommt die Argumentation bezüglich WP7 - das ist der gleiche Break wie damals. Selbst aktuell im Verkauf befindliche Geräte werden vieles nicht unterstützen.... - Ich finde, das geht einfach nicht bei dieser kleinen Nutzerbasis, die Leute fühlen sich zum zweiten Mal betrogen!

    Und wie mit WIN8/WIN8.1 begonnen soll eine komplette Infrastruktur, ein Dienst, ein Service unter das Volk gebracht werden. Der muss FERTIG sein. Das muss vollständig nutzbar und erlebbar sein, vom ersten Tag an. Das ging mit 8 gründlich in die Hose und läuft bis heute nicht. Und auch jetzt ist das wieder im absoluten Bastelstatus, sh. Outlook.com. MS hat es während der letzten Jahre nicht auf die Reihe gebracht diese Infrastruktur fehlerfrei zum Laufen zu bringen und jetzt, 2,5 Monate vor dem geplanten Release, sind für die zukünftige Infrastruktur noch nicht einmal die Grundsatzentscheidungen durch...

    Zum Schluß das klare Statement - ich freue mich wie Bolle auf das fertige Päckchen!! Ich finde es aber schade, wird es versaut bevor es ankommt. Und aktuell scheint das so....


    EDIT:

    Die aktuellen News von heute (06.05.2015) sprechen diesbezüglich ebenfalls klare Worte - DANKE Martin!


    EDIT: (09.05.2015)

    Hier wieder ein schöner Beitrag von Martin - genau das habe ich hier thematisiert:

    Microsoft Edge: Synchronisation kommt mit Verspätung - Dr. Windows


    "Ich kenne die Argumentation, dass das doch nicht so dramatisch sei, denn Windows 10 könne ja durch die ständigen Updates immer weiter entwickelt und um neue Features ergänzt werden. Das ist auch eine wunderbare Sache, wenn es dazu genutzt wird, ein gutes System noch besser zu machen. Es sollte nicht als Rechtfertigung dafür benutzt werden, etwas komplett Unfertiges auf den Markt zu werfen, dem wichtige Dinge fehlen - die Xbox One lässt grüßen.

    Ich bin nach wie vor sicher, dass Windows 10 ein sehr cooles System werden wird, aber eben nicht im Sommer 2015."

    EDIT: (10.05.2015)

    http://www.drwindows.de/content/6374...n-browser.html

    Demnächst erscheint dann bei http://www.der-postillon.com/ die Meldung "Windows 10 erscheint ohne Windows 10" - Sie würden es DOCH besser einfach ein Jahr verschieben die superschlauen Kommunikationsprofis bei Microsoft.....
    Geändert von keksvertilger (10.05.2015 um 10:54 Uhr)
    Juliane-2003, pierrej, AltPeter und 2 weitere bedanken sich.

  2. #2
    Shiran
    Bin schon Groß!! Avatar von Shiran

    AW: Glaubt Microsoft eigentlich wirklich......

    Ja!Ich,keksvertilger!
    Es läuft doch oft so ab....! Schnell,schnell,Neu...,Fehler... und nach einem Jahr gibt es schon wieder ein Neues Windows!!
    Vieles ist unausgereift!
    Warum läuft ein BS nicht 10-12-14-Jahre... fast keine Fehler,alle Prog. laufen,man hat keinen Stress das etwas nicht mehr läuft!!
    Schaue Dich doch nur hier im Forum um was für Fehler und...und... kommen,womit die User sich herumschlagen...!
    Mit einem ausgereiften System hat man solche Probleme nicht!
    Juliane-2003, pierrej und PanaG2 bedanken sich.

  3. #3
    slimmer2
    gehört zum Inventar Avatar von slimmer2

    AW: Glaubt Microsoft eigentlich wirklich......

    Was meinst du mit Windows Phone 7 Nummer.
    Es wurde doch gesagt alle Lumia mit Windows 8 bekommen Windows 10

  4. #4
    Iskandar
    Lernt nie aus Avatar von Iskandar

    AW: Glaubt Microsoft eigentlich wirklich......

    Hallo keksvertilger
    Also ich teile deine Meinung nicht. Nehme mal an,du hast schon Erfahrung mit Windows 10,bzw. du hast es installiert?
    Die Entwicklung von Windows 10 begann ja wesendlich früher als der Zeitpunkt als die erste Pre an Tester verteilt wurde im Herbst 2014,daher kann man ja nicht sagen,schnell,schnell entwickelt und auf den Markt geworfen!
    Ich bin seit dem Anfang dabei und was ich bis heute erkenne,ist in 2 oder drei Monaten sicher soweit,dass man es als Final Release an alle Interessierte verteilen kann.
    Zur Erinnerung: Windows 7 war beim Release auch noch längst nicht fertig.Es war ein modifiziertes Vista,welches wenig Erfolg hatte.
    ich kam damals von XP zu Vista und war dann aber echt froh,dass Microsoft Vista verbesserte und ihm einen neuen Namen gab: Windows 7 . Wirklich brauchbar wurde Win 7 aber dann erst,mit dem SP 1.
    Daher finde ich gar nichts dabei,dass MS heute sagt,einige Features werden später nachgereicht.
    Angst vor einem Flopp? Nein,ist unvorstellbar für mich,weil es gibt kaum Alternativen zu Win 10 die was taugen.Das nun alle wechseln auf Linux ist auch nicht ersichtlich.Also was soll's? Es ist doch besser,an Win 1o zu glauben und aktiv daran teilzunehmen an der Entwicklung indem man Feedbacks schreibt.

  5. #5
    keksvertilger
    nicht mehr wegzudenken

    AW: Glaubt Microsoft eigentlich wirklich......

    Ja. Aber nur wenige oder sogar keine werden die Schlüsselfeatures unterstützen.

  6. #6
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Glaubt Microsoft eigentlich wirklich......

    Alle haben gegen Windows 8/8.1 gewettert, es zum Flop erklärt und wollten das alte Startmenü zurück. Jetzt versucht MS einen funktionierenden Kompromiss zu finden, mit dem deren Vorstellungen mit den Wünschen der Benutzer unter einen Hut gebracht werden sollen, schon wird daraus auch wieder ein Flop konstruiert.

    Die Probleme bei Windows 10 sind gar nicht mehr so gross wie sie aussehen. Denn das betrifft offenbar nur noch wenige Konfigurationen. Bei mir läuft die Build 10074 auf zwei Rechnern fast rund. Da gibts nicht mehr viel das noch nicht ganz das tut, was es soll.

    Und ein WP7 Problem kann ich auch nicht entdecken, denn es werden alle WP 8.1 Geräte auch Windows 10 erhalten können.

    @shiran
    Die Systeme laufen deshalb keine 10 - 14 Jahre, weil es einen technischen Fortschritt gibt, der ab und zu ins System eingepflegt werden will. Das geht aber in einem bestehenden System nur bedingt. Spätestens dann, wenn es sich um zu berücksichtigende Bootdevices oder die native Unterstützung veränderter Anschlusssysteme handelt, ist ein Systemwechsel meist die einfachere Variante. Denn das ständige Nachrüsten bläht das System immer weiter auf - schon sind wir an einem Punkt angelangt, an dem die Nutzer wieder ihre Klappe aufreissen und den "viiel" zu grossen Platzbedarf von Windows bemängeln.

    Allerdings wird das mit Windows 10 ohnehin aufhören, denn MS will Windows ja künftig nur noch mit Updates versorgen und keine neuen Versionen entwickeln. Also weiterentwickeln statt immer wieder neu zu entwickeln.
    Geändert von areiland (06.05.2015 um 07:33 Uhr) Grund: Korrektur!
    gial, Pistabacsi777, der.uwe und 2 weitere bedanken sich.

  7. #7
    keksvertilger
    nicht mehr wegzudenken
    Genau: "Wir bringens raus, die Basis ist aber noch nicht fertig. Das machen wir dann später"

    Das hilft nicht zu einem neuen Image oder zu einer anderen Wahrnehmung. Das ist Wiederholung, wie von Dir beschrieben. Nur jetzt auch noch mit Ankündigung!!

    Und ja, ich habe Erfahrung. Und wenn ich sehe welche offensichtlichen Fehler da noch sind...., was mag da tatsächlich noch alles unfertig oder gar unerkannt sein.

    ....

    ...es bräuchte diesbezüglich gar keinen Kompromiss, nur ein Startmenü - wenn das wirklich sooo wichtig ist. Fertig.


    Und der Absatz ist Slapstick (keine Kritik am Schreiber, es ist ja die Realität!):

    Die Systeme laufen deshalb keine 10 - 14 Jahre, weil es einen technischen Fortschritt gibt, der ab und zu ins System eingepflegt werden will. Das geht aber in einem bestehenden System nur bedingt. Spätestens dann, wenn es sich um zu berücksichtigende Bootdevices oder die native Unterstützung veränderter Anschlusssysteme handelt, ist ein Systemwechsel meist die einfachere Variante. Denn das ständige Nachrüsten bläht das System immer weiter auf - schon sind wir an einem Punkt angelangt, an dem die Nutzer wieder ihre Klappe aufreissen und den "viiel" zu grossen Platzbedarf von Windows bemängeln.

    Allerdings wird das mit Windows 10 ohnehin aufhören, denn MS will Windows ja künftig nur noch mit Updates versorgen und keine neuen Versionen entwickeln. Also weiterentwickeln statt immer wieder neu zu entwickeln.

    = Weil ein Systemwechsel meist die einfachere Variante ist und das System nicht so aufbläht, hören wir jetzt einfach damit auf

    Es scheint als hätte Microsoft sich ein bisschen viel vorgenommen und erkennt jetzt, dass es nicht machbar ist.

    Sich einfach auf die wenigen Fehler an der Basis zu konzentrieren und diese zu beheben hätte Sinn gemacht. Outlook.com fehlerfrei machen, WP um einige wenige wichtige Dinge ergänzen, bei Windows vielleicht ein Startmenü rein und die virtuellen Desktops und gut wäre es für zwei Jahre.

    Zwei Jahre um Ideen sauber zu entwickeln und sie dann FERTIG an den Markt zu bringen! Mit Hardware die praxistauglich ist und die Ideen erlebbar macht.
    Geändert von keksvertilger (05.05.2015 um 13:22 Uhr) Grund: Beiträge zusammen geführt
    Pistabacsi777, Shiran und prinblac bedanken sich.

  8. #8
    Iskandar
    Lernt nie aus Avatar von Iskandar

    AW: Glaubt Microsoft eigentlich wirklich......

    Hallo keksvertilger
    Keiner zwingt dich,Windows 10 zu nutzen. Windows 7 läuft noch bis 2020.Mehr kann ich zu deiner Einstellung zu Win 10 nicht sagen,weil deine Vorurteile scheinen mit Siegel und Stempel versehen zu sein.Ach ja,wie wärs mit Linux?
    gial und elox bedanken sich.

  9. #9
    pierrej
    kennt sich schon aus Avatar von pierrej

    AW: Glaubt Microsoft eigentlich wirklich......

    MS glaubt das sicherlich, die haben ja auch erwartet das Win8 der Oberknaller wird, tja das ging nach hinten los.
    Win10 wird bestimmt brauchbar werden aber so toll und neu wie angekündigt sicher auch nicht. Es wird halt auch wieder schnell schnell auf den Markt gepresst, der Anwender wird sich schon um die Fehlerbekämpfung kümmern.

    Ich persönlich erwarte nichts weiter als das Win10 klaglos im Hintergrund seinen Dienst verrichtet, Win 8x schaffte das fast nie. Das neue Startmenü find ich albern, nix halbes und nix ganzes aber ich muss es ja nicht nutzen. Mit Classic Shell auf dem System bin ich zufrieden. Ansonsten noch ein paar optische Einstellungen und dann das System vergessen, einfach Arbeiten mit dem PC, nicht am PC System.

    Gruß Pierre

  10. #10
    Iskandar
    Lernt nie aus Avatar von Iskandar

    AW: Glaubt Microsoft eigentlich wirklich......

    Hallo Pierre
    Natürlich hast du schon recht.In erster Linie ist ein Betriebsystem zum arbeiten da und soll einfach funktionieren.Der ewige Streit um das Startmenue,seit Win 8 Beta, geht immer mehr ins Lächerliche.
    Das ist wie der Aschenbecher im Auto,welches mir jemand schenken will und ich lehne es ab,weil der Aschenbecher eckig ist,ich aber lieber einen Runden hätte!Der Tausch des Aschenbechers ist dann Classic Shell!

  11. #11
    xanadu
    kennt sich schon aus

    AW: Glaubt Microsoft eigentlich wirklich......

    alles nur noch Geschäftemacherei.
    nicht umsonst, ist Windows XP noch immer verbreiteter als Windows 8/8.1.
    weil's ein ausgereiftes Betriebssystem ist.

    man versucht mit Windows 10 ein Multisystem für alles, auf die Beine zu stellen.
    und ob das gelingt, ist fraglich .

    da wird einfach zu viel reingepackt, was mit einem Computer-Betriebssystem nicht's mehr zu tun hat.
    PanaG2, Shiran, pierrej und 1 weitere bedanken sich.

  12. #12
    PanaG2
    nicht mehr wegzudenken Avatar von PanaG2

    AW: Glaubt Microsoft eigentlich wirklich......

    "xanadu" "man versucht mit Windows 10 ein Multisystem für alles, auf die Beine zu stellen.
    und ob das gelingt, ist fraglich"

    Das denke ich auch.


    Es ist an und für sich ein guter Gedanke ein System für alles.
    WIN10 ist ein "riesiges" Experiment, ob das klappt wird die Zeit bringen. (Ein zurück wird da schwieriger)
    Der Endanwender ist das Versuchskaninchen und muss wenn er "eines für alle haben" möchte mit gewissen Problemen leben müssen,
    irgendwann wird er es nutzen müssen, ob er will oder nicht.

    Für meinen Geschmack (und das ist meine Meinung) hat Win10 mit einen BS für Desktop PC's nichts mehr viel zu tun. Ich nutze am PC nie eine APP (Wetter, Nachrichten usw...) die wo ich unterwegs nutze, sowas brauche ich an meinem heimischen Arbeitsgerät einfach nicht. Genauso die Sprachsteuerung usw... da gibt es vieles was ich persönlich nicht bräuchte, für Mobile Endgeräte ok aber nicht am Desktop PC.
    pierrej und AltPeter bedanken sich.

  13. #13
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Glaubt Microsoft eigentlich wirklich......

    @PanaG2
    Naja, Du nutzt am PC keine Apps. Aber andere nutzen sie sehr wohl. Ich z.B. nutze an Desktop, Notebook, Tablet und Smartphone teils die gleichen Apps. Nämlich unter anderem Mail App und Kalender App. Von daher kommt mir Windows 10 sehr stark entgegen, denn ein System für alle vier Endgeräte bedeutet auf allen diesen Geräten gleiche Bedingungen, was die Apps angeht.

    Hier bin ich mit dem Tablet, wegen Windows 8.1, noch etwas im Hintertreffen. Denn dort bin ich, was die Integration meiner GMail Konten angeht, noch eingeschränkt. Die kann ich nämlich zwar zur Mail App zufügen, aber nicht auch den Kalender synchronisieren lassen. Bei Windows 10 geht das und so kann ich endlich meinen Kalender mit dem meiner Frau synchonisieren, die hauptsächlich ein Android-Tablet und ein Android-Smartphone nutzt. Bisher musste ich nur wegen des GMail Kalenders zusätzliche Apps installieren.

    Da wächst endlich zusammen, was bisher weitgehend abgeschottete Welten waren. An diesem Punkt sind nämlich die Grenzen zwischen den unterschiedlichen Ökosystemen verwischt. Das zeigt aber eben auch, dass man mit Windows 10 den richtigen Weg eingeschlagen hat.

    Was die ursprünglichen Probleme in den vorigen Windows 10 Builds angeht - sehe ich, dass die sich langsam aber sicher auflösen. Wo die 10061 bei jedem Neustart noch meckerte weil Audiodienste nicht gestartet werden konnten und jedesmal eine Problembehandlung durchführen musste, um meine Audiogeräte zum laufen zu bringen, ist inzwischen Ruhe und auch ein Neustart läuft harmonisch ab. Windows 10 legte in der Build 10061 bei jedem Neustart eine Gedenkminute ein, bevor es den Loginscreen anzeigte, das ist in der 10074 behoben und es geht zügig zum Desktop. Es gibt mit dem Startmenü keine Probleme mehr, es geht direkt auf, alle Apps und Programme starten wieder aus dem Startmenü.

    Vieles, was in den vorigen Builds noch hakte, funktioniert inzwischen immer besser. Die neue Systemsteuerung ist wohl deshalb teilweise noch nicht komplett eingedeutscht, weil man die Build 10074 sehr schnell zur Verfügung gestellt hat um nach der etwas problematischen Build 10061 was weniger problematisches auf die Testsysteme zu bringen.
    Geändert von areiland (06.05.2015 um 08:48 Uhr) Grund: Korrektur!
    DudeLoveMLP und Copy-Item bedanken sich.

  14. #14
    xanadu
    kennt sich schon aus

    Ausrufezeichen AW: Glaubt Microsoft eigentlich wirklich......

    Neue Emojis: Microsoft baut Mittelfinger in Windows 10 ein !

    Microsoft spendiert Windows 10 eine Reihe neuer interessanter Emojis.
    Und eine ungewöhnliche Standard-Hautfarbe.

    Wer braucht so einen Schwachsinn ?


  15. #15
    wori
    gehört zum Inventar

    AW: Glaubt Microsoft eigentlich wirklich......

    Zitat Zitat von xanadu Beitrag anzeigen
    alles nur noch Geschäftemacherei.
    nicht umsonst, ist Windows XP noch immer verbreiteter als Windows 8/8.1.
    weil's ein ausgereiftes Betriebssystem ist.
    ...
    Nein, Windows Xp ist nicht verbreiteter als Windows 8.x.
    Windows 8,x hat 19,7% Marktanteil und Windows Xp 11%. Selbst Windows 8.1 allein hat mit 15,76% einen höheren Marktanteil.
    Edit sagt: Ups habe den Link vergessen
    http://gs.statcounter.com/#desktop-o...-201404-201504
    Geändert von wori (06.05.2015 um 10:34 Uhr)

Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Diskussion: Was für Feedback will Microsoft eigentlich?
    Von Stahlreck im Forum Windows Phone Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.04.2015, 10:39
  2. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 13.04.2015, 11:11
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.09.2013, 07:15
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.01.2013, 09:38
  5. Wirklich eine Mail von Microsoft?
    Von Danielle im Forum Mitglieder-Stammtisch
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.09.2012, 19:31

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163