Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Wie wandelt man einen dynamischen Datenträger wieder in einen primären um?

  1. #1
    Laptöffel
    Herzlich willkommen

    Wie wandelt man einen dynamischen Datenträger wieder in einen primären um?

    Hallo,

    ich habe hier zwar einige alte Beiträge dazu gelesen... und auch mein Anliegen dazu geschrieben - aber scheinbar ist es besser ein neues Thema daraus zu machen. Ich habe die Festplatte meines neuen Laptops dummerweise in einen dynamischen Datenträger umgewandelt. Ich weiß auch warum und dass windows 7 nicht mehr als 4 Partitionen zulässt (das war nämlich der Grund - ich wollte eine Partition erstellen). Was mich bei allem was ich gelesen habe weiter verunsichert ist - dass man angeblich alle Volumes löschen soll. Was ist mit den Daten darauf? Eine Sicherung habe ich vorher natürlich auch nicht gemacht. Und jetzt ist sie nach dem was ich gelesen habe auch nicht möglich. Auf einer Partition ist ja auch die Recovery-Datei... Soll/ muss ich das alles löschen und wenn - was dann??? Ich bin kein Computer-Spezi und fände es nett, wenn jemand eine Lösung parat hätte - und mir diese möglichst unkompliziert (für Laien) erklärt. Ich habe mir testdisk runtergeladen und traue mich da aber bisher nicht ran... Danke

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: Wie wandelt man einen dynamischen Datenträger wieder in einen primären um?

    So konvertieren Sie einen dynamischen Datenträger mithilfe der Windows-Benutzeroberfläche zurück in eine Basisfestplatte

    Sichern Sie alle Volumes auf dem Datenträger, den Sie von einem dynamischen Datenträger in eine Basisfestplatte konvertieren möchten.

    Klicken Sie in der Datenträgerverwaltung mit der rechten Maustaste auf jedes Volume des dynamischen Datenträgers, den Sie in eine Basisfestplatte konvertieren möchten, und klicken Sie dann für jedes Volume auf dem Datenträger auf Volume löschen.

    Nachdem alle Volumes auf dem Datenträger gelöscht wurden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Datenträger, und klicken Sie dann auf In eine Basisfestplatte konvertieren.


    https://technet.microsoft.com/de-de/...=ws.10%29.aspx

  4. #3
    Multi_OS
    Fachinform. Sys-Integr. Avatar von Multi_OS

    AW: Wie wandelt man einen dynamischen Datenträger wieder in einen primären um?

    Beim konvertieren der HDDs von primär zu dynamisch geht es ohne Datenverlust.
    Es gibt aber "no way back" wenn mann einen Datenträger wieder zurückkonvertieren will von dynamisch zu primär.

    Daten sichern und dann über Datenträgerverwaltung in primär zurück setzen.
    Danach WIndows neu installieren inkl der Programme die Du brauchst und erstellst dann primäre (max. 4) Partitionen.

  5. #4
    PC-Omama
    treuer Stammgast

    AW: Wie wandelt man einen dynamischen Datenträger wieder in einen primären um?

    Hallo Laptöffel,

    was ist denn aus deinem anderen Problemfall geworden oder ist es immer noch das gleiche Laptop ???

    Das Foto (der Datenträgerverwaltung) in dem anderen (alten) Beitrag war sehr interessant, kannst du das bitte hier noch mal einfügen ???

    Ich habe die Festplatte meines neuen Laptops dummerweise in einen dynamischen Datenträger umgewandelt. Ich weiß auch warum und dass windows 7 nicht mehr als 4 Partitionen zulässt (das war nämlich der Grund - ich wollte eine Partition erstellen).
    Es gibt nur eine Festplatte und darin einen "unpartitionierten Bereich", in dem wäre eine Partition (theoretisch) möglich gewesen, aber nur eine "erweiterte", wenn schon 4 Primär-Partitionen vorhanden sind.

    Was konkret hast du denn jetzt vor ???
    Gibt es schon wichtige Daten da drauf die du noch brauchst oder wäre es kein Problem komplett neu zu installieren ...
    Um welches Laptop handelt es sich denn in diesem Falle, es hat ja mehr Festplatten-Kapazität als das andere ...vielleicht magst du uns da auch etwas mehr zu verraten.

    Was mich bei allem was ich gelesen habe weiter verunsichert ist - dass man angeblich alle Volumes löschen soll. Was ist mit den Daten darauf? Eine Sicherung habe ich vorher natürlich auch nicht gemacht.
    Wenn noch nicht viel (persönliches) drauf war ist das kein besonderes Problem, ansonsten müssen dir bei der Datensicherung (in diesem besonderen Falle) leider andere User weiterhelfen, damit kenne ich mich in diesem Stadium nicht aus.

    Und jetzt ist sie nach dem was ich gelesen habe auch nicht möglich. Auf einer Partition ist ja auch die Recovery-Datei... Soll/ muss ich das alles löschen und wenn - was dann???
    Du schreibst der PC ist noch recht neu, die Recovery-Partition ist auch noch vorhanden (lt. Datenträgerverwaltung) das ist üblicherweise der Auslieferungszustand drauf gespeichert.
    Also ALLES was schon installiert war als du den PC gekauft hast ... manchmal auch so Einiges was man nicht unbedingt braucht ...

    Ich bin kein Computer-Spezi und fände es nett, wenn jemand eine Lösung parat hätte - und mir diese möglichst unkompliziert (für Laien) erklärt. Ich habe mir testdisk runtergeladen und traue mich da aber bisher nicht ran... Danke
    Mit "Testdisk" kenne ich mich nicht aus und es ist (vermutlich) ein Programm um (mechanische) Fehler / Beschädigungen auf der Festplatte zu finden, ob dir das bei deinem Problem mit den "dynamischen" Partitionen dienen kann wage ich zu bezweifeln ... aber ich weiß es wirklich nicht weil ich das Programm nicht kenne.

    Bitte teile uns doch erst mal mit welches konkrete PC-Sytem jetzt betroffen ist und was du als Endlösung erreichen willst ... mit der bloßen Umwandlung der dynamischen Partitionen in Primäre oder erweiterte Partitionen hast du ja noch immer kein laufendes Betriebssystem mit dem du was anfangen kannst ...

    LG von der PC-Oma

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •