Ergebnis 1 bis 10 von 10
Danke Übersicht15Danke
  • 1 Post By skorpion68
  • 4 Post By 1960tommy
  • 3 Post By gial
  • 2 Post By 1960tommy
  • 1 Post By makodako
  • 1 Post By FrauHolle
  • 1 Post By Porky
  • 1 Post By FrauHolle
Thema: Dell Latitude 5501: Installation von Windows 8.1 Pro schlägt fehl Hallo, ich habe seit kurzem einen Dell Latitude 5501 BTX (Intel i5-9400H Prozessor, Intel UHD Graphics 630, 16 GB Arbeitsspeicher, ...
  1. #1
    FrauHolle
    Herzlich willkommen

    Dell Latitude 5501: Installation von Windows 8.1 Pro schlägt fehl

    Hallo,

    ich habe seit kurzem einen Dell Latitude 5501 BTX (Intel i5-9400H Prozessor, Intel UHD Graphics 630, 16 GB Arbeitsspeicher, 512 GB Festplatte). Es war Windows 10 vorinstalliert, das ich durch Windows 8.1 Pro ersetzen möchte. Linux Mint 19.3 Cinnamon konnte ich installieren.

    Die Windows 8.1 Pro Installation bricht leider immer nach dem Reboot mit einem Bluescreen ab (INTERNAL_POWER_ERROR). Ich habe die EFI-Partition und die für Windows reservierte Partition mit einem Live-Linux neu formatiert (nicht gelöscht), ohne Verbesserung. Jetzt weiß ich nicht, was ich mich noch machen kann.

    Ich starte die Windows-Installation von einem USB-Stick im UEFI-Modus.

    Die Partitionen mit Linux in ext4 und die Daten-Partition in NTFS habe ich gelassen, die sollten eigentlich nicht stören.

    Ich wäre dankbar, wenn jemand wüsste, wo der Fehler liegt. Danke schon mal für Hilfe!

  2. #2
    skorpion68
    gehört zum Inventar Avatar von skorpion68

    AW: Dell Latitude 5501: Installation von Windows 8.1 Pro schlägt fehl

    Hallo FrauHolle,
    für dein Notebook gibt DELL keinen Support für Windows 8.1. Der BlueScreen INTERNAL_POWER_ERROR tritt u. a. bei falsch konfigurierten, alten oder defekten Gerätetreibern auf und genau das wird es hier sein. Das du Linux Mint 19.3 Cinnamon installieren konntest beruht auf dem Support von DELL für Ubuntu 18.04 LTS.

    Meine Empfehlung wäre hier, dass du Windows 10 Pro installierst und an deine Bedürfnisse anpasst. Den Support für dein Notebook findest du hier Support für Latitude 5501 | Treiber und Downloads | Dell Deutschland.
    FrauHolle bedankt sich.

  3. #3
    1960tommy
    gehört zum Inventar Avatar von 1960tommy

    AW: Dell Latitude 5501: Installation von Windows 8.1 Pro schlägt fehl

    Sorry, aber den Klassiker kann ich mir jetzt nicht verkneifen ... bitte mit Humor nehmen

    Ich wäre dankbar, wenn jemand wüsste, wo der Fehler liegt.
    Antwort:

    Aktuelle Rechner unterstützen keine älteren Windows-Versionen .. deshalb

    -problem.jpg
    Ponderosa, build10240, makodako und 1 weitere bedanken sich.

  4. #4
    FrauHolle
    Herzlich willkommen
    Hallo Skorpion68,

    danke für die Informationen und Hilfe! Oje, da besitze ich jetzt wohl eine teure Schreibmaschine.

    Meinen letzten Rechner habe ich 2013 gekauft und war mit dem Windows 7 Pro darauf zufrieden. Von Windows 8 und 8.1. habe ich wenig mitbekommen und von Windows 10, dass immer mal ein Update in die Hose geht und dass es datenschutzrechtlich höchst dubios ist.
    Da immer die Rede davon war, dass von den Hardwareanforderungen jeder Rechner, der Windows 8 schafft, auch Windows 10 schafft, habe ich den offenbar unzulässigen Umkehrschluss gezogen, dass man auf jedem Rechner, auf dem man Windows 10 installieren kann, auch Windows 8 installieren kann.
    Da sich das Support-Ende von Windows 7 nähert, hatte ich die doch nicht ganz so geniale Idee, den 7er Rechner erstmal so zu lassen und auf einem neuen Rechner Windows 8.1 zu installieren, um es mir anzusehen und zu überprüfen, ob meine in die Jahre gekommene Peripherie darunter weiter genutzt werden kann.

    Ich habe jetzt erstmal Windows 10 wieder auf meinem neuen Rechner installiert, aber eigentlich ... eigentlich will ich damit weder ins Internet gehen, noch mich Zwangs-Updates beugen, die wieder alles verstellen können, was ich mühevoll eingestellt habe. Außerdem hat es die Installation von Windows 10 trotz UEFI geschafft, das Booten des installierten Linux zu zerschießen, was die Sympathien auch nicht gerade steigert.
    Na mal sehen, was ich weiter tue.
    Aber soweit meinen herzlichen Dank an Dich! Hätte ich hier früher gefragt, hätte ich mir einige Stunden herumprobieren sparen können ...



    Ich bin Dir ernsthaft dankbar für diese Auskunft. Und auch für die andere.
    Geändert von Wolko (01.12.2019 um 09:21 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt. Bitte die "Bearbeiten"-Funktion benutzen.

  5. #5
    gial
    lernt immer noch dazu Avatar von gial

    AW: Dell Latitude 5501: Installation von Windows 8.1 Pro schlägt fehl

    Hallo FrauHolle
    Herzlich willkommen im Forum

    Was du an negativen Dingen über Windows 10 gehört hast, ist größtenteils Schwarzmalerei und dummes Gelaber. Windows 10 ist deutlich besser als Windows 8.1.
    Dass Linux nicht mehr bootet, müsste sich leicht durch Update von Grub reparieren lassen. Sehr einfach geht das von Windows aus mit dem Tool EasyBCD: https://www.heise.de/download/product/easybcd-40451
    Damit kannst du einen Booteintrag für Linux im Windows Bootauswahmenue erstellen.
    makodako, skorpion68 und laudon bedanken sich.

  6. #6
    1960tommy
    gehört zum Inventar Avatar von 1960tommy

    AW: Dell Latitude 5501: Installation von Windows 8.1 Pro schlägt fehl

    Spaß beiseite...

    Warum Windows 10 teilweise so einen schlechten Ruf genießt, ist mir schleierhaft. Auch mit "alter Peripherie" versteht sich Windows 10 zumeist prächtig. Selbst auf einem meiner Laptops aus 2006 läuft Windows 10 sehr gut (im Rahmen der veralteten technischen Möglichkeiten).

    Auch mein Canon Multifunktionsdrucker aus 2010 läuft mit der originalen Software (MP Navigator EX, eigentlich für Windows 7) unter Windows 10 wie er soll. Im Normalfall laufen alle Geräte, die sich mit Windows 7 vertragen haben auch mit Windows 10. Entweder gibt es einen passenden neueren Treiber, oder man verwendet einen alten Treiber im Kompatibilitätsmodus.

    Und gegen die Datensammelwut kann man unter Windows 10 sogar mehr unternehmen, als es unter Windows 8.1 der Fall war. Microsoft geht heute deutlich transparenter damit um, als es noch vor ein paar Jahren der Fall war. Ansonsten ist Linux ja eine prima Alternative.
    gial und makodako bedanken sich.

  7. #7
    makodako
    gehört zum Inventar

    AW: Dell Latitude 5501: Installation von Windows 8.1 Pro schlägt fehl

    Du hast doch sicherlich auch unter Win7 Update installiert, ich hoffe es jedenfalls. Hast du die da auch als "Zwangsupdate" bezeichnet? Ich glaube kaum, warum wird jetzt das Gleiche als Zwang empfunden?

    Einzig und und allein könnte man die Versions Update als "Zwangsupdate" bezeichnen.

    Kein Windows Betriebssystem vor Win 10 war so transparent wie jetzt Win 10.
    gial bedankt sich.

  8. #8
    FrauHolle
    Herzlich willkommen

    AW: Dell Latitude 5501: Installation von Windows 8.1 Pro schlägt fehl

    Erstmal danke für die Begrüßung, @gial!

    Ansonsten ... ich sehe schon, ich bin in einem Benutzer- bis Fan-Forum gelandet.

    Daher also zu den Quellen meiner Aussagen: da ich bisher dachte, es geht mich nichts an, habe ich nicht hoch elektrisiert die Nachrichten über Windows 10 verfolgt. Aber es gab Updates, die zu Bluescreens oder unfreiwilligen Reboot-Schleifen geführt haben. Und der Windows 10-Nutzer freut sich darüber, dass er jetzt doch selbst bestimmen kann, wann sein Rechner dieses Update durchführt; nicht mitten während der Arbeit und nicht bei mobiler Internet-Anbindung. Ich habe bei meiner Installation das Update maximal aufgeschoben, habe mich aber bisher nicht informiert, was passiert, wenn ich es dann nicht durchführe. Kann ich meinen Laptop-Deckel nicht mehr aufklappen, oder rutscht der Laptop von mir weg? Keine Ahnung. - Das meinte ich mit Zwang, dass mir nicht selbst überlassen bleibt, ob ich ein Update möchte oder nicht. Ich habe mich unter Windows 7 den Updates nicht verweigert, und ich bin überhaupt nur wegen des drohenden Support-Endes von Win 7 (keine Sicherheitsupdates mehr) in meiner Lage. Trotzdem wäre es schick, wenn man einfach auf dem Funktionsstand verharren kann, auf dem man möchte, und die Sicherheit über eine aktuelle Firewall regelt.

    Zum Datenschutz: ich fand es schon sehr befremdlich bzw. frech, dass ich bei der Einstellung der Datenweitergabe an Microsoft nur zwischen "vollständig" und "einfach" wählen konnte. Hallo?? Wo ist die Einstellung "gar nichts"?? Wenn Microsoft Beta-Nutzer sucht oder Leute, die ihnen ihre Konfiguration und Nutzungsweise zur Verfügung stellen, soll Microsoft diese bitte bezahlen und nicht Unfreiwillige rekrutieren, die keine Wahl haben. Da nützt es nichts, zu sagen, dass Microsoft transparent ist bzgl. der Datensammelei - das macht es nicht besser. Die c't nach nachgezählt: die "Datenschutzbestimmungen" umfassen 62 eng bedruckte DIN-A4 Seiten. Weiß nicht, ob die hier einer gelesen hat.
    Da passte es, neulich zu lesen:
    https://www.heise.de/newsticker/meld...0-4584678.html
    Keine Ahnung, ob Windows 8.1 auch bzw. mehr Daten gesammelt hat. Ich dachte, dass nein, sonst wäre es ja witzlos, es mit diesem Windows zu versuchen.
    (Ich versuche schon, mein Android-Handy ohne Rooten daran zu hindern, Daten nach Hause zu schicken, und muss feststellen, dass es nicht geht - da ärgere ich mich auch drüber; Windows befindet sich da in bester Gesellschaft.)


    Und nun etwas praktischer: ich habe einen alten Epson Drucker (2002, glaube ich) und einen alten Epson Scanner. Für den Scanner gibt es einen passenden 64 bit Treiber, bzgl. des Druckers habe ich bisher nur festgestellt, dass es nur ältere 32 bit Treiber gibt, ohne Näheres zu versuchen. Dass es immer noch einen Kompatibilitätsmodus gibt, ist erfreulich, dann versuche ich das demnächst mal. Es hat schon unter Windows 7 einiger Klimmzüge bedurft, bis er lief.

    Linux als ernsthafte Arbeitsumgebung habe ich bisher nicht in Betracht gezogen. Dort geht der Drucker bislang auch nicht. Und z. B. Abbyy FineReader dürfte darunter nicht laufen, das ich relativ häufig verwende ... klar kann man sich am Emulator versuchen ... aber ich bin eigentlich eine simpel gestrickte Anwenderin, die es liebt, wenn alles einfach reibungslos funktioniert.
    Ich bin jetzt quasi eine Tausendfüßlerin, der ein Ästlein zwischen die Beine gehalten wird und die nun einen neuen Rhythmus in der Bewegung der Beine finden muss, da der bewährte Rhythmus von außen gestört wird. - Ähm soweit zur Poesie.

    EasyBCD werde ich auch mal ins Rennen schicken wegen des Bootens.

    Vielen Dank also für die Tipps!
    gial bedankt sich.

  9. #9
    Porky
    gehört zum Inventar Avatar von Porky

    AW: Dell Latitude 5501: Installation von Windows 8.1 Pro schlägt fehl

    Versuche mal den Intel NVMe Treiber (Datacenter-x64.zip) schon bei der W8.1 Installation einzubinden: https://downloadcenter.intel.com/download/29171?v=t
    FrauHolle bedankt sich.

  10. #10
    FrauHolle
    Herzlich willkommen

    AW: Dell Latitude 5501: Installation von Windows 8.1 Pro schlägt fehl

    Hallo Porky,

    vielen Dank für Deinen weiterführenden Tipp! Ich habe ihn umgesetzt, leider ohne durchschlagenden Erfolg.

    Ich musste erstmal aufrüsten. Mein Windows 7 Laptop musste seit Kauf 2013 nicht neu aufgesetzt werden, paradiesische Zustände. Daher habe ich die Installation vom USB-Stick für neumodischen Schnickschnack gehalten, aber als ich bemerkte, dass das tausendmal schneller geht als das ewige Gerödele von CD-ROM, war ich einkaufen. Nun besitze ich Boot-Sticks für alle Lebenslagen: Windows 8, Linux, Rettungswindows von c't.
    Ich habe in den Win8-Stick den von Dir empfohlenen Treiber implantiert. Immerhin hat es zu einer neuen Fehlermeldung geführt und zum Reboot vom Stick, leider wollte dieser die Windows 8 Installation aber nicht fortsetzen, sondern wieder von vorne anfangen.
    Es scheint tatsächlich ein Schreibfehler auf die Festplatte vorzuliegen, da die Fehlermeldung blieb, als ich mein Backup von vor dem Windows 8 Installationsversuch zurückgespielt habe, und sich auch kein Windows Bootmanager irgendwohin geschrieben hat. - Bei einem weiteren Versuch kam allerdings wieder der Bluescreen.
    Die Fehlermeldung heißt "Checking Media Presence ....", kam zum Ergebnis "No Media Present" und bootete erneut vom Windows 8-Stick, als wäre nichts gewesen, bzw. jetzt wird Windows 10 gebootet, das wieder drauf ist (und nach wie vor nicht ins Internet darf). Die Fehlermeldung hängt wohl damit zusammen, dass der Rechner von "Onboard NIC (IPV4)" booten will, das nun mangels "Windows Boot Manager" und "grub" oben in der Boot-Kette gelandet ist.
    - Wenn ich das recht gegoogelt habe, sind die beiden Optionen zum Booten von "Onboard NIC" (gibt es als IPV4 und IPV6) Optionen zum Booten vom Netzwerk, die ich im UEFI ausschalten könnte, womit ich nichts gewonnen und nichts verloren hätte.

    Ich werde mich also wohl an Dell wenden und mich erkundigen, für welche Hardware ich Treiber brauche, um Windows 8 installieren zu können. Der NVMe-Treiber alleine ist es leider nicht, oder er ist zu unspezifisch. Ich mache mich auch darauf gefasst, zu hören, dass mein Vorhaben nicht klappen wird.

    In der aktuellen c't ist das Support-Ende von Windows 7 wieder Thema, mit weiteren Tipps für die Datenschutz-Einstellungen.
    Porky bedankt sich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163