Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Festplattenpartitionen zusammenführen

  1. #1
    Grünfink
    treuer Stammgast

    Festplattenpartitionen zusammenführen

    Huhu,

    ich möchte gern eine partitionierte Festplatte teilweise zusammenführen und anders partitionieren. Insgesamt sind es 4 Partitionen, auf einer war ein Zweit-Betriebssystem drauf.

    Ich habe nun alles formatiert, lange gegoogelt und bin dann über die Datenträgerverwaltung gegangen. Ein Volume gelöscht und ein Volume erweitert, so geht es ganz gut was ich will.

    Einziges Problem: Bei der Erweiterung wurde mir gesagt, ich könne danach von dieser Festplatte kein Betriebssystem mehr starten. Das ist schlecht, weil ich mein Zweitsystem gerne wieder aufsetzen möchte.

    Geht sowas nicht auch unter Dos? Oder wenn man eine Betriebssystem-CD einlegt und "so tut" als wolle man ein neues System aufsetzen?

    Ich habe Win 7.

    Danke für Antworten.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    DaTaRebell
    Gast

    AW: Festplattenpartitionen zusammenführen

    Dann stell bitte einmal von der Datenträger-Verwaltung ein Bild der jetzigen Partitionierung ein.
    Dann kläre uns über dein Vorhaben etwas genauer auf.

  4. #3
    Grünfink
    treuer Stammgast

    AW: Festplattenpartitionen zusammenführen

    Klar, kann ich gerne machen.

    Es geht um den Datenträger 1 im Bild. Das sind 4 Partitionen, alle ca 50 Gig groß. Auf einer war das XP als Zweitsystem drauf und auf den andern drei Filme. Nun würde ich die drei mit den Filmen gerne zu einer großen zusammenführen. Bringt ja keinen Sinn, 3 Partitionen zu haben, wenn doch überall nur das selbe drauf ist.

    Ziel ist also die eine 50er zu behalten fürs Zweitsystem und die anderen 3 zusammenzuführen.

    Wie gesagt habe ich in der Datenträgerverwaltung bereits eine Partition gelöscht und dann eine andere erweitert. Hat auch soweit funktioniert, ich habe im Arbeitsplatz jetzt nur noch 3 Partitionen, zwei 50er und eine 100er. Allerdings kam bei der Erweiterung die Fehlermeldung, dass die Festplatte dadurch in ein "dynamisches Laufwerk" umgewandelt wurde und ich dann davon kein Betriebssystem mehr starten könne.

    Da ich aber das Zweitsystem wieder darauf installieren möchte, ist das ziemlich doof.

    Außerdem werden die 3 Partitionen nur im Arbeitsplatz angezeigt. In der Datenträgerverwaltung sind es immer noch 4, wie man sieht.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -unbenannt.png  

  5. #4
    DaTaRebell
    Gast

    AW: Festplattenpartitionen zusammenführen

    Diese sind auf 2 verschiedenen Platten.. also:
    Auf welcher der Platten (0/1) sollen welche Partitionen zusammengefasst werden?
    Auf der 2. Platte hast du alle 3 Partitionen als primär eingerichtet.
    Hier sollte, wie bei Platte 0, eine primäre und eine erweiterte Partition für weitere Laufwerke oder
    nach einer Zusammenfassung der 3 Partitionen nur noch eine grosse Partition auf der Platte sein.
    Das hiesse:
    Verbinde die Partitionen 1+2 zu einer, danach verbindest du noch mit Partition 3.

  6. #5
    Grünfink
    treuer Stammgast

    AW: Festplattenpartitionen zusammenführen

    Also jetzt versteh ich gar nix mehr.

    Es geht um den Datenträger 1 im Bild, das sind 4 Partitionen, die alle den Zusatz (Maxtor) haben. (Nicht die erste, die heißt 0)

    Was meinst du mit auf der 2. Platte habe ich alle 3 Partitionen als primär eingerichtet? Datenträger 2 hat doch nur 2 Partitionen? Warum dürfen die nich primär sein?

    Ziel ist, die Filme-Maxtor-Partitionen zusammenzufassen (nicht die Terra!). Aber so, dass ich da noch ein Betriebssystem drauf installieren kann. Und über die Datenträgerverwaltung kommt ja diese komische Fehlermeldung.

  7. #6
    Shiran
    Bin schon Groß!! Avatar von Shiran

    AW: Festplattenpartitionen zusammenführen

    Hallo @Grünfink
    Datenträger_1 = Die erste Partition_Primär (50GB_Boot-LW.),die nachfolgenden 3 zusammenfassen (150GB-Logisch)
    Nimm am besten ein Partitionierungs_Programm : Paragon usw. !

  8. #7
    hansjorg71
    gehört zum Inventar Avatar von hansjorg71

    AW: Festplattenpartitionen zusammenführen

    Hallo, auf einem Laufwerk das Dynamische Partitionen hat kannst du kein System installieren !
    Umwandeln in Basisdatenträger !

    Gruß

  9. #8
    Rheinhold
    Gast

    AW: Festplattenpartitionen zusammenführen

    Filme runter auf einen andren Datenträger.
    Windows installieren, dabei Benutzer definiert alle Partitionen löschen, neu partitionieren in 2 Laufwerke, 50 für das System, den Rest für die Filme.
    Filme wieder drauf.
    fertig
    Oder das ganze ohne eine Windows Install so hiermit: Partition Wizard Bootable CD - Download - CHIP

  10. #9
    hansjorg71
    gehört zum Inventar Avatar von hansjorg71

    AW: Festplattenpartitionen zusammenführen

    Hallo,
    Windows installieren, dabei Benutzer definiert alle Partitionen löschen, neu partitionieren in 2 Laufwerke,
    Das hilft ihm nicht, muss erst das Laufwerk in einen Basisdatenträger umwandeln !

    Gruß

  11. #10
    Grünfink
    treuer Stammgast

    AW: Festplattenpartitionen zusammenführen

    Und wie wandel ich das in einen Basisdatenträger um?

    PS: Daten sind schon keine mehr drauf, alles formatiert.

  12. #11
    Alpha1
    ---------------- Avatar von Alpha1

    AW: Festplattenpartitionen zusammenführen

    Hallo Grünfink

    In der Computerverwaltung (Hilfethemen) findest Du die notwendige Vorgehensweise
    (Ausschnitt (Kopie) im verborgenen Text)

    -hilfethemen.png

    verborgener Text:




    Zurückkonvertieren eines dynamischen Datenträgers in eine Basisfestplatte


    • Verwenden der Windows-Benutzeroberfläche
    • Verwenden einer Befehlszeile

    So konvertieren Sie einen dynamischen Datenträger mithilfe der Windows-Benutzeroberfläche zurück in eine Basisfestplatte

    1. Sichern Sie alle Volumes auf dem Datenträger, den Sie von einem dynamischen Datenträger in eine Basisfestplatte konvertieren möchten.
    2. Klicken Sie in der Datenträgerverwaltung mit der rechten Maustaste auf jedes Volume des dynamischen Datenträgers, den Sie in eine Basisfestplatte konvertieren möchten, und klicken Sie dann für jedes Volume auf dem Datenträger auf Volume löschen.
    3. Nachdem alle Volumes auf dem Datenträger gelöscht wurden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Datenträger, und klicken Sie dann auf In eine Basisfestplatte konvertieren.

    Weitere Überlegungen

    • Der Datenträger darf keine Volumes oder Daten enthalten, bevor Sie ihn wieder zurück in eine Basisfestplatte konvertieren können. Wenn Sie die Daten behalten möchten, sichern oder verschieben Sie sie auf ein anderes Volume, bevor Sie den Datenträger in eine Basisfestplatte konvertieren.
    • Nach dem Zurückkonvertieren eines dynamischen Datenträgers in eine Basisfestplatte können Sie lediglich Partitionen und logische Laufwerke auf dem betreffenden Datenträger erstellen.

    So konvertieren Sie einen dynamischen Datenträger mithilfe einer Befehlszeile zurück in eine Basisfestplatte

    1. Sichern Sie alle Volumes auf dem Datenträger, den Sie von einem dynamischen Datenträger in eine Basisfestplatte konvertieren möchten.
    2. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung, und geben Sie diskpart ein.
    3. Geben Sie an der Eingabeaufforderung DISKPART Folgendes ein: list disk. Notieren Sie sich die Datenträgernummer des Datenträgers, den Sie in eine Basisfestplatte konvertieren möchten.
    4. Geben Sie an der Eingabeaufforderung DISKPART Folgendes ein: select disk <disknumber>.
    5. Geben Sie an der Eingabeaufforderung DISKPART Folgendes ein: detail disk <disknumber>.
    6. Geben Sie für jedes Volume auf dem Datenträger an der Eingabeaufforderung DISKPART zunächst select volume= <volumenumber> und dann delete volume ein.
    7. Geben Sie an der Eingabeaufforderung DISKPART Folgendes ein: select disk <disknumber>. Geben Sie die Datenträgernummer des Datenträgers an, den Sie in eine Basisfestplatte konvertieren möchten.
    8. Geben Sie an der Eingabeaufforderung DISKPART Folgendes ein: convert basic.



    list disk
    Zeigt eine Liste der Datenträger und Informationen zu diesen an, wie z. B. deren Größe, der verfügbare freie Speicherplatz, ob es sich um eine Basisfestplatte oder einen dynamischen Datenträger handelt und ob der Datenträger den Partitionsstil MBR-Basisfestplatte oder GUID-Partitionstabelle (GPT) verwendet. Der Datenträger, der mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet ist, verfügt über den Fokus.

    select disk disknumber
    Wählt den angegebenen Datenträger aus, wobei disknumber der Nummer des Datenträgers entspricht, und aktiviert ihn.

    detail disk disknumber
    Zeigt die Eigenschaften des ausgewählten Datenträgers und der Volumes auf dem Datenträger an.

    select volume disknumber
    Wählt das angegebene Volume aus, wobei disknumber der Nummer des Volumes entspricht, und aktiviert es. Wenn Sie kein Volume angeben, listet der Befehl select das Volume auf, das aktuell den Fokus besitzt. Sie können das Volume nach der Nummer, dem Laufwerkbuchstaben oder dem Bereitstellungspunktpfad angeben. Wenn Sie ein Volume auf einer Basisfestplatte auswählen, erhält auch die entsprechende Partition den Fokus.

    delete volume
    Löscht das ausgewählte Volume. Das Systemvolume, das Startvolume sowie jedes Volume, auf dem sich die aktive Auslagerungsdatei oder das Absturzabbild (Speicherabbild) befindet, können nicht gelöscht werden.

    convert basic
    Konvertiert einen leeren dynamischen Datenträger in eine Basisfestplatte.

    Weitere Überlegungen

    • Der Datenträger darf keine Volumes oder Daten enthalten, bevor Sie ihn wieder zurück in eine Basisfestplatte konvertieren können. Wenn Sie die Daten behalten möchten, sichern oder verschieben Sie sie auf ein anderes Volume, bevor Sie den Datenträger in eine Basisfestplatte konvertieren.
    • Nach dem Zurückkonvertieren eines dynamischen Datenträgers in eine Basisfestplatte können Sie lediglich Partitionen und logische Laufwerke auf dem betreffenden Datenträger erstellen.




  13. #12
    Grünfink
    treuer Stammgast

    AW: Festplattenpartitionen zusammenführen

    Vielen Dank euch, es hat jetzt funktioniert! Ich hatte zwar keinen Befehl "In eine Basisfestplatte konvertieren", aber ich hab eben "Neues einfaches Volume" angeklickt und das scheint die selben Eigenschaften zu haben (siehe Bild).

    Danke alle für die Hilfe
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -unbenannt.png  

Ähnliche Themen

  1. Partitionen zusammenführen
    Von Texas 01 im Forum Windows 8 und Windows RT
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.01.2013, 19:52
  2. System: 2 Partitionen zusammenführen
    Von maiknycer im Forum Windows 7 allgemein
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 19.06.2012, 00:29
  3. Vorschlag: Doppelpost automatisch zusammenführen
    Von Pura Vida im Forum Dr. Windows intern
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.05.2012, 20:00
  4. System: Partitionen zusammenführen
    Von Peach im Forum Windows 7 allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.09.2011, 14:13
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.12.2007, 12:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •