Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Windows 7 nachträglich AHCI verwenden

  1. #1
    Ironeagle
    kennt sich schon aus

    Windows 7 nachträglich AHCI verwenden

    Hallo Ihr Klugen und Wissenden,

    ich habe hier einen Lenvo T61, auf dem ich Windows XP UND Windows 7 installiert habe. Leider habe ich vergessen, vor der Installation von W7 im BIOS auf AHCI umzustellen.

    Eigentlich sollte es ja ganz einfach gehen:

    Schnellen AHCI-Modus nachträglich aktivieren - PC-WELT und
    AHCI-Modus nachträglich aktivieren ? so geht?s - CHIP

    sagen:

    in der Registry Hkey_Local_Machine\System\CurrentControlSet\services\msahci auf 0 stellen, Neustart, BIOS auf AHCI und das solls gewesen sein.

    Bei mir aber leider nicht - ich habe immer einen Bluescreen mit 0x0000007. (genauere Infos kann ich noch über Bluescreenview liefern!)

    Habt Ihr eine Idee, was ich tun kann?

    Windows 7 Pro, frisch installiert, noch ohne Updates, 8 GB RAM, Treiber für Chipsatz MS Original 6.1.7601.17514.

    Kann es sein, dass es mit dem richtigen Intel - Chipsatz Treiber funktioniert?

    Vielen Dank fürs Lesen, Eindenken und Antworten!

    Elmar

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Grisu_1968
    Staatl gepr. Wirtschafter Avatar von Grisu_1968

    AW: Windows 7 nachträglich AHCI verwenden

    Mach es mal so. Du stellst erst mal wieder auf IDE um. Startest dein Lenvo T61 und änderst in der Registry noch mal den Eintrag auf msahci 0 (AHCI). Da aber dann nicht den PC neu starten sondern zuerst den Gerätemanager öffnen IDE ATA/ATAPI-Controler und da den endsprechenden Anschluss Treiber Aktualisieren auswählen->Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen->Aus einer Liste von Gerätetreiber auf dem Computer auswählen-> Bei Kompatibler Hardware Hacken endfernen und in der Linken Spalte Standard AHCI 1.0 Serieller-ATA-Controler auswählen und installieren. Danach erst den PC neu Starten. Sollte funktionieren
    -1.jpg

  4. #3
    Ironeagle
    kennt sich schon aus

    AW: Windows 7 nachträglich AHCI verwenden

    Hallo Grisu,

    das war sehr sehr schlau und hat geklappert! Danke!

    :-) & :-) & :-)

    Das einzige was ich noch ändern musste war dieses:

    Der Standard AHCI 1.0 Serieller-ATA-Controler war in der Liste im Gerätemanager nicht zu finden, ich habe mir dann den Original Chipsatz Treiber von Lenovo runtergeladen, ihn installiert und bin dann im Gerätemanager händisch in den Ordner gegangen und habe den dort vorhandenen AHCI Controller angeklickt.

    der wurde installiert, Neustart, nochmal automatische Nachinstallation von weiteren Chipsatzbestandteilen, Neustart und jetzt ist alles bestens.

    Nachdem ich gestern nacht einen sehr intensiven PCMark Benchmark habe laufen lassen, werde ich dasselbe jetzt mit AHCI nochmal tun und dann hier noch reinschreiben, was der Geschwindigkeitsvorteil ist...

    herzliche Grüße und vielen Dank!

    Da wäre ich einfach nicht selbst draufgekommen....

    Elmar

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •