Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
Danke Übersicht3Danke
Thema: Fehlermeldung Kernel-Power 41 Hi, vorab entschuldige ich mich erstmal für den weiteren Kernel-Power 41 Thread. Habe, mir mehrere Threads über das Thema durchgelesen, ...
  1. #1
    Chevyyy
    Herzlich willkommen

    Fehlermeldung Kernel-Power 41

    Hi,

    vorab entschuldige ich mich erstmal für den weiteren Kernel-Power 41 Thread. Habe, mir mehrere Threads über das Thema durchgelesen, jedoch konnte mir keiner bis lang helfen. Ich selbst vermute immer stärker, dass mein Problem durch mein Netzteil ausgelöst, kann dies jedoch nicht überprüfen ohne ein neues zu kaufen.


    Zum Problem:

    Ich hab seit Jahren mal wieder meinen PC aufgerüstet und etwas Geld in die Hand genommen. Alles lief soweit gut und ohne Probleme, jedoch als ich beginnen wollte "DayZ Standalone" von Steam zu spielen, hat sich das Spiel aufgehängt für etwa 1-2min. Anschließend ging es wieder für eine Sek und dann hing es wieder. Bei einem anderen Spiel, welches leistungstechnisch nicht derart anspruchsvoll ist (League of Legends), läuft alles wunderbar. Habe während dessen mal den Taskmanager sowie SpeedFan auf meinem zweiten Moniter laufen lassen. Die Temperaturen sind meines erachtens alle okay und gehen nicht über 60-65°. Das Spielt selbst hat "Keine Rückmeldung" im Taskmanager. Von Zeit zurzeit schmiert jedoch der ganze PC ab, sprich der Bildschirm zeigt mal eine rot/rosa Farbe oder gelb oder schwarz. Hier nach hilft nur noch ein Neustart. Nach dem Neustart ist alles wieder okay. Im Ereignislog bei Vewalten steht folgendes:

    verborgener Text:
    - <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
    - <System>
    <Provider Name="Microsoft-Windows-Kernel-Power" Guid="{331C3B3A-2005-44C2-AC5E-77220C37D6B4}" />
    <EventID>41</EventID>
    <Version>2</Version>
    <Level>1</Level>
    <Task>63</Task>
    <Opcode>0</Opcode>
    <Keywords>0x8000000000000002</Keywords>
    <TimeCreated SystemTime="2014-03-20T13:33:18.212424000Z" />
    <EventRecordID>24132</EventRecordID>
    <Correlation />
    <Execution ProcessID="4" ThreadID="8" />
    <Channel>System</Channel>
    <Computer>....-PC</Computer>
    <Security UserID="S-1-5-18" />
    </System>
    - <EventData>
    <Data Name="BugcheckCode">0</Data>
    <Data Name="BugcheckParameter1">0x0</Data>
    <Data Name="BugcheckParameter2">0x0</Data>
    <Data Name="BugcheckParameter3">0x0</Data>
    <Data Name="BugcheckParameter4">0x0</Data>
    <Data Name="SleepInProgress">false</Data>
    <Data Name="PowerButtonTimestamp">0</Data>
    </EventData>
    </Event>

    Die Grakfikkarte wollte ich mit FurMark testen, aber auch hier stürzt der PC ab und das Bild wird schwarz.
    Treiber und auch Spiel habe ich alles neuinstalliert und die aktuellstes Version. Auch Windows Updates sind auf dem neusten Stand.
    Meiner Vermutung nach brauche ich ein neues Netzteil, da ich ein 550W noname Netzteil im Moment habe. Falls ich ein neues brauche, wäre ich für Tips offen.

    Ich hoffe hier kann mir etwas weitergeholfen werden und ich bedanke mich schonmal für Aufmerksamkeit und Zeit.

    Mit freundlichem Gruß

    Chevy

    Windows 7 Ultimate 64x
    AMD FX 8350 Eight-Core 4GHz
    Nvidea GTX 660
    Arbeitsspeicher 8GB
    ASUS M5A97 EVO R2.0
    Geändert von der.uwe (27.03.2014 um 20:57 Uhr) Grund: Spoiler gesetzt

  2. #2
    Shiran
    Bin schon Groß!! Avatar von Shiran

    AW: Kerne-Power 41

    Hallo @Chevyyy Herzlich willkommen hier im Forum!!
    Du könntest schon mal die System_Dateien überprüfen!!Hiermit : Ausführen: > cmd : ok Eingabe : sfc /Scannow !!!
    verborgener Text:
    Mit dem Systemdatei-Überprüfungsprogramm kann ein Administrator alle geschützten Dateien durchsuchen, um ihre Versionen zu überprüfen. Wenn das Systemdatei-Überprüfungsprogramm feststellt, dass eine geschützte Datei überschrieben wurde, holt es die korrekte Version der Datei aus dem Cache-Ordner (%Systemroot%\System32\Dllcache) oder aus den Windows-Installationsdateien. Anschließend wird die inkorrekte Datei dadurch ersetzt. Das Systemdatei-Überprüfungsprogramm überprüft zudem den Cacheordner und füllt ihn wieder auf. Sie müssen als Administrator oder Mitglied der Gruppe Administratoren angemeldet sein, um das Systemdatei-Überprüfungsprogramm ausführen zu können. Falls der Cache-Ordner beschädigt oder unbrauchbar ist, können Sie die Befehle sfc /scannow, sfc /scanonce bzw. sfc /scanboot zur Wiederherstellung des Inhalts verwenden.
    Syntax des Systemdatei-Überprüfungsprogramms
    Sfc [/Scannow] [/Scanonce] [/Scanboot] [/Revert] [/Purgecache] [/Cachesize=x]

    /Scannow: Überprüft alle geschützten Systemdateien und ersetzt falsche Versionen durch die richtigen Microsoft-Versionen. Für diesen Befehl ist unter Umständen ein Zugriff auf die Windows-Installationsdateien erforderlich.
    /Scanonce: Überprüft alle geschützten Systemdateien bei einem Neustart des Computers einmal. Für diesen Befehl ist beim Neustart des Computers unter Umständen ein Zugriff auf die Windows-Installationsdateien erforderlich. Der DWORD-Wert SfcScan wird im folgenden Registrierungsschlüssel auf 2 festgelegt, wenn Sie diesen Befehl ausführen:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon
    /Scanboot: Überprüft alle geschützten Systemdateien bei jedem Start des Computers. Für diesen Befehl ist jedem Start des Computers unter Umständen ein Zugriff auf die Windows-Installationsdateien erforderlich. Der DWORD-Wert für SfcScan wird beim Ausführen dieses Befehls im folgenden Registrierungsschlüssel auf 1 gesetzt:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon
    /Revert: Setzt die Überprüfung auf die Standardeinstellungen zurück (d. h. keine Überprüfung der geschützten Dateien beim Start des Computers). Die Standardgröße des Caches wird mit diesem Befehl nicht zurückgesetzt. Dieser Befehl entspricht der Befehlszeilenoption /Enable in Windows 2000.
    /Purgecache: Leert den Dateicache und überprüft sofort alle geschützten Systemdateien. Für diesen Befehl ist unter Umständen ein Zugriff auf die Windows-Installationsdateien erforderlich.
    /Cachesize=x: Legt die Größe des Dateicaches auf x Megabyte (MB) fest. Die Standardgröße des Dateicaches beträgt 50 MB. Dieser Befehl macht einen Neustart des Computers erforderlich. Danach muss der Befehl /purgecache ausgeführt werden, um die Größe des Caches auf der Festplatte festzulegen. Mit diesem Befehl wird der DWORD-Wert SfcQuota DWORD im folgenden Registrierungsschlüssel auf x festgelegt:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\WinlogonMit dem Systemdatei-Überprüfungsprogramm kann ein Administrator alle geschützten Dateien durchsuchen, um ihre Versionen zu überprüfen. Wenn das Systemdatei-Überprüfungsprogramm feststellt, dass eine geschützte Datei überschrieben wurde, holt es die korrekte Version der Datei aus dem Cache-Ordner (%Systemroot%\System32\Dllcache) oder aus den Windows-Installationsdateien. Anschließend wird die inkorrekte Datei dadurch ersetzt. Das Systemdatei-Überprüfungsprogramm überprüft zudem den Cacheordner und füllt ihn wieder auf. Sie müssen als Administrator oder Mitglied der Gruppe Administratoren angemeldet sein, um das Systemdatei-Überprüfungsprogramm ausführen zu können. Falls der Cache-Ordner beschädigt oder unbrauchbar ist, können Sie die Befehle sfc /scannow, sfc /scanonce bzw. sfc /scanboot zur Wiederherstellung des Inhalts verwenden.
    Syntax des Systemdatei-Überprüfungsprogramms
    Sfc [/Scannow] [/Scanonce] [/Scanboot] [/Revert] [/Purgecache] [/Cachesize=x]

    /Scannow: Überprüft alle geschützten Systemdateien und ersetzt falsche Versionen durch die richtigen Microsoft-Versionen. Für diesen Befehl ist unter Umständen ein Zugriff auf die Windows-Installationsdateien erforderlich.
    /Scanonce: Überprüft alle geschützten Systemdateien bei einem Neustart des Computers einmal. Für diesen Befehl ist beim Neustart des Computers unter Umständen ein Zugriff auf die Windows-Installationsdateien erforderlich. Der DWORD-Wert SfcScan wird im folgenden Registrierungsschlüssel auf 2 festgelegt, wenn Sie diesen Befehl ausführen:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon
    /Scanboot: Überprüft alle geschützten Systemdateien bei jedem Start des Computers. Für diesen Befehl ist jedem Start des Computers unter Umständen ein Zugriff auf die Windows-Installationsdateien erforderlich. Der DWORD-Wert für SfcScan wird beim Ausführen dieses Befehls im folgenden Registrierungsschlüssel auf 1 gesetzt:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon
    /Revert: Setzt die Überprüfung auf die Standardeinstellungen zurück (d. h. keine Überprüfung der geschützten Dateien beim Start des Computers). Die Standardgröße des Caches wird mit diesem Befehl nicht zurückgesetzt. Dieser Befehl entspricht der Befehlszeilenoption /Enable in Windows 2000.
    /Purgecache: Leert den Dateicache und überprüft sofort alle geschützten Systemdateien. Für diesen Befehl ist unter Umständen ein Zugriff auf die Windows-Installationsdateien erforderlich.
    /Cachesize=x: Legt die Größe des Dateicaches auf x Megabyte (MB) fest. Die Standardgröße des Dateicaches beträgt 50 MB. Dieser Befehl macht einen Neustart des Computers erforderlich. Danach muss der Befehl /purgecache ausgeführt werden, um die Größe des Caches auf der Festplatte festzulegen. Mit diesem Befehl wird der DWORD-Wert SfcQuota DWORD im folgenden Registrierungsschlüssel auf x festgelegt:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon


    ACHTUNG die Reparatur dauert durch aus länger (ca. 1 Stunde möglich).
    - Nach erfolgreichem Abschluss, der Dir, in der Eingabeaufforderung angezeigt wird, beende Diese mit exit.
    Starte Deinen Computer wieder neu und führe wenn erforderlich, mehrmals sfc /scannow über die Eingabeaufforderung (Administrator) aus, bis keine Fehler mehr angezeigt werden.
    nimm bitte, wenn du kein Medium (DVD) zur Verfügung hast, die Befehlsstruktur: dism /online /cleanup-image /RestoreHealth
    Windows 7: Defekte Dateien reparieren mit ?sfc scannow? » von : JochenBake!!
    Geändert von Shiran (27.03.2014 um 21:13 Uhr) Grund: Reparatur

  3. #3
    der.uwe
    Mod. a. D

    AW: Fehlermeldung Kernel-Power 41

    Willkommen Chevyyy,
    könnte mir vorstellen dass könnte dir weiter helfen, den dieses Thema wurde hier schon oft besprochen.
    http://www.drwindows.de/windows-7-al...41-fehler.html

  4. #4
    Shiran
    Bin schon Groß!! Avatar von Shiran

    AW: Fehlermeldung Kernel-Power 41

    ACHTUNG die Reparatur dauert durch aus länger (ca. 1 Stunde möglich).
    - Nach erfolgreichem Abschluss, der Dir, in der Eingabeaufforderung angezeigt wird, beende Diese mit exit.
    Starte Deinen Computer wieder neu und führe wenn erforderlich, mehrmals sfc /scannow über die Eingabeaufforderung (Administrator) aus, bis keine Fehler mehr angezeigt werden.
    nimm bitte, wenn du kein Medium (DVD) zur Verfügung hast, die Befehlsstruktur: dism /online /cleanup-image /RestoreHealth
    Windows 7: Defekte Dateien reparieren mit ?sfc scannow? » JochenBake!!

  5. #5
    Chevyyy
    Herzlich willkommen

    AW: Fehlermeldung Kernel-Power 41

    Danke erstmal an beide für die schnelle antwort!

    Ich habe die System_Dateien überprüft, sprich einmal durchlaufen lassen, jedoch hat er keine Fehler entdeckt.
    Den verklinkten Thread habe ich mir mal durchgelesen und meine "DUMP" in eine Zip Datei getan und hier angehängt, vielleicht hilft das ja.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  6. #6
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Fehlermeldung Kernel-Power 41

    Hier die Auswertung des Speicherdumps:

    verborgener Text:

    Microsoft (R) Windows Debugger Version 6.3.9600.16384 AMD64
    Copyright (c) Microsoft Corporation. All rights reserved.

    Loading Dump File [C:\Windows\Minidump\030514-32011-01.dmp]
    Mini Kernel Dump File: Only registers and stack trace are available

    ************* Symbol Path validation summary **************
    Response Time (ms) Location
    Deferred http://msdl.microsoft.com/download/symbols
    Deferred symsrv*symsrv.dll*C:\ProgramData\Microsoft\localsymbols*http://msdl.microsoft.com/download/symbols
    Symbol search path is: http://msdl.microsoft.com/download/s...wnload/symbols
    Executable search path is:
    Windows 7 Kernel Version 7601 (Service Pack 1) MP (8 procs) Free x64
    Product: WinNt, suite: TerminalServer SingleUserTS
    Built by: 7601.18247.amd64fre.win7sp1_gdr.130828-1532
    Machine Name:
    Kernel base = 0xfffff800`0301f000 PsLoadedModuleList = 0xfffff800`032626d0
    Debug session time: Wed Mar 5 21:22:14.693 2014 (UTC + 1:00)
    System Uptime: 0 days 0:10:47.878
    Loading Kernel Symbols
    .
    Press ctrl-c (cdb, kd, ntsd) or ctrl-break (windbg) to abort symbol loads that take too long.
    Run !sym noisy before .reload to track down problems loading symbols.
    ..............................................................

    Loading User Symbols
    Loading unloaded module list
    ......
    *******************************************************************************
    * *
    * Bugcheck Analysis *
    * *
    *******************************************************************************
    Use !analyze -v to get detailed debugging information.

    BugCheck F4, {3, fffffa800981cb30, fffffa800981ce10, fffff800033997b0}

    ----- ETW minidump data unavailable-----
    Probably caused by : csrss.exe

    Followup: MachineOwner
    ---------
    6: kd> !analyze -v
    *******************************************************************************
    * *
    * Bugcheck Analysis *
    * *
    *******************************************************************************

    CRITICAL_OBJECT_TERMINATION (f4)
    A process or thread crucial to system operation has unexpectedly exited or been
    terminated.
    Several processes and threads are necessary for the operation of the
    system; when they are terminated (for any reason), the system can no
    longer function.
    Arguments:
    Arg1: 0000000000000003, Process
    Arg2: fffffa800981cb30, Terminating object
    Arg3: fffffa800981ce10, Process image file name
    Arg4: fffff800033997b0, Explanatory message (ascii)

    Debugging Details:
    -----------------------
    ETW minidump data unavailable-----

    KERNEL_LOG_FAILING_PROCESS:

    PROCESS_OBJECT: fffffa800981cb30
    IMAGE_NAME: csrss.exe
    DEBUG_FLR_IMAGE_TIMESTAMP: 0
    MODULE_NAME: csrss
    FAULTING_MODULE: 0000000000000000
    PROCESS_NAME: csrss.exe

    EXCEPTION_CODE: (NTSTATUS) 0xc0000006 - Die Anweisung bei "0x%p" verwies auf Speicher bei "0x%p". Die erforderlichen Daten wurden aufgrund eines E/A-Fehlers in "0x%x" nicht an den Arbeitsspeicher bertragen.

    BUGCHECK_STR: 0xF4_IOERR
    CUSTOMER_CRASH_COUNT: 1
    DEFAULT_BUCKET_ID: WIN7_DRIVER_FAULT
    CURRENT_IRQL: 0
    ANALYSIS_VERSION: 6.3.9600.16384 (debuggers(dbg).130821-1623) amd64fre

    STACK_TEXT:
    fffff880`095eee38 fffff800`03422ab2 : 00000000`000000f4 00000000`00000003 fffffa80`0981cb30 fffffa80`0981ce10 : nt!KeBugCheckEx
    fffff880`095eee40 fffff800`033cdabb : ffffffff`ffffffff fffffa80`097cc360 fffffa80`0981cb30 fffffa80`0981cb30 : nt!PspCatchCriticalBreak+0x92
    fffff880`095eee80 fffff800`0334d674 : ffffffff`ffffffff 00000000`00000001 fffffa80`0981cb30 00000000`00000008 : nt! ?? ::NNGAKEGL::`string'+0x17486
    fffff880`095eeed0 fffff800`03093e53 : fffffa80`0981cb30 fffff800`c0000006 fffffa80`097cc360 00000000`02290e00 : nt!NtTerminateProcess+0xf4
    fffff880`095eef50 fffff800`03090410 : fffff800`030df82f fffff880`095efa38 fffff880`095ef790 fffff880`095efae0 : nt!KiSystemServiceCopyEnd+0x13
    fffff880`095ef0e8 fffff800`030df82f : fffff880`095efa38 fffff880`095ef790 fffff880`095efae0 000007fe`fd2fa088 : nt!KiServiceLinkage
    fffff880`095ef0f0 fffff800`03094242 : fffff880`095efa38 00000000`022d0000 fffff880`095efae0 000007fe`fd2feec8 : nt! ?? ::FNODOBFM::`string'+0x488e4
    fffff880`095ef900 fffff800`03092dba : 00000000`00000000 000007fe`fd2ed8f4 00000000`00000001 00000000`022d0000 : nt!KiExceptionDispatch+0xc2
    fffff880`095efae0 00000000`77528f75 : 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt!KiPageFault+0x23a
    00000000`02291520 00000000`00000000 : 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 : 0x77528f75

    STACK_COMMAND: kb
    FOLLOWUP_NAME: MachineOwner

    IMAGE_VERSION:
    FAILURE_BUCKET_ID: X64_0xF4_IOERR_IMAGE_csrss.exe
    BUCKET_ID: X64_0xF4_IOERR_IMAGE_csrss.exe
    ANALYSIS_SOURCE: KM
    FAILURE_ID_HASH_STRING: km:x64_0xf4_ioerr_image_csrss.exe
    FAILURE_ID_HASH: {183378f4-a174-8cab-8ad7-e5d860a58439}

    Followup: MachineOwner
    ---------

    Der Fehler passiert bei crss.exe, der Prozess wird wegen eines kritischen Ein-/Ausgabe-Fehlers beendet. Entweder hat die Festplatte/SSD Probleme oder es liegt ein Speicherproblem vor.

    Massnahmen zur Abhilfe:

    - Dateisystem checken (Eingabeaufforderung mit Adminrechten öffnen und den Befehl: chkdsk c: /f ausführen - die Warnungen bestätigen und neu starten).

    - Systemdateiprüfung durchführen, dazu aber bitte die Datei im angehängten Archiv benutzen. Herunterladen, entpacken und die enthaltene Batchdatei mit Adminrechten ausführen. Den Inhalt der dabei auf dem Desktop angelegten Logdatei hier in einen Post kopieren.

    - Temperaturen von CPU und GPU im Idle und unter Last prüfen.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von areiland (01.04.2014 um 18:39 Uhr) Grund: Korrektur!
    der.uwe bedankt sich.

  7. #7
    Chevyyy
    Herzlich willkommen

    AW: Fehlermeldung Kernel-Power 41

    - Das Dateisystem habe ich gecheckt und es wurden keine Fehler gefunden. (der Befehl lautete jedoch: chkdsk c: /f) - ich vermute mal das war ein kleiner Tippfehler.

    - Die Temperaturen sind normal bei etwa 28-30° und unter last bei 50-60°, CPU wie auch GPU

    - Die Systemdateiprüfung habe ich auch durchgeführt und in einer Zip Datei angehängt.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  8. #8
    Chevyyy
    Herzlich willkommen

    AW: Fehlermeldung Kernel-Power 41

    Was hat die Systemdateiprüfung ergeben?

  9. #9
    Rheinhold
    Gast

    AW: Fehlermeldung Kernel-Power 41

    Der befehl sollte lauten chkdsk c: /f /r

    Sonst werden die Fehler zwar gefunden, aber nicht repariert
    Damit Dateidaten geprüft und defekte Sektoren repariert und ausgesondert werden!
    Dateien mit der Endung rar kann nicht jeder öffnen,
    entweder zippen oder einfach als Text anhängen.
    Csrss ist kurz für Client/Server Run-Time Subsystem, und ist ein wichtiges Subsystem, das immer laufen muss.
    Csrss ist zuständig für die Konsolenfenster, das Anlegen und Beenden von Threads.
    Die Datei "csrss.exe" befindet sich im Ordner C:\Windows\System32.
    Wenn das nicht der Fall ist, handelt es sich bei csrss.exe um einen Virus, Spyware, Trojaner oder Worm!

  10. #10
    Chevyyy
    Herzlich willkommen

    AW: Fehlermeldung Kernel-Power 41

    Achso, okay. Mein Fehler, werde nun beim nächsten mal eine Zip daraus machen.

    Den Befehl werde ich dann nochmal eingeben und probieren, jedoch hatte er beim erstenmal schon keine Fehler gefunden.

    Die Datei habe gefunden.
    Was kann/muss ich den nun damit machen? evtl. Lösungsvorschläge?

    Entschuldigt meine Ungedult, aber ich habe ärgere mich damit nun schon 4 Wochen rum.

  11. #11
    areiland
    Computer Legastheniker Avatar von areiland

    AW: Fehlermeldung Kernel-Power 41

    In der Sfcdetails.log waren keine fehlgeschlagenen Reparaturen verzeichnet - das Log ist sauber.
    Rheinhold bedankt sich.

  12. #12
    Chevyyy
    Herzlich willkommen

    AW: Fehlermeldung Kernel-Power 41

    Was könnte ich denn nun noch machen?

    Kann es evtl. auch am Netzteil liegen, dass das nicht genug Leistung hat? Ist ein 550W noname Netzteil.

  13. #13
    Rheinhold
    Gast

    AW: Fehlermeldung Kernel-Power 41

    Der Kernel Power Event ID 41 kann generiert werden, wenn der Computer unerwartet herunterfährt oder neu startet.
    Verschiedene Hardware, Software oder externe Probleme können zu diesem Verhalten führen:
    Das System startet willkürlich neu, es wird jedoch kein STOP-Fehler angezeigt.
    In diesem Fall wird in der Ereignisanzeige der STOP-Fehler als 0 (Null) angezeigt.
    Der PowerButtonTimestamp wird ebenfalls als 0 (Null) angegeben.
    Dieses Szenario deutet gewöhnlich auf ein Hardwareproblem hin und erfordert weitere Überprüfungen.
    Die Event ID 41 deutet oft auf ein defektes / schwaches Netzteil hin!
    Windows Kernel event ID 41 error "The system has rebooted without cleanly shutting down first" in Windows 8.1, Windows 8, Windows Server 2012 R2, Windows Server 2012, Windows 7, or Windows Server 2008 R2

  14. #14
    Chevyyy
    Herzlich willkommen

    AW: Fehlermeldung Kernel-Power 41

    Also kann ich nun stark davon ausgehen, dass mein Netzteil defekt/zu schwach ist und es sich empfiehlt ein neues Netzteil einzubauen.
    Was könntet ihr mir denn für eins Empfehlen, welches zu meinem System passt/reicht?

    Es gibt ja viele verschiedene (NT ATX, SFX, ITX, TFX). Entschuldigt die Frage, ich kenne mich nicht so gut mit Netzteilen aus.

  15. #15
    Rheinhold
    Gast

    AW: Fehlermeldung Kernel-Power 41

    Hab zuletzt für einen Kollegen das verbaut, gutes Preis / Leistung Verhältnis.
    User-Test: Be Quiet Purepower L8 500 Watt
    8487607 - 500 Watt be quiet! Pure Power L8 Non-Modular 80+

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie ativiere ich alle CPU kerne
    Von Toger im Forum Windows 7 allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 19:16
  2. Peripherie: [gelöst] AMD Phenon II X6 nur fünf Kerne
    Von NetHunter im Forum Hardware & Treiber
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 17:19
  3. System: [gelöst] Mehr als 2 Kerne einschalten
    Von galland13 im Forum Windows 7 allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.06.2011, 11:27
  4. Motherboard: AMD X2 Regor Kerne freischalten
    Von Klingenberger im Forum Hardware & Treiber
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 09:51
  5. Frage: Warum zeigt es immer 8 Kerne an statt 4?
    Von richi666 im Forum Hardware & Treiber
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.03.2010, 09:58

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163