Ergebnis 1 bis 10 von 10
Danke Übersicht3Danke
  • 1 Post By Ari45
  • 1 Post By corvus
  • 1 Post By Ari45
Thema: Ich komme nicht mehr aus der Bluescreen Hölle raus Ich komme nicht mehr aus der Bluescreen Hölle raus . Immer wenn ich nur ein Spiel starte und ein bisschen ...
  1. #1
    Nthunter
    Herzlich willkommen

    Ich komme nicht mehr aus der Bluescreen Hölle raus

    Ich komme nicht mehr aus der Bluescreen Hölle raus .
    Immer wenn ich nur ein Spiel starte und ein bisschen spiele dann kommt direkt ein Bluescreen .
    Nach einer Neuinstallation gings eine Woche wieder und jetzt ist es wieder da.
    Und seit gestern hab ich einen zweiten Blusescreen der wieder was anderes sagt aber ich kann damit nichts anfangen.
    Ich hoffe es kann mir jemand helfen.

    mfg.
    Nthunter


    PC specs :
    ASRock Fatal1ty 990FX Killer
    AMD FX 8350
    Palit GTX 1070 Dual
    16GB HyperX
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -img_20161013_212351.jpg   -img_20161014_115734.jpg  

  2. #2
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Ich komme nicht mehr aus der Bluescreen Hölle raus

    Hallo @Nthunter! Willkommen im Forum!
    Wenn man beide Stoppfehler nicht getrennt, sondern gemeinsam betrachtet, kann man zu dem Schluss kommen, dass entweder die Auslagerungsdatei beschädigt oder der RAM defekt ist.
    Auslagerungsdatei:
    -> öffne eine CMD mit "Als Administrator ausführen" und gib ein CHKDSK /f /r. Das überprüft dein Dateisystem auf der Partition auf der sich Windows befindet. Man wird zum Neustart aufgefordert, weil nur dann die Überprüfung der System-HDD erfolgen kann.
    -> lade dir CrystaldiskInfo herunter und überprüfe die SMART-Werte deinen HDDs.
    http://www.drwindows.de/hardware-too...erwachung.html
    Mache bitte einen Screenshot von der Auswertung, aber bitte so, dass alles zu sehen ist.

    RAM-Fehler:
    -> lade dir Memtest86+ herunter und überprüfe deinen RAM
    http://www.drwindows.de/hardware-too...ndows-pcs.html
    Damit ich nicht alles noch mal schreiben muss, lies bitte bezüglich RAM-Test diesen Beitrag http://www.drwindows.de/windows-10-d...ml#post1267877

    -> schau bitte in C:\Windows\Minidump nach. Dort liegen die Dumpfiles zu den Stoppfehlern. Kopiere die 3 bis 5 neuesten Dateien heraus, zB auf den Desktop und packe sie zusammen in ein RAR- oder ZIP-Archiv. Dieses Archiv hänge bitte an deine nächste Antwort an.

  3. #3
    Nthunter
    Herzlich willkommen

    AW: Ich komme nicht mehr aus der Bluescreen Hölle raus

    Also ich hab die dump Dartein und den screenshot von crysteldisk aber den memtest erkennt mein virenprogramm immer als virus an und löscht es sofort aber die ersten 2 sachen sind im Anhang
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -unbenannt.png  
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  4. #4
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Ich komme nicht mehr aus der Bluescreen Hölle raus

    Die HDD E: und HDD F: haben gelbe Markierungen. Da würde ich gern einen Screenshot von beiden sehen. Und bitte eine kurze Mitteilung, was auf diesen HDDs drauf ist.
    Die SSD C: ist in Ordnung.
    Die Dumpfiles lade ich mir herunter, aber sehe sie mir erst später an (Jetzt ist Fütterung aller Raubtiere )

    Zu dem Memtest: Bist du auf der verlinkten Seite unseres Downloadbereichs oben rechts in dem Kasten dem dicken Pfeil gefolgt? Und hast du auf der Herstellerseite nach unten gescrollt, bis zu der Ansicht, die ich dort http://www.drwindows.de/windows-10-d...ml#post1267877 gezeigt habe?

    Edit:
    Ich habe den Download von Memtest86+ gerade noch mal durchgeführt. Absolut keine Probleme.
    Geändert von Ari45 (14.10.2016 um 17:47 Uhr) Grund: Edit angefügt

  5. #5
    Nthunter
    Herzlich willkommen

    AW: Ich komme nicht mehr aus der Bluescreen Hölle raus

    Also ich hab von E und F noch screenshots gemacht also auf E sind alle meine Downloads drauf ist aber fast leer und auf F sind meine ganzen Programme drauf .

    Und zum Memtest ja ich habs mit beiden downloads versucht und bei werden als Virus erkannt gibts da eventuel eine alternative
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -f.png   -e.png  

  6. #6
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Ich komme nicht mehr aus der Bluescreen Hölle raus

    Als erstes zu deinen HDDs:
    Die HDD E:
    -> 12 wieder zugewiesenen Sektoren; das ist eigentlich noch kein Problem, aber es gibt noch 1 nicht korrigierbaren Sektor und einen aktuell ausstehenden, der auf Wiederzuweisung wartet. Das kann aber nur im Rahmen ein er vollständigen Formatierung erfolgen.
    Die HDD F:
    -> 1 wieder zugewiesenen Sektor, keine aktuell ausstehenden. Das ist schon mal nicht schlecht. Aber
    -> 10181 UDMA-CRC Fehler; das ist bedenklich. UDMA CRC-Fehler sind meist die Folge von unsicheren oder defekten Kabel für Daten oder Spannung. Das sollte unbedingt geprüft werden. Da alte Werte nicht aus der Firmware gelöscht werden, sind sie auch noch vorhanden, wenn der Fehler schon beseitigt wurde. Trotzdem noch mal die Kabelverbindungen prüfen und eventuell ein neues Datenkabel verwenden.

    Zu deinem Problem mit dem Memtest-Download:
    Wie ich schon geschrieben habe, hat bei mir der Download prima funktioniert.
    Was für ein Antivirenprogramm hast du? Kannst du eventuell kurzfristig den Downloadordner aus der Überwachung heraus nehmen? Die Downloaddateien von Memtest.org sind garantiert virenfrei.
    Andreas996 bedankt sich.

  7. #7
    Nthunter
    Herzlich willkommen

    AW: Ich komme nicht mehr aus der Bluescreen Hölle raus

    Ich habe G Data Total Protection und es will einfach nicht ablassen das das programm bösartig ist und startet dann den Rechner neu

  8. #8
    corvus
    gehört zum Inventar Avatar von corvus

    AW: Ich komme nicht mehr aus der Bluescreen Hölle raus

    Uralt-Kabel können für den gegenwärtigen Sata-Standard ungeeignet sein. Meine erste Sata2 HD wurde aus Kompatibilitätsgründen noch im Sata1 Mode ausgeliefert und funzte am alten Kabel, bis ich per Tool den Sata2 Mode aktivierte. Dann ein paar Udma-Errors. Es waren nur wenige, weil sich die Hd im Betrieb praktisch gleich mit Controllerfehler im Syslog ganz verabschiedete.
    Das Ersetzen der Defektsektoren übernimmt die HD selbst, aber Datenkorruption ist möglich. Hängt davon ab, ob die Daten bei den Wiederholversuchen gelesen werden konnten oder nicht. Bei wenigen Defekten kann aber nicht viel kaputt sein. Aber durchaus was Wichtiges , wie sich evtl sehr viel später zeigen wird.
    Ich würde meinen, der Inhalt von "Pending Sectors" ist noch lesbar, darum sind sie auch noch nicht ganz abgeschrieben (reallocated).
    Andreas996 bedankt sich.

  9. #9
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Ich komme nicht mehr aus der Bluescreen Hölle raus

    Ok, kommen wir zur Dumpfile.
    101316-17019-01.dmp
    verborgener Text:
    Code:
    KERNEL_DATA_INPAGE_ERROR (7a)
    The requested page of kernel data could not be read in.  Typically caused by
    a bad block in the paging file or disk controller error. 
    Dieser Stoppfehler tritt auf wegen fehlerhaftem Block in der Auslagerungsdatei
    oder einem Fehler des HDD-Controllers
    Arguments:
    Arg1: fffff6fc40007cf8, lock type that was held (value 1,2,3, or PTE address)
    Arg2: ffffffffc00000c0, error status (normally i/o status code)
    Arg3: 0000000402ecb860, current process (virtual address for lock type 3, or PTE)
    Arg4: fffff88000f9f000, virtual address that could not be in-paged (or PTE contents if arg1 is a PTE address)
    ....
    ERROR_CODE: (NTSTATUS) 0xc00000c0 - Dieses Ger t ist nicht vorhanden.
    diese Fehler-Code signalisiert, dass die HDD/SSD nicht vorhanden ist
    BUGCHECK_STR:  0x7a_c00000c0
    ....
    STACK_TEXT:  
    fffff880`03338428 fffff800`02f3d752 : 00000000`0000007a fffff6fc`40007cf8 ffffffff`c00000c0 00000004`02ecb860 : nt!KeBugCheckEx
    fffff880`03338430 fffff800`02ef191f : fffffa80`0d65ed20 fffff880`033385a0 fffff800`03105540 fffffa80`0d65ed20 : nt! ?? ::FNODOBFM::`string'+0x36c1a
    fffff880`03338510 fffff800`02ed81b9 : 00000000`00000000 00000000`00000000 ffffffff`ffffffff fffff880`03338840 : nt!MiIssueHardFault+0x28b
    fffff880`033385e0 fffff800`02f37bfc : 00000000`00000000 fffff880`00f9f000 ffff0800`00000000 fffffa80`0cea9b50 : nt!MmAccessFault+0x1399
    fffff880`03338740 fffff800`0313eacb : fffff880`033389e8 fffff880`00f9e1f0 fffffa80`0d4c6ac0 fffff800`03105540 : nt! ?? ::FNODOBFM::`string'+0x2e428
    fffff880`03338870 fffff880`00f97cb9 : fffff880`033389e8 00000000`00000000 fffffa80`0d4c6ac0 fffffa80`0ce87bc0 : nt!MmResetDriverPaging+0x127
    fffff880`033388a0 fffff880`00f990c6 : 00000000`00000010 00000000`00010246 fffff880`033389d8 00000000`00000018 : volmgr!VmpPartitionRemovedImmediate+0x49
    fffff880`033389b0 fffff880`00f8e16a : 00000000`00000000 fffff880`009b3100 fffffa80`0ce87a70 00000000`00000000 : volmgr!VmpPartitionRemoved+0x46
    Der Treiber volmgr.sys (Volume-Manager) löst die Fehlerbehandlung aus.
    fffff880`033389e0 fffff800`031ed759 : fffffa80`0d4bbf28 fffff800`02ec05f2 fffff8a0`094b69b8 fffffa80`0cea9b50 : volmgr!VmInternalDeviceControl+0x8a
    fffff880`03338a10 fffff880`00f822ca : fffffa80`0d4c6c10 00000000`00000000 00000000`00000000 fffffa80`0d5dcce0 : nt!IoForwardIrpSynchronously+0x75
    fffff880`03338a70 fffff880`00f75a28 : fffffa80`0d5dcce0 fffff800`03070280 fffffa80`0d5dcb00 fffffa80`0d5dcc00 : partmgr!PmTakePartition+0xaa
    fffff880`03338ab0 fffff800`031c11d3 : fffffa80`0d5dcb90 fffff800`03070280 fffffa80`0cea9b50 fffffa80`0cea9b50 : partmgr! ?? ::FNODOBFM::`string'+0x455
    fffff880`03338b40 fffff800`02ed4261 : fffff800`03070200 fffff800`031c1101 fffffa80`0cea9b00 00000000`00000002 : nt!IopProcessWorkItem+0x23
    fffff880`03338b70 fffff800`031672ea : 00000000`00000000 fffffa80`0cea9b50 00000000`00000080 fffffa80`0cd19990 : nt!ExpWorkerThread+0x111
    fffff880`03338c00 fffff800`02ebb8e6 : fffff880`03174180 fffffa80`0cea9b50 fffff880`0317f0c0 00000000`00000000 : nt!PspSystemThreadStartup+0x5a
    fffff880`03338c40 00000000`00000000 : 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt!KxStartSystemThread+0x16 
    ....
    CHKIMG_EXTENSION: !chkimg -lo 50 -d !volmgrx
    Hier überprüft der Debugger das Image des Treibers volmgr.sys
        fffff88000f9f000-fffff88000f9f02b  44 bytes - volmgrx+1000
    	[ 90 90 90 90 90 90 90 90:00 00 00 00 00 00 00 00 ]
        fffff88000f9f02d-fffff88000f9f030  4 bytes - volmgrx+102d (+0x2d)
    	[ 0f 85 8e 19:00 00 00 00 ]
        fffff88000f9f033-fffff88000f9f054  34 bytes - volmgrx+1033 (+0x06)
    	[ 48 8b 7a 10 48 89 6c 24:00 00 00 00 00 00 00 00 ]
        fffff88000f9f057-fffff88000f9f060  10 bytes - volmgrx+1057 (+0x24)
    	[ 48 39 6a 08 74 0a 48 8b:00 00 00 00 00 00 00 00 ]
    ....
    ....
     fffff88000f9f366-fffff88000f9f36b  6 bytes - volmgrx+1366 (+0x07)
    	[ 48 8d 05 43 99 01:00 00 00 00 00 00 ]
        fffff88000f9f36d-fffff88000f9f373  7 bytes - volmgrx+136d (+0x07)
    	[ 48 89 01 0f 85 c8 12:00 00 00 00 00 00 00 ]
        fffff88000f9f376-fffff88000f9f378  3 bytes - volmgrx+1376 (+0x09)
    	[ 80 bf 84:00 00 00 ]
    Die Ausgabe ist zwar auf 50 Zeilen begrenzt, aber das ist hier immer noch 
    zu viel. Deshalb wurden einige Zeilen ausgelassen
    WARNING: !chkimg output was truncated to 50 lines. Invoke !chkimg without '-lo [num_lines]' to view  entire output.
    3709 errors : !volmgrx (fffff88000f9f000-fffff88000f9fffe)
    Die Überprüfung hat 3709 Fehler durch diesen Treiber festgestellt.

    Der Debuggerlauf hat ergeben:
    Der Controller der HDD/SSD oder die Kabelverbindung zum Systemlaufwerk ist fehlerhaft. Da der Fehler beim Lesen aus der Pagefile.sys eingetreten ist, ist sicher das Laufwerk defekt, auf dem die Pagefile.sys gespeichert ist.
    Auch wenn die SMART-Werte der SSD in Ordnung sind, kann der Controller der SSD trotzdem fehlerhaft sein. Deshalb ist ein Ersatz der System-SSD empfohlen.
    Sollte die Pagefile.sys auf der HDD F: abgelegt sein, würde das mit meiner Einschätzung der SMART-Werte dieser HDD in #6 übereinstimmen.
    Andreas996 bedankt sich.

  10. #10
    corvus
    gehört zum Inventar Avatar von corvus

    AW: Ich komme nicht mehr aus der Bluescreen Hölle raus

    Eher das "oder". Aber es kann auch ne kalte Lötstelle am PCB der SSD(Sata-Buchse) sein, dann ist es fast egal, ob Controller, Flash oder eben die Lötstelle. Es sei denn, man kann gut löten.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162