So ganz langsam macht mich "die Sache mit den Bibliotheken" ärgerlich....
Ich verstehe nicht, wieso mir Windows nicht die Möglichkeit lässt, Ordner + Symbole für die Bibliotheken genau so einzurichten, wie ich mir das vorstellen!?
Nun gut, ich hab so einiges gesucht, gelesen und probiert und dann eingerichtet.
Die ursprünglichen Bibliotheksordner wurden gelöscht, da die Zuweisung eines anderen Symboles ansonsten nicht möglich gewesen wäre.
Die neuen Ordner bekamen entsprechende Bezeichnungen und neue Icons. Die Zuordnung der Ordner von der Datenplatte funktionierte auch wunderbar ....

Nach dieser Änderung sah das Ganze so aus:



Einige Zeit später und 2 Neustarts, dem Öffnen etlicher Ordner verblüffte mich dann folgende Ansicht:



Das System war wohl der Ansicht, dass bestimmte Ordner einfach da sein sollten, auch wenn Fotos oder andere Bilder halt anders organisiert werden.
Das ich das anders und mit anderen Symbolen machen möchte, versuchte ich durch nochmaliges Löschen der unerwünschten Ordner zu realisieren ...
Nach einem weiteren Neustart sah der Ordner mit den Bibliotheken dann so aus:



Das das System andere Symbole wiederherstellte werte ich weder als Erfolg, noch als "Verhandlungsangebot", sondern als "Unverschämtheit" ....

Da ich -irgendwo- mal gelesen habe, dass die Wiederherstellung von Bibliotheksordnern mit der Anmeldung eines Windows-Kontos zusammenhängen könnte, habe ich nun mal Selbiges aus meinem Profil gelöscht ...

Ich berichte -wenn erwünscht- weiter.
Falls jemand, unter Windows 10 (!!!), das Problem eigene Bibliotheksordner, mit eigenen Symbolen zu erstellen, dauerhaft gelöst hat, wäre ein Tip sehr willkommen.

Ich bedanke mich schon mal vorab für hilfreiche Antworten!

Gruß
Bernd