Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: [gelöst] Zu Windows Starter

  1. #1
    John Sinclair
    gehört zum Inventar Avatar von John Sinclair

    [gelöst] Zu Windows Starter

    Hallo und guten Abend zusammen.

    Ich habe hier noch von Meinen defekten Netbook eine Windows 7 Starter Lizenz liegen, und dachte mir ob es wohl möglich ist damit so eine Notstart Festplatte zu erstellen für Backups zurück zuschreiben. Der Grund ist das
    meine neue RevoDrive 3 X2 SSD von keinem Bootmedium ohne Tricks, oder nachträgliches Laden der Treiber, angesprochen wird. Deshalb dachte ich mir mit der Starter Version eine kleine Festplatten Partion zu erstellen z.b. 20 GB wo das System (Starter) drauf ist und den Rest der Platte ca 1,4 TB als Backup Partition zu benutzen. Das System Laufwerk würde ich im normalen Windows 7 Ultimate ohne Laufwerksbuchstaben deklarieren, und die 1,4 TB Partition als Backup Laufwerk. Backup´s werden entweder mit Acronis oder O&O Gemacht. So habe ich immer eine Bootplatte von der ich starten könnte und direkten Zugriff auf die Backup Programme, wenn ich von der SSD nicht starten kann, weil da etwas am Windows geschossen ist.
    Spricht da irgend etwas dagegen ?

    Warum ich dafür eine Festplatte einsetzen will, ist einfach nur der zustand das ich:
    1. Jedesmal die Treiber (bei O&O Drive Image) nachladen muss
    2. Das Acronis TrueImage (egal welche Version) noch das neue RevoDrive nicht erkennt.
    3. Das starten von der CD mir einfach zu lange dauert.
    4. Das zurückschreiben um einiges schneller geht.

    Und noch etwas, was passiert wenn man mit der Starter Version ein System startet wo im Rechner 24 GB Ram verbaut sind, da ja die Starter Version ein 32 Bit System ist.

    mfg John Sinclair

    Nachtrag: und bitte Keine Kommentare was ich mit 24 GB Ram will

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    unawave
    nicht mehr wegzudenken Avatar von unawave

    AW: Zu Windows Starter

    Grundsätzlich geht das so, wie du dir das vorstellst.

    Zitat Zitat von John Sinclair Beitrag anzeigen
    Und noch etwas, was passiert wenn man mit der Starter Version ein System startet wo im Rechner 24 GB Ram verbaut sind, da ja die Starter Version ein 32 Bit System ist.
    Das sollte kein Problem sein - dann werden von den 24 Gb halt nur 2 Gb genutzt (die Starter-Version unterstützt nur 2 Gb).

    Andererseits:
    Warum nutzt du für das Backup nicht das Windows 7 Image Backup Programm ?

    Im Suchfeld des Startmenüs "Sicherung" eingeben und dann "Systemabbild erstellen". Im gleichen Fenster hast du auch die Funktion "Systemreparaturdatenträger erstellen" mit dem du dir eine Boot-CD erstellen kannst. Mit diesem "Systemreparaturdatenträger" kannst du dann das "Systemabbild" wieder zurückspielen. Das ist ja nur eine CD - sollte also sehr schnell gebootet sein.

    Zitat Zitat von John Sinclair Beitrag anzeigen
    Warum ich dafür eine Festplatte einsetzen will, ist einfach nur der zustand das ich:
    1. Jedesmal die Treiber (bei O&O Drive Image) nachladen muss
    2. Das Acronis TrueImage (egal welche Version) noch das neue RevoDrive nicht erkennt.
    3. Das starten von der CD mir einfach zu lange dauert.
    4. Das zurückschreiben um einiges schneller geht.
    Mit dem Windows "Systemabbild" erschlägst du schon mal die Punkte 1 und 2.
    Punkt 3 - starten von CD - sollte auch nicht sehr lange dauern.
    Und Punkt 4 - Tempo beim zurückschreiben - sollte auch nicht viel länger dauern.

  4. #3
    John Sinclair
    gehört zum Inventar Avatar von John Sinclair

    AW: Zu Windows Starter

    Das Problem ist das das Backup von Windows 7 zu viel Platten Speicher braucht,
    die Backup´s sind ziemlich groß. Bei TrueImage komme ich auf ca 130 GB Größe (es werden ca 240 GB gesichert)
    und bei der Windows Backup Version brauche ich fast 200 GB.
    Außerdem müste ich ja dann trotzdem die Treiber nachträglich für das Revo Drive 3 X2 laden, und genau das will ich umgehen.

    mfg John Sinclair

  5. #4
    Jensomart
    Herzlich willkommen

    AW: Zu Windows Starter

    Hey, Wenn du schon 24 GB Ram hast, warum machst du dir dan nicht Direkt Windows 7 Ultimate drauf?

  6. #5
    John Sinclair
    gehört zum Inventar Avatar von John Sinclair

    AW: Zu Windows Starter

    Als Backup Bootplatte ist mir die Ultimate Version zu groß,
    die Partion soll so klein wie möglich sein. Und bei der Starter Version
    komme ich mit ca 8 GB aus, hab´s in einer Virtuellen Umgebung getestet.
    Auf dieser Partition sollen nur :

    1. Microsoft Security Essentials
    2. Firefox & Thunderbird
    3. Acronis Disk Image
    4. Acronis Partition Manager

    Und da komme ich mit ca 10 GB aus
    Bei Windows Ultimate brauche ich mindestens 25 GB dafür

    mfg John Sinclair

  7. #6
    John Sinclair
    gehört zum Inventar Avatar von John Sinclair

    AW: Zu Windows Starter

    Habe jetzt die Starter Version auf meiner Backupplatte installiert.
    Komme mit ca 9 GB Plattenspeicher aus es sind alle Programme die
    man für ein NotSystem braucht drauf und ist richtig schnell
    Es werden zwar nur 2 GB RAM unterstützt, aber das reicht für ein
    Recovery System voll und ganz aus

    mfg John Sinclair

  8. #7
    Marco1976
    Bin (fast) immer da Avatar von Marco1976

    AW: Zu Windows Starter

    Zitat Zitat von John Sinclair Beitrag anzeigen
    Das Problem ist das das Backup von Windows 7 zu viel Platten Speicher braucht,
    die Backup´s sind ziemlich groß. Bei TrueImage komme ich auf ca 130 GB Größe (es werden ca 240 GB gesichert)
    und bei der Windows Backup Version brauche ich fast 200 GB.
    Außerdem müste ich ja dann trotzdem die Treiber nachträglich für das Revo Drive 3 X2 laden, und genau das will ich umgehen.

    mfg John Sinclair
    Hi John Sinclair,

    hast Du beim Acronis die maximale Komprimierung gewählt? Damit quetscht der bei mir ca. 150GB auf ca. 40GB zusammen (Ausnahme sind die Systemwiederherstellungen, da geht fast garnix, sprich, wenn ca. 20GB Systemwiederherstellungen, dann bleibts bei denen so ziemlich bei 20GB).

  9. #8
    John Sinclair
    gehört zum Inventar Avatar von John Sinclair

    AW: [gelöst] Zu Windows Starter

    Ja habe ich brauche deshalb ja nur ca 130 GB für das Backup (480 GB Laufwerk ca 240 GB Daten)
    und mit dem Windows Backup brauche ich ca 200 GB. Platz für das Backup. Deshalb ist Acronis besser.

    mfg John Sinclair

Ähnliche Themen

  1. Frage: enttäuscht von Windows 7 Starter
    Von Skadi im Forum Mitglieder-Stammtisch
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 22.11.2011, 12:20
  2. System: Windows 7 Starter - startet nicht mehr
    Von ThomasX im Forum Windows 7 allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.07.2011, 19:47
  3. Installation: Windows 7 Starter ersetzen
    Von Zeckolino im Forum Windows 7 allgemein
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 18:01
  4. Tipp: [gelöst] Windows 7 Starter + Hintergrundbild
    Von Bullabeisser im Forum Windows 7 allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.2010, 16:34
  5. Frage: Windows 7 Starter Desktophintergrund
    Von eismarder im Forum Windows 7 allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 19:58

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •