Ergebnis 1 bis 15 von 15
Danke Übersicht29Danke
  • 15 Post By Ponderosa
  • 11 Post By Ponderosa
  • 1 Post By Shanti
  • 1 Post By Henry E.
Thema: Windows Iso von bestehender Installation erstellen Bestehende Windows Installation sichern, und per Neu Installation auf eine leere Festplatte installieren. Wer sein Windows (7/8.1/10) neu installiert hat, ...
  1. #1
    Ponderosa
    Gast

    Windows Iso von bestehender Installation erstellen

    Bestehende Windows Installation sichern, und per Neu Installation auf eine leere Festplatte installieren.

    Wer sein Windows (7/8.1/10) neu installiert hat, kann es in einer install.wim speichern.
    Daraus kann man auch eine Windows.iso erstellen.
    Nach einem Crash von Windows, kann man per Installations-DVD/USB, das bereits fertig installierte (und aktivierte) Windows, neu auf eine leere Festplatte (SSD/HD) zurück installieren.

    Man braucht
    Dism++ von www.chuyu.me
    Rufus von https://www.drwindows.de/windows-too...erstellen.html
    ImgBurn von https://www.drwindows.de/brennsoftwa...n-brennen.html

    Vorbemerkung : Das ganze kann auch auf einem USB-stick gemacht werden, der ist dann bereit Windows zu installieren.
    Achtung : Es beinhaltet auch die Aktivierung von Windows. Daher ist die Anleitung nur für den eigenen PC zu gebrauchen.

    Anleitung
    1) Eine Windows.iso in einen Ordner oder auf einen USB-stick entpacken, und dort die install.wim (install.esd) löschen.
    Windows Iso von bestehender Installation erstellen-1-win10_entpackt_wim_loeschen.png

    2) Das Dism++ Tool mit Administratorrechten starten.
    Windows Iso von bestehender Installation erstellen-2-image-speichern-.jpg

    3) Den Werkzeugkoffer öffnen, dann Systemsicherung durchführen.
    Beispiel Ordner: Windows_10_Installation > Die Sicherung als install.wim benennen.
    Windows Iso von bestehender Installation erstellen-3-win-10-installation-install.jpg

    4) Die neu erstellte install.wim in den Ordner Win10_1607_German_x64 hinüber kopieren
    Windows Iso von bestehender Installation erstellen-4-neue-install.wim-rueber-kopieren.png

    5) Die install.wim ist im Ordner sources. Kopiert man dies auf einen USB-stick, könnte man gleich neu installieren.
    Gleichzeitig einen neuen Ordner Windows_Installation_iso anlegen
    Windows Iso von bestehender Installation erstellen-5-neu-install.wim-ordner-sources.png

    6) Aus dem in Punkt 5) angelegten Ordner mit der install.wim, kann man mit ImgBurn eine Windows.iso erstellen. Diese beinhaltet dann alle Updates / Treiber / Programme, die man installiert hat.
    Windows Iso von bestehender Installation erstellen-6-imgburn-create-image-from-files.png

    7) Mit 1) und 2) den Windows Ordner wählen. Mit 3) den Windows_10_Installation_iso Ordner wählen. Mit 4) das Erzeugen der Window.iso starten
    Windows Iso von bestehender Installation erstellen-7-ordner-win10_1607_german_x64-waehlen.jpg

    8) Die Windows_Installation_iso ist erstellt.
    Windows Iso von bestehender Installation erstellen-8-windows-iso-erstellt.png

    9) Die WindowsInstallation.iso kann nun mit Rufus auf einen USB-Stick installiert werden, um Windows mit allen Einstellungen und Programmen neu zu installieren.
    Windows Iso von bestehender Installation erstellen-9-rufus-windows-installation.png
    Geändert von Franz (22.05.2017 um 10:43 Uhr) Grund: chuyu-Lnk aktualisiert

  2. #2
    Ponderosa
    Gast

    AW: Windows Iso von bestehender Installation erstellen

    Mit dem Iso Maker in Dism++ sogar noch einfacher.

    5) Die install.wim ist im Ordner sources. Kopiert man dies auf einen USB-stick, könnte man gleich neu installieren.
    Gleichzeitig einen neuen Ordner Windows_Installation_iso anlegen
    Windows Iso von bestehender Installation erstellen-5-neu-install.wim-ordner-sources.png
    6) Aus dem in Punkt 5) angelegten Ordner mit der install.wim, kann man mit Dism++ sogar noch einfacher, eine Windows.iso erstellen.
    Windows Iso von bestehender Installation erstellen-6-dism-iso-maker.jpg
    7)
    7.1) Den Iso Maker in Dism++ starten.
    7.2) Den Windows Ordner, mit der neu erstellten .wim Datei wählen.
    7.3) Einen neune Ordner für die zu erstellende Windows.iso anlegen.
    7.4) Der Windows.iso noch einen Namen geben.
    7.5) Die Erstellung starten
    Geändert von Ponderosa (28.03.2017 um 17:06 Uhr)
    gial, Freizeit, Manta1102 und 8 weitere bedanken sich.

  3. #3
    Shanti
    kennt sich schon aus

    AW: Windows Iso von bestehender Installation erstellen

    Hallo Ponderosa,
    Du hast da sicherlich eine gute Anleitung geschrieben und wahrscheinlich liegt es an mir, dass ich diese ab einem bestimmten Punkt nicht mehr verstehe. Ich habe irgendwo ein Verständnisproblem und dann hakt es.
    Habe mehrfacht versucht, das Ganze nachzubilden, auf verschiedenen Wegen. Bei allen Versuchen jeweils auch die ei.cfg aus dem Ordner "Sources" gelöscht. Dies machte bei früheren Installation Sinn, der auf der Hand liegt; war es in diesem Fall ein Fehler?

    1. Versuch:
    Englisches Iso 64bit-Version ( ein deutsches Iso liegt mir nicht vor ) entpackt und nach dem Abarbeiten aller Schritt mit Rufus auf USB-Stick installiert. Von USB-Stick gebootet mit dem Ziel, diese meine Sicherung in die Partition einer FP zu installieren, die vorher ein anderes Windows beinhaltete. Ab einem bestimmten Punkt der Installation brach diese mit einer Errormeldung ab, die ich jetzt leider nicht mehr weiß.

    2. Versuch:
    Den Inhalt meiner gekauften Original Win7-Install-DVD auf FP kopiert, Ordnername "alte Win7". In diesem Ordner dann unter "sources" die ei.cgf und install.wim gelöscht. Dann DISM gestartet und die Systemsicherung gemacht, hierbei die zu erstellende Datei "install.wim" genannt und diese in einem neuen Ordner namens Win7-Installation durch das Programm Systemsicherung abspeichern lassen. In diesem Ordner 'Win7-Installation' befindet sich nun die neu erstellte install.wim mit einer Größe von ca 14 GB.
    Diese neu erstellte install.wim habe ich dann in den Ordner 'alte Win7' unter 'Sources' rüberkopiert. Ich hoffe, bis dahin war das richtig so..??!
    Ab Punkt 5 verstehe ich dann Deine Anleitung nicht mehr wirklich.
    Du schreibst
    5) Die install.wim ist im Ordner sources. Kopiert man dies auf einen USB-stick, könnte man gleich neu installieren.
    Gleichzeitig einen neuen Ordner Windows_Installation_iso anlegen

    Die install.wim ist im Ordner 'sources', in meinem Fall 'Alte Win7'. Okay. Kopiert man dies was meinst Du denn mit dies? Nur die install.wim oder nur den Ordner 'sources' oder die ganzen Dateien auf den Stick?
    Gleichzeitig einen neuen Ordner Windows_Installation_iso anlegen Was heißt nun gleichzeitig? Nun, habe einen Ordner mit Namen 'Windows7_Installation_iso' angelegt. Nun habe ich drei Ordner: a) Alte Win7 B) Windows7 Installation und C) Windows7_Installation_iso.
    Du schreibst dann weiter:
    6) Aus dem in Punkt 5) angelegten Ordner mit der install.wim, kann man mit Dism++ sogar noch einfacher, eine Windows.iso erstellen. Aber im unter Punkt 5 angelegten Ordner 'Windows7_Installation_iso' ist doch gar keine Install.wim enthalten oder muss die hinüber kopiert werden?
    Du schreibst:
    7.2) Den Windows Ordner, mit der neu erstellten .wim Datei wählen. Welcher Ordner ist jetzt gemeint?
    Du schreibst:
    7.3) Einen neune Ordner für die zu erstellende Windows.iso anlegen. Habe ich.
    7.4) Der Windows.iso noch einen Namen geben.
    Heißt 'Neue Win Iso'
    Und dann unter Iso Maker? Welchen Verzeichnispfad muss ich denn nun eingeben und welches ist der Pfad zur Isodatei? Da ja noch gar keine erstellt wurde, kann es sich ja nur um die Isodatei handeln, die zu Beginn auch vorhanden war. Letzteres in meinem Fall ist dann die Englische Version und wie im Vorgehen unter Versuch 2 beschrieben, hatte ich die Dateien meiner deutschen Win7-Install-CD ja rüber kopiert und dann bearbeitet.
    Heißt das also: Deutsche Version von Winwasmanwill im Isoformat muss vorliegen, muss zunächst auf FP kopiert werden, dann ausgepackt werden, dann die von Dir beschriebenen Schritte ausführen und dannn????? Dann gibt man unter Iso Maker welchen Pfad zur Iso-Datei an?
    Sorry fürs viele Schreiben und die vielen Fragen. Wäre nett, wenn Du mir zurück schreiben würdest mit ein paar Anregungen angesichts meiner Konfusionen.
    Und by the way: Worin besteht der Unteschied zum Erstellen der eigenen Sicherung zwischen der Idee einem eigenen Master-Win und einem normalen Backup der Systempartition?
    Danke und einen schönen Tag.
    Shanti
    Ponderosa bedankt sich.

  4. #4
    Ponderosa
    Gast

    AW: Windows Iso von bestehender Installation erstellen

    Danke. Werde deinen Beitrag lesen, bearbeiten und dann dir Tips geben.

    Englisches Iso 64bit-Version ( ein deutsches Iso liegt mir nicht vor ) entpackt
    Welche Deutsch Windows ???.iso brauchst du denn ?
    Die kannst du dir mit dem Microsoft Windows und Office ISO Download Tool downloaden.
    Auch in der ersten Zeile meiner Signatur zu finden.

  5. #5
    Shanti
    kennt sich schon aus

    AW: Windows Iso von bestehender Installation erstellen

    Danke für Deine schnelle Antwort. Normalerweise habe ich Win7 Ultimate 64 genutzt.
    Über den Iso-Downloader bekomme ich Win7 Professional und Home angeboten; Professional Produktsprachen nur Französich und Koreanisch. Bei der Homeversion wird Deutsch angeboten. Würde die Home nehmen und schauen, ob (ei.cfg) auch andere Versionen installierbar sind. Ansonsten würde ich die Home nicht nehmen. Probieren?

  6. #6
    Ponderosa
    Gast

    AW: Windows Iso von bestehender Installation erstellen

    Ja, mit ei.cfg in der Home Version, lassen sich die anderen frei schalten.

  7. #7
    Shanti
    kennt sich schon aus

    AW: Windows Iso von bestehender Installation erstellen

    Dachte ich mir. Die Home habe ich nun auch schon.
    Also war es nicht falsch, auch bzgl. Deiner Anleitung die ei.cfg zu löschen?

  8. #8
    Ponderosa
    Gast

    AW: Windows Iso von bestehender Installation erstellen

    War nicht falsch. Enteder löschen, oder mit einem Textprogramm, in der 2ten Zeile das Home Premium löschen, und speichern.

    Erster Teil der Bearbeitung bis
    Du schreibst dann weiter:
    6) Aus dem in Punkt 5) angelegten Ordner
    nicht dass ich Anworten gebe, für Sachen die schon erledigt sind.
    2. Versuch:
    Den Inhalt meiner gekauften Original Win7-Install-DVD auf FP kopiert, Ordnername "alte Win7". In diesem Ordner dann unter "sources" die ei.cgf und install.wim gelöscht. Dann DISM gestartet und die Systemsicherung gemacht, hierbei die zu erstellende Datei "install.wim" genannt und diese in einem neuen Ordner namens Win7-Installation durch das Programm Systemsicherung abspeichern lassen. In diesem Ordner 'Win7-Installation' befindet sich nun die neu erstellte install.wim mit einer Größe von ca 14 GB.
    Diese neu erstellte install.wim habe ich dann in den Ordner 'alte Win7' unter 'Sources' rüberkopiert. Ich hoffe, bis dahin war das richtig so..??!
    Ja, Richtig bis dahin


    5) Die install.wim ist im Ordner sources. Kopiert man dies auf einen USB-stick, könnte man gleich neu installieren.
    Gleichzeitig einen neuen Ordner Windows_Installation_iso anlegen
    Will sagen, man kann entweder die install.wim auf den USB-stick kopieren. Oder für eine spätere Installation, eine Windows.iso anlegen.
    Etwas schlecht erklärt, hast Recht.


    Die install.wim ist im Ordner 'sources', in meinem Fall 'Alte Win7'. Okay. Kopiert man dies was meinst Du denn mit dies? Nur die install.wim oder nur den Ordner 'sources' oder die ganzen Dateien auf den Stick?
    Mit dies, meine ich die neu erstelle install.wim mit Win7 und allen Programmen, die du installiert hast. Nicht den Ordner Sources.


    Gleichzeitig einen neuen Ordner Windows_Installation_iso anlegen Was heißt nun gleichzeitig? Nun, habe einen Ordner mit Namen 'Windows7_Installation_iso' angelegt. Nun habe ich drei Ordner: a) Alte Win7 B) Windows7 Installation und C) Windows7_Installation_iso.
    a) Alte Win 7 ist deine Win 7 DVD mit der originalen install.wim
    b) Windows 7 Installation ist ein Ordner den Dism++ braucht, um die Installation zu bearbeiten. Den kannst du nachher löschen.
    c) Windows7_Installation.iso , sollte , wenn du alles Richtig gemacht hast, die neue neue install.wim sein. Du kannst ja mal die Unterschiede der a) Alte Win 7 , und der c) Windows7_Installation.iso anschauen, auch das Datum anschauen.

    Windows-SKU: Was bedeutet das? Einfach erklärt ei.cfg

    Und dann unter Iso Maker? Welchen Verzeichnispfad muss ich denn nun eingeben und welches ist der Pfad zur Isodatei?
    So zu sagen. Den Ordner, der deine a) Alte Win7 ohne install.wim. und die neu erstellte install.wim enthält



    6) Aus dem in Punkt 5) angelegten Ordner mit der install.wim, kann man mit Dism++ sogar noch einfacher, eine Windows.iso erstellen. Aber im unter Punkt 5 angelegten Ordner 'Windows7_Installation_iso' ist doch gar keine Install.wim enthalten oder muss die hinüber kopiert werden?
    Da hst du wahrscheinlich schon die neue install.wim drin ?

    Ich warte jetzt mal lieber.
    Geändert von Ponderosa (14.07.2017 um 17:49 Uhr)

  9. #9
    Shanti
    kennt sich schon aus

    AW: Windows Iso von bestehender Installation erstellen

    Ich bedanke mich sehr. Ich hoffe, ich darf aber nochmal nachfragen.

    a) Alte Win 7 ist deine Win 7 DVD mit der originalen install.wim
    Zu a) die originale install.wim habe ich doch in dem Ordner Win 7 DVD gelöscht und die neu erstellte dort hineinkopiert...?? Insofern gibt es in dem entpackten Verzeichnis "Sources" keine Original install.wim mehr...

    b) Windows 7 Installation ist ein Ordner den Dism++ braucht, um die Installation zu bearbeiten. Den kannst du nachher löschen.
    zu b) in diesen Ordner wird die durch DISM/Systemsicherung erstellte Datei geschrieben, die ich dann in diesem Ordner auch unter install.wim abspeichern ließ.

    c) Windows7_Installation.iso , sollte , wenn du alles Richtig gemacht hast, die neue neue install.wim sein. Du kannst ja mal die Unterschiede der a) Alte Win 7 , und der c) Windows7_Installation.iso anschauen, auch das Datum anschauen.

    zu c: Die alte install.wim aus dem Original-Install-Verzeichnis von Win7 hat knapp 3 GB und die neue ca 14 GB und selbstverständlich ist der Zeitstempel ein anderer. Das ist mir klar.

  10. #10
    Ponderosa
    Gast

    AW: Windows Iso von bestehender Installation erstellen

    Ok.
    Du hast in a) die knapp 36GB große install. wim gelöscht = Gut
    in b) hast du die knapp 14GB neue install.wim abgespeichert = Gut
    Dann brauchst du nur die neue install.wim (14GB) in den Ordner \sources von a) zu kopieren.
    Daraus kannst du dann eine Windows7.iso erstellen.

    Wenn du möchtest, kann ich auch mal per Teamviewer reinschauen. Kann aber etwas dauern, da ich noch was anderes am bearbeiten bin.

  11. #11
    Shanti
    kennt sich schon aus

    AW: Windows Iso von bestehender Installation erstellen

    Ich hatte eben versucht, die neu erstellt wim auf meinen USB Stick zu kopieren, soll heißen, ohne vorher den Stick bootfähig gemacht zu haben. Da meckerte mein WIN wegen Schreibschutz rum, ging also nicht. Ich weiß, wie man Sticks bootfähig macht mit Rufus, Yumi etc. Die benötigen aber alle ein Iso, soviel ich weiß. ????

    Und wie meinst Du das?:
    c) Windows7_Installation.iso , sollte , wenn du alles Richtig gemacht hast, die neue neue install.wim sein
    Du schreibst in der Anleitung unter Punkt 5, man soll einen neuen Ordner Windows7_Installation_iso anlegen. Habe ich gemacht, nur ist dieser ja erstmal leer.

    Du kannst ja mal die Unterschiede der a) Alte Win 7 , und der c) Windows7_Installation.iso anschauen, auch das Datum anschauen.
    Kann auch sein, dass ich hier an meine Grenzen komme, aber Windows7_Installation.iso / Punkt.iso ist ja eine Datei und
    Windows7_Installation_iso / Unterstrich _iso der von mir erstellte Ordner. Oder muss ich mit dem Editor eine .Iso erstellen mit dem Namen 'Windows7_Installation.iso' ? Und das wäre das dann der Verzeichnispfad, den ich in IsoMaker angeben muss?

    Entschuldige noch mal mein mangelndes Verständnis.

  12. #12
    Ponderosa
    Gast

    AW: Windows Iso von bestehender Installation erstellen

    Ich hatte eben versucht, die neu erstellt wim auf meinen USB Stick zu kopieren, soll heißen, ohne vorher den Stick bootfähig gemacht zu haben. Da meckerte mein WIN wegen Schreibschutz rum, ging also nicht. Ich weiß, wie man Sticks bootfähig macht mit Rufus, Yumi etc. Die benötigen aber alle ein Iso, soviel ich weiß. ????
    Hast du ihn als NTFS formatiert ? Ich weis dass es mit Fat32 format nicht geht. Und eine 14 GB große .wim hatte ich auch noch nie, höchstens 6,5 GB hatte ich bis jetzt.
    Möchtest du nicht dass ich mal per Teamviewer reinschaue, komme mit dem Rest deiner Frage nicht so recht klar.

  13. #13
    Shanti
    kennt sich schon aus

    AW: Windows Iso von bestehender Installation erstellen


    Also erstmal ein ganz ganz großes Danke schön für Deine Bemühungen und Deine Hilfe.
    Hat jetzt alles soweit geklappt und ich konnte die neu erstellte Win7 auch installieren. Kleiner Wermutstropfen besteht darin, dass ich - nachdem ich das selbst erstellte Win7 in eine Partition installiert hatte, in der vorher ein anderes Windows war - dass auf der selben FP sich befindende Ubuntu nun nicht mehr - wie vorher - über das Startmenü des Bios und dann über Grub aufrufen kann, sondern nun von meiner SuperGrub-CD starten muss und dann darüber Ubuntu auswählen kann. Hier würde es wahrscheinlich helfen, Grub unter dem laufenden Ubuntu neu zu schreiben. Und wenn nicht, kann ich damit leben.
    Ich hatte das ISO dann unter ImgBurn erstellt und dann mit Rufus die USB-Stick-Installation laufen lassen. Das ging dann problemlos.
    Danke auch noch für den Hinweis bzgl. der notwendigen NTFS-Formatierung des USB-Sticks in dem Fall. Nach der NTFS-Formatierung konnte ich problemlos auf den Stick kopieren. Wegen der 14 GB-Größe hatte ich mich auch etwas gewundert und ich hätte vorher etwas "aufräumen" sollen. Habe ich nun getan und lt. TreeSize entfallen von den angezeigten 31,9 GB auf Sys-Part. C: 2,3 GB auf Programm Files, 2,6 auf Programm Files (X86) sowie 24,5 auf den Windowsordner. (Rest vernachlässigbar). Im Windowsordner selbst macht der 'WINSXS"-Ordner mit 12,9 GB den größten Batzen aus, gefolgt von 2,9 GB "System32", 2,0 GB Sortwaredistribution, 1,1 GB SysWOW64; den Rest im Windowsordner bewegt sich in MB/KB-Bereich.
    Angesichts meiner Plattengröße von 120 GB der Sys-Part. bin ich schon deswegen gezwungen, das Anwachsen der Größe im Auge zu behalten, was mal mehr und mal weniger gelingt..Keine Pagefyle, keine Hyberfil auf C. Zur Zeit 8 GB RAM; dass Doppelte würde in Zukunft die Pagefyle.sys dann völlig überflüssig machen; was soll das Hin- und Hergejuckel zwischen Auslagerungsdatei und RAM; kostet es denn nicht nur unnötige Leistungskapazitäten?? Mein Computerschutz ist ausgeschaltet, Systemwiederherstellungspunkte werden nicht erstellt. Da mir unter Win7 die nötigen Rechte fehlen, lösche ich unter Knoppix (bei Anwachsen zu einer bestimmten Größe) die System Volume Information. Ich würde gerne mit Skripten arbeiten, die bestimmte Routinen zu einem bestimmten Zeitpunkt übernehmen. Dies auch aus dem Grund, als dass es für einen selbst eigentlich deutlicher wird, was man eigentlich tut. Ansonsten installiert man immer wieder Programme, von denen man hofft, dass diese einem Arbeit abnehmen...
    Meine Windowsfirewall ist ausgeschaltet, da diese den ausgehenden Datenverkehr für den Benutzer nicht nachvollziehbar erlaubt. Statt dessen eine andere Softwarefirewall installiert. Weiterhin nutze ich Programme der Sysinternalsyuite, ein Virenprogramm und manchmal Malwarebytes. Ich schalte die meiner Meinung nach nicht notwendigen Dienste ab, damit diese nicht Prozesse generieren, welche Ressourcen verbrauchen, Traffic verursachen, den ich dann mit meiner Firewall wieder unterbinden muss. Meinen Firefox verusche ich mit Hilfe von Extensions wie Better Privacy, Canvas Blocker etc. und manchen Empfehlungen anderer bzgl. Einstellungen in der about:config so zu "konfigurieren", dass ich zumindest das Gefühl habe, etwas more safe zu sein. Aber ich glaube, dies ist eine Illusion.
    Bei meiner kürzlichen Anmeldung hier hatte ich festgestellt, dass ich von meinem Rechner nicht über das Captcha ( ich bin kein Robot ) hinaus kam. Unabhängig vom eingesetzten OS ( Win7, Ubuntu, diverse Live-OS ) und unabhänig von benutzten Browsers ( Firefox, Chrome, I-Explorer, Palemoon, Opera ) bekam ich immer wieder die Meldung, dass von meinem Netzwerk ungewöhnlicher Traffic gesendet werde. Neue IP geholt, das selbe. Meine FB auf Werkseinstellungen zurückgesetzt, das selbe.
    Von einem anderen Rechner ( Win7 )in meinem Haushalt ( beide über Lankabel direkt mit Router verbunden, ging es unter Nutzung von Chrome dann ohne Probleme. Das Problem besteht bis heute und ich verstehe es nicht.
    Okay, nun reichts. Vielen, vielen Dank nochmal für die Hilfe. Über Anregungen und Kritik würde ich mich natürlich freuen und wünsche Dir eine schönes und erholsames Wochenende.

    Shanti

  14. #14
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Windows Iso von bestehender Installation erstellen

    @Shanti.

    Ein paar Absätze hätten dem Beitrag gut zu Gesicht gestanden, lese Ihn bitte mal selbst jetzt ,

    einfach nur Kopfschmerzfördernd
    HerrAbisZ bedankt sich.

  15. #15
    Shanti
    kennt sich schon aus

    AW: Windows Iso von bestehender Installation erstellen

    Der Punkt geht klar an Dich.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163