So, dann möchte ich mal meine bisherigen Erfahrungen mit Win 10 auf dem Surface Pro 3 mitteilen.

Da ich nirgends in den mir bekannten Quellen Erfahrungen speziell hierzu und zu der Touch- und Stiftbedienung finden konnte hatte ich mich schließlich durchgerungen, getreu dem Motto "learning by doing" :-)

Kurzum: Ich bin echt begeistert von Win 10 auf dem SP3!

Die Installation als Upgrade funktionierte problemlos, die Touchbedienung empfinde ich als äußerst gelungen.

Von Win 8.1 war ich auf dem Desktop ultra enttäuscht, auf dem Tablet hat es mich jedoch überzeugt.
Win 10 ist jedoch noch einen guten Tacken besser.

Einige Berichte erzählen von ein paar Einschränkungen bei der Touch-Bedienung, das kann ich alles gar nicht nachvollziehen.

OK, es gibt wie bei jedem neuen OS das ein oder andere, was sich verbessern lässt, aber da kommt auch sicher noch einiges.

Wirklich richtig, richtig genial ist das Multitasking unter Win 10. Und zwar nicht das seitliche hereinstreichen um die offenen Apps anzuzeigen, viel genialer ist die Taskbar auch im Tabletmodus. Verschwindet (irgendwann, wenn man merkt, was vorher geklemmt hat :-) ) automatisch und ist ruck zuck wieder eingeblendet und das gesuchte Programm geöffnet.

Ich bin bisher begeistert von Win 10 und kann jedem trotz den Einschränkungen, dass der Rechner halt ab und an mal neu gestartet werden muss, den Umstieg empfehlen.

Ein kleiner Wehrmutstropfen: Ich schreiben viel mit dem Stylus in OneNote, da ist es etwas störend, dass sich die Taskbar einblendet, wenn man an den unteren Rand kommt.
Aber da wird MS sicher noch nachbessern. Vorstellbar wäre, dass man einstellen könnte, wenn OneNote aktiv ist und der Stylus erkannt wird die Taskbar ausgeblendet bleibt.

Mal sehen, was noch kommt, momentan in jedem Fall "Daumen hoch" für Microsoft!