Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: USB 3.0 - seltsames Fehlerbild ... merkwürdig ...

  1. #1
    PRobinson1976
    Herzlich willkommen

    USB 3.0 - seltsames Fehlerbild ... merkwürdig ...

    Hallo zusammen,

    ich hoffe, dass hier jemand die Lösung für ein seltsames Problem kennt, denn ich kann unmöglich der einzige sein, der dieses Problem hat :-)

    Folgende Situation:

    Über meine USB 3.0 Ports betreibe ich Datensicherung. Hierzu habe ich einige externe USB 3.0 kompatible Festplatten von Western Digital und Intenso. Letzte Woche kaufte ich mir eine weitere externe Festplatte von Intenso ... und ab da fing es an merkwürdig zu werden.

    Die neue externe Festplatte wurde erkannt, dann wieder ausgeworfen, erkannt, ausgeworfen usw. Ich dachte, dass das mitgelieferte USB-Kabel defekt sei, doch auch ein anderes Kabel zeigte das gleiche Fehlerbild.

    Alle anderen externen Platten gingen anstandslos.

    Deshalb ging ich davon aus, dass die neue Intenso Platte defekt sei und tauschte sie um. Ich nahm mir nun eine Clone Station von ICY BOX mit. Eine 1,5 TB Platte aus meinem ausrangierten PC vom letzten Jahr hatte ich noch.

    Wieder das gleiche Problem. Nur mit dem Unterschied, dass er mal die Platte erkennt (mit Inhalt), dann aber doch wieder rauswirft und dann aufeinmal anzeigt, dass diese "formatiert werden soll" (?!)

    Dieses Spiel betreibt das System so intensiv und schnell, dass man auf einmal 20 Kästchen "Festplatte muss formatiert werden" wegklicken muss und zwangsweise die ICY Box ausschalten muss.

    Nun das absolut merkwürdige. Mit einem USB 2.0 Kabel (egal ob an einem 2.0 oder 3.0 Anschluß) geht es reibungslos ohne Probleme. Eben halt nicht mit 3.0 Geschwindigkeit.

    Hierbei muss ich erwähnen, dass der Treiber sich korrekt installieren lies und das System bei Nutzung des USB 2.0 Kabels auch meckert ("Das Gerät unterstützt höhere Datenraten...")

    Deshalb glaubte ich diesesmal, dass es nun tatsächlich das Kabel sei und besorgte mir heute ein teures USB 3.0 Kabel von HAMA (deutlich teurer als ihr normals USB 3.0 Kabel mit Goldkontakten und all jenem Gedöns, dass man wahrscheinlich nicht braucht, ich aber mal haben wollte für die Situation).

    Ergebnis: Genau das gleiche Fehlerbild!

    Woran kann es liegen? Das Kabel schließe ich mal aus, denn das Bild tritt bei der ICY BOX Clone Station und trat bei der Intenso Platte auf (dehalb gehe ich auch erst einmal nicht von einem Problem bei der Clone Station aus, denn langsam meine ich, dass es ein zu großer Zufall ist, dass es hier und auch bei der externen Platte auftritt).

    ... aber gleichzeitig schließe ich einen Fehler bei den Anschlüssen aus, denn jede (!!) andere externe 3.0 Platte geht (und es ist nicht nur eine weitere Platte ... es sind 8 die gehen).

    Das macht doch alles keinen Sinn ... ich hoffe echt, dass jemand hier Erfahrungen oder Vermutungen hat.

    Vielen Dank schon jetzt an alle!!

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    PRobinson1976
    Herzlich willkommen

    AW: USB 3.0 - seltsames Fehlerbild ... merkwürdig ...

    Problem gelöst:

    Könnte für den ein oder anderen interessant sein. Ich hatte ja bereits im Vorfeld den Energiesparmodus auf Höchstleistung gesetzt und hier auch das Ausschalten der USB Anschlüsse dabei deaktiviert ... aber ...

    ... dabei berücksichtigt das System NICHT USB 3.0. Der ist im Geräte Manager immer noch mit einem Haken versehen ... super ...

    Danke an alle die sich zwischenzeitlich an einer Lösung versucht haben.

  4. #3
    edv.kleini
    Win10 Registry-Fummler Avatar von edv.kleini
    Hallo und ein herzliches Willkommen hier im Forum Prorobinson1976
    Dein Zitat:
    Nun das absolut merkwürdige. Mit einem USB 2.0 Kabel (egal ob an einem 2.0 oder 3.0 Anschluß) geht es reibungslos ohne Probleme. Eben halt nicht mit 3.0 Geschwindigkeit.
    Das ist nicht merkwürdig, das ist normal. USB 2.0 hat nur 4 Adern, 2 sind Datenleitungen, zwei sind für
    je einmal Masse und einmal +5 Volt.
    Der Datentransfer ist zwar langsamer aber stabiler.
    Wie lang ist Dein USB 3.0 Kabel denn?
    Desweiteren mußt Du folgendes bedenken.
    Wenn ein USB 3.0 Kabel vom Mainboard noch zum Gehäuse-Anschluß geht, dann sind das im schlimmsten Fall
    noch sehr dünne Adern und ein schlecht geschirmtes Kabel und ca. 60 cm Kabelweg.
    Diesen Kabelweg muß man bei der Gesamtlänge natürlich immer mit einberechnen.
    Am wenigsten Ärger hatte ich mit 1,5 m langen, gut geschirmten Kabeln von DeLock, die direkt an der USB
    3.0 Schnittstelle angeschlossen sind.
    Wichtig ist aber auch bei Windows 7 immer das aktuellste MS Dot Net Framework (momentan 4.6.2).
    Und last but not least die aktuellsten Treiber vom Mainboard (Chipsatz und USB 3.0)
    bzw. von der PCIe USB 3.0 Karte.

    Dann markiere bitte das Thema als gelöst.
    Trotzdem können Deine und meine Tipps ja niemandem schaden...
    Geändert von Wolko (24.09.2016 um 00:27 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •