Ergebnis 1 bis 6 von 6
Danke Übersicht3Danke
  • 1 Post By areiland
  • 2 Post By bezelbube
Thema: 4 partitionen, davon sollen 3 bootfähig sein? hallo leute, ich habe eine 160GB festplatte in 4 partitionen geteilt. (derzeit alle 4 im standard NTFS format) meine frage: ...
  1. #1
    little.fico
    kennt sich schon aus

    4 partitionen, davon sollen 3 bootfähig sein?

    hallo leute,
    ich habe eine 160GB festplatte in 4 partitionen geteilt. (derzeit alle 4 im standard NTFS format)
    meine frage:
    ist es möglich 3 davon bootfähig zu machen? ja ich weiß, es ist nicht möglich, da nur eine partition als "aktiv" gesetzt werden kann.
    nun will ich wissen, ob es denn möglich ist trotzdem alle 4 partitionen zu belegen und dann mittels "diskpart" einfach die gewollte auf "aktiv" zu setzen und dann beim bootvorgang zu benutzen?

    ich hab auch alle partitionen als primär markiert.

    gut, ich muss noch anführen, dass ich auf den partitionen keine installierten betriebssysteme habe. sondern betriebssysteme, um sie auf anderen, fremden PCs aufzusetzen.

    also eig brauchen nur 3 part bootfähig sein. die 4. ist datenspeicher.

    also meine idee:

    1. part: win10 x64
    2. part: win10 x86
    3. part: partition wizard boot

    4. part: nur datenspeicher

    ich hoffe, ich habe mich nun etwas klarer geäußert.

    danke

  2. #2
    diet59
    gehört zum Inventar

    AW: 4 partitionen, davon sollen 3 bootfähig sein?

    Bei mir laufen 5 Boot-Partitionen auf einer HDD - problemlos.
    Das Startverhalten managen EasyBCD bzw. i-Reboot.

    Was versprichst Du Dir von -X64 und -x86 auf einer HDD?

  3. #3
    little.fico
    kennt sich schon aus

    AW: 4 partitionen, davon sollen 3 bootfähig sein?

    ich habe eine externe festplatte und will damit auf anderen pcs die betriebssysteme isntallieren. ist nicht zum booten für meinen pc.
    und von meinen freunden haben einige auch pcs mit x86 struktur.

    ist also eine externe platte.

  4. #4
    Terrier!
    gehört zum Inventar

    AW: 4 partitionen, davon sollen 3 bootfähig sein?

    Du willst also nur Windows von der externen Platte aus installieren, wie von einen USB Stick.
    Also kommen da doch dann nur die Installationsdateien drauf, ca. 4 GB

    USB Stick müssen ja in Fat 32 formatiert sein.
    Die Partition mit den Setup Dateien dann ja bestimmt auch, wenn es überhaupt funktioniert.

    Wunder mich mal wieder was für Fragen in den Foren so kommen, als wenn das schon mal einer gemacht hat und der hier auch noch gerade on ist.

  5. #5
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: 4 partitionen, davon sollen 3 bootfähig sein?

    Das Windows Media Creation Tool kann auch einen hybriden Datenträger (ob Stick oder HD oder DVD) mit den Installationsdateien für x86 und x64 einrichten. Hier: Windows 10 Datenträger für Update oder Neuinstallation von Stick und DVD dazu mehr.

    Die liegen dann alle in einer Partition und man erhält eine Bootauswahl zur Installation der benötigten Variante. Da ist also schon mal eine Partition unnötig geworden. Installationsdatenträger (Festplatte oder USB Stick) für Windows müssen immer im FAT32 Format vorliegen. DVDs werden immer im UDF Format eingerichtet. Das richtet das Media Creation Tool auch selbst ein, falls nötig.

    Wechseldatenträger, wie USB Sticks oder USB Festplatten, werden von Windows fast immer nur akzeptiert - wenn sie eine einzige Partition beinhalten. Nur wenn sie als lokale Datenträger eingebunden werden, können sie partitioniert sein. Das ist allerdings bei der Installation und Einrichtung von Windows, wegen der noch nicht installierten Chipsatztreiber, nahezu ausgeschlossen. Deshalb sollte man sich an diese Vorgaben halten, damit da nichts schief gehen kann.
    Geändert von areiland (20.10.2015 um 22:35 Uhr) Grund: Korrektur!
    Terrier! bedankt sich.

  6. #6
    bezelbube
    gehört zum Inventar

    AW: 4 partitionen, davon sollen 3 bootfähig sein?

    Wie areland schon anführte,kann man sich mit den Media-Creation-Tool,
    ein Windows 10 Home oder Pro x86/x64 Bootmedium erstellen.
    Soll es ein Home und Pro x86/x64 Bootmedium sein,sind wir schon bei einer kleinen
    Windows AIO Iso.Was dir vorschwebt ist in etwa so etwas.
    -all_aio2.jpg-all_aio3.jpg
    areiland und Terrier! bedanken sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163