Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: HDD wird überall erkannt, nur unter Windows Explorer nicht

  1. #1
    Rhinos
    kennt sich schon aus

    HDD wird überall erkannt, nur unter Windows Explorer nicht

    Von heut auf morgen ist mir nach einem PC Start und Mounten aller verschlüsselten Platten in Truecrypt unterm Windows Desktop aufgefallen, das alle Platten gemountet und Betriebsbereit sind, außer meine HDD. Hab mich sofort an die Fehlersuche gemacht, Bios überprüft, Platte wird dort erkannt, dann zurück ins windows, mit diversen tools ausgelesen, Platte wird korrekt erkannt, auch in der Computerverwaltung.
    Wenn ich das Laufwerk öffnen möchte, kommt jedoch die erschreckende " Hiobsbotschaft " ich solle die Platte erstmal formatieren bevor ich sie nutzen kann, was ich selbstverständlich nicht machen/gemacht habe, da diese extrem wichtige Dateien erhält, wie auch mein Backup !
    In einem anderen Forum wurde mir gesagt das die Platte vermutlich nicht defekt ist da sie sonst überall noch erkannt wird. Ob das stimmt oder nicht weis ich nicht, da seid ihr womöglich die besseren Fachleute für.Ich bin seit 45min. diese HDD auf defekte Sektoren am prüfen, aber das dauert leider noch ca. 9 Stunden bis das fertig ist, da es eine 8 TB HDD ist.
    Ich hoffe hier kann mir jemand helfen das Problem zu beheben, sonst könnte das eine verdammt lange und sehr unangenehme Geschichte für mich werden.


    Vielen Dank im Voraus an alle die mir helfen möchten/werden.


    Mfg

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    PeteM92
    gehört zum Inventar

    AW: HDD wird überall erkannt, nur unter Windows Explorer nicht

    unterm Windows Desktop aufgefallen, das alle Platten gemountet und Betriebsbereit sind, außer meine HDD.
    Da fehlen aber noch entscheidende Angaben - wie kann der Windows Desktop laufen, wenn die HDD nicht erkannt wird?
    Du mußt mal wesentlich mehr Informationen zu Deinem Rechner posten, z.B. ein Bild der Datenträgerverwaltung (ohne Scrollbalken)

  4. #3
    _Sabine_
    gehört zum Inventar

    AW: HDD wird überall erkannt, nur unter Windows Explorer nicht

    Zitat Zitat von Rhinos Beitrag anzeigen
    an die Fehlersuche gemacht, Bios überprüft, Platte wird dort erkannt, dann zurück ins windows, mit diversen tools ausgelesen, Platte wird korrekt erkannt, auch in der Computerverwaltung.
    Bilder zu all dem wäre durchaus hilfreich, damit man nachvollziehen kann, was konkret angezeigt wird. Also bitte folgende Bilder nachreichen:
    • Datenträgerverwaltung (alle Laufwerke und Partitionen sichtbar)
    • Auflistung / Einbindung der Laufwerke mit TrueCrypt (inkl. der Meldung, die erscheint, wenn du die problematische HDD einbinden willst)
    • Laufwerke im Windows Explorer
    • Zustand der HDD(s) via CrystalDiskInfo ( Standard Edition im ZIP-Format reicht). Die ZIP-Datei muss nur entpackt und die EXE-Datei gestartet werden (benötigt Admin-Rechte). In der Software oben die entsprechende HDD auswählen und dass Fenster groß genug aufziehen, um alle Werte im Bild zu haben.



    Zitat Zitat von Rhinos Beitrag anzeigen
    Wenn ich das Laufwerk öffnen möchte, kommt jedoch die erschreckende " Hiobsbotschaft " ich solle die Platte erstmal formatieren
    Möglichkeit a) Dateisystem / Hardwaredefekt oder b) Partition konnte nicht von TC gemountet werden.
    (Fehler)meldung beim manuellen Einbinden der Platte via Truecrypt?


    Zitat Zitat von Rhinos Beitrag anzeigen
    da diese extrem wichtige Dateien erhält, wie auch mein Backup !
    Beides (Daten & Backup) auf einer Platte ist kein Backup.


    Zitat Zitat von Rhinos Beitrag anzeigen
    Ich bin seit 45min. diese HDD auf defekte Sektoren am prüfen, aber das dauert leider noch ca. 9 Stunden bis das fertig ist, da es eine 8 TB HDD ist.
    IMO keine gute Idee. Zum einen ist fürs Anzeigen / Einbinden erst einmal nur der lesbare Header relevant und zu anderen ist eine vollständige Sektorprüfung eine unnötige Belastung für eine Platte, die eventuell kurz vor dem Ableben steht. Außerdem kann - je nach Art und Weise der von dir durchgeführten Sektorprüfung - noch mehr Schaden angerichtet werden.

    Deine Platte ist verschlüsselt. Bevor man da irgendwie an der Platte was machen / retten kann muss diese erst einmal korrekt eingebunden sein. Als Rettungsanker für TrueCrypt könnte man vielleicht mit TestCrypt was erreichen.


    p.s. TrueCrypt ist inzwischen schon 6 Jahre out of Support.
    Geändert von _Sabine_ (05.06.2020 um 07:45 Uhr) Grund: TestCrypt ergänzt.

  5. #4
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: HDD wird überall erkannt, nur unter Windows Explorer nicht

    Wenn Windows formatieren will, wird kein Dateisystem erkannt. Wahrscheinlich wird in der Datenträgerverwaltung Raw angezeigt. Dann ist in der Regel der Partition Boot Record - der erste Sektor der Partition - beschädigt. Hier könnte TestDisk helfen. Aber vor allen Rettungsversuchen, die ja Änderungen auf die HDD schreiben, sollte unbedingt eine Sicherung der gesamten HDD erstellt werden, und zwar sektorweise, was mindestens eine ebenso große Sicherungsplatte erfordert.

  6. #5
    _Sabine_
    gehört zum Inventar

    AW: HDD wird überall erkannt, nur unter Windows Explorer nicht

    In der Datenträgerverwaltung wird auf jeden Fall RAW angezeigt, weil die Platte verschlüsselt ist.

  7. #6
    Rhinos
    kennt sich schon aus

    AW: HDD wird überall erkannt, nur unter Windows Explorer nicht

    Hallo Allerseits, Anbei einige Fotos von den Sachen um die man mich hier gebeten hat.

    https://s2.imagebanana.com/file/200605/u8iLncal.png ( HDD ist Laufwerk I:

    https://s1.imagebanana.com/file/200605/YqcdN4xU.png

    https://s1.imagebanana.com/file/200605/G8kUUjdd.png

    https://s1.imagebanana.com/file/200605/51VKaA5F.png

    https://s2.imagebanana.com/file/200605/5WZC34oD.png


    Hoffe ihr habt somit die wichtigstern Informationen um mir helfen zu können, falls ihr noch etwas braucht bzw ich etwas testen soll, ich bin ganz Ohr.


    Vielen Dank

  8. #7
    Rhinos
    kennt sich schon aus

    AW: HDD wird überall erkannt, nur unter Windows Explorer nicht

    Neue Info !

    Habe mal die Kabel an der Festplatte und am Mainboard Anschluss überprüft, die sehen absolut normal aus. Habe dann einfach mal die SATA Kabel untereinander an den Portplätzen gewechselt ( Mainboard ) sprich, Samsung 840 SSD am Port der 850 geklemmt und umgekehrt und die HDD die nicht erkannt wurde, ebenfalls in einem anderen Port gesteckt.
    Dann PC neugestartet und nochmal über Truecrypt versucht zu mounten. Der nächste Schock, nun möchte er das ich auch die Samsung 850 SSD formatiere, nur noch meine NVMe PCIe ( System SSD ) und die Samsung 840 SSD werden erkannt.
    Dann hab ich in einem anderen Forum folgenden Tip bekommen

    1) Truecrypt starten

    2) Im Truecrypt Fenster klicken auf " Alle trennen "

    3) Im Fenster wo im Truecrypt das " System Laufwerk " angezeigt wird, auf " H: " klicken, also der nächste freie Platz wo man Platten mounten kann

    4) Dann auf " Alle Datenträger einbinden " klicken

    5) Passwort zum mounten eingeben

    6) Unglaublich aber es funktioniert, die HDD und auch die kurz verloren gegangene 850 EVO SSD sind wieder drin !

    7) Komisch ist nur eines, in der Computerverwaltung wird mir nun bei der Samsung 840 EVO angezeigt ( schwarzer Balken ) das 129 MB nicht zugeordnet sind, ich weis 100%ig, das ich bei der Windows Installation bei keiner einzigen meiner Platten ( auch nicht bei der System Platte als PCIe NVME SSD ) das ausgewählt habe das diese kleinen Partitionen von paar hundert MB mit erstellt werden sollen.

    Hier ein Bild wie nun alles aussieht.

    https://s2.imagebanana.com/file/200606/boO86jcC.png

    Gleich vorweg, damit ich für den Fall der Fälle besser gewappnet bin als aktuell, ich nutze zwar ein Backup Tool, aber wie hier bereits oben ein user geschrieben hat, ist es nicht korrekt das ich dieses auf einer permanent genutzten HDD mache, ist meinerseits natürlich nachvollziehbar das dies eher kontraproduktiv ist.

    Meine Frage deswegen, soll ich eine bestimmte Festplatte kaufen zwecks Backup ? Könnt ihr mir da etwas empfehlen ? Gibt es schon bezahlbare bzw. preiswerte externe USB 3 SSD´s die man als Backup nutzen könnte ? Wie groß muss die SSD/HDD sein die ich ausschließlich als Backup platte nutzen soll ?
    Laut AOMEI Backupper Pro ist jetzt aktuel mein Backup 397 GB groß.

  9. #8
    Wolko
    Moderator Avatar von Wolko

    AW: HDD wird überall erkannt, nur unter Windows Explorer nicht

    @Rhinos

    ot:
    Eine kleine Dr. Windows-Hilfe Bilder direkt im Forum hochzuladen:

    Bilder kannst du hier direkt hochladen. Wie das geht wird dir erklärt, wenn du unten in meiner Signatur auf den Link Bilder/Screenshoots hochladen anklickst.

    Damit ist gewährleistet, das alle es zu sehen bekommen ohne evtl. Gefahr zu laufen, sich Schädlinge einzufangen. Außerdem kann es passieren, dass auf externen Hostern auch mal Dateien einfach so verschwinden.

  10. #9
    WarSchonMalDa
    Freizeit-Pessimist Avatar von WarSchonMalDa

    AW: HDD wird überall erkannt, nur unter Windows Explorer nicht

    Hi Rhinos
    Hmm - habe jetzt den Thread mehrfach mitgelesen und versucht nachzuvollziehen. Jetzt kommst du auf einmal mit nem Tipp von TrueCrypt daher, der funktioniert Also - mMn kann dieser Tipp ja nur funktioniert haben, da diese Platte irgendwann mal in einem Verbund System mit verschlüsseltem Bootlaufwerk installiert war/mitinstalliert wurde. Oder eine eigene verschlüsselte Partition war?
    Das würde evtl. auch die fehlenden/nicht zugewiesenen 129MB erklären können. Vllt. ist darüber ein Teil des Bootloaders seitens TrueCrypt enthalten?
    Oder aber, bei der Erstinbetriebnahme dieser einen Platte, und so wie ich es verstanden habe, vorgenommener Windowsinstallation(en), wurden diese 129MB als Bootpartition seitens Windows selbstständig eingerichtet.
    Wie dem auch sei - es wäre für uns Helferlinge sehr hilfreich gewesen, wenn du TrueCrypt erwähnt hättest, bzw. dass du damit mal hantiert hattest, oder noch hantierst. Zwecks Systemverschlüsselung usw. mehr.
    Lediglich _Sabine_ hatte die Info für uns dazu aus den Screenshots erlesen . Egal jetzt.


    Ich würde dir aber anraten auf das Nachfolgetool VeraCrypt baldigst umzusteigen, da TrueCrypt veraltet ist, nicht mehr weiter gepflegt wird und zudem evtl. tatsächlich Lücken aufweist, die eine reale Verschlüsselung unwirksam machen.
    VeraCrypt ist fast zu 100% identisch mit TrueCrypt, was das handling und die GUI angeht - allerdings trotz der Aussagen einiger VeraCrypt Nutzer & auch seitens der Programmierer zwecks Kompatibilität zu bestehenden TrueCrypt Containern, muss ich berichten, dass dies nicht zu 100% der Realität entspricht - meiner Erfahrung nach. Aber diese angesprochene Kompatibilität gilt keinesfalls für ein bereits bestehendes komplett verschlüsseltes System (-Platte und/oder Systempartition).
    Dieses mit TrueCrypt verschlüsselte System ist von VeraCrypt meines Wissens nach nicht mountbar/bootbar. Wenn du gedenkst mal umzusteigen, System vorher über TrueCrypt wieder komplett entschlüsseln, oder gleich Neuinstall des OS machen . Aber das nur am Rande -


    Zu deiner angefragten externen BackUp Platte:
    1. wie soll die denn an deinem System hängen? Ständig? So dass automatisiert zB mit AMOMEI BackUps unbeobachtet geschrieben werden könnten?

    2. Oder soll die BackUp Platte als NAS Laufwerk, netzwerkweit eingesetzt sein?

    3. Oder hast du vor diese Platte nur im Bedarfsfall händisch anzustöpseln und deine BackUps händisch anzustoßen?

    4. Zur Größe würde ich derzeit mal zu mindestens 1TB raten (AMOMEI kann Systemimages auch komprimieren - sofern du dies noch nicht entdeckt hast ) Die Platte sollte auf jeden Fall USB 3 haben sofern du USB 3 Ports am PC nutzbar hast, wovon ich ausgehe.
    SSD finde ich für BackUps zu teuer - aber das ist natürlich deine Entscheidung.

    Liefere bitte die Infos dazu noch, dann kann man dich in dem Punkt besser beraten.
    Geändert von WarSchonMalDa (06.06.2020 um 11:14 Uhr) Grund: Typo & Ergänzung

  11. #10
    _Sabine_
    gehört zum Inventar

    AW: HDD wird überall erkannt, nur unter Windows Explorer nicht

    Zitat Zitat von Rhinos Beitrag anzeigen
    Hallo Allerseits, Anbei einige Fotos von den Sachen um die man mich hier gebeten hat.

    https://s2.imagebanana.com/file/200605/u8iLncal.png ( HDD ist Laufwerk I:

    https://s1.imagebanana.com/file/200605/YqcdN4xU.png

    https://s1.imagebanana.com/file/200605/G8kUUjdd.png
    Da ist der Fehler zu sehen. Partitionen, die mit TC verschlüsselt sind, bekommen in der Datenträgerverwaltung keinen Buchstaben zugewiesen. (In der Datenträgerverwaltung: Rechtsklick auf Datenträger I -> Laufwerksbuchstaben ändern -> entfernen (den Laufwerksbuchstaben) -> Dann tauchen sie auch nicht im Explorer auf und es kommt keine Aufforderung die Platte zu formatieren.

    Edit: Gilt auch E & G.


    Du musst schon sicherstellen, dass mit TC verschlüsselte Partitionen über TC korrekt eingebunden werden. Hast du ja nun inzwischen gemacht und den Fehler bemerkt / behoben.


    Platte / SMART Werte sind OK. Ist doch gut zu wissen.


    Zitat Zitat von Rhinos Beitrag anzeigen
    Komisch ist nur eines, in der Computerverwaltung wird mir nun bei der Samsung 840 EVO angezeigt ( schwarzer Balken ) das 129 MB nicht zugeordnet sind, ich weis 100%ig, das ich bei der Windows Installation bei keiner einzigen meiner Platten ( auch nicht bei der System Platte als PCIe NVME SSD ) das ausgewählt habe das diese kleinen Partitionen von paar hundert MB mit erstellt werden sollen.
    Nicht zugeordnet = da gibt es keine Partition. Der Platz wird nicht verwendet. Gibt zwei Möglichkeiten:
    1. Nutzerfehler beim Erstellen der Platte
    2. Da war eine war mal eine kleine System-Partition und die wurde vom User nachträglich gelöscht. Macht aber auch nix, weil es nur um 130MB geht.


    Zitat Zitat von Rhinos Beitrag anzeigen
    Laut AOMEI Backupper Pro ist jetzt aktuel mein Backup 397 GB groß.
    In dem Fall würde eine externe Platte mit mehr als 400GB reichen. Besser wäre es aber natürlich schon etwas mehr Platz zu haben. Mit 1-2 wärst du ganz gut dabei und hättest ausreichend Platz, die HDDs sind preislich nicht zu teuer und USB 3 sollte es schon sein, damit es nicht zu lange dauert beim Datentransfer. Generell gibt es keine besonderen Backup HDDs, sondern es gilt alle Festplatte sorgfältig und vorsichtig zu behandeln.

    Edit:
    Was allerdings sehr kurios ist: Du gibst deine Backupgröße mit ~400GB an, was im Grunde nur der Größe des belegten Speichers auf C entspricht. Also nur ein Systemimage. Immerhin hast du 3 HDDs mit insgesamt 11TB Speicherplatz, die auch noch alle verschlüsselt sind. Davon kann man alles verlieren und es ist egal? Die sind verschlüsselt weil es unwichtige Sachen sind?
    Ende Edit

    Am Ende des Tages sind Backup ein komplexes Thema. Man muss selber wissen welche Daten hat man überhaupt, die einem wichtig sind und die man nicht verlieren will. Wie wichtig sind einem die Daten? Mehr Backups (also auf z.B. Kopien auf 2 oder 3 Festplatten) bedeutet mehr Sicherheit. Natürlich sollten Sicherungsplatten nicht permanent angeschlossen sein, man muss daran denken die Sicherungen immer wieder zu machen und es gilt halt auch zu bedenken was an Daten in nächster Zeit dazukommen wird.


    Und bitte beachte alles, was WarSchonMalDa zum Umstieg auf VeraCrypt geschrieben hat. Ähnliches gilt für dein eingesetztes Win 7. Da gibt es keine Sicherheitsupdates mehr. So ein System gehört nicht mehr ins Internet!
    Geändert von _Sabine_ (06.06.2020 um 13:29 Uhr)

  12. #11
    Rhinos
    kennt sich schon aus

    AW: HDD wird überall erkannt, nur unter Windows Explorer nicht

    @WarSchonMalDa

    Ne, das kann nicht nur momentan funktionieren, ALLE meine Platten sind per Truecrypt verschlüsselt und das schon seit Jahren, der Fehler traf eines Tages von jetzt auf gleich auf, ist mir dann erst aufgefallen als ich den Windows Explorer gestartet habe weil ich auf die HDD zugreifen musste und dann sah, das die Platte nicht mit eingebunden wurde nachdem ich das Passwort eingegeben habe.
    Die fehlenden 129 MB sind aber bei einer der SSD und nicht bei der HDD ! Warum sollte ausgerechner von der Systemplatte der Bootloader auf einer anderen SSD drauf sein ? Normal wird der ja auf die Systempartition geschrieben, anders hab ich das noch nie gesehen !
    Ne dann hast das falsch verstanden, ich habe während des Windows Installations Prozesses das so ausgewählt, das auf KEINER Platte diese Bootpartition mit angelegt wird, ist in meinem Fall auch nicht nötig, da ich ausreichend potente Hardware besitze.
    Die Lücken die Truecrypt aufweist sind aber nachweislich laut Audit " vernachlässigbar " da diese nur unter ganz gewissen Umständen für den TC Nutzer gefählrich werden können, ich erfülle keine dieser Voraussetzungen !
    Nur mal aus Neugier, kann ich problemlos als TC Nutzer wechseln auf VC und wenn ja, wie würde das aussehen ? soweit mir bekann ist müsste ich erstmal alle Platten entschlüsseln, TC deinstallieren, dann VC installieren und wieder alles neu verschlüsseln, ist das korrekt oder ist es leichter/komplizierter ?
    Zu 1) Ja ständig per USB
    Zu 2) Nein, kein NAS
    Zu 3) Nein
    Zu 4 ) Also zu teuer ist relativ, 1TB USB3 gibts schon ab 117€ bei Geizhals, als SSD, mir gehts auch um die Geräuchkullisse, Größe des Außengehäuses und Langlebigkeit, ich denke mit heutigen SSDs ist man da auf der vorteilhafteren Seite.



    Also einen Nutzerfehler kann ich ausschließen, ich habe penibelst drauf geachtet das je Platte nur eine Partition erstellt wird und das war 100% der Fall, deswegen weis ich nicht warum diese " nur " 129 MB plötzlich da sind.
    Also ich habe so an 1 TB USB 3 SSD gedacht, ich denke damit sollte ich sicher " fahren "
    Ja ich habe beim jetzigen Backup hauptsächlich ein Systembackup angelegt, von den anderen Platten habe ich zumindest Screenshots vom Inhalt, sprich der (Uner)Ordner erstellt, eig. sind mir alle Platten samt Inahlt wichtig, aber z.B. spielordner wenn die Verloren gingen ist kein Beinbruch da ich dieses wieder über diverse Spiele Clients jederzeit nachladen kann, die Spielstände sind eh alle in der cloud gespeichert.
    Ich bekomme weiterhin Windows 7 Updates, bin für die nächsten fast 3 Jahre save !
    Danke für die ganzen Tips deinerseits !
    Geändert von Wolko (08.06.2020 um 08:41 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt. Bitte die "Bearbeiten"-Funktion benutzen. Unnötiges Zitat entfernt.

  13. #12
    _Sabine_
    gehört zum Inventar

    AW: HDD wird überall erkannt, nur unter Windows Explorer nicht

    Zitat Zitat von Rhinos Beitrag anzeigen
    Warum sollte ausgerechner von der Systemplatte der Bootloader auf einer anderen SSD drauf sein ? Normal wird der ja auf die Systempartition geschrieben, anders hab ich das noch nie gesehen !
    Das ist sogar ein recht "normales" / häufiges Problem, wenn man bei der Installation andere Datenträger (neben der Systemplatte) angeschlossen hat. Insbesondere wenn man als User zuvor selbst Hand anlegt und anfängt die Systemplatte zu partitionieren.


    Zitat Zitat von Rhinos Beitrag anzeigen
    kann ich problemlos als TC Nutzer wechseln auf VC und wenn ja, wie würde das aussehen ?
    VC kann TC Partitionen direkt lesen, wenn man die entsprechende Option beim Einbinden anwählt und man kann TC-Partitionen ins VC-Format umwandeln lassen. Lediglich Systempartitionen müssen entschlüsselt und danach wieder neu verschlüsselt werden.


    Zitat Zitat von Rhinos Beitrag anzeigen
    Zu 1) Ja ständig per USB
    [...]
    Zu 3) Nein
    Du musst wissen, was du am Ende machst, brauchst und wie du es umsetzt, aber das sind keine wirklichen Backups, da ein Fehler (Überspannung, Schadsoftware, Nutzerfehler, etc.) reicht und Daten + Backups sind weg.
    Geändert von _Sabine_ (09.06.2020 um 15:42 Uhr)

  14. #13
    Rhinos
    kennt sich schon aus

    AW: HDD wird überall erkannt, nur unter Windows Explorer nicht

    Ok etwas was ich noch nicht erwähnt habe, ich binde ausschließlich (in meinem Fall die NVME SSD ) bei einer Neuinstallation ein, alle anderen Platten und Laufwerke werden erst nach einer erfolgreichen installation eingebunden. Deswegen weis ich das es in meinem Fall, defintiv keine 2te Partition mit diesen komischen 129MB gab und erst Recht nicht auf einer NICHT Systemplatte aber okay, es sind nur 129 MB deswegen ist das nicht die Reder für mich Wert, kann von mir aus so bleiben wenns keinen Nachteil für mich hat.
    Danke für die Info mit VC, also wenn ich dich richtig verstehe, brauche ich nicht alle Platten entschlüssen, nur die Systempartition ?
    Danach TC deinstalliern, VC installieren und ich kann alle Platten problemlos weiter unter VC nutzen sobald ich die Systemplatte unter VC neu verschlüsselt habe ?
    Weil ich finde in TC auch nirgends die Option, NICHT Systemplatten wieder entschlüssen zu können !!

    Warum sind das keine wirklichen Backups ? Was würdest du mir denn empfehlen ansonnsten ?

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •