Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 94

Thema: Bluescreens von ntoskrnl.exe nach Upgrade auf Win 8.1

  1. #1
    Quintus
    kennt sich schon aus

    Bluescreens von ntoskrnl.exe nach Upgrade auf Win 8.1

    Guten Morge DrWindowsgemeinde,

    nachdem ich mich zwei Wochen (letztlich erfolglos) versucht habe selbst durch die Problematik zu googeln, versuche ich jetzt mal den direkteren Weg und bitte euch um Hilfe.

    Kurz zur Geschichte bisher: Ich habe mir 2014 einen Laptop fürs Studium gekauft, der mit Windows 7 geliefert wurde. Das lief auch super, bis ich dann am 1.1.2020 das Upgrade auf Windows 10 durchgeführt habe. Da lief dann gar nichts(BSOD-Galore, jeden Tag mindestens 5 Stück, großteils unterschiedliche BCC's und Treiber). Habe dann nach ausreichend Googeln herusgefunden, dass der Laptop keine Treiber für Win10 besitzt. Also habe ich über meine Hochschule einen legalen Schlüssel für Win 8.1 organisiert und einen Clean Install davon durchgeführt.

    Status Aktuell:
    Auf meiner SSD ist eine Clean-Installation von Win 8.1, meinen 1TB Hauptspeicher habe ich nicht angerührt seit Win7.
    Seit Win 8.1 bekomme ich jeden Tag mindestens einen BSOD von der ntoskrnl.exe mit variierenden BCC's. Die drei bisherigen Minidumps lade ich hier hoch.

    Ich habe so ziemlich immer den Firefox offen, könnte das eventuell ein Problem sein?

    Bisheriges Vorgehen:
    chkdsk für alle Laufwerke durchgeführt - keine Probleme
    sfc /Scannow - keine Integritätsverletzungen
    mit DriverDoc alle aktuellsten Treiber runtergeladen und installiert - keine Besserung


    Ich bin für jeden Tipp dankbar!
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: Bluescreens von ntoskrnl.exe nach Upgrade auf Win 8.1

    File 011720-25046-01.dmp
    verborgener Text:
    SYMBOL_NAME: dxgmms1!VIDMM_LINEAR_POOL::Allocate+1bf98

    MODULE_NAME: dxgmms1

    IMAGE_NAME: dxgmms1.sys

    IMAGE_VERSION: 6.3.9600.19176

    STACK_COMMAND: .thread ; .cxr ; kb

    BUCKET_ID_FUNC_OFFSET: 1bf98

    FAILURE_BUCKET_ID: 0x139_3_CORRUPT_LIST_ENTRY_dxgmms1!VIDMM_LINEAR_POOL::Allocate
    Hier wird der Treiber dxgmm1 genannt der von der Grafikkarte benutzt wird. Da trat ein Fehler im Grafikkartenspeicher auf.
    Treiber neu installieren.
    Andere, ältere Treiber versuchen.
    Andere Grafikkarte verwenden.

    -----------------------------

    File 011620-24234-01.dmp
    Es wurde versucht, auf eine vollständig ungültige Adresse zuzugreifen.
    IRQL (Interrupt Request Level) ist zu hoch. Das ist normalerweise so
    verursacht durch Treiber, die falsche Adressen verwenden. es entstand ein Seitenfehler.
    verborgener Text:
    STACK_TEXT:
    ffffd000`22b46228 fffff803`42f54769 : 00000000`0000000a 00000000`00000018 00000000`00000002 00000000`00000000 : nt!KeBugCheckEx
    ffffd000`22b46230 fffff803`42f51ca8 : 00000000`00010c48 00000000`000018c0 ffffe000`da836800 fffff803`42ea17b1 : nt!KiBugCheckDispatch+0x69
    ffffd000`22b46370 fffff803`42ee8716 : ffffe000`da835f48 fffffa80`0000f000 00000000`00000001 fffff781`00001000 : nt!KiPageFault+0x428
    ffffd000`22b46500 fffff803`42e6d51c : 00000000`00000004 fffff803`4314bdc0 00000000`00000000 ffffd000`22b46680 : nt!MiIdentifyPfn+0x336
    ffffd000`22b46580 fffff803`431e621b : ffffe000`da835fa8 ffffd000`22b46b80 ffffe000`da835000 ffffd000`22b46b80 : nt!MiIdentifyPfnWrapper+0x3c
    ffffd000`22b465b0 fffff803`431d9246 : ffffc001`7bd39060 00000000`00000001 ffffd000`22b46794 ffffe000`da835000 : nt!PfpPfnPrioRequest+0xbb
    ffffd000`22b46630 fffff803`4329a3f6 : 00000016`7215ab30 fffff803`431d9667 00000000`00000000 00000000`0000004f : nt!PfQuerySuperfetchInformation+0x336
    ffffd000`22b46760 fffff803`4325f711 : 00000016`7215ab30 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt!ExpQuerySystemInformation+0x14f2
    ffffd000`22b46ac0 fffff803`42f543e3 : ffffe000`debe2080 00000016`7215db10 00000017`730a13b0 00000017`730a13f0 : nt!NtQuerySystemInformation+0x49
    ffffd000`22b46b00 00007ffc`3d620aba : 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt!KiSystemServiceCopyEnd+0x13
    00000016`7215aa48 00000000`00000000 : 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 : 0x00007ffc`3d620aba

    Den Arbeitsspeicher mit Memtest 86 testen
    https://www.memtest86.com/download.htm
    Die SMART Werte der Festplatten auslesen.
    CrystalDiskInfo - Smart Festplatten Parameter Überwachung

    --------------------

    File 011520-31796-01.dmp

    Es entstand ein Speicherfehler im FreeVirtualMemory

    Auch hier Festplatte und Arbeitsspeicher überprüfen.

  3. #3
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Bluescreens von ntoskrnl.exe nach Upgrade auf Win 8.1

    Hallo @Quintus! Willkommen im Forum!
    Also ich kann schon mal sagen, dass dieses "DriverDoc" nicht gerade die beste Idee war. Leider prüfen diese Tools nicht, ob der Treiber mit der gegebenen Hardware kompatibel ist und jubeln einem auch schon mal unpassende Treiber unter.
    Treiber holt man immer direkt beim Hardware-Hersteller.

    Die Dumpfiles habe ich mir herunter geladen und ich schaue sie mir gleich an.

    Nachtrag:
    Okay, @SilverServer hat die Auswertungen schon gemacht (weil ich zu langsam war )
    Deshalb von mir nur zwei Ergänzungen:
    Es waren unterschiedliche Stoppfehler.
    Die Ursache war einmal eine korrupte PFN (PageFrameNumber)
    nt!MiIdentifyPfn+0x336:

    Einmal ein korrupter PTE (PageTableEntry = Eintrag in der Seitentabelle)
    Arg1: 0000000000041284, A PTE or the working set list is corrupt

    Und ein mal eine beschädigte nicht näher bezeichnete Liste
    FAILURE_BUCKET_ID: 0x139_3_CORRUPT_LIST_ENTRY_dxgmms1!VIDMM_LINEAR_POOL::Allocate

    Diese fehlerhaften Listeneinträge sind oft ein Zeichen von Drittanbieter-AV-Programmen, bzw deren Inkompatibilität.
    Auf dem System ist sowohl Kaspersky als auch Malwarebytes installiert.
    Kaspersky bitte deinstallieren. Das bereinigungstool von der Kasperky-Homepage verwenden.
    https://support.kaspersky.com/de/common/uninstall/1464

    Sollte Malwarebytes in der Free-Version installiert sein, dann bitte aus dem Autostart entfernen.
    Ist Malwarebytes die Premium-Version, bitte deinstallieren.
    Den Schutz übernimmt dann der Windows Defender. Der ist völlig ausreichend und kann mit kaufprogrammen durchaus mithalten.
    Geändert von Ari45 (17.01.2020 um 12:02 Uhr) Grund: Nachtrag angefügt

  4. #4
    Quintus
    kennt sich schon aus

    AW: Bluescreens von ntoskrnl.exe nach Upgrade auf Win 8.1

    @Silver Server,
    ich danke dir schonmal für diese Infos! Mache mich auch sofort an die Tests ran

    Die SMART Werte der Festplatten auslesen.
    CrystalDiskInfo - Smart Festplatten Parameter Überwachung
    Bluescreens von ntoskrnl.exe nach Upgrade auf Win 8.1-ssd.png
    Bluescreens von ntoskrnl.exe nach Upgrade auf Win 8.1-hgst.png

    Das hat mir CrystalDiskInfo ausgespuckt


    Nachtrag:
    Memtest86 kann ich nicht benutzten, weil meine Hardware x64 basiert ist.
    Geändert von Quintus (17.01.2020 um 12:18 Uhr)

  5. #5
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: Bluescreens von ntoskrnl.exe nach Upgrade auf Win 8.1

    Die SMART Werte sehen gut aus.

    --------------

    System Requirements

    x86 based hardware, 32bit or 64bit
    UEFI platform firmware
    Windows, Linux, or Mac OS
    USB Flash Drive (>= 512MB capacity)

    Der Memtest funktioniert auch auf Deinem Rechner.

  6. #6
    Quintus
    kennt sich schon aus

    AW: Bluescreens von ntoskrnl.exe nach Upgrade auf Win 8.1

    Ich meine nicht die Bitbreite sondern die Prozessorarchitektur:

    Bluescreens von ntoskrnl.exe nach Upgrade auf Win 8.1-systemeigenschaften.png

    Ich kann nämlich nicht von dem USB-Stick aus Booten.

  7. #7
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Bluescreens von ntoskrnl.exe nach Upgrade auf Win 8.1

    @Quintus
    Aber sicher kannst du Memtest86 von Passmark benutzen.
    Die Bezeichnung des Programms stammt noch aus Zeiten, als es nur x86-Systeme gab und wurde beibehalten.
    Übrigens, auch heute übliche Prozessoren sind x86-Prozessoren, obwohl sie 64 Bit (und mehr) können, weil sie der x86-Architektur folgen.

    Nachtrag:
    Dass du nicht von USB-Stick booten kannst, hat nicht mit der Prozessor-Architektur zu tun, sondern mit der BIOS-Einstellung. Du musst im BIOS die Bootreihenfolge so einstellen, dass zuwerst von USB-Stick gebootet wird. Diese Einstellung heist meistens "USB-HDD".
    Vieleich wir dir auch auf dem Anmeldebildschirm mit dem Laptop-Logo angezeigt, mit welcher Taste du das Bootmenü aktivierst (oftmals ist es F12).
    Geändert von Ari45 (17.01.2020 um 12:43 Uhr) Grund: Nachtrag angefügt

  8. #8
    Quintus
    kennt sich schon aus
    @Ari45
    Das ist echt merkwürdig: Ich hab das Image jetzt zum dritten Mal neu auf meinen USB Stick geladen. Neu gestartet und bei den ersten Zwei Versuchen die Bootreihenfolge im (F2) Setup Menü auf den Sick geändert und jetzt gerade bei den (F7) Boot Options den Stick ausgewählt. Ich komme immer wieder auf Windows 8.1 raus.

    Nachtrag:
    Kommando zurück, ich habe jetzt eine andere Version auf der selben seite runter geladen und jetzt läufts. Ergebnisse folgen hoffentlich bald



    @Silver Server
    Soo, nach guten zweieinhalb Stunden ist der Memtest abgeschlossen und konnte keine Fehler finden. Ich werde mich jetzt mal an den GraKaTreiber setzen und versuche irgendwo eine Version zu finden, die funktionieren wird.

    @Ari45
    Würde eine Suche nach Problemlösungen von Kaspersky selbst da etwas bringen? Ich habe vor einer Woche erst eine neue Jahreslizenz gekauft, wäre echt schade drum. Malwarebytes ist als Freeware installiert und als erste Maßnahme aus dem Autostart entfernt.
    Zu den Treibern: Kann ich die installierten Treiber irgendwie prüfen/entfernen?
    Geändert von Wolko (18.01.2020 um 09:41 Uhr)

  9. #9
    Ari45
    gehört zum Inventar Avatar von Ari45

    AW: Bluescreens von ntoskrnl.exe nach Upgrade auf Win 8.1

    Die Treiber nicht "irgendwo" suchen, sondern auf der Homepage des Hardwareherstellers.

  10. #10
    makodako
    Gesperrt

    AW: Bluescreens von ntoskrnl.exe nach Upgrade auf Win 8.1

    Bitte nutze für die Treiberaktualisierung nicht mehr DriverDoc wie in #1 angegeben, sondern mache es wie in #10 angeraten.

  11. #11
    Quintus
    kennt sich schon aus
    Das habe ich schon verstanden. Es geht mir um die treiber, die jetzt installiert sind und eventuell falsch sind. Gibt es da eine möglichkeit die schnell zu prüfen und zu entfernen?



    Update: Neuer Absturz:
    Diesmal Memory Management, aber wieder ntoskrnl.exe
    DMP.zip
    Geändert von Wolko (18.01.2020 um 09:42 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt. Bitte die "Bearbeiten"-Funktion benutzen.

  12. #12
    makodako
    Gesperrt

    AW: Bluescreens von ntoskrnl.exe nach Upgrade auf Win 8.1

    Die richtigen Treiber findest du hier, achte bitte genau auf die Versionsangabe. Bei einigen Treibern wird zwische 8.0 und 8.1 unterschieden, wenn nicht unterschieden wird gilt der für 8.0. Du musst vorher nachsehen was verbaut ist, das findest du im Gerätemanager. Als Beispiel ob die Grafik von Intel oder nvidia ist.

    Hier der Link wo du die Treiber für dein Gerät findest. https://support.one.de/faq/content/1...downloads.html

  13. #13
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Bluescreens von ntoskrnl.exe nach Upgrade auf Win 8.1

    Wenn es dieses Gerät ist, gibt es auch W10 Treiber: https://support.one.de/faq/content/1...downloads.html

    Wieder zu langsam

  14. #14
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: Bluescreens von ntoskrnl.exe nach Upgrade auf Win 8.1

    verborgener Text:
    SYMBOL_NAME: nt! ?? ::FNODOBFM::`string'+2e29e

    MODULE_NAME: nt

    IMAGE_NAME: ntkrnlmp.exe

    IMAGE_VERSION: 6.3.9600.19538

    STACK_COMMAND: .thread ; .cxr ; kb

    BUCKET_ID_FUNC_OFFSET: 2e29e

    FAILURE_BUCKET_ID: 0x1a_5003_nt!_??_::FNODOBFM::_string_

    OS_VERSION: 8.1.9600.19538

    BUILDLAB_STR: winblue_ltsb_escrow

    Sag mal was für ein Windows hast Du?
    Escrow ist ein Windows Testversion die nicht weiter entwickelt wird.
    Manchmal hat Microsoft Builds veröffentlicht, die als "Escrow" bezeichnet werden. Escrow bedeutet, dass die Entwicklung eines Zweigs gestoppt und der Code getestet wird.

    Du solltest formatieren und Dir ein Reguläre Windows Version installieren.

  15. #15
    Quintus
    kennt sich schon aus
    Oh elend, ich glaube ich muss ein BIOS Update durchführen damit Win 8.1 läuft :/



    @Silver Server
    Ich habe die Version von Microsoft Azure runtergeladen. Über meine Hochschule kam ich gratis an einen Key dafür. Eine andere Version habe ich nicht.
    Geändert von Wolko (18.01.2020 um 09:42 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt. Bitte die "Bearbeiten"-Funktion benutzen.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •