Ergebnis 1 bis 10 von 10
Danke Übersicht20Danke
  • 2 Post By Ponderosa
  • 2 Post By win_men
  • 2 Post By Ponderosa
  • 1 Post By mando
  • 1 Post By mando
  • 4 Post By win_men
  • 4 Post By blende8
  • 4 Post By win_men
Thema: Wer kennt sich mit AOMEI Backupper und Funktion "Bootfähiges Medium erstellen" aus? Mein Rechner: HP Pavilion TS 11 Notebook PC, Windows 10 Home 64-Bit, AMD A4-1250 APU with Radeon(TM) HD, AMD Radeon ...
  1. #1
    mando
    bekommt Übersicht

    Böse Wer kennt sich mit AOMEI Backupper und Funktion "Bootfähiges Medium erstellen" aus?

    Mein Rechner: HP Pavilion TS 11 Notebook PC, Windows 10 Home 64-Bit, AMD A4-1250 APU with Radeon(TM) HD, AMD Radeon HD 8210 Graphics.

    Konkreter Fall: Brennen auf DVD endete bei 99% und die DVD wurde kommentarlos aus dem Ext. LW geworfen. Es wurden trotzdem auch x Ordner und Dateien auf DVD gebrannt.

    AOMEI bietet vor der eigentlichen Installation auch eine Treiber-Installation an. Von anderen Usern las ich im Falle eines Scheiterns, dass unbedingt bei Win 8, 8.1 die Datei(?) AKI von Windows heruntergeladen werden müsste.

    Wenn es am Treiber gelegen haben sollte, welcher ist denn bei Win10 notwendig? Welchen anderen Grund für das Problem könnte es geben?

    AOMEI bietet Support und FAQ an, aber meine Englischkenntnisse sind gleich null. Vielleicht gibt es dort Hilfe und jemand kann mir damit auch weiterhelfen.

  2. #2
    Ponderosa
    Gast

    AW: Wer kennt sich mit AOMEI Backupper und Funktion "Bootfähiges Medium erstellen" au

    Hallo mando
    Wo genau liegt denn dein Problem? Das ist nicht so genau erlesbar.
    Wird die DVD nicht korrekt gebrannt, und startet nachher nicht? So verstehe ich das.
    mando und Didi1951 bedanken sich.

  3. #3
    win_men
    Windows 7 8.1

    AW: Wer kennt sich mit AOMEI Backupper und Funktion "Bootfähiges Medium erstellen" au

    Hallo @mando,

    AOMEI Backupper bietet zwei Möglichkeiten zum Erstellen eines "Bootable Media", nämlich [1] Linux bootable disc und [2] Windows PE. Verwende bitte [1] Linux-bootfähige CD erstellen - und AIK-und-Konsorten werden nicht benötigt.




    Das Auswerfen der DVD bei 99% kann auch auf Grund widriger DVD-Substanz erfolgt sein. Zumindest muss davon ausgegangen werden, dass sie nicht korrekt funktionieren wird.

    Unter "Bootfähiges Medium wählen" werden drei Möglichkeiten zum Erstellen eines Mediums angeboten: (1) auf CD/DVD brennen, (2) auf USB-Medium (Flash, Stick, etc.) und als ISO-Datei erstellen - mit freier Wahl, wohin diese ISO gespeichert werden soll.



    Eine ISO kann nachträglich auf einen USB-Stick transferiert werden oder auf eine CD/DVD gebrannt werden.

    P.S. Wenn keine deutschsprachige Hilfe angeboten wird -
    Google Übersetzer oder Bing Translator können hilfreich sein. In beiden Editionen kann im linken Feld nicht nur ein Text eingegeben werden sondern auch die Adresse eine Webseite (URL); dann wird auf Klick im rechten Feld auf die URL die komplette Webseite auf einmal übersetzt ...
    mando und Didi1951 bedanken sich.

  4. #4
    Ponderosa
    Gast

    AW: Wer kennt sich mit AOMEI Backupper und Funktion "Bootfähiges Medium erstellen" au

    Ich hab mir auch eine DVD gebrannt, die wurde mit 99 % beendet, aber sie funktioniert einwandfrei. Also sie einlegen und mal testen.

    Hallo mando, hast du sie getestet ?
    Geändert von Ponderosa (30.11.2015 um 12:24 Uhr)
    mando und Didi1951 bedanken sich.

  5. #5
    mando
    bekommt Übersicht

    AW: Wer kennt sich mit AOMEI Backupper und Funktion "Bootfähiges Medium erstellen" au

    Frage an win_men: Wäre booten als ISO dann die bessere Wahl?
    Didi1951 bedankt sich.

  6. #6
    mando
    bekommt Übersicht

    AW: Wer kennt sich mit AOMEI Backupper und Funktion "Bootfähiges Medium erstellen" au

    Der Brennvorgang wurde ja abgebrochen bei 99% und x-Ordner und Dateien gespeichert. Wie hätte ich meine DVD starten können?
    Das ganze begann ich mit WinPE, dann mit Linux. auch hier Abbruch bei 95% und erhaltene gespeicherte ISO-Dateien. Ich weiß nicht weiter. Win_men empfiehlt direkt eine ISO zu machen.
    Didi1951 bedankt sich.

  7. #7
    win_men
    Windows 7 8.1

    AW: Wer kennt sich mit AOMEI Backupper und Funktion "Bootfähiges Medium erstellen" au

    Zitat Zitat von mando Beitrag anzeigen
    Wäre booten als ISO dann die bessere Wahl?
    Hallo @mando,

    das "Bootfähige Medium" ist in erster Linie gedacht als eine autonome (selbstständig lauffähige Notfall-) Version von AOMEI Backupper, die verwendet werden kann, um einen abgestürzten Computer (oder sogar ein PC ganz ohne Betriebssystem) zu booten und dann ein Image des Windows-Systems wiederherzustellen.

    Mit einer ISO kann nachträglich ein bootfähiger USB-Stick erstellt werden. Das macht Sinn, wenn kein CD/DVD-Laufwerk vorhanden ist (immer weniger Notebooks haben ein internes DVD-Laufwerk; wenn - dann eher als externes Zusatzlaufwerk).

    Wenn die gebrannte DVD, die mit 99 % beendet wurde, voll funktionsfähig ist (vgl. auch #4) besteht keine zwingende Notwendigkeit, ein anderes bootfähiges Medium zu erstellen. Schaden kann's aber auch nicht.

    Mit AOMEI Backupper unter Windows 10 erstellte Backup-Images lassen sich auch mit einem "Bootfähige Medium" wieder herstellen. Ob nun mit der Windows-basierten oder Linux-basierten Version besser gearbeitet wird - muss jeder Nutzer für selbst heraus finden. Es ist jedoch gut wissen, dass mit einem Linux-basierten Medium der Computer in sehr vielen Notfällen wieder flott gemacht werden kann...











    mando, Ponderosa, Didi1951 und 1 weitere bedanken sich.

  8. #8
    blende8
    treuer Stammgast

    AW: Wer kennt sich mit AOMEI Backupper und Funktion "Bootfähiges Medium erstellen" au

    Ich würde auch unbedingt mal eine Wiederherstellung mit Aomei ganz durchspielen.
    Bei mir hat das nämlich nicht funktioniert.
    PC bootet nicht vom wiederhergestellten Laufwerk.
    Mit Paragon und Macrium Reflect geht es.
    mando, Didi1951, Terrier! und 1 weitere bedanken sich.

  9. #9
    win_men
    Windows 7 8.1

    AW: Wer kennt sich mit AOMEI Backupper und Funktion "Bootfähiges Medium erstellen" au

    "Aomei OneKey Recovery 1.2" Alternative zu "AOMEI Backupper 3.2"?


    AOMEI OneKey Recovery 1.2

    "Aomei OneKey Recovery" lässt sich tatsächlich mit nur einer Schaltfläche bedienen und arbeitet dennoch äußerst effektiv. Auch Laien haben so im Ernstfall die Möglichkeit, ihr System wiederherzustellen.

    "Aomei OneKey Recovery" lässt Sie mit nur einem Klick eine Recovery-Datei anlegen und gewährt Ihnen noch während des Boot-Vorganges den Zugriff darauf. Damit Sie nach einem fatalen Systemfehler nicht unnötig lange Zeit benötigen, um Ihr System neu aufzusetzen, bietet sich das Anlegen eines Recovery-Files an. Mit diesem stellen Sie Ihre Dateien und Strukturen wieder her, nachdem ein Datenträger beschädigt wurde.

    Nach dem ersten Programmstart finden Sie sich in einer übersichtlichen Benutzeroberfläche wieder, die tatsächlich nur zwei Schaltflächen beinhaltet. Mit dem linken Button erstellen Sie ein Backup, während der rechte für die Wiederherstellung Ihres Systems zuständig ist.

    Zu Beginn sollten Sie zunächst ein erstes System-Backup anlegen. Dafür klicken Sie auf die Schaltfläche und folgen den weiteren Schritten. Hier wählen Sie aus, auf welcher Partition das Backup angelegt werden soll. Alternativ lassen Sie "Aomei OneKey Recovery" automatisch einen passenden Speicherort auswählen.

    Nach dem Anlegen des Backups stellen Sie Ihr System jederzeit mit einem Klick auf den Recovery-Button auf den Zeitpunkt des Backup-Files wieder her. Lässt sich Ihr System allerdings nicht mehr starten, so haben Sie natürlich auch keinen Zugriff auf das Tool. Deshalb aktivieren Sie während des Boot-Vorganges ganz einfach die Recovery-Funktion, indem Sie die Taste "A" oder "F11" drücken. Das funktioniert sowohl mit MBR-, als auch mit EFI- beziehungsweise UEFI-Systemen.
    Zitatquelle chip de

    AOMEI OneKey Recovery 1.2 ist zwar in englischer Sprache, aber trotzdem sehr einfach zu bedienen. Wenn keine deutschsprachige Hilfe angeboten wird - Google Übersetzer oder Bing Translator können hilfreich sein. In beiden Editionen kann im linken Feld nicht nur ein Text eingegeben werden sondern auch die Adresse eine Webseite (URL); dann wird auf Klick im rechten Feld auf die URL die komplette Webseite auf einmal übersetzt ...
    mando, Ponderosa, Didi1951 und 1 weitere bedanken sich.

  10. #10
    mando
    bekommt Übersicht

    AW: Wer kennt sich mit AOMEI Backupper und Funktion "Bootfähiges Medium erstellen" au

    Nachtrag zu AOMEI OneKey Recovery 1.2

    Die bootfähige ISO-Datei wird versteckt angelegt und lässt sich über die Verwaltung - Computer- - Datenträgerverwaltung - Partitionen einsehen

    Mit „Aomei OneKey Recovery“ erstellen Sie System-Backups und setzen diese zur Wiederherstellung ein. Das Tool schreibt das Image wahlweise an einen benutzerdefinierten Speicherort oder auf eine separate Partition, um bei Fehlern im Startvorgang das Betriebssystem von dieser virtuellen Festplatte zu booten. Außerdem rekonstruieren Sie mit der Software bei Bedarf Werkseinstellungen oder einen bestimmten Zustand des Computers. „Aomei OneKey Recovery“ versteckt eine neu angelegte Recovery-Partition, um ein versehentliches Löschen des Images zu verhindern.


    Ich kann noch nachtragen, dass AOMEI OneKey Recovery die entschieden bessere Alternative zum
    Backupper ist, weil gleich nach dem Anfahren des Rechners der Bootvorgang ohne Windows 10 geladen zu haben sogar mit einem Mausklick auf die Auswahl "Windows 10" oder "AOMEI Recovery" gestartet werden kann.
    Geändert von mando (05.12.2015 um 09:39 Uhr)

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163